Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 07.03.2019 10:35

Hallo Oliver, hallo Fred!

Danke euch, dann passt das ja. Heute haben zwei Scheiben bemerkt, dass man Frostfutter auch essen kann, und dass es gar nicht so schlecht schmeckt.

Die Trübung ist dank des neues Klärers und mit dem zweiten Filter (Schwebestoffe) auch weg.

Ich wünsche euch einen schönen Tag! :hallo :hallo
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Share On

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 12.03.2019 12:20

Hallo in die Runde!

Leider musste ich heute das Schmetterlingsbuntbarsch-Weibchen tot aus dem Becken bergen. Allen anderen geht es gut. Das Männchen ist sichtlich traurig. :-(

Der Fisch hatte deutliche Glotzaugen. Spricht ja soweit ich weiß für einen Infekt, was ja bei SBBs nicht selten sein soll, wegen Überzüchtung und Antibiotika. Auch gelesen habe ich, dass SBB oft den Fischtuberkulose-Erreger in sich tragen sollen.

Wie würdet ihr jetzt vorgehen? Beim Zoohandel ein neues Weibchen kaufen, die beiden SBBs in Quarantäne setzen und nach ein paar Wochen umsiedeln?

Danke für euren Rat! :hallo

Grüße, Julian

PS: Ich habe im Moment einen 36W UVC am Filter. Den EHEIM 11 Watt UV Klärer möchte ich eigentlich verkaufen. Ich bin auf die Idee gekommen, den EHEIM doch wieder in Betrieb zu nehmen und an den zweiten, kleinen Außenfilter zu hängen. Meine Idee: Der Ausbruch der Tuberkulose (laut Recherchen ist der Erreger weit verbreitet, bricht aber nicht immer aus), wenn der Erreger im Becken sein sollte, wird durch nicht optimale Wasserqualität begünstigt. Wenn es kein "Zuviel" an UV-Licht gibt, dann könnte ich vielleicht das Wasser noch etwas aufwerten. Für den Klärer bekomme ich vielleicht noch 70 Euro. Angesichts eines 1300 Euro Fischbestandes könnte ich auf die 70 Euro verzichten, wenn es der Gesundheit der Fische zuträglich ist.

Vielleicht ist die Idee auch Quatsch, aber die kam mir so. Und ein Profi bin ich ja noch lange nicht.
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 12.03.2019 12:40

Hallo Julian,

hast du eigentlich mal deine Keimdichte gemessen, bevor du mit Kanonen auf Spatzen schießt?

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 416
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Hobby » 12.03.2019 15:26

Hallo Julian,

zuerst einmal Ruhe bewahren und jedweden Neukauf von Fischen unterlassen.
Beobachte die verbliebenen SBB auf Auffälligkeiten wie z.b.Fressunlust,Hautveränderungen u.ä.
Setze sie in ein Quarantänebecken, gebe hier einen Sud von Seemandelbaumblätter oder Erlenzäpfchen hinzu, welche eine desinfizierende Wirkung haben und erhöhe die Temperatur nicht!
Eines ist klar, in deinen Becken gibt es Probleme mit der Wasserqualität( bakterielle Belastung), welche du durch häufige Wasserwechsel und den durchgehenden Einsatz deines 36W UV-Klärer in den Griff bekommen kannst.
Wie oft führst du WW durch?
Du hast schon richtig erkannt, dass die Glotzaugenkrankheit immer Ausdruck einer anderen vorliegenden Erkrankung ist. Nur würde ich mich jetzt an deiner Stelle nicht verrückt machen, sondern den Fischbestand genau beobachten und auch das Hauptbecken mit den Sud versetzen.

Der Einsatz eines weiteren UV-Klärer ist nicht notwendig, da die Leistung des 36W Klärer ausreicht.

Kleiner Hinweis, dein Amtra Premium Discus basiert auf Rinderherzmischung. Vielleicht gammeln unter deiner Deko Staubreste, die schnell zu einer Verschlechterung der Wasserqualität führen.

Bakterien der Fischtuberkulose sind in fast jeden Aquarium, an Pflanzen, Fischen und Bodengrund vorhanden und können dann zur Wirkung kommen, wenn der Fischkörper durch schlechte Wasserbedingungen geschwächt wird.
Deshalb ist Wasserhygenie das oberste Gebot im Aquarium.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 197
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 12.03.2019 16:22

Hobby hat geschrieben:Setze sie in ein Quarantänebecken,
Eines ist klar, in deinen Becken gibt es Probleme mit der Wasserqualität( bakterielle Belastung),
Kleiner Hinweis, dein Amtra Premium Discus basiert auf Rinderherzmischung.


Hallo Jürgen,

ist das so klar, dass eine bakterielle Belastung vorliegt?
Wie kommst du darauf, wenn es so wäre, dass das der Auslöser für Glubschaugen ist?

Amtra Premium ist eine Rinderherzmischung.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 416
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 12.03.2019 17:20

Hallo Fred,
Hallo Jürgen!

Danke für eure Nachrichten. Seitdem Ausmisten des Beckens (Steine, Ritzen und Moos) und seitdem der 36W UV Klärer in Betrieb ist, ist das Wasser sehr klar, die milchige Trübung ist restlos verschwunden. Wasserwechsel 50% alle 7-10 Tage.

@Fred: Die Idee mit dem Test ist gut. Warum nicht. Danke. Habe 2 Tests bestellt.

Weitere Tiere setze ich erstmal natürlich keine ein. Es verbleibt jetzt nur ein einzelner SBB im Becken. Ich setze den erstmal ins Quarantänebecken, wenn er unauffällig ist, setze ich ggf. ein Weibchen ins Quarantänebecken nach.

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Hobby » 12.03.2019 19:04

Hallo Fred,

es wird wohl auch Zeit, dass du dir ein Fachbuch über Fischkrankheiten zulegst.
Zwischenzeitlich, bis die Literatur eintrifft, kannst du auch mal googeln über Glotzaugenkrankheit und deren Auslöser.
Soll manchmal Unwissenden helfen.
Es beweist einmal wieder, deine Beiträge lösen keine Probleme, denn sie vermitteln den Fragesteller keine schnelle Hilfe, sondern orientieren ihn in diesen Fall auf einen Keimtest, welcher bestimmt eine sofortige Toplösung bringt.
Leider wissen wir,dass die Keimzahlbestimmung mit der Dip Slide Methode nur eine grob orientierende Keimzahlbestimmung ermöglicht und kein Hinweis auf Ursachen bietet.
Mit diesen Thema haben wir uns in diesen Forum schon ausführlich 2011 und 2012 beschäftigt.Zu diesen Zeitpunkt waren noch gestandene Diskushalter im Forenbetrieb aktiv.
Damit du dir einmal einen Eindruck verschaffen kannst, was aussagekräftige Forenarbeit bedeutet etwas Lesestoff aus der Historie:
viewtopic.php?-freunde-keimzahlbestimmung-f=3&t=13340

@ Julian, lasse den UV-Klärer weiter rund um die Uhr laufen und verkürze die Wasserwechselintervalle auf grundsätzlich alle 5-6 Tage. Besser wären 2 Wasserwechsel in der Woche, mit dann jeweils 30% oder bei Problemen 50%.
10 Tage sind bei deinen Besatz eindeutig zu lang.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 197
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 12.03.2019 19:13

Hallo Jürgen,

du wirst es wohl nie begreifen, in dem Alter eh nicht mehr.
Schreib mal im Konjunktiv in zwinge mit deinem Halbwissen nicht anderen dein Willen auf.
Ach ja, Herr Schlau, gib uns mal ein paar Tipps, wie man den Keimdruck messen kann.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 416
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 30.03.2019 21:05

Guten Abend zusammen!

Würdet ihr sagen, dass dieser weiße Zipfel an der Hinterpforte vom Diamond Blue weißer Kot ist?

Bild
Bild
Bild


Grüße! :hallo

Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Marco_HEF » 31.03.2019 10:25

Hallo Julian,

das was ich sehe ist die Kloake, also wo beim Weibchen die Eier rauskomme.

Gruß Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 789
Alter: 54
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 31.03.2019 13:37

Hi Marco!

Okay. Der Blue Diamond (war vorher eindeutig der Boss im Becjen) verhält sich nämlich nicht normal. Steht in der Ecke oder versteckt sich wirkt geistesabweisend. Fressen tut er auch nicht. Seit ca. 3 Tagen. Sonst fällt mir an dem Tier nichts weiter auf. Allen anderen Bewohnern geht es gut.

Werde ihn mal umsetzen und die Temperatur im Quarantänebecken erhöhen.

Grüße
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Marco_HEF » 31.03.2019 13:55

Hallo Julian,

Meine Erfahrungs ist, wenn ein Diskus mal in der Ecke steht und nicht frist, nicht gleich in Aktionismus verfallen, in keinerlei Richtung (Medikamente, Umsetzen ....). Es kann einem Diskus auch mal etwas schlechter gehen. Nach wenigen Tagen oder auch mal 2 Wochen kann sich das wieder geben. Du hast ja auch mal Magenverstimmung und keinen Appetit. Warte erstmal ab und beobachte. Ich hatte jetzt auch einen dominaten Diskus der sich überfressen hatte. Der hat jetzt 3 Tage nichts genommen und hat sich etwas abseits gestellt. Heute ist alles wieder gut.

Gruß Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 789
Alter: 54
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Hobby » 31.03.2019 14:53

Hallo Julian,

möchte Marcos guten Rat dringend unterstützen und noch auf eine weitere wichtige Sache verweisen.
Ein Diskus sollte nicht ohne eingehender Diagnose einer Temperaturerhöhung ausgesetzt werden.
Gesetzt dem Fall, es würde sich um eine beginnende bakterielle Infektion handeln, dann wäre die Temperaturerhöhung gleichzusetzen mit dem Todesurteil für das Tier.
Denn du schaffst damit die optimalen Bedingungen für das Bakterium, welches sich explosionsartig vermehrt.
Nur sehe ich hier keinen Grund für eine derartige Erkrankung, da du keine neuen Fische in das Becken eingesetzt hast.
Wenn du sicher gehen und dich beruhigen möchtest, dann setze das Tier, unter Beibehaltung der Beckentemperatur und dem Beckenwasser, um.
Füttere verhalten und beobachte das Tier eingehend, insbesondere auf Veränderungen der Schleimhaut.
Wenn hier Veränderungen auftreten, dann kontaktiere einen Tierarzt und starte keine Eigenmedikation.
Sollten es Symptome von, wie von Marco aufzeigt, überfressen sein, dann löst sich alles in kurzer Zeit in Wohlgefallen auf.
Dem Tier schadet auch eine mehrtägige Hungerkur nicht.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 197
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 31.03.2019 23:51

Hallo Mario,
Hallo Jürgen,

danke für euren eindeutigen Ratschlag, den ich befolge.
Ich warte ab und poste hier Neuigkeiten!

Danke und gute Nacht,

Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 04.04.2019 10:36

Hallo!!

Nichts neues. Der Blue Diamond steht nach wie vor in der Ecke und frisst nichts, seit einer guten Woche jetzt. Seit gestern sehe ich ihn regelmäßig im Stand mit einer geklemmten Flosse.

Bild

Ab und zu wird er (damals der Chef im Becken) von anderen Diskus weggeschickt.

Wann ist der Zeitpunkt, an dem man aktiv wird? Endlos sollte man ja auch nicht warten. Noch Geduld haben?

Viele liebe Grüße!
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste