Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 26.01.2019 15:49

Hallo Fred,
Hallo Kai,
Hallo Roaland,

danke für eure sehr hilfreichen Antworten. Meine Tendenz ist, die Scheiben wie beschrieben langsam an das neue Wasser zu gewöhnen und dann ins Becken einzusetzen. Für eine geringe Keimlast sorge ich vorher (UV-Klärer, Wasserwechsel und einen Chihiros Doctor, den ich leihweise von einem Kollegen bekommen habe). Bactopur Direct habe ich mir bereits besorgt als ich neulich in Holland war, wenn man es mal braucht an einem Samstag Abend ist es gut, wenn man es hat, dachte ich.

Jetzt nochmal was ganz anderes: Ich habe ausführlich nach Welsen recherchiert. Grundsätzlich würde ich (und vor allem meine Frau) gerne Welse (neben den Sterbais) im Becken begrüßen, aber nur wenn es auch artgerecht ist. Und da stelle ich mir sofort die "Holzfrage": Ich habe keine echten Wurzeln und kein sonstiges Holz im Becken. Ich konnte keine Diskus-kompatiblen Welse finden, die für ihre Verdauung kein Holz brauchen. Oder habe ich da Kandidaten übersehen?

Grüße und einen schönen Samstag!

Julian

PS: Ihr seid echt super. Ganz großen Dank für eure tollen, geduldigen Antworten. So langsam fühle ich mich dank euch der ganzen Sache gewachsen und freue mich auf die Scheiben im Februar!

:hallo :dank
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Share On

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 26.01.2019 16:50

Hallo Julian,

ich habe bei mir außer den Sterbais drei L144 und zwei Manaus im Becken.
https://www.suedamerikafans.de/wels-dat ... t/?art=234
https://www.suedamerikafans.de/wels-dat ... /?art=1500
Leben bei mir bei 29°C und kleiner/gleich KH1
Das die jetzt Holz "raspeln" hab ich noch nicht gesehen.
Die fressen das ganz normale Welsfutter. Man kann auch mal Salat, Zucchini oder Gurke anbieten.
Nicht, dass ich die Manaus nicht mag, würde ich aber nicht nochmal kaufen, - man sieht sie nicht. :D
Die sind entweder in Höhlen (sollte man bei Ancistrus generell haben) oder haben so lange unter Wurzeln gebuddelt, bis sie sich selbst einen Unterschlupf gemacht haben.
Vielleicht konnte ich dir ja, auch mit den Links (große Wels-Datenbank), etwas helfen.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 386
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 01.02.2019 12:04

Hallo zusammen,

ich habe etwas Videomaterial für euch!

Es sind zwei Schmetterlingsbuntbarsche (und ein paar Red Fires, aber darum geht es jetzt nicht) eingezogen. Die SBBs waren anfangs mit den Rotkopfsalmlern überfordert und wollten ihr Revier an der Futterstelle der Salmler eröffnen. Sie haben versucht, die Salmler zu vertreiben, aber erfolglos :lol . Jetzt hat sich die Lage beruhigt und die SBB sind an die andere Seite des Beckens umgezogen :-)

https://youtu.be/oKGLt1kFlxM

Viele Grüße, Julian :hallo
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 03.02.2019 17:54

Hallo zusammen!

Eine schnelle Frage: Ich hätte die Gelegenheit, sehr günstig an Ringelhandgarnelen zu kommen. Soweit ich weiß, gibt es unterschiedliche Arten, die wohl nicht alle gut ins Becken passen. Es würde sich um Macrobrachium asperulum handeln - ist das die "richtige" RHG?

:dank

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Tenellus » 03.02.2019 18:44

P.Schnabel hat geschrieben:
Soweit ich weiß, gibt es unterschiedliche Arten, die wohl nicht alle gut ins Becken passen.


Hallo,
was sollen denn die Gründe dafür sein?
Die genannten kanst du einsetzen. Versuche, gleich größere Tiere zu bekommen.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 03.02.2019 19:20

Hallo Mario,

hmm, hatte ich irgendwo aufgeschnappt...! Dann ist ja gut :-).

Danke und Gruß!
Julian
Zuletzt geändert von P.Schnabel am 03.02.2019 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Tenellus » 03.02.2019 19:22

Hey,
nich Maria-- Mario!
Ciao, Mario
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 03.02.2019 19:23

Hallo Mario,

entschulige - die Autokorrektur! Ist geändert.

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 05.02.2019 20:21

Guten Abend ihr Lieben!

Ich mal wieder mit einem Problemchen, diesmal zum Thema PH-Wert.
Ich härte mein Osmosewasser auf einen Leitwert auf 250 Mikro-Siemens pro cm auf und gebe es dann ins Becken. Recht viele Pflanzen, wie ihr auf den Bildern weiter oben ja sehen könnt. Nach einiger Zeit messe ich den PH-Wert: Die Streifchen zeigen 6.8, die Tröpfchen zeigen 7.3. Ich glaube den Tröpchen.

Meine Vermutung: Die Pflanzen holen mehr CO2 aus dem Wasser, als der Besatz reingibt. Dadurch steigt der PH...?
Die Frage ist, wie ich den PH-Wert von dem Einsetzen der Scheiben dauerhaft senken kann. Meine Vermutung ist, dass ich mit noch geringerer KH (laut Streifchentest 3) keinen Erfolg haben werde. Hilft nur eine PH-Regelanlage mit CO2?

:dank

Grüße an Alle :-)

Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 05.02.2019 20:35

Hallo Julian,

doch, wenn du die KH senkst, fällt auch der pH-Wert. In einem Pflanzenbecken schwankt der pH-Wert tagsüber und sollte um die Mittagszeit am höchsten sein, weil die Pflanzen gut CO2 verbraucht haben.
Ich liege bei einer KH von 0,8/1 mit dem pH-Wert bei 6,3/6,5.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 386
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 07.02.2019 15:59

Hi Fred!

Ok, ich probiere das aus. Werde in den nächsten Wochen per Teilwasserwechsel die KH auf ca. 1 bringen, mal sehen!

Lieber Gruß :hallo
Julian

PS: Meine Sterbais haben Nachwuchs bekommen, ich dachte ich sehe nicht richtig. Ein Baby-Sterbai habe ich gefunden, etwa 1cm lang. Freut mich!
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 09.02.2019 12:23

Hallo zusammen,

die Rotkopfsalmler sind derartig gierig auf das Futter und sind dabei so schnell, dass die Schmetterlingsbuntbarsche, auch bei großzügiger Fütterung, wenig bis nichts vom Futter abgekommen. Die Salmler sind einfach schneller. Lediglich bei an der Scheibe klebenden Futtertablette sind sie erfolgreich, weil sie bei dieser stationären Fütterung die Salmler wegschicken können.

Nun frage ich mich, wie das mit den Scheiben werden soll. Bei Flocken und Mückenlarven keine Chance, denke ich. Ich werde es mit zwei Futterstellen versuchen.

Habt ihr da noch Tipps?
Und: Ich möchte (neben Flakes, Tabletten, schwarzen Frost-Mülas und frischen Artemia) auch Amtra Premium Diskus füttern. Was hat dieses Futter für eine Konsistenz? Beim Stendker-Futter habe ich schon oft gesehen, dass da große Stücke ins Becken gegeben werden. Diese großen Stücke sind für die Salmler zu groß, sodass die Scheiben da in Ruhe fressen können. Funktioniert das mit Premium Diskus auch, oder wird dieses Futter (wie anderes Frostfutter) vorher mit warmem Wasser abgespült und dann "in Krümeln" ins Becken gegeben?

:dank und ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

Grüße, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 09.02.2019 13:43

Hallo Julian,

keine Sorge, die Salmler haben Respekt vor den Diskus. Das Diskus Premium hab ich auch auf dem Speiseplan. Das "staubt" nicht, hat nur 20% Rinderherz und wenn es aufgetaut ist, dann beißen die Diskus davon ab, - da bekommt kein Salmler was davon.
So ähnlich ist das mit jedem Frostfutter was ich rein halte.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 386
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 10.02.2019 19:51

Danke, Fred.

Das heißt, du taust das Futterstück aus dem Blister am Stück auf (durch einfaches aus dem Gefrierfach nehmen und warten), und fütterst das dann am Stück?
Die Mülas nehme ich derzeit aus dem Blister und taue die Stücke unter warmem, laufendem Wasser aus. Das Netz entleere ich dann im Wasser und die Mülas gelangen dann einzeln ins Becken. Ist dieses Vorgehen also nicht zwingend nötig, sprich können auch die Mülas am Stück gefüttert werden? Wegen dem Frostwasser im Becken.

Gruß! Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 77
Alter: 31
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 10.02.2019 20:45

Hallo Julian,

Mückenlarven, Artemia, Tubifex usw bleibt nicht im Stück nach dem Auftauen - Premium Diskus und die Stendker Blister schon und das taue ich im Eierbecher im Kühlschrank auf.
Tubifex, wenn ich es mal füttere, spüle ich aber auf jeden Fall im Sieb durch.
Alles andere ....Wenn ich der Meinung bin, es sollen auch die anderen Fische nicht zu kurz kommen, dann taue ich es auf.
Aber egal welches Futter, die Diskus fressen dir alles aus der Hand.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 386
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste