Milchige flecken am Diskus

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 03.05.2022 19:17

Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter:540l
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?:leicht bepflanzt
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt):1 und ca 1jahr alt
Bodengrund (Körnung, Höhe):1-2mm, 4cm hoch
Wie lange läuft das Aquarium schon?: ca 1 1/2 Jahre

Tiere
Wieviele Diskusfische:7
Grösse:5stk sind ca 13-14cm groß die anderen zwei sind bei mir leider nur 10-11 cm groß geworden
Aussehen (auffällige Veränderungen): Problemkind zeigt Vermehrte Milchige flecken wenn man ihn seitlich betrachten wenn man direkt auf seine schuppen schaut sieht man nichts
Atemzüge/Minute: 55/min
Kotbeschaffenheit/Farbe:normal
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt: nichts
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische):vor ca 1/2 jahr
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum):keine
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele:salmler schwarm von 10 Tieren und 10 panzerwelse (wenn ich mich icht verzählt hab)

Fütterung
Wie oft/Tag:3mal
Futtersorten:rote Mückenlarven(tiefgefroren),Mischung aus rinderherz,spinat,und roten Mückenlarven(tiefgefroren), 1mal Täglich granulat und gelegentlich lebendfutter (rote Mückenlarven)

Wasserwerte des Aquariums
pH:6,4
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3):nicht messbar
Nitrit (NO2):0
Nitrat (NO3):25
GH:7
KH:4
Leitwert:
Temperatur:28
O2: nicht messbar
Wasserwechsel wie oft/wieviel:
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?:nein
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?:ca25-28
Wird CO2 dem Wasser zugeführt?ja

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH:6,8
Nitrit (NO2):0
Nitrat (NO3):0
GH:18
KH:7
Leitwert:

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?: eheim professionel (keine ahnung welcher)
Seit wann ist der Filter in Betrieb?:seit beginn des aquariums also ca 1 1/2 jahre
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art?: alle 3monate
Wann wurde er zuletzt gereinigt?: vor 1 monat
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter): nein
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:/
Welche Filtermaterialien werden verwendet?:Filterwatte,Filterschwamm, und Keramikröhrchen
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon? nein

Beschreibung des akuten Problemes:
einer meiner Diskusse hat auf seinen Schuppen Weiße/Milchige flecken welche man nur sieht wenn man ihn etwas seitlich gegen das licht betrachtet ,wenn er seine volle seite zeigt sieht man garnichts. er ist der einzige Fisch der das hat und alle fische verhalten sich normal. Vor geraumer zeit hatte er sogar seine Eier befruchtet und heute morgen hat mein anderes Pärchen auch eier an der scheibe abgelegt. erwähnenswert ist es vielleicht das ich vor 3wochen noch einen fisch mit einem glubschauge hatte was nach täglichem wasser wechsel und arznei behandlung wegging alle fische verhielten sich normal und der Mit dem glubschauge hat heute wie gesagt eier gelegt. Im fall von Krankheiten bin ich zwar ein extremer Laie vorallem da dies meine ersten Diskusse sind die ich ohne großes vorwissen großgezogen habe aber kann es sein dass das ein pilzbefall ist? das problemkind verhält sich komplett normal,frisst wie ein scheunendrescher, und lässt sich generell nix gefallen.


Wann trat das Problem zuerst auf?:
aufgefallen ist mir das vor ca 1woche als ich merkte, dass er leichte hellere stellen hat. ich dachte das sind vielleicht katscher die er bekommen hatte als er sich an den steinen verletzt hatte weil die Katze meiner Eltern meinte sie müsse gegen die scheibe vom aquarium springen(steine habe ich nach dem vorfall sofort entfernt). man sah zwar dass er sich verletzt hatte weil die schuppen leicht angegriffen waren aber die wunde war super abgeheilt und ich dachte die helleren stellen seien neue schuppen. allerdings wird es mehr und das kann ja nicht davon kommen.

würde gerne bilder hochladen aber trotz mehrmaligen zuschneiden sagt man mir das bild ist zu viele pixel hoch und breit :(
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Share On

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Ioan C. » 03.05.2022 22:25

Moin Daniel, so geht das in Paint:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1160
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 04.05.2022 13:27

IMG_20220503_185659.jpg

IMG_20220503_185702.jpg

Das ist mein aquarium

IMG_20220504_131246.jpg

InkedIMG_20220503_185608_LI.jpg

und das ist mein problem kind
InkedIMG_20220503_185735_LI.jpg

und hier ist er am fressen

und dankeschön für die Hilfe mit Paint :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Ioan C. » 05.05.2022 09:04

Guten Morgen Daniel, aus der Ferne ist es nur zu vermuten dass es Hautparasiten sein könnten. Eine Behandlung sollte aber nur folgen wenn es eindeutig zunimmt. Bitte aufmerksam beobachten und schon mal vorsichtshalber an einem Quarantäne Becken denken. Meist löst Mycopur solche Probleme, aus meiner Erfahrung.
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1160
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 05.05.2022 12:56

Okay vielen dank dann werde ich die arznei vorsichtshalber schonmal besorgen und ihn weiter beobachten. Das Quarantäne Becken ist zwar vorhanden aber der platz eher nicht aber notfallshalber stell ich es mit styroporplatten auf den Boden.
Dann bedank ich mich erstmal und ich melde mich wenn es Neuigkeiten gibt :D
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon derDennis » 07.05.2022 08:49

Hallo Daniel,
was genau du jetzt meinst, bzw. was das ist, kann ich so nicht erkennen. Daher kann und möchte ich da jetzt keine genaue Diagnose stellen.

Grundsätzlich sehe ich bei deinem Becken aber Verbesserungspotential und hätte ne Frage.
Du schreibst, dass dein Leitungswasser KH 7 und GH 18 hat. Im Becken hast du aber KH 4 und GH 7. Eine Wasseraufbereitung findet aber angeblich nicht statt :denk
Wie kann das sein? Womit hast du diese Werte gemessen?
Auch würde mich ph 6,8 aus der Leitung bei KH 7 sehr wundern.
Auch schreibst du nichts zur Häufigkeit der Wasserwechsel.
Und warum führst du CO2 zu? Für die Pflanzen, die ich da sehe, ist das nicht nötig. Zur Senkung des ph-Werts sollte man es besser nicht nutzen! Aber damit käme ich auch wieder auf die Frage mit den Wasserwerten zurück...
Wie genau sieht deine Wasserpflege aus? Wie oft und wieviel Wasser wechselst du? Wie kommt es zu dem weniger harten Wasser im Becken?

Weiterhin würde ich den Bodengrund mal reinigen und reduzieren oder ganz austauschen. Der sieht an einigen Stellen dreckig aus und 4 cm sind meiner Meinung nach auch unnötig. Einerseits, weil sich darin viel Dreck sammeln und das Wasser belasten kann und andererseits, weil du damit in dem eh recht kleinen Becken noch weniger Wasser hast.

Gegebenenfalls bekommst du deine Probleme einfach durch bessere Haltungsbedingungen in den Griff.
Gruß aus der Eifel!
derDennis
Benutzeravatar
derDennis
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 2150
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 11.02.2006 23:18
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 09.05.2022 15:20

hallo Dennis die Wasserwerte messe ich mit Stäbchen Tests ich habe schon gehört dass die nicht so genau sein sollen allerdings muss ich noch warten bis ich die Ausbildung anfange damit ich den Diskussen was besseres bieten kann ,da Geld momentan kaum vorhanden ist. auch das Leitungswasser habe ich damit gemessen. Wasser wechsel ich einmal die Woche ca 40-50%. Die CO2 Anlage hatte mir mein Vater damals dabei gegeben und meinte die soll ich dran hängen, das hab ich auch getan er sagte immer er hat Jahre lang Diskusse gehalten und kenne sich damit aus aber dass das nicht wirklich stimmt habe ich schon erfahren... den Bodengrund sauge ich alle 2wochen mit dem Wasserwechsel ab. und das mit den Besseren Haltungsbedingungen bin ich mir bewusst aber wie gesagt kann ich momentan da noch nicht viel machen da mein Vater meint in dem Becken sei alles top und jedesmal wenn ich am Becken irgendwas machen mag wird rumgemosert weil es im Wohnzimmer steht und ich das ja "nicht unbedingt jetzt machen muss". Generell möchte ich die pflanzen, wurzeln, den Bodengrund eigentlich alles austauschen sowie die Technik aufrüsten aber damit muss ich bis zum 1.8. (Ausbildungs beginn)warten :(
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Dukemnator » 10.05.2022 18:10

Moin Daniel,
Wie Dennis schon sagte versuch einfach die Haltungbedingungen in den Griff zu bekommen.CO2 Würde ich auch rausnehmen. Beim Kies sehe ich jetzt so erstmal kein problem, so lange da nichts faulig richt ist alles ok.
Einziges problem sehe ich bei der Filterung. Die Fische brauchen einfach eine gute und ordentliche Filterung. Mir wäre keine Eheim professionel Model bekannt der eine geeignete leistung hätte 7 Diskus und diverse Beifische bei 540l zu Filtern.
Auch ich kann dir nicht zu 100% sagen was es genau sein kann. Scheint so als hätte der Fisch probleme mit seiner Haut. Ich Arbeite bei sowas immer gerne mit viel Huminstoffen. Das wirkt oft wunder.

Gruß, Glenn
Dukemnator
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 23
Registriert: 18.11.2020 09:02
Wohnort: Köln

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 11.05.2022 18:05

Hey Glenn,
Die Filterung ist kein Problem da ich noch extra Pumpen hier stehen habe, würde es reichen wenn ich von Cristalprofi eine e702er dazu anschließen würde? Dachte die filterung wäre ausreichend da mein Vater damals 10 diskusse damit gehalten hat aber dann weiß ich bescheid. Wäre nur doof wenn ich jetzt eine neue pumpe holen muss also würde ich die andere auf der anderen seite des aquariums anschließen oder sollte ich die lieber parallel nebeneinander laufen lassen?
Der kies fault nicht und es steigen auch keine blasen auf da das ja ein zeichen vom faulen sein soll wie ich gehört habe. Sauge den kies wie gesagt auch regelmäßig ab ich weiß nur nicht ob es vielleicht besser wäre den boden wöchentlich mit dem wasserwechsel zu machen?
Zu den Huminstoffen habe ich gehört dass mandelbaumblätter (hoffe der name stimmt XD) da Abhilfe schaffen sollen? die hätte ich aufjedenfall da
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 11.05.2022 18:06

Seemandelbaumblätter stand auf der verpackung ^^
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon derDennis » 11.05.2022 23:48

Hallo Daniel,
die Stäbchen sind leider wirklich nur ein grober Anhalt und daher eigentlich nicht zu gebrauchen.
Bezüglich der Wasserwerte aus der Leitung kannst du ja mal im Internet gucken, was dein Wasserversorger dazu sagt.
Ansonsten ist die Situation natürlich nicht ideal. Kein Geld und nicht alle Möglichkeiten, dass Becken mal auf Vordermann zu bringen. :(
Entfern halt alles, was das Wasser irgendwie belasten kann und wechsel ruhig jetzt mal 80 % und dann alle 5 bis 7 Tage gut 50% oder gerne mehr.
Einen weiteren Filter anzuschließen, kann auch helfen.
Seemandelbaumblätter sind gut. Ansonsten gibt es auch flüssige Huminstoffe zu kaufen, die du nach dem Wasserwechsel direkt wieder dem Wasser zufügen kannst.

Was wolltest du denn noch verbessern, wenn der Rubel rollt ab dem 01.08. ?
Gruß aus der Eifel!
derDennis
Benutzeravatar
derDennis
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 2150
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 11.02.2006 23:18
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon Logito » 12.05.2022 20:24

Hey Dennis,
Die Seemandelbaumblätter werde ich dann erstmal reintun denke so 3-4 reichen erstmal? Dann wahrscheinlich regelmäßig wechseln.
Ab dem 01.08. Wollte ich mir einen MBV(mischbettvollentsalzer?) anschaffen da mir das damals schon empfohlen worden ist als meine gruppe noch klein war. Dann noch das Aquarium generell neu gestalten also neuer feinerer kies, neue wurzeln, neue pflanzen und das Aquarium generell eher bisschen mehr si gestalten, dass die verschiedenen Pärchen sich ihr Revier abgrenzen können. Dazu dann Tröpfchen tests für das wasser, damit ich die wasserwerte vernünftig kontrollieren kann. Und ich wollte die stelle des Aquariums eventuell ändern damit die Gruppe an einem ruhigeren ort steht wo auch kein licht von Außen großartig ran kommt damit ich die algen besser in den griff bekomme.
Siehst du denn weitere Aspekte die ich noch verbessern könnte? Hatte noch an eine filterung über Torf gedacht weil ich da bis jetzt auch viel gutes von gehört habe nur soll man den ja anscheinend regelmäßig wechseln. Und bin mir manchmal nicht so sicher ob das Aquarium nicht eventuell vielleicht doch ein bisschen zu klein für die Tiere ist?
Vielen Dank aufjedenfall bis jetzt schonmal für die hilfe und Kritik von euch das hilft mir sehr
Logito
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Alter: 20
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2021 21:05
Wohnort: 52353 Düren

Re: Milchige flecken am Diskus

Beitragvon derDennis » 17.05.2022 09:45

Hi Daniel,
die Blätter musst du regelmäßig wechseln, da sie natürlich durch ihre Zersetzung irgendwann das Wasser eher belasten, als noch gute Stoffe abzugeben. Das mache ich immer nach Gefühl, da manch Wels, Schnecken und Garnelen sie gerne fressen. Einfacher zu dosieren sind flüssige Huminstoffe, die man nach dem Wasserwechsel zugeben kann.

Wenn dein Leitungswasser tatsächlich so hart ist, dann ist ein Mischbett- oder Vollentsalzer eine gute Wahl. Ich nutze regelmäßig meinen Vollentsalzer, wenn ich reines Wasser brauche und will nix anderes mehr.
Torf säuert das Wasser zwar an, aber bei ner zu hohen KH macht das eigentlich keinen Sinn. Die KH muss auf Dauer runter, dann kommt der Rest von selber. Bis dahin ist die Panscherei mit Torf für mich keine Option.
Auch wenn das Wasser zu hart ist, lieber regelmäßig frisches Wasser mit konstanten Werten, als das Auf und Ab mit dem Torf. Außerdem zersetzt sich der Torf irgendwann ja auch und belastet das Wasser wieder, wenn man nicht aufpasst.

Deine Bedenken bezüglich der Beckengröße teile ich auch, wollte aber nicht schon wieder "meckern", da es immerhin gut 500 Liter sind und man auch hier immer wieder lesen kann, dass man auch 450 Liter für ausreichend hält... :(
Mach harmonische Gruppe mag in so nem Becken zufrieden leben, aber die Probleme mit den laichenden Paaren sind für mich spätestens das Argument zu sagen, dass es für eine vernünftige Gruppe ausgewachsener Diskus zu klein ist. Selbst wenn 6 oder 7 große Tiere ruhig im Becken stehen, finde ich, dass die Größe der Tiere nicht zum Becken passt.
Abgesehen von der Zucht oder Aufzucht würde ich Diskus nicht dauerhaft deutlich unter 700 Litern halten wollen.
Hat man nicht den Platz oder die finanziellen Mittel, würde ich empfehlen, andere Arten zu halten. Es gibt so tolle Salmler, Zwergbuntbarsche und Welse, dass man auch damit Spaß haben kann. Ich habe 3 Becken im Wohnzimmer stehen. Keines ist diskusgerecht groß und trotzdem habe ich sehr viel Spaß daran!
Gruß aus der Eifel!
derDennis
Benutzeravatar
derDennis
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 2150
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 11.02.2006 23:18
Wohnort: 52156 Monschau


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste