Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 23.02.2019 10:47

Hallo Julian,

freu mich für dich. :thumbright:
Ich würde das Moos erstmal drin lassen. Wenn das relativ gut durchströmt ist und mit der Zeit gut bewohnt ist, dann passiert da nix.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 271
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Share On

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 23.02.2019 15:50

Danke, Fred.
Derzeit stehen einige der Scheiben schief im Becken, ich würde sagen mit ca. 30° Querlage. Ich hoffe, dass sich das noch gibt.

Mir ist aber noch ein anderer Gedanke gekommen. Mein Wasser ist etwas trübe (vor allem sichtbar wenn man an der lange Kante durchschaut); bei genauerem Hinsehen sind auch durchaus einige Schwebeteilchen unterwegs.

Bild

Wenn man größere Schwebeteilchen mal verfolgt sieht man, dass die Schwebeteilchen an der "Mulmstelle" nicht nach rechts in den Filter abbiegen, sondern aufsteigen und eine neue Runde fahren. Meine Idee wäre, einen zweiten, kleinen Außenfilter (zB.JBL CristalProfi e902 greenline) zu installieren, mit der Ansaugung in der Beckenecke vorne links. Ich verspreche mir davon, dass mehr Dreck eingesaugt wird, und keine erneute Runde fährt. Das Wasser soll etwas aufklaren dadurch.

Ob das tatsächlich klappt, ist wohl die Frage :-D.

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 23.02.2019 16:56

Hallo Julian,

das mit dem Filter passt schon. Wirst sehen, wenn du den Filter(ist das ein Vorfilter?) sauber machst, was da für ein Dreck drin ist.
Ganz leicht trüb, über die Länge gesehen, das ist normal.
Mit dem Schrägstehen hab ich Erfahrungen gemacht: Wenn die z.B. unter einer Wurzel stehen, und denen ist selbst ein Blatt von der Valisnerie im Weg, dann stehen die nicht senkrecht.
Die wollen also Platz haben.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 271
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 23.02.2019 17:37

Hallo Fred!

Das ist ein Eheim 1200 XLT. Gestern habe ich das erste mal gereinigt, läuft seit Oktober das Becken. Die Filtermedien grob abgespült, den Bottich selbst ausgespült und die blaue Matte gereinigt. Der weiße Vlies war komplett aufgequollen und zu. Den habe ich gegen neuen ersetzt.

So sieht das über die Kante von 160cm aus. Jede Seite einmal:

Bild

Bild

Viele Grüße :-)

Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 23.02.2019 18:05

Hallo Julian,

sieht schon ganz schön trüb aus.
Ich denke das gibt sich wieder, wenn sich der Filter nach der Reinigung beruhigt hat.
Den sollte man eigentlich in Ruhe lassen und nur mal aufmachen, wenn der Durchfluss stark nachlässt, - da ist weniger mehr.
Meine laufen 1,5 Jahre ohne Reinigung, aber mit Eheim-Vorfilter.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 271
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 23.02.2019 18:39

Hallo Fred!

Ich muss zugeben, auf den Bildern sieht es noch etwas trüber aus, als in echt.
Ich hatte den Filter gereinigt, weil ich mir dachte, dass die Filtermatte evtl. verstopft sein könnte. Die Trübung war schon vorher da.

Nach der Filterreinigung ist es leider nicht besser geworden. An eine Bakterienblüte könnte man auch noch denken, aber ich wechsle jede Woche ca. 20-30% Wasser, es läuft ein 9 Watt UV-Klärer im Dauerbetrieb und ein Chihiros Doctor. Daher würde ich das eher für unwahscheinlich halten. Mir würden nur noch die Schwebstoffe einfallen.....

Einen schönen Samstag Abend wünsche ich euch!

Grüße! Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Japonicum » 24.02.2019 10:12

Hallo Julian,

verfolge deinen Beitrag schon von Anfangan, da du im gleichen Zeitraum damit begonnen hast wie ich.
Ist wirklich ein schönes Becken geworden, bin schon sehr gespannt wie es sich weiter entwickelt und deinen neuen Bewohnern gefällt.

Was mich im speziellen interessieren würde, wie sich deine Wasserwerte mit deinem Neubezug verhalten...hast du die schon gemessen?
Ich selbst hatte einen erneuten Nitritpeak, trotz intensivem Einfahren der Filter!

Grüße Oliver
Japonicum
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Alter: 37
Registriert: 29.01.2019 16:28
Wohnort: 74343 Sachsenheim

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 24.02.2019 10:22

Japonicum hat geschrieben:Ich selbst hatte einen erneuten Nitritpeak, trotz intensivem Einfahren der Filter!

Grüße Oliver


Hallo Oliver,

das ist so ziemlich normal. Bei ein oder zwei kleinen Fischen fällt das nicht ins Gewicht.
Bei einem großen Schwarm z.B. muss sich der Filter erstmal darauf einstellen, - ist ja doch auf einen Schwung viel Arbeit für ihn.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 271
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Japonicum » 24.02.2019 10:54

Hallo Fred,

für mich ist das desshalb so interessant, da ich den gleichen Filter wie Julian habe und ähnliche Verhältnisse was die Besatzdichte pro/L angeht.
Julian hat sein Becken aber länger eher schohnend eingefahren und würde das gerne mit meiner rabiaten Variante vergleichen.
Das könnte ja auch für weitere Neueinsteiger interessant sein..

Gruß Oliver
Japonicum
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Alter: 37
Registriert: 29.01.2019 16:28
Wohnort: 74343 Sachsenheim

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 24.02.2019 10:57

Hallo Oliver!

Der Filter läuft seit November. Ich habe die Tiere vorgestern eingesetzt. Vorher den Filter gereinigt, weil ich gehofft habe, die Trübung zu verbessern. Nach der Filterreinigung habe ich direkt in den Filter 2 Portionen Starterbakterien gegeben. Bzgl. Nitrit-Filtration war allerdings die gesamte Reinigung sicher nicht so sinnvoll. Derzeit habe ich noch kein Nitrit im Wasser. Ich beobachte das aber täglich und habe Wasser zum Wechseln inkl. "Notfallmedizin" (Starterbakterien) vorrätig.

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Tenellus » 24.02.2019 12:04

P.Schnabel hat geschrieben: Bzgl. Nitrit-Filtration war allerdings die gesamte Reinigung sicher nicht so sinnvoll. Derzeit habe ich noch kein Nitrit im Wasser.

Hallo,
würde nicht sagen, dass es nicht sinnvoll war (der NO²- Wert sagt das Gegenteil).
Mit Sicherheit hast du dadurch aber wieder den Flow erhöht, was für eine bessere Durchströmung und damit verbundenen O² -u. Nahrungsversorgung der Filtermedien gesorgt hat (von Zeit zu Zeit auch mal die Schläuche reinigen, aber das dürftest du ja wissen).
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 690
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 25.02.2019 12:01

Hallo zusammen,

mittlerweile fressen die Scheiben auch. Jedoch gibt es bei mir kein Good Heart und sie müssen sich natürlich erstmal ans neue Futter gewöhnen und sind noch etwas skeptisch.
Ich konnte sehr günstig an einen JBL E702 von einem Bekannten kommen. Den schließe ich noch an und bestückte ihn mit ein paarKeramikkugeln, Filterwatte und JBL Symec Micro. Außerdem tausche ich meinen UVC Klärer gegen den 36W Klärer von JBL aus. Damit sollte ich die Trübung auf jeden Fall wegbekommen. Hoffentlich :D .

Seit dem ich die Scheiben drin habe, sind die Garnelen (Amanos und Red Fire) weg. Man sieht sie nicht mehr. Alle 3 Stunden flitzt mal eine im Schweinsgallop durchs Becken. Dass die alle gefressen worden sind (immerhin rund 90 Stück) glaube ich nicht, die scheinen nur in Deckung zu gehen. Bin gespannt, ob sie nochmal mutiger werden.

Morgen wollte ich UV-Klärer und e702 anschließen, ich werde berichten!

Grüße, Julian :hallo :hallo
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 25.02.2019 18:46

P.Schnabel hat geschrieben:Seit dem ich die Scheiben drin habe, sind die Garnelen (Amanos und Red Fire) weg. Man sieht sie nicht mehr. Alle 3 Stunden flitzt mal eine im Schweinsgallop durchs Becken. Dass die alle gefressen worden sind (immerhin rund 90 Stück) glaube ich nicht, die scheinen nur in Deckung zu gehen. Bin gespannt, ob sie nochmal mutiger werden.


Hallo Julian,

ich hatte mal ein paar Garnelen übrig (ca.10), die ich damals nicht verkauft habe.
Man hat sich auch nicht mehr gesehen.
Jetzt ist es fast zur Plage geworden und von Generation zu Generation werden die immer mutiger.
Die fressen ja mit den Diskus zusammen Granulat.

LG,
Fred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 271
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 26.02.2019 23:46

Guten Abend zusammen!

Ich habe nun den EHEIM 11 Watt Klärer gegen die 36 Watt Variante von JBL ausgetauscht und einen JBL e702 Filter mit Filtermatte, Vlies, Aktivkohle, Sera Crystal Clear und JBL Symec Micro in Betrieb genommen. Mal sehen, ob/wann ich die Trübung loswerde. Müsste ja eigentlich. So sieht das Schränkchen jetzt aus:

Bild

Danke für das Bild, Fred. Was ich leider beobachten musste: Ich sehe täglich ein oder zwei Garnelen, die regungslos auf der Seite liegen. Nach 3 Stunden sind sie oft wieder weg. Leider musste ich in den letzten Tagen schon 4 tote Amanogarnelen rausholen. Ich kann mir nicht erklären, woran es liegt. WW gemacht. Fische sind wohlauf. Was zeitlich passen würde: Ich habe einige Pflanzen vor dem Filtereinlass entfernt und habe dabei zwei Düngelkugeln mit hochgeholt, die über dem Boden zerbröselt sind. Ich habe so gut ich konnte abgesaugt, jedoch wird auch etwas übrig geblieben sein. Vielleicht haben sich Stoffe im Wasser gelöst, oder die Garnelen haben die Reste gefressen? Ich weiß derzeit nichts anderes, als Wasserwechsel und Filterung mit Aktivkohle. Ich bin gespannt, ob und wann die Garnelen wieder rauskommen, wenn sie denn überhaupt bei Gesundheit sind.

Gute Nacht an Alle!

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 27.02.2019 00:46

Hallo Julian,

vielleicht sind auch die Düngekugeln für die Trübung verantwortlich. Ist mir auch schon mal passiert und es hat einige Tage gedauert, bis das Wasser wieder klar war.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 271
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste