Nitritwerte

Moderator: Moderatorenteam

Nitritwerte

Beitragvon 58-erErich » 30.12.2020 20:26

Hallo,
ich habe ein Nitritproblem. Wer kann helfen, ich glaube meinen Diskussen geht es nicht gut, sind sehr unruhig unterwegs.
Wasserwechsel am Montag ca. 1/3, Nitritwert schlecht, Nitrivec von Sera nach Dosierungsanleitung zugegeben, keine Besserung.
Habe dann heute heute nochmal die Hälfte vom Wasser gewechselt und den Nitritwert vom Leitungswasser gemessen. Der ist super, der von meinem Aquarium bleibt schlecht.
Gefüttert habe ich heut auch nicht, was tun ihr Leute da draußen im Chat?

Gruß Erich
58-erErich
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 22.12.2020 16:19
Wohnort: Dresden

Share On

Re: Nitritwerte

Beitragvon Vossa89 » 30.12.2020 20:43

Hallo Erich,

wie lange läuft das Becken? Hast du deine Filter eventuell gründlich sauber gemacht?

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Vossa89
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 47
Alter: 31
Registriert: 28.10.2020 12:42
Wohnort: Bruchhausen - Vilsen

Re: Nitritwerte

Beitragvon 58-erErich » 30.12.2020 20:58

Hallo Christian,

also eingefahren habe ich das Aqua drei Wochen lang. Vor den ersten Fischen, vier Panzerwelse und drei Antennenwelse, waren alle Werte ok.
In den nächsten zwei Wochen kamen dann noch vier Marmorfadenfische und drei Skalare hinzu. Danach passte auch noch Alles.
Nach einer weiteren Woche wurden mir im Aqua- Fachgeschäft für mein 250 l- Aqua 10 Diskusfische von 6,5 cm Durchmesser eingeredet, gekauft habe ich jedoch nur sieben.
Doch damit begannen dann die Probleme mit dem Nitrit/Nitrat.

Gruß Erich
58-erErich
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 22.12.2020 16:19
Wohnort: Dresden

Re: Nitritwerte

Beitragvon 58-erErich » 30.12.2020 21:22

Achso, Filter ist natürlich gereinigt, am Montag auch die Filze (Feinfilterung) erneuert.
pH vom Leitungswasser ist 7,2, Aqua 7,5. Wie gesagt auch KH, GH und Cl sind im Grünen Bereich.

:(
Zuletzt geändert von 58-erErich am 30.12.2020 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
58-erErich
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 22.12.2020 16:19
Wohnort: Dresden

Re: Nitritwerte

Beitragvon Kai_M » 30.12.2020 21:24

Hallo Erich,

tja, die Einlaufzeit war wohl zu kurz.

Du hast jetzt mehrere Möglichkeiten zu handeln.
Eins vorne weg, das ganze flüssige Zeug was nitrifizierende Bakterien enthalten soll, hat bei mir noch nie gewirkt.

Du kannst jetzt täglich große WW's machen. Das hat aber m.M.n. den Nachteil, dass dein Becken so schwer ins Gleichgewicht kommt.

Als nächstes, und das hat bei mir immer zum Erfolg geführt, kannst du Bactozym von Tetra kaufen. Das erzeugt recht schnell einen Biofilm, welcher die Nitrifikation ankurbelt.

Was auch sehr gut hilft, das kommt aus der Garnelenszene der ich jahrelang angehörte, ist von Genchem das Biozyme und Polytase. Das ist sozusagen das "Futter" für den Biofilm. Es besteht aus Bakterienkulturen. Das wirkt super. Hab es auch schon mehrfach damit geschafft Nitrit in Grenzen zu halten.

Als nächtes kann ich noch Purigen empfehlen. Ich habe davon 3l in einer Säule. Da kommt es erst gar nicht zu Nitrit.

So, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Viele Grüße
Kai

Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 148
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Nitritwerte

Beitragvon 58-erErich » 30.12.2020 21:39

Ja hallo Kai,

habe vor lauter Schrecken gar keine Zeit zum Futter anrühren.
Nee Spaß beiseite, werde morgen mal im Geschäft nachfragen und Deine Hinweise verwirklichen.
Muss auf alle Fälle handeln, den Fischen (Money, Money) zu liebe.

Vielen Dank und guten Rutsch von Erich :prost2:
58-erErich
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 22.12.2020 16:19
Wohnort: Dresden

Re: Nitritwerte

Beitragvon Kai_M » 30.12.2020 21:48

Hallo Erich,

Im Geschäft wirst nur das Bactozym von Tetra bekommen. Die anderen Dinge wohl nur online.

Ich drück dir die Daumen.
Und nen guten Rutsch.

Gruß Kai



Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 148
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Nitritwerte

Beitragvon Vossa89 » 31.12.2020 06:36

Guten Morgen Erich,

anscheinend hast du jetzt erst den Nitrit Peak gekriegt. Da das Becken noch nicht im Gleichgewicht war hat der höhere Fischbesatz alles noch verstärkt. Wie reinigst du deinen Filter? Nicht das du dir hier alle wertvollen Bakterien wieder zerstörst.
Wenn du keine Ausweichmöglichkeit für die Fische hast, was übrigens sehr empfehlenswert zusätzlich wäre (Quarantäne Becken), bleibt dir nichts anderes übrig den Nitrit Wert über die Wasserwechsel immer wieder zu senken.
Hoffe du kriegst das ganze schnell wieder in den Griff, auf jeden Fall jeden Tag die Werte überprüfen nicht das dir auf einmal morgens alle Fische oben schwimmen.

Dir einen guten rutsch ins neue Jahr

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Vossa89
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 47
Alter: 31
Registriert: 28.10.2020 12:42
Wohnort: Bruchhausen - Vilsen

Re: Nitritwerte

Beitragvon Freeman » 31.12.2020 14:39

58-erErich hat geschrieben:Achso, Filter ist natürlich gereinigt, am Montag auch die Filze (Feinfilterung) erneuert.
:(


Hallo,

Hier wird jedoch eines gar nicht erwähnt! Du schreibst, du hast den Filter gereinigt. Sehr schlecht.

Filze erneuert ...sehr schlecht!

Warum, ganz einfach...in diesem Filtermaterial entwickeln sich wichtige Bakterien die das Herz deines Beckens sind. Gar nicht reinigen mal 2 Monate. Und wenn du reinigst. Nur ein teil im eimer mit aquariumwasser und nur vorsichtig. Durch deine Reinigung hast du bestimmt schon wichtige Bakterien vernichtet.

Denn wenn du das nicht beachtest,hast du bei deiner nächsten gründlichen Filterreinigung wieder den Nitritpeak.

Lg
Mike
Benutzeravatar
Freeman
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 46
Bilder: 6
Registriert: 24.09.2020 20:46
Wohnort: Karlsruhe

Re: Nitritwerte

Beitragvon 58-erErich » 31.12.2020 16:05

Hallo zusammen,

danke für eure Hilfe. Bactozym hab ich heut leider nicht bekommen. Filter mit Aqua- Wasser ist klar, nur die Filze waren mir eben zu verkeimt, gut lass ich jetzt auch erst mal drin.
Ansonsten habe ich es jetzt mit Meersalz und toxivec probiert. Das Verhalten meiner Diskusfische gefällt mir erstmal besser als gestern.
Heut Abend nochmal testen und dann hoffentlich entspannt inś neue Jahr kommen.

Also kommt Alle gut rüber und Gesundheit für Fisch und Mensch :dance
58-erErich
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 22.12.2020 16:19
Wohnort: Dresden

Re: Nitritwerte

Beitragvon Alex70 » 06.01.2021 15:39

Hallo Erich
Wie ist denn Momentan der Stand?
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 38
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Nitritwerte

Beitragvon 58-erErich » 07.01.2021 18:19

Hallo Alex,

danke der Nachfrage. Ich glaube ich habe es fast geschafft. Dank der vielen Tipps und im neuen Jahr auch Bactozym. WW habe ich auch am Dienstag gemacht, also knapp die Hälfte, Filter nicht gereinigt und heute liegt NH³ bei 30 mg/l und NH² bei null, hurra. Allen Fischen, vor allem den Disken, geht es gut und fühlen sich glaub ich wieder wohl.

Also nochmal Danke und Grüße in die Runde von Erich. :fish1:
58-erErich
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 22.12.2020 16:19
Wohnort: Dresden

Re: Nitritwerte

Beitragvon Tenellus » 07.01.2021 18:56

Freeman hat geschrieben: Du schreibst, du hast den Filter gereinigt. Sehr schlecht.
Filze erneuert ...sehr schlecht!


Hallo,
natürlich müssen Filter mal gereinigt und auch Filze (ich nehme mal an, dass Schwämme gemeint sind) erneuert werden. Alles andere wäre ja fatal. Verstopfungen der Filtermedien führen unweigerlich zu einem Strömungsverlust innerhalb des Biofilters bzw. einige Stellen im Filter werden garnicht mehr durchströmt und somit die Nitrifizierer nicht mehr oder ausreichend mit Nahrung und Sauerstoff versorgt. Genauso zählt die Reinigung der Zu- u. Ablaufschläuche dazu.
Spätestens wenn der nötige Durchlauf nicht mehr ausreichend ist, muß reagiert werden.
Nicht zu unterschätzen, bzw. fast wichtiger als der "kleine" Topffilter sind die Biofilme auf den AQ- Scheiben und Einrichtungsgegenständen (Steine, Pflanzen etc.). Sie verrichten nach einer Filterreinigung (bei reduzierter Fütterung) sicher die Nitrifikation. Zumindest sind das meiner Erfahrungen der letzten 20Jahre.
Was man aber machen kann/ sollte ist, die Standzeit des Filters so gut wie möglich, zu verlängern. Das erreicht man z.B. mit geeigneten Vorfiltern (daz wurde hier im Forum aber schon jede Minge berichtet ;) )
Ein "gereingter" Filter ist in einem gesunden System ruckzuch wieder ausreichend besiedelt.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 763
Alter: 51
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Nitritwerte

Beitragvon Freeman » 07.01.2021 19:05

Hallo,

Aber sicher nicht in der einfahrphase und darum ging es auch.

Gruss
Benutzeravatar
Freeman
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 46
Bilder: 6
Registriert: 24.09.2020 20:46
Wohnort: Karlsruhe

Re: Nitritwerte

Beitragvon Tenellus » 07.01.2021 19:09

Kai_M hat geschrieben:
ist von Genchem das Biozyme und Polytase. Das ist sozusagen das "Futter" für den Biofilm. Es besteht aus Bakterienkulturen. Das wirkt super. Hab es auch schon mehrfach damit geschafft Nitrit in Grenzen zu halten.


Hallo Kai,
bis jetzt dachte ich immer, dass Futter für den Biofilm u. A. das anfallende NO² ist?!
Und davon hatte der TO doch genügend.
Das von dir genante Biozyme und Polytase der Fa Genschem sind, meines Wissens nach, beides sogenannte "Zusatzfutter" für Garnelen. Wie wirken sie sich auf den Biofilm Im Aq aus?
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 763
Alter: 51
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Nächste

Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste