Nitratfilter M600

Moderator: Moderatorenteam

Nitratfilter M600

Beitragvon Alex70 » 22.06.2020 14:29

Hallo zusammen
Habe mir überlegt einen Nitratfilter zu kaufen, mein Aq-Händler hat LewatitMP600+ M600 im Sortiment.
M600 hätte den Vorteil, dass die Huminstoffe erhalten bleiben, hat jemand von Euch dieses Harz im Einsatz und wie seid Ihr damit zufrieden?
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 37
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Share On

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Peter L. » 26.06.2020 22:01

Hallo Alex,

ich würde auf jeden Fall ein makroporöses (MP ...) Harz nehmen, da meiner Meinung nach beide Harze, makroporöse (MP...) und gelförmige (M...), mehr oder weniger, organische Verbindiungen aus dem Wasser nehmen. Die gelförmigen Harze neigen nach einer gewissen Einsatzzeit durch die Aufnahme von organischen Verbindungen zum Biofauling was deren Leistungsfähigkeit dann zunehmend reduziert. Bei den makroporösen Harzen kann man die Organik durch das Zumischen von Laugen zur Regenerierflüssigkeit wieder aus dem Harz oxidieren. Nach der Erfahrung von Anwenden werden z.B. Huminsäuren bestimmter Anbieter von dem makroporösen Harz nicht adsorbiert...!? Dazu habe ich keine Erfahrungen...


Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1837
Alter: 54
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Alex70 » 05.01.2021 17:53

Hallo zusammen
Ich habe mir jetzt einen 5Liter Nitrat/Phospatfilter von Rhein-Erft mit MP800 gekauft.
Gemäss Anleitung muss das Harz vor erst gebrauch regeneriert werden, 3Kg Salz auf 10Lt.Wasser.
Die Lösung ist ca. eine Stunde über das Harz gelaufen, danach wurde es mit ca.50Liter Trinkwasser gespült, ich habe beim Trinkwasser 720uS/cm, am Ausgang der Säule habe ich 850uS/cm gemessen.
Ich habe dann etwas an der Säule gerüttelt und nochmals mit ca.50Lt. Trinkwasser gespült der Leitwert ging runter auf 820uS/cm.
Ich habe auch schon versucht die Anschlüsse zu tauschen, wenn ich das Trinkwasser an den Out-Anschluss hänge und den Ablaufschlauch an den In messe ich 750uS/cm im Spülwasser, hänge ich die Anschlüsse wieder um habe ich wieder 820uS/cm.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 37
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Ioan C. » 05.01.2021 19:10

Hi, das ist normal. Es wird Nitrat aufgenommen und Salz abgegeben.
Etwas schwer zu erklären ist das mit dem Schlauchtausch.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 995
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Alex70 » 05.01.2021 21:23

Hallo Ioan
Danke für die schnelle Antwort,
Was mich irritiert hat war, dass in der Anleitung steht am Eingang und am Ausgang müsse der selbe Leitwert messbar sein.
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 37
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Kai_M » 05.01.2021 22:17

Hallo Alex,

Über den Unterschied beim Leitwert musst du dir keine Sorgen machen.
Ich habe 3 Jahre einen Nitratfilter mit SR7 im Einsatz gehabt und auch immer nur um die 50l Süplwasser durchgelassen. Der Leitwert am Ausgang war auch immer etwas höher.

Was mir jedoch Sorgen machen würde, ist, wenn dein Leitwert im Becken über 700 mikro Siemens ist.
Das fänd ich deutlich zu hoch.
Theoretisch ergäbe das eine Gesamthärte von ca. 20.

Viele Grüße
Kai
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 147
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Alex70 » 06.01.2021 08:48

Hallo Kai
Der Leitwert des Beckens ist 200 - 250uS/cm, 720uS/cm kommt aus dem Wasserhahn, das Beckenwasser wird über Osmose aufbereitet.
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 37
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Nitratfilter M600

Beitragvon Kai_M » 06.01.2021 12:49

Hallo Alex,

das hatte ich mir schon gedacht.

Sonst wäre es ja auf Dauer auch schwierig.

Viele Grüße Kai
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 147
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste