Meinungen zu meinem geplanten Becken

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon curiperaroland » 06.11.2015 12:32

Guten morgen zusammen,

ich habe mich bereits im Begrüssungsforum vorgestellt möchte hier aber einen Tread zu meinem geplanten Becken eröffnen. Mein Becken soll mit möglichst wenig aber hochwertiger Technik betrieben werden. Ich lege großen Wert auf Funktionalität und Sicherheit. Ich brauch auch nicht jeden modernen Schnik-Schnak, halt nur das nötigste um den Tieren das bestmögliche zu bieten.

So, jetzt mal zu meinem Aquarium bzw. meiner Planung.

Becken: 220 x 60 x 60 cm

Filterung: 2 Stk. 4-Kammer Innenfilter mit je etwa 40 Ltr. Filtervolumen angetrieben durch je eine Eheim Compact 1000. Ein Filter mit voller Durchflussmenge, der zweite auf ca. 300 Ltr. Durchfluss reduziert.

Heizung: 2 Stk Eheim Thermocontrol 250,

Beleuchtung: wassergekühlte LED- Beleuchtung.

Zur Wasseraufbereitung wir lediglich das Wechselwasser über einen Carbonitfilter aufbereitet.

Geplant ist ein Besatz von 10 - 12 Diskus, eine Gruppe Corry`s und ein Trupp Ringelhandgarnelen. Bei den Fischen bin ich noch nicht sicher ob WF oder NZ. Dazu hätte ich gerne eure Meinung ob mein Leitungswasser ohne großen Aufwand geeignet ist.

Gerne höre ich auch eure Meinungen zur restlichen Technik, insbesondere zur Bestückung der Innenfilter.

Zum Schuß noch ein paar Bilder:

Liebe Grüße

Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 66
Alter: 54
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Share On

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon diskofisch » 06.11.2015 13:07

Hallo Roland,
sieht prima aus dein Projekt. Zur Bestückung der Filter habe ich eine Frage:
Die Reinigung der Vorfilterkammer muss nach m. E. gewährleistet sein,
wie soll das gehen? Sind die drei Filtermatten entnehmbar?
Sind die beiden Filter gleich bestückt?
Mit besten Grüßen
Thomas
diskofisch
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 76
Alter: 55
Bilder: 0
Registriert: 26.04.2015 23:13
Wohnort: 53173 Bonn

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon Polde » 06.11.2015 13:30

Hallo Roland,

Also das Filtervolumen ist echt groß, fast schon zu groß ;) Denke eine Seite hätte es da auch getan. Ich habe noch nie mit Mattenwürfeln gearbeitet und sehe da auch keinen Vorteil in der Handhabung, kann da also nichts zu sagen.
Jedenfalls fehlt mir irgendwie der Feinfilter, feine Filterwatte, kannst ja Siporax etwas reduzieren und darüber einplanen. Ein Tip gäbe es noch für das Siporax, es gibt grobe Filterbags, das sind im Grund genommen sehr grobmaschige Netze in die du das Siporax rein machst bevor es in den Filter kommt. Das wird dir unglaublich helfen wenn du es auch mal reinigen wolltest denn auch Siporax verschlammt mit der Zeit und dann kannst du die Dinger einzeln raus lessen oder sie zerbrechen wenn sie porös werden.

Ansonsten vom Aufbau her nicht schlecht. Ich persönlich finde die Rückwände etwas zu dunkel, da wirst du viel mit der Inneneinrichtung arbeiten müssen um den Blick darauf zu verwischen.
Das Holz der Unterkonstruktion sieht noch unbehandelt aus, nun hast du ja auch kein Filterbecken das von da her ständing Feuchtigkeit kommt, aber das Holz wird zwangsläufig trotzdem auf die Dauer etwas leiden. Da könnte Bootslack helfen um einfach das Holz gegen Feuchtigkeit zu schützen und zu imprägnieren.

Viel Erfolg beim weiteren Aufbau.

Viele Grüße,
Kai
Schaubecken Eckaquarium 750l, Zuchtkeller 1500l

Do, or not do - there is no try ! ( Yoda )
Polde
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 76
Alter: 39
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2015 14:10
Wohnort: 41334 Nettetal

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon curiperaroland » 06.11.2015 13:55

Hallo Thomas,

die Schwämme lassen sich entnehmen und bei Bedarf leicht in einem Eimer ausspülen. Zur Zeit sind beide Filter gleich bestückt, allerdings wird der eine mit 1000 Ltr./Std und der andere mit 300 Ltr./Std betrieben. Zudem haben beide die Möglichkeit ein zusätzliches Filtermedium wie z.B. Kohle oder Torf aufzunehmen.


Hallo Kai,

danke für die wertvollen Tip`s. Den mit dem Siporax in Netze packen werde ich auch gleich umsetzen, das erspart später viel Arbeit. Ich habe die Variante mit den zwei Filtern aus Sicherheitsgründen gewählt. Dadurch habe ich aber auch die Möglichkeit einen der Filter mit ganz geringem Durchfluss zu betreiben, davon verspreche ich mir einen besseren Nitratabbau. An den Feinfilter habe ich auch schon gedacht, werde diesen aber erst einsetzen wenn es unbedingt nötig ist. Feine Filter verstopfen nun mal auch schnell, darum wachte ich wie es sich in der Praxis entwickelt. Ich liege beim Filtervolumen bei etwa 10% des Beckeninhaltes. Ist das wirklich zuviel?

Zur Optik:

Das Holz wird natürlich noch bearbeitet bevor Wasser ins Aquarium kommt.
Mein Gedanke bei der dunklen Rückwand ist das ich gerne WF auf hellem Boden pflegen möchte und das Gesamtbild nicht zu hell wirken soll. Zudem soll die Rückwand zum Teil durch Riesenvalisnerien verdeckt werden.

Gruß

Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 66
Alter: 54
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon curiperaroland » 06.11.2015 13:58

Hallo Kai,

ich sehe gerade du kommst aus meiner Gegend und muss dir auch gleich noch eine Frage stellen. Kennst du jemanden in der Gegend der mit braunen oder auch grünen Wildfängen züchtet?

Gruß

Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 66
Alter: 54
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon bigboyben » 06.11.2015 16:09

hi Roland als Anfänger rate ich die von Wildfängen ab da wirst du keine Freude dran haben. 2 und diskussfische mit Guppys als bei fische das wird auch nicht klappen nimm Neons,panzerwelse und ringelhandgarnelen das recht mfg Björn
bigboyben
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 71
Alter: 32
Registriert: 29.07.2015 12:27
Wohnort: remscheid

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon curiperaroland » 06.11.2015 16:18

Hi Björn,

ich bin kein Anfänger. Ich habe seit mehr als 40 Jahren Aquarien und pflege, mit einer Pause, seit mehr als 25 Jahre Diskusfische. Auch will ich keine Guppy`s in mein Becken setzen sondern "Corry`s", also Corydoras, sprich Panzerwelse.

Trotzdem Danke für die gut gemeinten Ratschläge.

Gruß
Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 66
Alter: 54
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon diskofisch » 06.11.2015 16:34

Hallo Roland,
Ok- das Reinigen der Vorfilterkammer finde ich sehr wichtig und mache das einmal pro Woche. Ich habe im Bereich der Vorfilterkammer eine Bohrung und dann einen Kugelhahn mit Anschluss an ein Abwasserrohr.
Ich finde Wildfänge bzw. Deren Nachzuchten auch echt prima, habe allerdings
schlechte Erfahrungen gemacht, da ich diese in einem bepflanzten AQ gehalten habe. In einem nackten Becken geht es nach m.E. viel besser.
Den biologischen Filter würde ich an Deiner Stelle mit Zeolith bestücken-
damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
Schöne Fische kannst Du hier kaufen
http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzei ... a81671477/
Ich hoffe der Link funktioniert.
Mit besten Grüßen
Thomas
diskofisch
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 76
Alter: 55
Bilder: 0
Registriert: 26.04.2015 23:13
Wohnort: 53173 Bonn

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon bigboyben » 06.11.2015 17:31

dann endschuldige ich mich sorry habe ich über lesen dann weißt du ja alles über diskusfische dann wird es wohl auch mit den Wildfängen bei dir klappen und sorry habe Guppys gelesen wer lesen kann ist wohl klar im Vorteil mfg Björn
bigboyben
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 71
Alter: 32
Registriert: 29.07.2015 12:27
Wohnort: remscheid

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon leitplanke » 06.11.2015 17:51

diskofisch hat geschrieben:Hallo Roland,
Ok- das Reinigen der Vorfilterkammer finde ich sehr wichtig und mache das einmal pro Woche. Ich habe im Bereich der Vorfilterkammer eine Bohrung und dann einen Kugelhahn mit Anschluss an ein Abwasserrohr.
Ich finde Wildfänge bzw. Deren Nachzuchten auch echt prima, habe allerdings
schlechte Erfahrungen gemacht, da ich diese in einem bepflanzten AQ gehalten habe. In einem nackten Becken geht es nach m.E. viel besser.
Den biologischen Filter würde ich an Deiner Stelle mit Zeolith bestücken-
damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
Schöne Fische kannst Du hier kaufen
http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzei ... a81671477/
Ich hoffe der Link funktioniert.
Mit besten Grüßen
Thomas

Hallo,
ich habe auch beste Erfahrungen mit Zeolith gemacht mein Teich lässt grüssen. Nachdem , und schon in der Zeit vorher, mein Vater verstorben ist , wurde der Garten vernachlässigt. Dann haben mein Bruder und ich beschlossen, meiner Mutter zu helfen, damit der Garten in der Familie bleibt. Der Teich hatte eine Sichtweite von 5 cm , dicker grüner Nebel. Nun , Filteranlage komplett auf den Kopf gestellt, meiner Aquarianererfahrung sei Dank. Zeolith war sehr hilfreich! Würde ich auf jeden Fall in einer Kammer testen. Filtersack nicht vergessen :lol .
Lg
Frank
Dokumentation meines Projektes - nicht nur für Anfänger
https://www.youtube.com/channel/UCZKJGcC0xkowTo07CbBGHCw
Liebe Grüße
Frank
leitplanke
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 186
Alter: 52
Bilder: 0
Registriert: 06.02.2014 22:54
Wohnort: 41063 Mönchengladbach

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon Polde » 06.11.2015 17:51

Hallo Roland,
Schreibe dir eine PM.

Viele Grüße Kai
Schaubecken Eckaquarium 750l, Zuchtkeller 1500l

Do, or not do - there is no try ! ( Yoda )
Polde
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 76
Alter: 39
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2015 14:10
Wohnort: 41334 Nettetal

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon curiperaroland » 06.11.2015 19:32

Hallo Thomas, Hallo Ralf,

ich habe mit Zeolith keine Erfahrungen, meine aber gelesen zu haben das es regelmäßig getauscht bzw. regeneriert werden muss. Ist dem so? Wenn ja, wie oft muss es getauscht werden bzw. wie muss es regeneriert werden?


Gruß
Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 66
Alter: 54
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon diskofisch » 06.11.2015 20:10

Hallo Roland,
mann kann Zeolith als mechanischen Filter verwenden, dann muss es regelmäßig regeneriert werden (ca. alle 4 Wochen).
Weiterhin ist auch eine biologische Filterung mit Zeolith möglich, dann muss es nicht regeneriert werden bzw. hat eine lange
Standzeit. In meinen Becken setzte ich Zeolith als biologischen in meinen Becken einund habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Die Standzeit beträgt schon über drei Jahre und die Wasserwerte sind sehr stabil.
Das Zeolith ist die unterste Schicht im Filter und dieses habe ich nicht gewechselt bzw. regeneriert.
Darüber befinden sich drei Lagen Filtermatten, diese bzw. die ersten beiden Lagen werden je nach Bedarf bzw. Verschmutzungsgrad gesäubert, das mache ich in entnommenen Aquarienwasser.
Diese Vorgehensweise hat sich bei mir sehr bewährt und ich habe auch jahrelange Erfahrung.
Natürlich gibt es viele verschiedene Meinungen und Erfahrungen welche alle ihre Berechtigung haben solange es den Fischen gut geht. In Deinem Becken bzw. Bei Deinem Projekt würde es sich anbieten so wie beschrieben zu verfahren, einen Filter als mechanischen Filter einzusetzen und den anderen als biologischen einzusetzen.
Beim einfahren des Beckens muss umbedingt der Nitritpeak im Auge gehalten werden, aber aufgrund Deiner Erfahrung wirst Du das sicher wissen.
Schön wäre, wenn Du weitere Bilder von Deinem Projekt einstellst.
Ich wünsche Dir viel Erfolg/Spaß bei Deinem Projekt.
Mit besten Grüßen
Thomas
diskofisch
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 76
Alter: 55
Bilder: 0
Registriert: 26.04.2015 23:13
Wohnort: 53173 Bonn

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon leitplanke » 06.11.2015 20:28

Hallo,

Regeneration funktioniert über Bachofen und mit Salz , lohnt aber nicht, das Zeolith sehr günstig ist. Das hochgelobte Easy live basiert meines Wissens nach auf hochreinen Zeoliten.

Ich verwende Zeolith zunächst als Absorber, und lasse es dann in die biologische Stufe übergehen . Wenn ich die Absorberfunktion brauche tausche ich einfach aus, und grabe den alten Kram unter die Gartenerde , super Dünger.

Lg
Frank
Dokumentation meines Projektes - nicht nur für Anfänger
https://www.youtube.com/channel/UCZKJGcC0xkowTo07CbBGHCw
Liebe Grüße
Frank
leitplanke
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 186
Alter: 52
Bilder: 0
Registriert: 06.02.2014 22:54
Wohnort: 41063 Mönchengladbach

Re: Meinungen zu meinem geplanten Becken

Beitragvon malu » 06.11.2015 23:18

Hallo Roland,

deine Beckengröße finde ich super.
Die dunkle Rückwand schon mal nicht.

Wie sind deine Werte aus der Leitung? Ich kann nichts finden. Du hast viele ANtworten. Aber keiner fragt nach deinen Wasserwerten?

So kann man auch nix sagen ob Wildfang oder NZ.

Wenn du schon viel Ahnung hast, dann kannst schon mit wilden probieren, vorausgesetzt du hast das Waser dazu.
Denk mal an Parafrei

mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 599
Alter: 42
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast