Keimdichte: aus dem DB 2004

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon jackwiesel » 01.03.2012 14:01

Hi Sven,

jawoll - aufgeteilt - eine Hälfte morgens, die andere am Abend.
Gruß,
Ralf
Benutzeravatar
jackwiesel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 375
Alter: 50
Registriert: 25.09.2011 20:15
Wohnort: 44793 Bochum

Share On

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon wuehler » 01.03.2012 14:05

jackwiesel hat geschrieben:Hallo Holger,

kurzer Statusbericht: Mittlerweile versetze ich seit knapp vier Wochen mein AQ-Wasser mit der errechneten Menge WPO. Den Fischen geht es ausgezeichnet, Algen und Schmierbeläge auf Scheiben und Einrichtung gehen gegen Null. Ich konnte in den ersten Tagen einen (leichten) Anstieg von NO2 beobachten, der sich aber im Laufe von einer Woche wieder auf Null eingependelt hat.


Moin Ralf,

schön das Du ein Feedback gibst! Ich denke das was Du schilderst entspricht genau den Erfahrungen die ich gemacht habe!!
Erkläre doch bitte noch mal genau für ALLE Leser, welche Menge- und in welchem Abstand Du es benutzt.


:027:
Mit Grüßen
Holger

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Seite steht,
denn die Wut ist die unbeherrschte Tochter des Zorns! (Papst Gregor der I. und Georg Schramm-Kaberttist)
Benutzeravatar
wuehler
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 667
Alter: 61
Bilder: 16
Registriert: 10.01.2009 13:07
Wohnort: 50389 Wesseling NRW

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon jackwiesel » 01.03.2012 14:40

Hi Holger,

ich benutze bei meinem 240-l Aufzuchtbecken eine 20%ige Lösung, daher unterscheiden sich die Mengen, üblicherweise wird ja mit 30% gearbeitet. Bei 20% sind es 4ml morgens und 4ml abends. Werden langsam mit einer Spritze in den Filterauslass eingeträufelt.

Ach ja, ein netter Nebeneffekt noch: bei meinen Pidgeon hat sich der Ruß um einiges verringert.
Gruß,
Ralf
Benutzeravatar
jackwiesel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 375
Alter: 50
Registriert: 25.09.2011 20:15
Wohnort: 44793 Bochum

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon smutje1979 » 01.03.2012 14:48

Hallo Ralf und Holger,

diese Möglichkeit der Keimreduktion hat einen gewissen Charme und löst bei die Überlegung aus, es auch mal zu versuchen. Momentan betreibe ich einen UVC-Klärer. Je nach Art komme ich für die jährlichen Energiekosten plus die jährliche Ersatzlampe so auf ca. 120 €. Demgegenüber stehen mit der H2O2-Variante in meinem Fall etwa 30 € für das H2O2. Zudem kann die Technik vereinfacht werden und es gibt etwas Platz.

Die Frage wäre nun, ob ich mit dieser einfachen Methode einen vollwertigen Ersatz einer gut dimensionierten UVC-Lampe erreiche? Gibt es dabei übrigens Auswirkungen auf die Nitrifikationsbakterien?
Gruß Sven
Benutzeravatar
smutje1979
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1000
Alter: 38
Registriert: 02.09.2011 19:40
Wohnort: Würzburg

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon jackwiesel » 01.03.2012 14:51

Hi Sven,

wie ich zwei Postings vorher schon erwähnt habe, ging der Nitritwert in den ersten Tage etwas hoch, auf 0,1 - das hat sich aber nach einigen Tagen wieder eingependelt. Ich würde NO2 in jedem Fall im Auge behalten!
Gruß,
Ralf
Benutzeravatar
jackwiesel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 375
Alter: 50
Registriert: 25.09.2011 20:15
Wohnort: 44793 Bochum

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon smutje1979 » 01.03.2012 14:58

jackwiesel hat geschrieben:Hi Sven,

wie ich zwei Postings vorher schon erwähnt habe, ging der Nitritwert in den ersten Tage etwas hoch, auf 0,1 - das hat sich aber nach einigen Tagen wieder eingependelt. Ich würde NO2 in jedem Fall im Auge behalten!


Hi,

mit dem H2O2 wird, soweit ich weiß, das Redoxpotential verändert. Die vorübergehende Erhöhung des Nitritwertes könnte daher vielleicht als eine Art Einschwingvorgang auf die veränderten Rahmenbedingungen interpretiert werden, da sich die zu Nitrat wandelnden Bakterien ja zeitlich versetzt bilden. Aber belegen kann ich diese Vermutung leider nicht.
Gruß Sven
Benutzeravatar
smutje1979
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1000
Alter: 38
Registriert: 02.09.2011 19:40
Wohnort: Würzburg

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon Discuslike » 03.03.2012 11:38

Hallo,

ich benutze H2O2 jetzt auch schon eine Weile und kann mich den beschriebenen Erfahrungen anschließen. Es mag nur ein kleiner Unterschied sein, aber rein der Tendenz nach geht es den Fischen damit durchaus besser als schlechter. Ich benutze derzeit eine 9% Lösung mit entsprechend erhöhter Menge.

Nachteil: Man vergisst die Einbringung des H2O2 schon das ein oder andermal. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob es so toll ist, wenn es da Schwankungen gibt.

Gruß
Dennis
Discuslike
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 30
Registriert: 21.08.2008 00:18
Wohnort: Germany

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon wuehler » 03.03.2012 11:41

Hallo Dennis,

benutzt Du es täglich?
Mit Grüßen
Holger

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Seite steht,
denn die Wut ist die unbeherrschte Tochter des Zorns! (Papst Gregor der I. und Georg Schramm-Kaberttist)
Benutzeravatar
wuehler
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 667
Alter: 61
Bilder: 16
Registriert: 10.01.2009 13:07
Wohnort: 50389 Wesseling NRW

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon Discuslike » 03.03.2012 12:43

Hallo Holger,

wenn ich es nicht vergesse, ja. ;)

Gruß
Dennis
Discuslike
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 30
Registriert: 21.08.2008 00:18
Wohnort: Germany

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon smutje1979 » 03.03.2012 17:00

Hallo,

dann könnte man sich über eine automatische Dosiervorrichtung, ähnlich einem Futterautomat, Gedanken machen.
Gruß Sven
Benutzeravatar
smutje1979
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1000
Alter: 38
Registriert: 02.09.2011 19:40
Wohnort: Würzburg

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon jackwiesel » 03.03.2012 18:06

Hi Sven,

gibts schon, Söchting Oxydator... ;)
Gruß,
Ralf
Benutzeravatar
jackwiesel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 375
Alter: 50
Registriert: 25.09.2011 20:15
Wohnort: 44793 Bochum

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon Discuslike » 04.03.2012 00:31

Hi,

jackwiesel hat geschrieben:gibts schon, Söchting Oxydator... ;)


ein Oxydator hat nicht denselben Nutzen bzw. Aufgabe wie reines H2O2.

Gruß
Dennis
Discuslike
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 30
Registriert: 21.08.2008 00:18
Wohnort: Germany

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon jackwiesel » 04.03.2012 00:49

Hi Dennis,

dann sass ich wohl auf dem falschen Pferd, weil der Oxydator eben auch mit WPO bestückt wird. Erklärst Du uns mal den Unterschied?
Gruß,
Ralf
Benutzeravatar
jackwiesel
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 375
Alter: 50
Registriert: 25.09.2011 20:15
Wohnort: 44793 Bochum

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon Discuslike » 04.03.2012 01:35

Hi,

ich habe und hatte zwar noch nie einen Oxydator, aber so wie ich das sehe gibt dieser das H2O2 nur recht langsam ab, mit dem Zweck der Sauerstoffanreicherung des Wassers.
Reine H2O2-Zugabe hingegen ist höher dosiert, auch sie bringt eine sofortige Sauerstoffsättigung, hat aber eher die Aufgabe niedrigste Lebewesen, besonders die von uns unerwünschten Bakterien und Keime, durch Oxidation abzutöten. Genau wie ein UVC, nur auf andere Weise.
Man möge mich bitte korrigieren, falls das falsch sein sollte.

Gruß
Dennis
Discuslike
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 30
Registriert: 21.08.2008 00:18
Wohnort: Germany

Re: Keimdichte: aus dem DB 2004

Beitragvon Ioan C. » 04.03.2012 03:30

Hi, bei Annäherung zur Haut gibt es unangenehme Überraschungen. Beim Kontakt mit der Haut gibt es böse Verbrennungen!
Nicht auf dem Küchentisch in Mineralwasserflaschen aufbewahren, das gibt,... zumindest :nurse: wenn nicht schlimmer!
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 748
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast