PH Wert Senken

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

PH Wert Senken

Beitragvon Seppi » 06.05.2021 21:33

Hallo zusammen,
Ich möchte hier wieder einmal ein viel beschriebenes Thema aufgreifen um Erfahrungswerte abzugreifen...
Grundsätzlich habe ich meine Wasserwerte im Griff, nur der PH will nicht recht wie ich. Er schwankt natürlicher Weise über 24 Stunden von maximal 7,3 bis minimal 6,8. Grundsätzlich für meine Scheiben wohl nicht lebensbedrohlich, ich möchte aber den maximalen Wert eher bei 6,8 oder tiefer. Mein Wasser mache ich mit Umkehrosmose und Salze es auf meine gewünschten Werte auf. Habe nun die Idee einen Damenstrumpf mit Torf in mein Wasserfass zu geben um den pH tiefer hinzubekommen. Habe ich so Aussicht auf Erfolg?


Liebe Grüße seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Share On

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Andre1042 » 07.05.2021 06:57

Hallo Seppi !

In deinem früheren Beitrag wurde da schon einiges besprochen und dir geraten die KH zu senken. Brauchst nur halt weniger aufsalzen.

Mit freundlichen Gruß
Andre
Andre1042
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 420
Alter: 78
Registriert: 10.02.2008 10:56
Wohnort: 6380 St.Johann in Tirol

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Seppi » 07.05.2021 08:46

Hallo Andre,
Mein KH liegt bei 3, ist Wohl immer noch zu hoch um den PH leicht Sauer zu halten... Danke für den Hinweis! Werde dann beim nächsten Wasserwechsel die Salzmenge anpassen um den KH in einigen schritten noch auf 2 senken und schauen wie sich das mit meinem PH Wert wird. Falls dieser nicht verändert wird; kann ich dann davon ausgehen dass ich wohl Komponenten im Becken habe welche den KH und den PH beeinflussen?

Liebe Grüsse

Seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Hobby » 07.05.2021 10:58

Hallo Seppi,

ch möchte hier wieder einmal ein viel beschriebenes Thema aufgreifen um Erfahrungswerte abzugreifen.


Hier sei, um dein Wissen umfassend hinsichtlich der Wasserchemie in der Aquaristik zu erweitern, auf folgende, für einen Aquarianer wichtige Publikation, verwiesen:

https://www.amazon.de/Handbuch-Aquarien ... gen+Krause

Kaufe dir dieses Fachbuch und es wird dir möglich sein fachgerecht hinsichtlich der Wasserchemie zu handeln.
Wenn es dir jedoch zu umfänglich ist, dann lese nachfolgenden Link um ein Verständnis über die Zusammenhänge zu erhalten.

https://www.drta-archiv.de/co2-aquarium/
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 285
Alter: 74
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Alberto » 07.05.2021 11:21

Hallo Seppi,

versuche mit deiner Umkehrosmose-Anlage den Leitwert auf 200 µs zu drücken, das entspricht etwa unter 1KH,
Habe seither immer einen stabilen PH Wert 6,00-6,5

Gruß Albert
Alberto
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 46
Alter: 75
Registriert: 30.12.2013 17:43
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Ioan C. » 07.05.2021 13:35

Moin, in diesem KH Bereich ändert der Stoffwechsel den PH unerwartet schnell und gravierend, Vorsicht, oft messen und Sonde eichen.
Nitrat nicht übermäßig ansteigen lassen.
Bei PH<3 drohen schwere Augenschäden!
Luftheber/Luftstein hebt CO2 aus dem Wasser, wenn gestoppt, wird das Wasser sauer.
Bei Wasserwechsel auf gleiche PH u. KH achten.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1081
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Seppi » 08.05.2021 11:28

Hallo zusammen,
@ Jürgen, das Buch habe ich bereits und schon einiges gelesen,, nur mit dem kapieren hat's noch etwas gehapert. Der Link ist super, genau richtig für mich! Habe auch den Grundtenor verstanden; mache erst was wenn das Fundament des Grundlagen Wissens der Reaktionen der verschiedenen Messwerte in Reaktion zueinander bei Veränderungen Agieren. Das Wissen darüber ist momentan gefühlt so kompliziert wie der Grundtenor.... Aber Wohl erlernbar.
@ Albert & Ioan; werde mich hüten den KH auf unter 2 zu drücken, davor habe ich noch etwas muffensausen da ich noch Anfänger bin. Werde ihn Mal in einigen Schritten auf 2 senken und den Ph weiter beobachten. Wenn ich nun Zuchtabsichten hätte müsste ich die Werte so einstellen, aber alles zu seiner Zeit.
Momentan bin ich ja immernoch an der Grundlagen Forschung um meine Scheiben gesund und munter zu halten, bis anhin Dank Tipps von euch erfolgreich,

Dank und Gruß

Seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Hobby » 08.05.2021 17:05

Hallo Seppi,

schön zu lesen, dass du auf den richtigen Weg bist.
Nun noch einige Hinweis:
1.Einstellung der Karbonathärte

Beim WW berechne den Anteil von Osmosewasser und Leitungswasser um auf eine kH von 3 im Becken zu kommen.
Führe diesen Prozess langsam durch.

http://www.deters-ing.de/Berechnungen/Berechnungen.htm

Dein Aquarienwasser sollte sich jetzt langsam hinsichtlich des pH-Wert verändern.

2.Aufsalzen

Unterlasse das Aufsalzen deines Aqarienwasser, denn durch das Leitungswasser erhälst du die notwendigen Mineralien.
Du kannst mit WH67 deinem Wasser Huminsäure zuführen, welche für die Fische sehr zuträglich ist.

Wenn ausreichend Wasserpflanzen im Becken sind ist eine CO2-Zufuhr möglich.
Das CO2 senkt(einfach ausgedrückt) den pH-Wert langsam, wie du bereits gelesen hast.

Kontrolliere alle festen Dekorationsgegenstände auf Kalkhaltigkeit (Essigessenz), sollte ein aufscheumen erfolgen sofort entfernen.

Viel Erfolg.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 285
Alter: 74
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Ioan C. » 08.05.2021 19:39

Hallo Seppi, brauchst dir wirklich keine Sorgen machen, was man wissen muss ist wenig und einfach zu erklären.
Vorausgesetzt man hat Chlorfreies, möglichst Nitratfreies und mittelhartes Wasser ist der Rest der Wasserbeschaffung ein Kinderspiel.
Ein einfacher Leitwertmesser und ein PH Messgerät reichen völlig aus. Die gibt es Spott billig in der Bucht, ich arbeite selbst mit solchen einwandfrei seit einigen Jahren. Natürlich gibt es über die Pflege viel zu lernen, jeder hat seine eigene Methoden, alle funktionieren mal mehr, mal weniger gut, aber das Wasser zu behandeln ist mit der Osmose sehr einfach, in 5 min. erklärt, da sind die Abweichungen minimal, mit entsprechend wenig unterschiedlichen Ergebnissen.
Der Rest der Theorie ist gültig wenn man WF pflegt/züchtet oder besonders zahlreiche Nachkommen von den Diskus erhalten möchte, eben höchste Ziele anstrebt.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1081
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Seppi » 14.05.2021 01:40

Hallo zusammen,

Habe etwas aufgerüstet und mir PH sowie EC Messgeräte geholt. Ich lag mit meinen bisherigen Messearten etwas daneben. Mein PH Wert liegt bei 6,5 und ich bin wieder eine Erkenntnis reicher; seiner Werte sicher sein! Dies verhindert auch eine verschlimbersserung in dem aus falschen Fakten fehlerhafte Gegenmaßnahmen getroffen werden. Bin erleichtert.
Ich habe allerdings einen Leitwert von 300 gemessen, besser währe wohl 200 obwohl hier die Meinungen im Netz auseinander gehen.
Um mein Osmosewasser auf meine gewünschten Wasserwerte zu bringen werde ich vorläufig noch mit meinem Vorrat an Preis Diskus Mineralien ausalzen da ich noch eine große Büchse vorrätig habe. Unser Leitungswasser hat unterschiedliche Werte, je nach dem aus welcher Quellwasser Fassung es zugeleitet wird, variiert der KH von 13 bis 19 und muss daher vor jedem mischen berrechnet werden. Dies ist aufwändiger als mit dem Salz. Ist es möglich meine Scheiben auch so langfristig gesund zu halten oder benötigen sie die Mineralien aus dem Quell Wasser?

Liebe Grüße seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Hobby » 14.05.2021 10:20

Hallo Seppi,

Um mein Osmosewasser auf meine gewünschten Wasserwerte zu bringen werde ich vorläufig noch mit meinem Vorrat an Preis Diskus Mineralien ausalzen da ich noch eine große Büchse vorrätig habe. Unser Leitungswasser hat unterschiedliche Werte, je nach dem aus welcher Quellwasser Fassung es zugeleitet wird, variiert der KH von 13 bis 19 und muss daher vor jedem mischen berrechnet werden. Dies ist aufwändiger als mit dem Salz. Ist es möglich meine Scheiben auch so langfristig gesund zu halten oder benötigen sie die Mineralien aus dem Quell Wasser?


Verständlich, dass du dein Mineralsalz noch aufbrauchen möchtest. Aber berücksichtige bei der Berechnung der Zugabe die Aufhärtung durch das Preis Mineralsalz.
Durch dieses Salz wird auch dein Leitwert(Leitfähigkeit) des Wasser im Becken erhöht!

jedem mischen berrechnet werden. Dies ist aufwändiger als mit dem Salz.


Magst keine Mathematik? :lach

Dies ist schnell erledigt und messen sollte man sein Wasser immer, insbesondere vor dem WW.

benötigen sie die Mineralien aus dem Quell Wasser?


Ist egal, aber es spart Geld.

Viel Erfolg.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 285
Alter: 74
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: PH Wert Senken

Beitragvon Ioan C. » 14.05.2021 11:29

Guten Morgen.
Weil die KH sich nicht immer im gleichen Verhältnis zur GH verändert, wenn das Wasser aus unterschiedlichen Quellen stammt, sollte überprüft werden ob der Wert der KH bei gleichen Leitwert so groß ist, dass er korrigiert werden muss.
Ansonsten ist es unwichtig ob das Permeat mit Diskussalz oder mit Leitungswasser aufgehärtet wird. Einfach Leitungswasser zu Permeat addieren bis der gewünschte Leitwert erreicht wird. 1°dGH=33µS/cm.
Die KH kann sehr unterschiedliche Teile der GH betragen, und spielt bei weitem die wichtigste Rolle wenn es um Diskuswasser geht.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1081
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste