Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 26.10.2018 22:59

Ich denke, ich beginne mit Artemia lebend, Flocken und Goodheart, aber nicht zu viel. Dann schaue ich mal!

Jetzt ging es so viel ums Futter. Noch mal zurück zum Osmosewasser: Wenn ich das Osmosewasser aufsalze und ins Becken gebe, dann steigt nicht die Härte des Wassers. Ist das Wasser in diesem Zustand in Ordnung für die anderen Bewohner, oder brauchen die eine gewisse Härte? Z.b. die Garnelen.
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Share On

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 28.10.2018 09:12

Hallo Julian,

kommt darauf an, womit du das Osmosewasser aufbereitest.
Wenn du nur z.B. mit Diskus-Mineral deinen Leitwert anpasst, dann steigt weder die KH noch der pH-Wert.
Ganz im Gegenteil. Du verdünnst deine vorhandene KH und der pH-Wert fällt sogar.
Beifische, - da musst du mal nach den Wasserwerten der jeweiligen Art nachschauen.
Garnelen brauchen eine gewisse KH. Meine Red Fire vermehren sich aber bei einer KH 0,8 wie verrückt, - muss man aber nicht verallgemeinern.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 111
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 28.10.2018 21:55

Vielen Dank Fred.
Besorgt habe ich mir bereits Preis Diskus Mineralien. Zusätzlich sollte ich noch aufhärten, habe ich das richtig verstanden? Hast du da eine Produktempfehlung?

Dann habe ich noch eine Frage zum Thema Nitrit Peak nach der Einfahrphase: Es ist ja sinnvoll, den Fischbesatz langsam zu steigern. Die Scheiben wollte ich bei Diskus Direkt kaufen. Ist es sinnvoll zwecks langsamer Steigung des Fischbestandes zB. eine Truppe Salmler im lokalen Handel zu kaufen, und dann die restlichen Bewohner von Diskus-Direkt nachher einzusetzen, Stichwort Bakterienverträglichkeit?

Danke und Gruß :dank :dank
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 28.10.2018 22:22

Hallo Julian,

ich härte mein Wasser mit Leitungswasser auf.
Es gibt da aber jede Menge "Substanzen" mit denen du das auch machen kannst.
Hier ist eine Tabelle, wo du dein Mischungsverhältnis berechnen kannst:
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechn ... elwert.php
Bei unserem Leitungswasser reichen da ein bist zwei Liter Leitungswasser beim Wasserwechsel.
Preis Diskus Mineralien nehme ich für den Leitwert auch.

Nitrit-Peak: Da gib es auch mehrere Möglichkeiten dein Becken einzufahren.
- Ohne Fische und immer etwas Futter ins Becken
- Starterbakterien, womit du deinen Filter impfst
- Mit Fischen, wie du vorgeschlagen hast.

Ich habe damals ein paar Sterbais bis es vorbei war eingesetzt, - aber den Nitritwert trotzdem nicht zu hoch werden lassen.

Genaueres zum Nitrit-Peak (wann er einsetzt, wie lange er dauern kann usw), - da würde ich mal Google fragen.
Würde auf jeden Fall erst Diskus einsetzen, wenn du kein Nitrit mehr nachweisen kannst.
Nimm dazu einen Tröpfchentest und keine Teststreifen!

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 111
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 28.10.2018 22:27

Hallo Fred!

Danke, habe alles verstanden!
Nur noch eine Sache zum Verständnis: Wenn ich in das reine Osmosewasser (ohne Leitungswasserzugabe) die Preis Diskusmineralien zugebe, dann passen KH und GH noch nicht, richtig? Hättest du ein beispielhaftes Mittel, was dann geeignet wäre?

Ganz schön kompliziert, wenn man die Tiere gut halten will. Aber mit genug Recherche und Information bin ich zuversichtlich, dass es gut gelingt!

Gruß, Julian
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 28.10.2018 22:43

Hallo Julian,

da müsste ich jetzt auch erst im Netz suchen, was da so zum Aufhärten genommen wird.
Ich glaub, viele nehmen Kaiser-Natron.
Aber da wirst du sicher was finden.
Musst du dann testen, weil das ja auch den Leitwert beeinflusst.

LG,
Fred


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 111
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 28.10.2018 23:15

In Ordnung. Das Preis-Salz erhöht ja angeblich GH : KH im Faktor 4 : 1. Eine GH=4, KH=1 und PH=6.5 ergeben ja auch einen passablen CO2 Wert, mal sehen, ob ich das nur mit dem Preis Salz hinbekomme. Mein aktueller Kenntnisstand sagt, dass das ganz gute Werte wären.

Grüße :hallo
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 28.10.2018 23:24

Hallo Julian,

wenn du mit dem Diskus-Mineral die KH erhöhen willst, dann hast du einen Leitwert von "500", - das geht so nicht.

LG
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 111
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 29.10.2018 00:27

Hallo Fred, richtig, das macht Sinn. Habe nochmal recherchiert. Dennerle Osmose ReMineral+ scheint da das richtige All-In-One-Produkt zu sein.

Nochmals :dank :dank
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 29.10.2018 09:25

P.Schnabel hat geschrieben:Hallo Fred, richtig, das macht Sinn. Habe nochmal recherchiert. Dennerle Osmose ReMineral+ scheint da das richtige All-In-One-Produkt zu sein.

Nochmals :dank :dank


Hallo Julian,

damit kommst du, wenn du eine KH von 1,3 erreichen willst, auf einen Leitwert von 140µS/cm, - passt.
Ich persönlich würde auf eine KH von 1 oder noch einen Tick tiefer gehen, - somit ist der pH-Wert und der Leitwert noch tiefer, hast dann also noch Diskusfreundlicheres Wasser.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 111
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 04.11.2018 19:06

Kleines Update: Das Becken steht und ist eingerichtet mit kalkfreien Steinen, Quarzsand und 2 künstlichen Wurzeln. Morgen kommen Wasser und Pflanzen, dann wird eingefahren.

Eine Frage habe ich noch: Derzeit lese ich mich in UV-Klärer ein. Die Klärer töten auch die guten Keime; was aber nicht so tragisch ist, da sich diese vor allem auch im Filtersubstrat einnisten. Wenn ich nun mit einem ausreichend dimensioniertem UV-Klärer das Filtersubstrat tausche, besteht dann Gefahr, dass mir die Wasserwerte davonlaufen, weil ich den Bestand der guten Keime plötzlich zu stark reduziere?
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Fred59 » 04.11.2018 19:43

Hallo Julian,

der UVC-Klärer lässt deine Filterbakterien in Ruhe, - falls du das meinst.
Die schwimmen ja nicht an der UVC-Lampe vorbei.
Ich habe zwar auch einen, aber nur genutzt, als ich mal eine Bakterienblüte hatte.
Bei einem Pflanzenbecken..., da würde ich mich mal richtig schlau machen (bin da nicht so bewandert).
Hab da nur mal gelesen, dass der Klärer dann wohl Nährstoffe, die die Pflanzen brauchen, abtöten soll (Fe2 wird zu Fe3, oder so :roll:)
Ich nutze bei mir Glaskugelfilter um die Keimzahl so gering wie möglich zu halten. (verbraucht auch keinen Strom)
Liege damit immer bei max. 10³KBE.
https://www.diskus-scheune-bilshausen.d ... gelfilter/

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 111
Alter: 58
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon Kimmi » 04.11.2018 19:57

Hallo Julian,
lass den UVC Klärer in der Einfahrphase weg! Gib Starter Bakterien in deinen Filter und dosiere ihn ein paar mal nach. Denke daran das die Bakterien auch was zu mampfen haben müssen, gib täglich eine Messerspitze fein geriebenes Flockenfutter in das Becken!Einige nehmen auch Milch dafür, hab da aber keine Erfahrungswerte für dich da ich es noch nicht ausprobiert habe. Nach 2 Wochen lässt du dann schon mal deine Putztruppe zB Corydoras Sterbai einziehen und dann immer schön messen was deine Werte machen, der Nitrit Peak lässt grüßen :hallo

VG

Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 122
Alter: 50
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 04.11.2018 20:07

Danke ihr beiden für die Antworten!

Den Klärer wollte ich während der Einfahrphase weglassen, das hatte ich ganz vergessen zu sagen.
:dank :dank
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Re: Mein kommende Diskushaltung - sinnvoll / Wasserwerte?

Beitragvon P.Schnabel » 07.11.2018 16:11

Ein kleines Update in Bildform:

Bild

Jetzt wird Statistik über Wasserwerte geführt und gewartet, bis der Peak kommt :-).
P.Schnabel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 16
Alter: 30
Registriert: 16.10.2018 10:48
Wohnort: 47800 Krefeld

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast