Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Patzi » 01.08.2018 18:40

Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter: 400
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?: Keine Pflanzen
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt): Mangrovenwurzel
Bodengrund (Körnung, Höhe):0.7-1.2 ca 4-5 cm
Wie lange läuft das Aquarium schon?:Filter ca 7 Monate und der Rest ist neu

Tiere
Wieviele Diskusfische:10
Grösse:von 10cm - 14cm
Aussehen (auffällige Veränderungen): 1 Diskus mal Dunkel und oft auch Blass
Atemzüge/Minute:
Kotbeschaffenheit/Farbe:Weiß
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt: Temperatur Erhöhung 33 Grad,Seemandelbaumblätter
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische): Schon älter
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum):
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele: Keine Beifische. Suche noch Panzerwelse

Fütterung
Wie oft/Tag:2-3 mal
Futtersorten:Stendker Frostfutter,Artemia,Weiße Mückenlarven,Granulat und Diskus Life Frostfutter

Wasserwerte des Aquariums
pH:7.5
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3):0.05
Nitrit (NO2):0.01
Nitrat (NO3):20
GH:8.5
KH:6
Leitwert:
Temperatur:28
O2:
Wasserwechsel wie oft/wieviel:2x die Woche 40%
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?:Nein
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?:28Grad
Wird CO2 dem Wasser zugeführt? Nein

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH:7.5
Nitrit (NO2):0
Nitrat (NO3):15 -20
GH:
KH:
Leitwert:

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?:
Seit wann ist der Filter in Betrieb?:3-4 Jahre
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art? Noch nicht gemacht
Wann wurde er zuletzt gereinigt? Ca. 7Monate
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter):Nein
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:
Welche Filtermaterialien werden verwendet? Eheim Filtermaterialien habe selbst noch nicht rein geschaut.
Ich wollte in ca 4-5 Wochen erst 1 und 2 Wochen später den anderen säubern.
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon?Nein

Beschreibung des akuten Problemes:


Wann trat das Problem zuerst auf?:
Hallo mein Name ist Stefan und ich habe vor ca. 2 Wochen ein 400 Liter Diskus Aquarium inkl. Besatz übernommen "10 Stendker Diskus". Leider habe ich jetzt zwei Probleme und wollte mal fragen ob ihr mir dabei Helfen könnt. Das erste Problem ist das 2 Diskus sehr wenig fressen und einer so gut wie gar nichts. Es sind auch die kleinsten. Der eine sah auch schon vor dem Umzug sehr Mager und Dunkel aus. Mir ist dann in den ersten Tagen bei mir aufgefallen das der eine Diskus weißen dicken Kot hatte. Mir wurde dann in einer Facebook Gruppe empfohlen die Temperatur für eine Woche auf 33Grad zu erhöhen. Ich habe seit dem kein weißen Kot mehr gesehen aber das fressen klappt leider immer noch nicht.

Das Aquarium ist ein Eheim Incpiria 400 mit LED Beleuchtung. Es sind 2 Eheim Aussenfilter verbaut "Eheim 700 und 600T"und eine UVC Lampe. Ein Sprudelstein läuft 24h.
Beim Umzug wurden die 2 Filter weiter benutzt und ca 200 Liter Wasser mitgenommen. Es ist neuer Kies in der Größe 0.7-1.2 ins Aquarium gekommen.
Das zweite Probleme ist das ich die Algen nicht los geworden bin. Der Vorbesitzer hatte da schon Probleme mit.Ich könnte mir vorstellen das es Blaualgen sind bin mir aber nicht sicher.Habe den Kies schon 2x abgesaugt und die Wurzel war auch schon gut benetzt.
20180801_172903-1600x1200-1024x768.jpg
20180801_172907-1024x768.jpg
PhotoPictureResizer_180801_182741740-1280x960-1024x768.jpg
PhotoPictureResizer_180801_182839612-1200x1600-768x1024.jpg
20180801_183537-1024x768.jpg

Vielleicht könnt ihr mir ja noch gute Tipps geben.
Danke schonmal
Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Patzi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 36
Registriert: 14.07.2018 21:29
Wohnort: Ochtrup

Share On

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Fred59 » 01.08.2018 19:32

Hallo Stefan,

du schreibst, du hast das Becken übernommen. Wie lange hat der Umzug gedauert?
Wenn die Filterbakterien länger ohne Sauerstoff sind, dann sterben die ab und du fängst von vorn an.
Womit misst du z.B. Nitrit?
An deinen Wasserwerten würde ich auf jeden Fall was machen, so dass du kleiner/gleich pH 7 kommst.
Algen findet man sehr oft in der Einlaufphase.
Da du keine Pflanzen hast, würde ich mal mit dem Licht kürzer treten.
Ein Umzug älterer Tiere kann oft lange dauern, bis sie sich "eingelebt" haben.


LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 87
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Patzi » 01.08.2018 19:57

Hallo danke schonmal für die Antwort. Die Filter waren ca. 4 1/2std. vom Strom. Ich Messe mit Jbl Reagenzen. Bin schon am überlegen ob ich mir eine Osmoseanlage kaufe. Mir hatten bis jetzt nur 2 Händler gesagt das die Stendker Diskus Fische das nicht bräuchten. Bei meinem Skalar Becken arbeite ich mit CO2 da ist der PH auf 7. Hatte aber hier jetzt gelesen das das so nicht sinvoll ist.Was mir in der Facebook Gruppe noch geraten wurde das ich noch 3-4 Diskus dazu holen sollte dann würde das mit dem fressen besser klappen.
Ich finde nur das der eine Fisch ganz schön Mager aussieht.
Patzi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 36
Registriert: 14.07.2018 21:29
Wohnort: Ochtrup

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Fred59 » 01.08.2018 20:11

Patzi hat geschrieben:Hallo danke schonmal für die Antwort. Die Filter waren ca. 4 1/2std. vom Strom. Ich Messe mit Jbl Reagenzen. Bin schon am überlegen ob ich mir eine Osmoseanlage kaufe. Mir hatten bis jetzt nur 2 Händler gesagt das die Stendker Diskus Fische das nicht bräuchten. Bei meinem Skalar Becken arbeite ich mit CO2 da ist der PH auf 7. Hatte aber hier jetzt gelesen das das so nicht sinvoll ist.Was mir in der Facebook Gruppe noch geraten wurde das ich noch 3-4 Diskus dazu holen sollte dann würde das mit dem fressen besser klappen.
Ich finde nur das der eine Fisch ganz schön Mager aussieht.
Hallo Stefan,

du bist jetzt schon mit den 10 Tieren sehr grenzwertig.
Du wirst um eine Osmoseanlage o. ä. nicht herum kommen, wenn du de Fischen annähernd gutes Wasser bieten willst.
Klar, die Diskus schwimmen auch in deinem Wasser, das wars auch schon. Diskus werden oft, aber nur bei guten Bedingungen, weit über 10 Jahre alt. Bei solchen Werten ganz sicher nicht.
Wie sieht es eigentlich mit der Atmung aus, stand nichts dabei?

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 87
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Patzi » 01.08.2018 20:32

Hallo die Atmung ist bei den meisten zwischen 55-60 Zügen bei dem Problem Fisch sind es 78 Züge.
Werde mich dann jetzt mal schlau machen welche Osmoseanlage ich mir anschaffe. Auch da wäre ich natürlich über Tipps Dankbar. Hatte schonmal gelesen und bin bei einer 600Gpd anlage hängen geblieben.

MfG Stefan
Patzi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 36
Registriert: 14.07.2018 21:29
Wohnort: Ochtrup

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Fred59 » 01.08.2018 20:52

Hallo Stefan,

die Frequenz von 78 ist nicht bedenklich.
Kleiner Tipp zur Osmoseanlage:
Wenn du Zeit hast, dann reicht auch eine, die am Tag "130L" herstellt, - die sind dann wesentlich preiswerter. ;)

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 87
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Manni » 01.08.2018 23:07

Hallo Stefan. Der rechte Diskus auf dem ersten Bild von ober ist entweder sehr alt, oder hat eine bakterielle Infektion. Er magert ab. Ist kaum zu retten. Alle Diskus stehen nicht optimal. Dein Biofilter baut Schadstoffe unzureichend ab, sehe ich an der organischen Belastung des Wassers mit Schmieralgenwuchs an der Dekoration. Die Keimzahl des Wassers wird hoch sein. Dein Leitungswasser ist ungeeignet, Diskus zu halten, wie fast alle Wässer in Deutschland. Eine Osmoseanlage ist eine gute Investion. Diskus brauchen, auch die angeblich angepaßten Stendker Diskus, weiches, saures, keimarmes Wasser. Ph-Wert am besten 6,2. Zwei Grad Karbonathärte, deutsche Gesamthärte maximal 8. Wie man das macht, einfach in der Suchfunktion des ph-Forum suchen, ist schon oft, auch von mir, erklärt worden. Nicht böse sein, Diskushaltung hat schon Tücken. Aber wenn man es richtig macht, eine sehr schöne Sache ohne grosse Sorgen. Beste Grüsse Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 596
Alter: 76
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Patzi » 02.08.2018 08:15

Guten Morgen, laut Vorbesitzer ist er noch nicht so alt. Eine Osmoseanlage werde ich mir jetzt innerhalb von einer Woche besorgen. Bin gerade dabei mich einzulesen von welchem Hersteller usw.
Darf man das Wasser dann sehr schnell umstellen oder ist es besser wenn man es in mehreren Schritten optimiert?
Würde es helfen für den rechten Diskus noch Medikamente zu besorgen?
Danke schonmal.
MfG Stefan
Patzi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 36
Registriert: 14.07.2018 21:29
Wohnort: Ochtrup

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Fred59 » 02.08.2018 09:18

Hallo Stefan,

schrittweise den pH-Wert senken!
Drei Wasserwechsel würde ich schon machen.
Würde mir auch ein Leitwertmessgerät zulegen. Erstens kannst du deinen Verschnitt besser kontrollieren und zweitens deine Osmoseanlage kontrollieren.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 87
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und leider auch schon 2 Probleme.

Beitragvon Manni » 02.08.2018 10:10

Guten Tag Stefan. Ob dem Diskus Medikanente helfen würden, kann man nicht sagen. Wenn er noch frisst, eventuell. Ich würde, wenn schon Medikamente gegen Flagellatenbefall, Octocil vom Manuaus Laboratorium, gibt es im Netz, 100 ml etwa 12 Euro, nehmen. Aber gleich im Becken alle Diskus nach den Vorschriften des Beipackzettels behandeln. Von der Wärmekur halte ich nichts. Sie ist für die Fische Stress. Und Stress schwächt ihr Immunsystem, das sowieso schon durch die Keim-und Flagellatenbelastung schwach ist weiter. Ausserdem vermehren sich pathogene Keime einer bakteriellen Infektion, die sich gern bei geschwächten Diskus draufsetzen, bei hohen Temperaturen durch Teilung besonders schnell und gut. Du erreichst mit einer Wärmebehandlung oft das Gegenteil. Den ph-Wert kannst Du nur senken, und damit auch die Keimbelastung des Wassers, wenn Du die Karbonathärte im Wasser reduzierst. Das geht mit Osmosewasser, Vollentsalzunganlage oder Mischbettfilter. Belese Dich. Oder informiere Dich über die AWAB Technologie. Wie das funktioniert, findest Du über die Suchfunktion im Forum. Die Umstellung auf weicheres, und damit sauerem Wasser, kannst Du langsam auch mit einmal vollziehen. Wenn Du Diskus gesund halten willst, musst Du Dich etwas mit Wasserchemie, biologischen Grundwissen, Filtermethoden und Messmethoden beschäftigen. Steht alles im Netz. Oder beräts Dich persönlich mit einem erfahrenen Diskushalter hier im Forum. Dafür gibt es die PN-Funktion, die "persönliche Nachricht". Gruss Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 596
Alter: 76
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast