Mein erstes Diskusbecken 648L

In diesem Bereich zeigen Mitglieder, Bilder ihrer Aquarien und Fische

Moderator: Moderatorenteam

Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Merlin » 18.08.2015 20:58

Hallo zusammen,

wie bei meiner Vorstellung angekündigt, hier mal die Daten und Bilder zu meinem Becken.

Eheim Subaline 640
Becken mit Unterschrank und Abdeckung.
Farb: Weiss Lack

180 x 60 x 60 Beckenmaß

Steht zum Teil als Raumteiler ca 60cm in den freien Raum.
Daher habe ich, die Rückseite des Unterschrankes und des Aquarienglases mit grauen Glasplatten verklebt.

Die Standartröhren wurden durch drei LED Balken ersetzt, gesteuert über einen GHL Profilux 2.
Wolkensimulation und Regentage sind programmiert.
Grundsätzlich läuft die Beleuchtung nie auf voller Leistung, das wäre zuviel des guten.

Filterung:
Fluval FX6

Volumen 20L
Durchflussleistung 2130 L/H
Knapp 6L Biofilter Material davon ca 4L Siporax
und 2L Biozeugs von Eheim.

Sonstiges:

Tunze Nanostream 6045
Läuft auf Minimalleistung ~1500L/H

Eheim Membranpumpe 200
Läuft nachts, zusammen mit LED Mondlicht geschaltet.

Eheim Jäger heizer 300W


Wasseraufbereitung:
100% Osmosewasser wird genutzt.

Osmoseanlage GPD "Titan" 500
1900 L/Tag
Abwasserverhältniss 1:1
(Bruttowerte)

Silikatfilter nachgeschaltet.

Dazu einen 330L Wasserspeicher.
Größer ging nicht ,da meine Frau dafür bereits ihren Schuhschrank opfern musste. :lol
Durch die hohe Leistung der Osmoseanlage sind aber auch größere Wasserwechsel mit etwas Wartezeit(ca.2 Stunden) zwischendurch möglich.

Einrichtung:

Bodengrund- JBL Sansibar Black Sand
Kein Substrat darunter.

BTN Slimline Rückwand

Bruchsteine in Dunkelgrau

Moorkienholzwurzeln drei an der Zahl.

Wasserwerte:

PH: 7
KH: 3
GH: 7
Nitrat:10
Nitrit:0

30,3 Grad Warm

Besatz:

Acht Diskus von Stendker

Je 4 Red Scribbelt und 4 Tefe in 14 cm

50 Rotkopfsalmler
12 C. Sterbai
6 L333
3 L200

30 Amano Garnelen
3 Monsterfächergarnelen


Zum Besatzt:

Das Becken läuft seit ca. drei Monaten mit dem Beibesatz.
Ich wollte mich an das Aufhärten des Wassers gewöhnen um stabile Werte für die Disken zu liefern.
Klappt mittlerweile alles wie von selbst.
Da ich vorher mit meinen Malawis aufgrund Silikat im Wasser nicht viel Freude hatte, hab ich diesmal alles etwas genauer geplant.

Die Disken sind vor knapp zwei Wochen eingezogen, daher noch etwas ängstlich.
Gefressen haben sie noch nicht, machen aber Fortschritte.

Da die Werte passen und die Tiere denk ich ganz gut aussehen, warte ich einfach ab.



Nun ein paar Bilder :mrgreen:

Gruß
Merlin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Merlin
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 35
Registriert: 12.08.2015 15:29
Wohnort: Berlin

Share On

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Witti » 18.08.2015 22:19

Hallo Merlin,

:respekt :respekt :respekt

Gefällt mir sehr gut. Schön strukturiert. :thumbright: :thumbright:

Die L200 gefallen mir auch wirklich sehr gut. Werde mal überlegen ob die nicht auch vielleicht bei mir Einziehen ;)

Hoffe es geht weiterhin alles gut bei dir und deinen Tieren.
MfG
Micha
Witti
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 29
Alter: 30
Registriert: 20.06.2015 19:04
Wohnort: 30855 Langenhagen

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Heiko-S- » 19.08.2015 16:09

Hallo Merlin,

Schönes Becken und prima Tiere.
Das einzige,was mich ein wenig irritiert,ist die halbe Rückwand.
Ist aber wohl nicht anders zu lösen,da das Becken anscheinend teilweise als Raumteiler genutzt wird.

Ist die feinfiedrige Pflanze Cabomba oder Limnophila?

Gruß,
Heiko
Heiko-S-
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 225
Alter: 47
Bilder: 0
Registriert: 30.01.2015 11:45
Wohnort: 36404 Vacha

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon jürgen62 » 19.08.2015 17:36

Hallo Merlin,

das Becken gefällt mir auch sehr gut. Aber die Diskus machen mir Sorgen. Auf den Bildern sieht es aus als hätten sie sehr eingefallene Bäuche. Auch die Augen sehen teilweise trüb aus und die Rückenflosse angelegt. Das kann natürlich auf den Bildern täuschen, da wirken sie auch kleiner als 14 cm. Ich hätte sie auf den Bildern auf maximal 10 cm geschätzt. Haben die wirklich seit du sie hast nichts gefressen? 14 Tage ist schon ne lange Zeit. Ich habe selber auch Stendker, die haben immer alle sofort ab dem ersten Tag gefressen.
viele Grüße
Jürgen
jürgen62
 

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Tenellus » 19.08.2015 20:40

Hallo Merlin,
dass mit sehr eingefallenen Bäuchen deiner Diskus ist mir auch aufgefallen.
Da solltest du (meine Empfehlung) schnellstens handeln!
Was bietest du ihnen an?
Wenn alles i.O. ist, fressen Stendker Diskus bereits nach einem Tag (das Stendker goodheart). Ich würde auch immer empfehlen, ihnen das ihnen bekannte Futter weiter anzubieten, bis sie futterfest sind. Dann kann man ihnen die anderen Sachen angewöhnen.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 635
Alter: 48
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Mcmannaman » 19.08.2015 21:37

Huhu, also ich finde das Becken eigentlich auch nett anzusehen. Könntest du noch ein paar Detail Bilder von der Oberfläche des Lacks einstellen? Den Sand finde ich auch sehr interessant. Danke für deine Infos.
Ist das ein Marine oder ein normales? Welche LED Komponenten hast du denn drin?
Mcmannaman
 

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Marco_HEF » 19.08.2015 22:03

Hallo Merlin,

ich gebe meinen beiden Vorrednern recht. Die eingefallenen Bäuche und die trüben Augen sind mir auch aufgefallen. Zu den Augen: Ich vermute das Deine Keim- und Bakterienbelastung im Wasser zu hoch ist. Der Filter wird noch nicht optimal arbeiten. Du hast das Becken ja auch noch nicht so lange laufen. Hast Du einen UVC Klärer installiert? Fütterst Du Rinderherz was dann nicht alles abgesaugt wird? Du hast auch eine leichte Kammhaut auf der Wasseroberfläche. Dies deutet auf ein ungleiches Verhältnis zwischen Filterleistung und den Abbauprodukten hin. Sorge bitte auch noch für eine ausreichende Oberflächenbewegung. Damit bringst Du Sauerstoff ins System was dem Filter zu gute kommt. Die Schreckhaftigkeit der Diskuse deutet auf meine Vermutungen hin. Wie filterst Du eigentlich?

Ansonsten gefällt mir Dein Aquarium sehr gut. Haste wirklich gut gemacht. :thumbright:

Gruß Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 767
Alter: 52
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Merlin » 19.08.2015 22:47

Hallo an alle,

ich versuche mal alles in einem zu beantworten.
Also oberflächen bewegung ist gewährleitet durch die Tunze Nanostream, Luftpumpe läuft Nachts.
Die Tiere atmen ruhig.
Kein UV Klärer.

Futter gab es bisher: Stendker Goodheart, Diskus Gold Granulat, Artemia, Weiße Müla
Davon wird alles Ignoriert, bis auf das Granulat.
Vom Granulat picken zwei Tiere ab und an ein paar krümel auf.
Wird nur leider bis dato nicht mehr mit dem hunger.

Thema Keime bzw Filter:
Habe nach dem Wasserwechsel (ca.50%) diese Woche angefangen deutlich weniger zu füttern, denke das die Welse das nicht alles verwertet haben.
Rinderherz wird natürlich nach kurzer zeit abgesaugt.
Filter ist wie beschrieben der Fluval fx6 sollte eigentlich reichen würde ich annehmen.

Übrigens sind die Tiere nicht übermäßig schreckhaft, allerdings stehen sie meist zusammen im etwas dunkleren linken teil des beckens.
Der linke teil des Beckens liegt allerdings mitten im raum :denk , also nicht grade ruhig die ecke.
Tochterchen ist 2 1/2 Jahre und die Tiere stört das Kind nicht.
Kann auch ans becken ohne Panik auszulösen, jedenfalls fast immer.

Sie bewegen sich mittlerweile auch in lockerer Formation durchs Becken und erschrecken nur selten.


Eingefallene Bäuche mag sein aber liegt das nicht daran das sie nicht gefressen haben?

Den namen der Pflanze bringe ich in Erfahrung genauso wie die Bezeichungen der Leds.


Bin für jeden Rat dankbar!
Gruß an alle
Merlin
Merlin
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 35
Registriert: 12.08.2015 15:29
Wohnort: Berlin

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Merlin » 20.08.2015 00:05

Guten abend nochmal!

Zur ergänzung, wollte ich anmerken, dass ich schnell einen UV Klärer bestellt habe.
Sollte zum Wochenende da sein, so dass ich beim Wasserwechsel am Sonntag das Teil einbauen kann.
Schaue auch ob ich noch mehr Siporax in den Filter bekomme, hab glaub ich noch ein wenig Platz.

Alles für den Fisch! :)

Gute Nacht

Merlin
Merlin
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 35
Registriert: 12.08.2015 15:29
Wohnort: Berlin

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Tenellus » 20.08.2015 17:39

Merlin hat geschrieben:
Eingefallene Bäuche mag sein aber liegt das nicht daran das sie nicht gefressen haben?



Hallo Merlin,
ja genau, an den eingefallenen Bäuchen erkennt man, dass sie nicht fressen.
Das sollte aber nicht so sein! Eine Weile "verkraften" Diskus zwar mal ohne zu fressen (abhängig vom Alter/ Größe), gesunde Tiere vorausgesetzt. Man sollte aber doch zeitig den Grund der Nahrungsverweigerung erkennen und beseitigen.
Biete ihnen mal Lebendfutter (Encytraeen) an.
Ebenfalls würde ich empfehlen, die Beckentemperatur um zwei Grad zu erhöhen und zu sehen, ob das ihren Apetit anregt.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 635
Alter: 48
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Matze1982 » 20.08.2015 22:13

Hallo Merlin,

schönes Becken und schöne Disketten hast du da!

Meine sind auch von Stentker, aber ich hatte das Glück das die meinen sofort das Futter annahmen. Sogar das selbst gemachte, wurde erst neugierig begutachtet und für gut befunden.

Evtl ist es bei deinen noch nicht so schlimm wenn sie nicht gleich fressen, sind ja schon etwas größer. Aber irgendwann sind auch ihre Reserven aufgebraucht.

Vielleicht probierst du mal die Beleuchtung noch etwas mehr zu dimmen und bietest ein paar Unterstände durch Wurzeln an, könnte ja sein das sie sich durch die Offenheit nicht ganz so wohl fühlen.
schöne Grüße

Matze
Benutzeravatar
Matze1982
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 52
Alter: 36
Registriert: 21.06.2015 15:28
Wohnort: Erding

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Merlin » 25.08.2015 11:59

Hallo zusammen,

ich wollte mal berichten wie es steht.
Die Tiere Fressen nun seit gestern.
Abends fingen erst drei Tiere an zu fressen, morgens dann alle. :dance

Sie fressen noch zaghaft und langsam aber ich denke mal das wird nun schon werden.
Ich würde ja auch nach fast drei wochen fasten kein XXL Schnitzel wegputzen. :kuchen

@Marco:
Ich denke das du richtig lagst mit der Keim belastung.
Zwar hat mir der nachträglich eingesetzte UV Klärer keine veränderung mehr gebracht, aber das lag denk ich daran das ich vorher schon Seemandelbaumblätter Essenz zugegeben hatte.
Die Trüben Augen sind schon vor dem Einsatz des Klärers fast weg gewesen.
Hatte die Trübung mangels Erfahrung nicht erkannt bzw beachtet. :dank

Zum Sonntag hatte ich einen Regentag(Abdunkelung gute 30%) programmiert um den Wasserwechsel etwas stressfreier zu gestalten.
So meine Theorie...
Meine Tochter lies mich unerwartet lange schlafen an dem Tag, so dass das Licht schon etwa eine Stunde an war als ich ins Wohnzimmer kam.
Ich hab sofort gesehen das die Tiere sich besser verhalten als zuvor.
Das deutlich gedimmte Licht, war ausschlaggebend dafür das Sie wieder etwas Mutiger geworden sind.

Das Licht hatte ich vorher bereits deutlich gedimmt und daher als fehlerquelle ausgeschlossen.
Nun ist es stark gedimmt (70%/45%/40%) und recht düster, sieht auch nicht schlecht aus .

@Heiko:
Pflanze ist eine Limnophila.
Wächst grandios, trotz meines nicht vorhandenen grünen Daumens! :lol
In Malawi Zeiten waren Pflanzen nur Salat in meinen Augen.
Muss mich nun wo die Disken fressen, auch etwas mit dem Grünzeug beschäftigen. :kaffee


Danke euch allen für die Tipps!

Mache demnächst neue Bilder, dann hoffentlich von dickgefressenen Disketten! :lecker

Gruß
Merlin
Merlin
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 35
Registriert: 12.08.2015 15:29
Wohnort: Berlin

Re: Mein erstes Diskusbecken 648L

Beitragvon Marco_HEF » 25.08.2015 13:09

Hallo Merlin,

na siehste, geht doch. Bin gespannt auf neue Bilder, denn Dein Becken und die Diskuse gefallen mir sehr gut. Weiterhin viel Glück.

Gruß
Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 767
Alter: 52
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra


Zurück zu Bildergalerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste