Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon skorpion » 06.02.2015 14:27

Hallo,
ich möchte mir ein neues Becken für meine Disken zulegen. Was bevorzugt ihr bzw. der Diskus? Bei ca. 400 l Inhalt kaufe ich lieber ein langes Becken zu Lasten der Tiefe und Höhe, oder lieber ein kürzeres Becken zu Gunsten der Breite, oder lieber ein kürzeres Becken zu Gunsten Tiefe und Höhe? Beispiel: 150 x 50 x 50 = 375 l, oder lieber 130x60Tx50H = 390 l o. 120x60x60 = 432 l. Welche Erfahrungen habt ihr?

Danke und Grüße

HaJo
skorpion
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 57
Alter: 67
Registriert: 28.06.2013 00:56
Wohnort: 13407 Berlin

Share On

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Sven 76 » 06.02.2015 16:16

Hallo Hajo,

Wenn du die Wahl und den Platz hast,nimm eine 60er Höhe und Tiefe. Dann haben die Diskus mehr Platz. Vorallem in der Höhe.
Gruss,

Sven
Benutzeravatar
Sven 76
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 173
Alter: 41
Bilder: 19
Registriert: 16.12.2013 11:06
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Tenellus » 06.02.2015 18:44

Hallo HaJo,
ich würde 130Lx 50B x 60H empfehlen.
Beim Diskus immer eine Mindesthöhe von 60cm einplanen.
Ciao, Mario
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 621
Alter: 48
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon dvb2000 » 06.02.2015 21:15

Hallo,

wenn du den Platz hast würde ich 150 x 60 x 60 nehmen, sind zwar ein paar Liter mehr (540 Liter).

Gruß Stefan
aus der schönen Oberpfalz.

Weltuntergang 2012 ich war dabei,
und was kümmert es den Mond wenn ihn der Hund anbellt.


http://diskus-stefan.de
Benutzeravatar
dvb2000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 219
Alter: 43
Bilder: 2
Registriert: 01.03.2012 13:12
Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Sören » 07.02.2015 10:41

Hallo,

also rein vom Wunschdenken, vom Gefühl und von der Optik her, würde ich mir auch ein Becken mit einer Tiefe von 60 cm und einer Höhe von 60 cm zulegen.
Was mich da nur stutzig macht, ist das ich jetzt bei einer Höhe von 60 cm und einer Tiefe von 50 cm
schon Probleme habe, mit meinen T-Rex Armen auf den Grund im Hintern Teil des Beckens zu gelangen :denk .
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 760
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Soeren » 07.02.2015 15:14

Also würde mindestens 60 Höhe und 60 Tiefe nehmen. Da wirst du definitiv mehr freude daran haben.
Ich persönlich würde sogar nur noch 150(l) x 70 (t) x 60 (h) machen.
Gefällt mir besser. Und bietet wesentlich mehr schwimmraum

Gruß Sören
Soeren
Neu Registriertes Mitglied
Neu Registriertes Mitglied
 
Beiträge: 1
Alter: 34
Registriert: 07.02.2015 13:32
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Avalon » 24.04.2018 13:46

Hallo Allerseits,

ich mache mir gleichermaßen Gedanken darüber, welche Höhe sollte das Aquarium haben. Bei 700 mm muss noch die Abdeckung dazu gerechnet werden; somit sind wir bei 800 mm! Bei einer Tiefe von 700 mm werde ich wohl nicht überall hinkommen. Mein jetziges Becken ist ein offenes, das Zugang von allen Seiten bittet. Bei 1800 mm Länge können sich nur die wenigsten ein Freiraumstehendes Becken leisten.

Ich glaube 600 mm Höhe; bei einer 600 mm Tiefe ist genügend. Was mich persönlich interessiert, ist die Tatsache, dass das Becken vielleicht länger sein sollte; denn mit der Zeit bilden sich Paarungsgruppen, dann kann die Gruppe zumindest ausweichen! Was z.B. bei einem mehr quadratischen oder ovalem angelegten Becken schwieriger ist. Gruß!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Ioan C. » 26.04.2018 05:41

Hi, ich kann euch nicht verstehen!
Was soll die Frage "Wie groß soll ich mein Becken machen?"
Die Antwort ist doch ganz einfach: so groß wie die jeweilige Lage es zulässt.
Entscheidend sind Kosten, Raum, Tragfähigkeit des Bodens, und nicht "Ich weis nicht wie ich meine Arme verlängern soll :denk "
Wenn die Hauswand Risse bekommt merkt man schon dass man was falsch berechnet hat.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 759
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Avalon » 26.04.2018 11:39

Ioan C. hat geschrieben:"Wie groß soll ich mein Becken machen?"


Hallo Ioan, natürlich behältst Du Recht! Was würdest Du sagen über die Tragfähigkeit von Altbau zwischen 1920 - 1945? Bei 680L sind das noch Dimensionen, welche verkraftet werden?
Wenn 3 korpulente Menschen auf der Couch sitzen, dann sind es gerade mal 390Kg [nicht selten auch mehr; zzgl. Couch!]. Gruß
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Kai_M » 26.04.2018 15:51

Hallo Zsammen.

Ich wohne in einem Haus Bj. 1898. Hatte dort mehrere Jahre ein 648l Becken stehen.

Als ich das gekauft habe ergab es sich, dass ein Bausachverständiger und 2 Zimmerleute (Meister) sich das Haus angeschaut haben. Natürlich habe ich die Gelegenheit gleich genutzt nach der Belastbarkeit des Bodens zu fragen.

Das Becken sollte in den ersten Stock. Alle 3 hatten die selbe Meinung: quer zu den Balken und dann nahe einer tragenden Wand ist ein Gewicht von 1000kg kein Problem.

Ioan, den letzten Satz von dir find ich unpassend.
Denn wenn die Hauswand Risse bekommt ist es schon zu spät. Leider sind nicht alle Aquarianer so weitsichtig sich vorher Gedanken darüber zu machen.
Und das mit der Armlänge macht auch Sinn. Zum Glück gibt es noch einige Zoohändler die was von ihrem Geschäft verstehen. Meiner sagte zu mir wegen der Höhe, ich soll einfach mal meine Innenarmlänge ausmessen. Das Aquarium sollte nicht höher sein. Und so habe ich ein Becken mit 60ger Höhe bei ihm bestellt.

Ich find es schade, wenn Moderatoren so flapsige Post's schreiben.

LG Kai
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 71
Alter: 48
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Clown » 26.04.2018 17:19

Hallo Zusammen
Das mit der Höhe ist nicht so extrem wichtig. Ich habe ein 70er-Becken. Für allgemeine Arbeiten gibt es Hilfsmittel wie Zangen, lange Pinzetten etc.. und wenns mal schwieriger wird, gibt es kleine Haushaltstritte. Ist es mir allemal wert, um den Fischen mehr Platz zu gönnen. Und so oft sollte man eh nicht mit nakten Armen im Becken hantieren.
Gruss, Max
Clown
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 99
Alter: 67
Registriert: 26.11.2015 22:11
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Ioan C. » 26.04.2018 17:56

Moin,
Kai_M hat geschrieben:Ioan, den letzten Satz von dir find ich unpassend.
Denn wenn die Hauswand Risse bekommt ist es schon zu spät
So-so, meinst das ernst?
Gibt es auch noch andere User die das ironische in meinem Post nicht entdeckt haben?
Weil dann muss ich tatsächlich noch einen Smiley hinten dran setzen. ;) :D
Kai_M hat geschrieben:Und das mit der Armlänge macht auch Sinn. Zum Glück gibt es noch einige Zoohändler die was von ihrem Geschäft verstehen. Meiner sagte zu mir wegen der Höhe, ich soll einfach mal meine Innenarmlänge ausmessen. Das Aquarium sollte nicht höher sein. Und so habe ich ein Becken mit 60ger Höhe bei ihm bestellt.
Ist nochmal halbwegs gut gegangen. Weil für die hintere Scheibe brauchst ja doch noch ´ne Armverlängerung.
Einen solchen Händler würde ich 1 Stern geben, von 5, aber nur weil, für Aquarianer die sich nicht selbst helfen können, sein Rat nicht ganz so schlecht war.
Avalon hat geschrieben:
Ioan C. hat geschrieben: Was würdest Du sagen über die Tragfähigkeit von Altbau zwischen 1920 - 1945? Bei 680L sind das noch Dimensionen, welche verkraftet werden?
Wenn 3 korpulente Menschen auf der Couch sitzen, dann sind es gerade mal 390Kg [nicht selten auch mehr; zzgl. Couch!]. Gruß
Hallo Simon, es gefällt mir wie Du denkst, das Beispiel mit den 3 Riesen hat schon Hand und Fuß.
Andererseits wird es denen irgendwann mal langweilig und verlassen das Sofa. ;)
Diskus springen auch mal aus dem Becken, die sind nur nicht so schwer. :D
Übrigens, schon mal einen Stapel Zeitschriften von A nach B getragen?
Dann weist Du auch annähernd was eine alte Bibliothek wiegt.
Im Ernst, ob der Boden das Gewicht auf Dauer aushält sollte man mindestens so ernst nehmen dass man einen Architekt fragt.
Der wird weniger kosten als ein eventueller GAU. Große Aquarien bergen auch große Risiken.
Ein Besucher kam mal mit seinem kleinen Jungen zu mir.
Wie soll ich dem Bengel eine Freude machen? Eine Glasmurmel wird ihm sicher gefallen.
In der nächste Sekunde landete die Murmel in der Frontscheibe eines meiner größten Aquarien. Zum Glück nichts passiert. Aber mal wieder was gelernt.
Wenn ich meine Beckenhöhe nach der Armlänge gewählt hätte,... einige Armverlängerungen haben sich so gut bewährt dass ich mich frage wie andere Aquarianer ohne sie zurecht kommen.
Ich hätte mir nicht vorstellen können, damals als ich meinen Drahthacken gebastelt habe, dass er nach 20 Jahre aus den Aquarienraum nicht mehr weg zu denken sei.
Eigentlich wollte ich damit nur einige Pflanzen in den Sand stecken.
Oder verlängerbare Stiele mit Küchenschwamm am Ende, und Kescher mit Verlängerung. Die kann man auch als Schnellfilter verwenden.
Was man im Laden kauft ist nicht an die eigene Bedürfnisse angepasst, und oft teurer Schrott..
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 759
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Länge-Tiefe-Höhe Aquarium

Beitragvon Zoooo » 26.04.2018 22:07

ich habe 80cm Höhe in Becken.

Es war nur beim Einrichten anstrengend runterzukommen... im "Alltag" fummelst ja nicht andauernd am Boden rum. Habe nur eine Pinzette als Hilfsmittel.

es war mir wichtig das der Becken mindesten 70cm hat, zum einem wollte ich eine Wurzel mit "Torbogen" und eine hohe Pflanze mit grossen Blättern, und die 10mbar machen auch schon was aus...

LG
Zoooo
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 39
Bilder: 0
Registriert: 02.04.2018 14:09
Wohnort: Erlangen


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste