Nutzung von Brunnenwasser

Moderator: Moderatorenteam

Nutzung von Brunnenwasser

Beitragvon Frosty » 20.01.2018 07:24

Wir planen in Kürze die Einrichtung eines neuen Beckens.
Nun stellt sich die Frage zur Nutzung unseres Brunnenwasser s.
Nach den Labortwerte sind 4 kritische Werte festgestellt worden.
Aluminium 514,2 ug/l
Nitrat 2.05 mg/l
Eisen 315 ug/l
Ph 8.17

Die GH ist 3.5 und die Leitfähigkeit 245

Da unser Leitungswasser eine GH von 16 und KH von 13 hat, planen wir das Leitungswasser zu 50 % mit Brunnenwasser zu mischen. Die GH des Leitungswassers ist durch eine Enthärtungsanlage 4. Leider bleibt die KH mit 13 unverändert.

Es besteht die Möglichkeit, dass Brunnenwasser über einen Carbonitfilter laufen zu lassen.

Über hilfreiche Tipps würden wir uns sehr freuen
Frosty
Neu Registriertes Mitglied
Neu Registriertes Mitglied
 
Beiträge: 1
Alter: 41
Registriert: 19.01.2018 22:26
Wohnort: Kaisersesch

Share On

Re: Nutzung von Brunnenwasser

Beitragvon Kai_M » 20.01.2018 12:33

Hallo,

Ich lasse grundsätzlich jeden Tropfen Wasser für meine Becken durch einen Carbonitfilter laufen.

Bei deinen Wasserwerten würde ich nix panschen. VE oder Osmose wäre wohl sicher das beste.

Oder du liest dich gut in die Thematik Awab ein und betreibst das dann. Ich bin mehr als zufrieden damit. Kein Wassergepansche mehr.
Jedoch muss man das dann gewissenhaft betreiben. Sprich Nitratfilter und eventuell Glasperlenfilter im Dauereinsatz und die VE Säulen ein mal pro Woche in den Wasserkreislauf vom Becken hängen.

LG Kai
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 69
Alter: 48
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste