KH & Schwefelsäure

Moderator: Moderatorenteam

KH & Schwefelsäure

Beitragvon LesGrossmann » 27.01.2021 13:31

Hallo@all

ich habe ein Leitungswasser, mit der KH von ca. 10 und einem Leitwert von ca. 600.
Ich habe die Tage mal versucht, in der Regentonne, die KH mit Schwefelsäure zu zerstören, wenn man dass so sagen kann.
Bei Zugabe von 5ml Schwefelsäure mit 50%, pro 100L Wasser, senkt sich die KH um jeweils 1KH.
Also habe ich mit 20ml das Wasser auf KH6 gesenkt. Co2 wurde Übernacht ausgetrieben.
Der Leitwert ist nun um 100ms gestiegen.
Er ist nun bei ca. 700ms.

Kann mir jemand erklären, was da passiert ist (verständlich)
Ich hatte zwar Chemie LK, ist allerdings schon ein paar Tage her und weis nix mehr davon.

Kann ich das Wasser bedenkenlos benutzen zur Haltung?


Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 142
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Share On

Re: KH & Schwefelsäure

Beitragvon Alex70 » 29.01.2021 14:52

Hallo LG
Mal ganz einfach gesagt, der Kalk verschwindet ja nicht einfach, sondern wird zu Salz.
Ist aber sehr einfach gesagt
:lol
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 46
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: KH & Schwefelsäure

Beitragvon Hobby » 29.01.2021 16:41

Hallo Till,

verstehe zwar nicht warum du auf alte Methoden der Entkarbonisierung zurückgreifst( dies war in den 70ern angesagt), aber vielleicht versprichst du dir etwas davon.
Eines wirst du jedoch nicht erreichen, dass dein Wasser dann ein echtes Weichwasser ist.

Als Grundlage für dein Vorgehen anbei einige Berechnungen und Anleitungen:

http://www.deters-ing.de/Wasser/Aufbereitung.htm
http://www.deters-ing.de/Berechnungen/Berechnungen.htm


Außerdem hättest du in der Suchfunktion einige Beiträge zu dieser Problematik gefunden.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 264
Alter: 73
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: KH & Schwefelsäure

Beitragvon LesGrossmann » 01.02.2021 15:30

Hi Jürgen,

ich wollte nichts unversucht lassen und auch eine Wasseraufbereitung auf diesem Weg probieren. Allerdings werde ich das Thema wahrscheinlich nicht weiter verfolgen, da alle Parameter, insgesamt betrachtet, augenscheinlich uninteressant sind.
Trotzdem war es einen Test wert.

Im Moment lasse ich mein Wechselwasser ca. 50% OW mit 50% LW in einem separaten alten Aquarium, eine Woche über einen Eheim Filter mit Torf/Seemandelbaum/Erlenzapfen filtern. Danach ist es Teebraun und hat ca. 25c. Leicht aufgesalzen mit Preis Diskussalz auf 350ms. Funktioniert gut, blockiert nur einen Platz für ein weiteres Fisch-Aquarium....:)
Das war der Grundgedanke, vielleicht eins einzusparen.

Die Deters Seiten kenne ich, wusste nur nicht, nur wurde dort nicht explizit über Schwefelsäure geschrieben.

LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 142
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: KH & Schwefelsäure

Beitragvon Ioan C. » 04.02.2021 16:55

Moin Till, ich weis dass du es weist, wolt´mich nur beruhigen, ;) Achtung beim Wechsel von hartem zu weichem Wasser, auch anders herum.
Die fische mögen keine zu schnelle große Unterschiede.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1014
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste