Nitratfilter

Moderator: Moderatorenteam

Re: Nitratfilter

Beitragvon Diddi1000 » 14.01.2017 08:45

hallo
ich habe den Volumendurchsatz gedrosselt von einer woche schon
gekauft habe ich die im reken bei schmidt

kann es auch sein das mein filter zustark ist?
Lg Dieter
Benutzeravatar
Diddi1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 60
Alter: 51
Registriert: 12.11.2016 10:18
Wohnort: gelsenkirchen

Share On

Re: Nitratfilter

Beitragvon Diddi1000 » 14.01.2017 08:50

Gedrosselt auf die kleineste stufe
Lg Dieter
Benutzeravatar
Diddi1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 60
Alter: 51
Registriert: 12.11.2016 10:18
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Nitratfilter

Beitragvon Peter L. » 14.01.2017 08:54

Hallo Dieter,

ok, kannst ja mal auslitern, wie hoch die Umwälzung jetzt ist. Einfach ein 1 Litergefäß, am Filterausgang hinhalten und füllen und dabei die Zeit stoppen.

Züchtet der Züchter selber oder sind die Tiere Asienimporte ?

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1765
Alter: 52
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Nitratfilter

Beitragvon Dashi » 14.01.2017 09:16

Hallo Peter,

zu hohe Keimbelastung kann ich eigentlich bei mir ausschliessen. UVC und Nitratfilter laufen bei mir.
Ist aber auch schon was her das ich das beobachtet habe. Kam mir nur gerade wieder hoch als ich den Beitrag gelesen habe.

Ein Teil meiner Tiere sind auch von Herr Schmidt aus Reken. Hatte am Anfang auch starke Probleme [SMIRKING FACE].

Gruss Sascha

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Dashi
 

Re: Nitratfilter

Beitragvon Peter L. » 14.01.2017 09:43

Hallo Sascha,

du Ursachen können vielfätig sein. Auch Neubesatz und damit der Eintrag von Fremdbakterien kann Kiemenklemmen auslösen, weiterhin eine zwischenzeitliche Verschlechterung der Wasserqualität, durch zu hohe Fütterung, verbunden mit zu wenig Wasserwechsel. Weiterhin, bei neu eingefahrenen Becken, wenn noch zu wenig Abbaubakterien vorhanden sind, usw.. Wenn das Kiemenklemmen dauerhaft vorliegt und die Keimzahl i.O. ist => Nachweis durch Keimzahltest ????, dann sollte man mal einen Kiemenabstrich machen und diesen bakteriologisch und parasitär untersuchen lassen.
Die Keimzahl im Freiwasser kann man aus dem Bauch schlecht beurteilen, daher sollte man im Zweifel einen Keimzahltest durchführen aber erst, nach dem das Becken richtig eingelaufen ist.

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1765
Alter: 52
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Nitratfilter

Beitragvon Diddi1000 » 14.01.2017 15:25

Hallo
so ich habe jetzt söll baktinetten geholt und im filter gemacht und druchlauf ist auch gedrosselt
mal sehen wie es jetzt werd
der diskus will leben
danke euch allen hier
grüß dieter
Lg Dieter
Benutzeravatar
Diddi1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 60
Alter: 51
Registriert: 12.11.2016 10:18
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Nitratfilter

Beitragvon Peter L. » 14.01.2017 17:11

Hallo Dieter,

super :thumbright: , dann berichte mal weiter . ...

Koten die Tiere normal oder ist der Kot weiß oder siehst du längere Kotfäden ?

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1765
Alter: 52
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Nitratfilter

Beitragvon Dashi » 14.01.2017 17:25

Hallo Peter,

danke für die ausführliche Erklärung.
Einzigen Fische die bei mir noch unrund atmen sind die Sterbai. Hat das einen Grund? Sind noch recht klein und ständig unterwegs. Liegt es daran?

Gruss Sascha

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Dashi
 

Re: Nitratfilter

Beitragvon Diddi1000 » 14.01.2017 18:08

Hallo peter
kot dunkel braum also nomal denke ich
Lg Dieter
Benutzeravatar
Diddi1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 60
Alter: 51
Registriert: 12.11.2016 10:18
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Nitratfilter

Beitragvon Peter L. » 14.01.2017 18:40

Hallo Dieter,

hört sich gut an ! :thumbright:

Hallo Sascha,

die Atemfrequenz variiert von Fischart zu Fischart, auch innerhalb einer Fischart, Jungfische atmen schneller als ausgewachsene usw.

Panzerwelse haben gern Deckung, da sind sie auch ruhig. Allerdings wirbeln sie auch gern umher, meine stressen ;) sich auch ab und zu selber, in dem sie im Becken wilder unterwegs sind, ich denke das ist normal... Panzerwelse reagieren aber empfindlich auf vermulmten Bodengrund, da muss man aufpassen, immer schauen, ob die Barteln noch da sind.....

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1765
Alter: 52
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste