Krankheit?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Krankheit?

Beitragvon Verenas » 06.07.2020 15:01

Hallo liebe Community,
Mein liebster Diskus ist plötzlich gestorben. :d

Am 01.05.19 haben wir uns entschieden, Diskusse zu kaufen.
Wir kauften vier, zwei sind nun groß, einer wächst noch und die letzte wollte nicht wachsen.
Die Diskusse brauchten, wenn überhaupt, zwei Wochen um sich an alles zu gewöhnen.
Sie scheinen sehr munter, vertraut, und auch gesund.
Mein Problem: Der kleinste Diskus (wie oben beschrieben) wollte nicht wachsen.
Wir gingen davon aus, dass sich die 2 großen Diskusse gegen alles und jeden gestellt haben.
Sie waren teilweise aggresiv, haben Sie nie so richtig mitessen lassen, und verscheuchten sie in die Ecke.
So läuft es auch heute noch, dass die zwei großen über jeden anderen Bewohner bestimmen. :,O
Ich habe versucht, dem kleinen Diskus direkt zu füttern. Sie schien allerdings sehr ängstlich, hat sehr selten etwas gegessen, und war immer versteckt.
Sie war immer alleine.
Ich hatte überlegt gehabt, sie in einen Einzelbecken zu stecken, dass sie genug fressen könnte und sich entwickeln kann.
Doch dazu kam ich nicht.
Jetzt nach einer weile... habe ich am 03/20 einen fünften Diskus gekauft.
Sie ist auch noch klein, also hatte ich gehofft, dass sie vielleicht meiner kleinen "Gesellschaft" leisten könne.. jedoch schien der fünfte Diskus genau so 'fies' zu sein.
Es sah so aus, als hätte Sie sie gejagt. Bei ihr hatte sie erst recht keine Chance. Auch mit dem fressen. Sie frisst wie ein geier und was das zeug hält.
Vergangen Freitag, (03.06) gegen Mittag lief alles 'normal', noch nichtmal zwei Stunden später war mein liebster kleiner Fisch tot ;,(
Weiß wer von euch, was mit ihr los war?

Zudem muss ich sagen, die zwei großen Diskusse laichen wie verrückt.
Ich hatte ein zweites Becken gekauft. 180 L

In dem waren jetzt drei Wochen die beiden drinnen. Habe sie natürlich erst mit deutlichem Anzeichen rübergesetzt. Nicht's ist passiert..
Freitag, bevor ich das Unglück entdeckte, habe ich sie wieder rüber gesetzt und werde Sie auch dort drinnen lassen.

Wenn ich an die Scheibe komme, schwimmt meine große Sofort zu mir und geht total ab :D
Hat auch die kleine gemacht, jedoch nur, wenn niemand in ihrer Nähe war..
So richtig helfen konnte mir keiner. Oft wurde ich blöd gemacht, dass sie behindert sei, und zu doof zum fressen und nur so ein gekäse^^
Ich hätte echt alles getan, wenn ich nur gewusst hätte, was ihr fehlt..


Wasserwerte sind i.o.
Kann auf Nachfrage alles genau beschreiben

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben, um zu erkennen, ob sie wirklich gesund sind :)
Liebe grüsse:)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Verenas
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 19
Registriert: 09.05.2020 09:05
Wohnort: 09114 Chemnitz

Share On

Re: Krankheit?

Beitragvon Peter L. » 06.07.2020 20:21

Hallo Verena,

das der klein gebliebene Fisch nie an das Futter durfte und wenig gefressen hat liegt wahrscheinlich an der Gruppengröße der Diskusgruppe. Eine gute Diskusgruppe fängt bei ca. 10 - 12 Fischen an und dann eben ein entsprechend großes Aquarium, pro Diskusfisch ca. 70 Liter Wasser rechnen, bei guter Filterung usw. reichen auch 50 Liter pro Diskus als Faustformel. Weiterhin setzt man am besten nur gleich große Fische zusammen, d.h. wenn ausgewachsene Diskus im Becken sind, dann Tiere dazu setzen, die auch schon eine entsprechende Größe haben. Diskus sind bei zu geringer Gruppengröße oft ruppig zu einander, der schwächste Fisch wird am meisten attackiert, ist einen entsprechenden Stress ausgesetzt und Stress macht krank, frisst weniger, fällt im Wachstum zurück und kann sich immer schlechter durchsetzen. Stress verändert die Darmschleimhaut zum negativen, so das auch das wenige Futter schlecht aufgenommen wird.

Ja, was kann man tun, ein entsprechend der Gruppengröße ausreichend großes Becken kaufen und ein Diskusgruppe, wie oben beschrieben einsetzen. Bei deiner Beckengröße funktionieren wahrscheinlich nur 2 Paare, wenn das Becken entsprechend strukturiert ist.


Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1828
Alter: 54
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Krankheit?

Beitragvon Verenas » 06.07.2020 22:15

Okay danke für deine Antwort. Nur als wir sie gekauft hatten, waren Sie alle sehr klein. Das hatte mich halt gewundert, aber danke schonmal ;)
Verenas
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 19
Registriert: 09.05.2020 09:05
Wohnort: 09114 Chemnitz

Re: Krankheit?

Beitragvon Peter L. » 07.07.2020 15:59

Hallo Verena,

die oben beschriebene Problematik trifft auf kleine Fische erst recht zu. Da zieht man am besten so 15 Fische bis auf 12cm auf und entscheidet dann welche man behalten möchte. Wie gesagt in deinem Fall am besten ein Verkaufsbecken beobachten, ob sich ein Paar gebildet hat und dieses Paar dann kaufen.

Was immer auch sein kann, dass ein Fisch Darmprobleme hat oder allgemein vor dem Kauf schon länger schlecht ans Futter gegangen ist, solche Fische holen den Rückstand auch nicht mehr vollständig auf. Die Tiere erkennst du am besten an dem Auge / Körper Größenverhältnis, die Tiere haben dann ein überproportional großes Auge, wie dein Kleinster auf dem einen Bild.

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1828
Alter: 54
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Krankheit?

Beitragvon Verenas » 08.07.2020 20:25

Okay vielen Dank ;)
Scheint es Ok, wenn 5 in dem 240L Becken sind, oder ist das schon zuviel? Zu wenig?
Verenas
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 19
Registriert: 09.05.2020 09:05
Wohnort: 09114 Chemnitz

Re: Krankheit?

Beitragvon LesGrossmann » 13.07.2020 12:38

Verenas hat geschrieben:Okay vielen Dank ;)
Scheint es Ok, wenn 5 in dem 240L Becken sind, oder ist das schon zuviel? Zu wenig?


Hi Verena,
die Vordener haben es schon beschrieben, Du wirst nie eine harmonische Truppe zusammen kriegen. 5 Tiere unterschiedlicher Größe passt nicht. Das liegt am typischen Verhalten der Tiere. Bei kleinen Gruppen wird immer der kleinste gemobbt.
Auch haben jungtiere andere Bedürfnisse, als ausgewachsene. Adulten reicht 2x Futter, jungtieren musst Du immer geben, was rein geht, sonst werden die nicht schön "Rund".
Ich würde das Pärchen, dass auf den Bildern abgelaicht hat, im Becken lassen und andere passende Beifische wählen.
In Gruppen nur 12+
Dann ensteht Futterneid, das Verhalten der Tiere ändert sich komplett.
240L ist auch nicht viel für Diskus, dass da viel Spielraum ist.

LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 70
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast