Innenfilter raus, ja oder nein ?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon Tommy68 » 11.06.2017 09:21

Hallo liebe Forumsfreunde,

ich wollte mal eure Meinung zu folgendem Thema hören:

Ich habe ein Juwel Rio 400. Mein Besatz ist folgender:
10 Diksus ( ca. 14 cm )
8 schwarze Panzerwelse
10 Adolfi Panzerwelse
18 Amanogarnelen
nach dem Sommer sollen noch 2 Paare Schmetterlingsbuntbarsche dazu.

Das Becken ist eingerichtet mit Pflanzen, Wurzel und Sand.
Wasserwechsel mache ich 1x wöchentlich 50 %

Jetzt zu meinen 3 Fragen:
1. Ich würde gerne den Innenfilter rausmachen ( ich habe noch einen Außenfilter JBL 1501 angeschlossen ). Grund hierfür: der nimmt mir einfach soviel Platz weg und mich stört der "Dreck" der sich dahinter sammelt.

Reicht mir dann nur der Außenfilter ?

2. Kann ich den Innenfilter dann enfternen ohne das Becken zu leeren ?
3. Ich habe eine Rückwand von Juwel, wenn ich jetzt den Innenfilter rausmache, dann fehlt mir natürlich ein Stück. Kann ich dann während des laufenden Betriebs noch ein Stück einsetzen ? Wenn ja, mit was empfehlt ihr die fest zu kleben ?

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen.
Schönen Gruß
Thomas
Tommy68
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 49
Registriert: 03.01.2017 19:33
Wohnort: 68307 Mannheim

Share On

Re: Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon Kimmi » 11.06.2017 09:54

Hallo Thomas ,

:willk im Forum.
Natürlich kannst du den Bioflow 6.0 entfernen,nimm ein langes dünnes scharfes Messer und schneide die Klebepunkte vorsichtig durch. Ist etwas fummelig,aber mit etwas Geduld klappt das schon,das habe ich bei meinem Filter auch so gemacht und Sören hat es mMn auch so gehandhabt! Du wirst dir dann aber noch einen zweiten Filter zu legen müssen,wenn du mit dem 1501e zufrieden bist besorge dir davon noch einen! Einen Filter bestückst du rein mit biologischen Filtermaterialien,zB Siporax ,den zweiten zur reinen mechanischen Filterung,bestückt nur unterschiedlichen Filtermatten! Nicht vergessen das du vor jedem Ansaugrohr eine Filterpatrone platzieren solltest! Zu dem Stück Rückwand einkleben kann ich dir leider nichts sagen,ich weiß nicht ob es ein AQ Silikon gibt was man unter Wasser kleben kann und ob da nicht Giftstoffe vor dem Aushärten austreten :denk Evtl hat ja hier jemand noch einen Tipp für dich?!?

VG Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 101
Alter: 49
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon dungbrd » 11.06.2017 11:28

Hallo Thomas,
wenn du den innenfilter enfernst, musst du einen 2.aussenfilter kaufen. Ich habe das 350l Trigon von Juwel mit innenfilter seit fast 3 Jahren mit zusätzlich einen eheimaussenfilter und es funktioniert . Ich wasche alle 3-4 Wochen die weiße Filterwatte, Aussenfilter reinige ich nur alle 1-2 Jahre, ist aber kaum dreck drin weil ich einen vorfilter vor dem einsaugrohr habe. Ich hatte das aquariumsilikon von JBL. Du kannst es auch unter Wasser Dein Rückwand kleben.
Mfg
Tom
Benutzeravatar
dungbrd
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 311
Alter: 38
Registriert: 22.01.2015 14:21
Wohnort: Halle

Re: Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon pannex3 » 11.06.2017 11:47

Hallo Thomas

Ich habe auch ein Trigon 350 von Juwel.
Den Innenfilter habe ich mit einer Gittarenseite entfernt.
Man hatte mir auch zu 2 Topffilter geraten,damit war ich aber auch nicht zu frieden da die Filter extrem an Leistung verloren obwohl sie sauber waren.
Deswegen habe ich mir ein Filterbecken im Schrank eingebaut.
Ein besseren Filter gibt es nicht.Ist meine Meinung.

Deine Rückwand kannst du mit ORCA-Unterwassersilikon kleben.Der wird in der Meerwasserabteilung benutzt.

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 137
Alter: 50
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Re: Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon Tommy68 » 11.06.2017 13:15

Hallo,
super, vielen Dank erstmal für die Antworten. Dann muss ich mal schauen wg. einem 2 Außenfilter. Hab da ein kleines Platzproblem...
Die Idee mit dem Filterbecken hatte ich mir auch schon mal überlegt.

Danke auch für den Tipp mit dem Unterwasserkleber. D.h. Ich könnte das also machen ohne die Fische ausquartieren zu müssen. Das ist schon mal gut.

Mal schauen ob noch jemand was schreibt. Speziell zu einem Tip für einen kleinen/schmalen Außenfilter.

Schönen Gruß
Thomas
Tommy68
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 49
Registriert: 03.01.2017 19:33
Wohnort: 68307 Mannheim

Re: Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon Joachim007 » 11.06.2017 21:27

Hallo Thomas
Also bei Deinen Besatz würde ich Dir auf jeden Fall ein Filterbecken empfehlen,da die Wasserbelastung überkurz oder lang kritisch werden wird,
Baue das Filterbecken ein und lasse den Innenfilter solange laufen bis das Filterbecken eingefahren ist.Das dauert natürlich etwas-
Joachim
Joachim007
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 604
Alter: 68
Bilder: 0
Registriert: 15.04.2010 19:23
Wohnort: Fläming

Re: Innenfilter raus, ja oder nein ?

Beitragvon Manni » 12.06.2017 22:58

Hallo Thomas, wenn Du die Zeit und Nerven dazu hast, baue ein Filterbecken ein. Was besseres, wie schon geschrieben, gibt es nicht. Eine Bemerkung: Es wird empfohlen, einen zweiten JBL 1501 als biologischen Filter einzusetzen. Der ist für Deinen Besatz und Dein Becken viel zu gross und leistungsstark. Viele Aquarianer machen immer den gleichen Fehler, der zwar kaum Auswirkungen hat, aber Material und Platzverlust bedeutet. Jeder biologische Filter ist ein Langsamfilter, die Strömungsgeschwindigleit ist viel zu hoch beim 1501. Bei einem 400 Liter Becken genügen 800 Liter - es gibt je Leistungsverlust bei der Strömung die Stunde. Es kommen 600 Liter an, mehr als genug. Es gibt den Eheim Öko mit rechnerisch 900 Litern, tatsächlich 700. Und andere kleine Filter. Siporax ist ein Hochleistungsfiltermedium, behindert in Mengen eingesetzt den Pflanzenwuchs. Und filtert ratz batz Huminstoffe aus. Setze es nach Empfehlung ein, nicht nach der Devise "viel hilft viel". Genau so wichtig ist der mechanische Filter, der absolut sauberes Wasser liefern muss. Bei verdrecktem Wasser arbeitet der Biofilfer schlecht. Der mechanische Filter findet viel zu wenig Beachtung. Ich habe mich schon lange von Filterschwamm verabschiedet. Alternativen sind Aqualoon, Glasfilterperlen oder Filtersand. Unterwassersilikon klebt tatsächlich unter Wasser. Und ein mechanischer Filter, der so lange nicht gesäubert wird -einmal in einem oder zwei Jahren - wird zum Biofilter und Schlammabbauer, und manchmal zur Keimschleuder. MfG Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 554
Alter: 76
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste