Kranker Diskus - abnormale Flosse

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Kranker Diskus - abnormale Flosse

Beitragvon Mr.P » 21.11.2020 18:55

Moin in die Runde,

ich bin ein "Neuling" hier im Forum und hoffe, dass ich von eurem Erfahrungsschatz lernen kann :D
In der Aquaristik bin ich zwar nicht gänzlich neu (hatte bis 2013 ein Buntbarsch-Becken), aber hinsichtlich Diskusfische bin ich bisher noch jungfräulich unterwegs gewesen.
Hab mir seit knapp einem Jahr ein neues Becken zugelegt; nach anfänglichen Problemen (mit Dezimierung des Bestandes von 11 auf 4 :denk ) lief das Becken in den letzten Monaten sehr gut, so dass ich meinen Scheibenbestand seid Mittwoch (also vor drei Tagen) von 4 auf 9 Scheiben erhöht hatte.

Leider musste ich heute feststellen, dass einer der Scheiben ein "Problem" hat. Hier der Diagnosebogen und angehängt zwei Fotos!


Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter: 450
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?: Künstliche Pflanzen, Statue (aus Polyresin), Schieferplatten, 3 x Höhle aus Seemandelbaumrinde
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt): 2 x Moorkienwurzel (alter unbekannt, da gebraucht gekauft; denke so 10 Jahre)
Bodengrund (Körnung, Höhe): feiner Sand (JBL Sansibar Snow, ca.5 cm hoch)
Wie lange läuft das Aquarium schon?: Dez. 2019

Tiere
Wieviele Diskusfische: 9
Grösse: 4 x 10-12cm, 5 x 8cm
Aussehen (auffällige Veränderungen): s.u.
Atemzüge/Minute: 60; "kranker" Fisch erhöht (80-100)
Kotbeschaffenheit/Farbe: dunkel (normal)
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt:
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische): Mittwoch (18.Nov.)
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum): nein
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele: 3 x Prachtalgenfresser, 20 x Roter Neon, 8 x Napfschnecken, 8 x Teufelsdornschnecken, 2 x Blauer Antennenwels, 10 x Orangeflossen Panzerwels, 10 x Amanogarnele, 1 x Snow-white DNZ (L-333)

Fütterung
Wie oft/Tag: 2-3
Futtersorten: Hauptfutter "Stendker GoodHeart Classic"

Wasserwerte des Aquariums
pH: 7,4
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3): <0,05
Nitrit (NO2): <0,01
Nitrat (NO3): 3
GH: 14
KH: 7
Leitwert: 235
Temperatur: 28,5
O2: 10
Wasserwechsel wie oft/wieviel: wöchentlich 40%
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?: nein
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?: 28 (neue Heizungsanlage ohne Kupferleitungen)
Wird CO2 dem Wasser zugeführt? nein

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH: 7,5
Nitrit (NO2): 0,01
Nitrat (NO3): 17
GH: 16
KH: 11
Leitwert: 205

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?: 2 x Bio Master Thermo 600 (von Oase Pumpen)
Seit wann ist der Filter in Betrieb?: einer seit Beginn, der andere seit 8 Wochen
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art? etwa alle 4 Monate
Wann wurde er zuletzt gereinigt? vor ca. 3 Monaten (der zweite noch gar nicht)
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter): Vorfilter sind im Hauptfilter integriert; einem Filter nachgeschaltet läuft seit zwei Wochen ein UVC-Klärer (Eheim reeflexUV 800), diesem wiederum nachgeschaltet läuft noch ein passiver "sera-PrefiX"-Filter (mit seraCrystalClear-Filterbällen)
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt: wöchentlich
Welche Filtermaterialien werden verwendet? Filterschwämme (45 und 30ppi), Hel-X (biologisches Filtermaterial von Oase-Pumpen), JBL MicroMec-Sinterglaskugeln; nachgelager noch seraCrystalClear-Filterbälle (s.o.)
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon? Ja, dem anderen Hauptfilter ist ebenfalls ein "sera-PrefiX"-Filter nachgeschaltet, der mit Torfgranulat gefüllt ist; läuft seid etwa 4 Wochen (Torferneuerung vor 1 Woche)

Beschreibung des akuten Problemes:
Einer der vier "alten" Scheiben spreizt seine rechte Brustflosse unnormal nach schräg-oben ab, entsprechend steht / schwimmt er auch häufig schräg im Wasser und atmet zudem verstärkt (ca. 80-100mal/min). Bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine auch einen kleinen weißen "Knubbel" an dieser Flosse zu erkennen.


Wann trat das Problem zuerst auf?:
Richtig wahrgenommen habe ich es erst heute mittag!


Kann das "Verhalten" nicht richtig deuten; soll ich ihn separieren? Ist eine Medikamentengabe sinnvoll? Oder erstmal noch 1-2 Tage beobachten?
Wer von euch kann helfen? :dank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mr.P
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 41
Registriert: 14.10.2020 13:20
Wohnort: 48477 Hörstel

Share On

Re: Kranker Diskus - abnormale Flosse

Beitragvon Tenellus » 22.11.2020 10:20

Mr.P hat geschrieben:; soll ich ihn separieren? Ist eine Medikamentengabe sinnvoll?


Hallo,
1.wozu willst du ihn separieren?
2.Medikamentengabe; welches Medikament- gegen was (Diagnose)?
3.wurde mit dem Neubesatz eine Quarantäne durchgeführt?
Desweiteren ist deine Fütterung viel zu einseitig und nicht Diskus gerecht! Rinderherz (Warmblüterproteine- wozu eigentlich?) kann erst bei einer Temp. von 29-30°C Wassertemp. halberwegs verdaut werden. Eine Dauerhafte Dikushaltung bei dieser hohen Temp. ist, im Sinne für den Diskus, eher "nachteilig"!
Und zu dem Problem von deinem Diskus; natürlich kann hier niemand aus der Glaskugel raten.
Dieses Verhalten kann die verschiedensten Ursachen, angefangen von Parasitenbefall (z.B. Kiemenwürmer) bis hin zu Entzündungen (z.B. Schwimmblase) haben.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 742
Alter: 51
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Kranker Diskus - abnormale Flosse

Beitragvon Mr.P » 22.11.2020 10:37

Moin,

zu 1. Kann nicht eine ansteckende Erkrankung vorliegen? Möchte die anderen Fische "schützen"...

zu 2. Hätte ja sein können, dass diese abstehende Flosse ein typisches Symptom für eine Erkrankung ist. Genau darum geht es mir ja, dass ich das nicht einschätzen kann.

zu 3. Nein, es wurde keine Quarantäne durchgeführt. Dachte, wenn ich die Fische immer vom gleichen Händler beziehe (Stendker, bzw. diskus-direkt) könne man drauf verzichten.

Fütterung: Da es Stendker-Scheiben sind, bin ich davon ausgegangen, dass ich ihnen ihr gewohntes Futter geben kann.

Schöne Grüße,
Steffen
Mr.P
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 41
Registriert: 14.10.2020 13:20
Wohnort: 48477 Hörstel

Re: Kranker Diskus - abnormale Flosse

Beitragvon Tenellus » 22.11.2020 12:01

Hallo Steffen,
ja; GoodHeart ist in erster Line für den Vertreiber gut.
Diskus sollen/ müssen ausgewogen und abwechslungsreich gefüttert werden.
Benutze biite mal die Suchfunktion hier im Forum, das Thema wurde hier schon zur Genüge "durchgekaut". Ebenso das Thema Quarantäne!
Desweiteren solltest du dich, wenn du denn mit der Diskushaltung erfolgreich sein und lange Freude an deinen Tieren haben willst, mit der Wasserchemie, bzw. Diskus gerechtem Wassser auseinandersetzen. Deine Gh un Kh sind für die dauerhafte Haltung von Diskusfischen zu hoch!
Auch zu diesem Thema gibt es, hier im Forum schon jede Menge hilfreiche Abhandlungen.
Deinen betroffenen Fisch weiter beobachten, RH weglassen, weiße Mückenlarven und Artemia ( Frost) besorgen und damit füttern. Auch mal lebend (Enchyträen!) anbieten.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 742
Alter: 51
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast