Oxydator Mini als Unterstützung

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Fred59 » 23.10.2017 12:41

Hallo zusammen,

mich beschäftigt die Frage, ob z.B. der Oxydator Mini für 100L, zur Unterstützung für z.B. ein 400L-Becken Sinn macht.
Wäre es so, wenn ich vorher z.B. 6,5mg/l habe, danach auf 7 mg/l, bzw bis zur vollen Sättigung kommen würde?

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 17
Alter: 57
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Share On

Re: Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Ioan C. » 31.10.2017 18:06

Hallo Fred, wie man sieht sind Oxydatoren nicht besonders hoch geschätzt in der Diskushaltung.
Falls einer doch zum Einsatz kommen sollte, währe es sinnvoll Wirkung und Nebenwirkung, eventuelle Risiken, gut zu kennen.
In den anderen Bereichen der Aquaristik kommen sie schon öfter vor.
Vor 12 Jahren habe ich 1L 30%-ge Lösung für Notfälle gekauft. Hab noch nie welche gebraucht.
Solche Konzentration und Menge bekommt man heute, in Zeiten der explosionsartigen Vermehrung von ,,Chemie-Hobbyisten" nicht mehr so einfach wie in den guten alten Zeiten.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 695
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Fred59 » 31.10.2017 18:32

Hallo Ioan,

das jetzt keine Antwort kam wird wohl daran liegen, das es so, als Unterstützung noch niemand in Betracht genommen hat.
Die Mini als Unterstützung bringt aber rein gar nichts für ein 400L-Becken, - kann man sich auch ausrechnen.
Risiken...., ich sag es mal so salopp, da müsste man sich schon blöd anstellen.
Selbst wenn mit das Wasserstoffperoxid versehentlich auslaufen sollte (kann nicht passieren), dann wäre es auch kein Beinbruch.
Laut >Krause< wird es sogar bei akutem Sauerstoffmangel als Notmaßnahme beschrieben. (25ml 3%iges auf 100L)
Ich hab jetzt den Oxidator A drin, der mir kräftig unter die Arme greift.
Ist jetzt auch nur eine Übergangslösung, da meine Oberflächenbewegung nicht ausreicht, die Pflanzen noch nicht so weit sind und ich weder einen Diffusor noch einen Sprudelstein einsetzen möchte.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 17
Alter: 57
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Ioan C. » 31.10.2017 18:49

Hallo Fred, vermute mal wegen CO2 für die Pflanzen, kein Luftstein.
Hast mich jetzt mal wieder neugierig gemacht was man mit der Oxydation machen kann.
Oxydatoren habe ich auch, irgendwo, lange nicht mehr gesehen, in irgendeiner dunklen Schublade.
Wenn ich mich gut erinnere, dachte ich damals dass ich den Jungfischen damit was gutes tun kann.
Bin nicht mehr auf den neuesten Stand, mein Diskushobby hat dieses Jahr so stark gelitten dass es fast ausgestorben währe.
Jetzt geht es wieder aufwärts, die haben sogar schönen Nachwuchs und dieser braucht vielleicht einen Oxydator.
Danke für die Erinnerung. :thumbright:
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 695
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Fred59 » 31.10.2017 19:44

Hallo Ioan,

ja, genau, wegen CO².
Ich verschneide mein Leitungswasser, oder besser gesagt, mein Osmosewasser, dass ich auf so KH 1.5 und dementsprechend niedrigen pH-Wert komme.
Da ist dann m.M.n ausreichend CO² für die Pflanzen da, was ich nicht austreiben will.
Die O²-Anreicherung soll wohl auch schneller chemischen Elemente schneller binden, also z.B. bei der Nitrifikation.
Denke aber, dass bei einem gut bepflanzten, nicht überbesetzten Becken, die Oberflächenbewegung als O²-Lieferant ausreicht.
Ich kann für mich sagen, dass meine Diskus jetzt wesentlich ruhiger atmen und ich habe auch den Eindruck, dass das Wasser noch "klarer" wirkt.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 17
Alter: 57
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Ioan C. » 31.10.2017 19:55

Hi, wobei die Pflanzen ja, wenn sie gut gedeihen, auch zur Sauerstoffanreicherung bei tragen.
Nachts ist eine gute Sauerstoffquelle nötig.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 695
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Oxydator Mini als Unterstützung

Beitragvon Fred59 » 31.10.2017 20:21

Ioan C. hat geschrieben:Hi, wobei die Pflanzen ja, wenn sie gut gedeihen, auch zur Sauerstoffanreicherung bei tragen.
Nachts ist eine gute Sauerstoffquelle nötig.


Hallo Ioan,

normal schon, - meine sind noch nicht so weit, dass sie tagsüber das Becken richtig anreichern.
Dann sollte es schon ausreichen, dass nachts das Wasser nicht noch zusätzlich mit Sauerstoff angereichert wird.
Womit auch, wenn ich das CO² nicht austreiben will.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 17
Alter: 57
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste