HILFE!!!! Mein Diskus frisst nicht und hat Schräglage

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

HILFE!!!! Mein Diskus frisst nicht und hat Schräglage

Beitragvon marco1 » 19.11.2007 12:56

Habe das Problem mein Diskus frisst seit 14 tagen nicht mehr,habe ihn in ein quarantäne becken gesetzt,mit gleicher wasserqualität wie im schaubecken nur das die Temperaur 35 grad beträgt.nach 7Tagen frass er noch nicht obwohl keine äußeren anzeichen einer kranheit (dunkle Färbung,abgemagert) zu erkennen waren.setzte ihn deshalb wieder zurück ins schaubecken.15-20 minuten später hatte er massive schräglage war sehr geschwächt.aus diesem grund setzte ich ihn zurück ins quarantänebecken wo er wiederum wieder grade steht aber trotzdem nicht frisst.brauche dringend hilfe da mir schon mehrere diskusse gestorben sind...

MFG Marco
marco1
 

Share On

Beitragvon Sabine » 19.11.2007 13:44

Hi Marco,
http://www.ph-diskus.de/Diskussionsforu ... .php?t=878
Kannst du diesen Diagnosebogen so gewissenhaft wie möglich ausfüllen und hier einstellen, dann werden wir dir weiterhelfen können. Am Besten wäre auch ein Foto deiner Disken und des Beckens, wenn möglich.

Herzlich willkommen bei uns.
Sabine
 

Beitragvon marco1 » 19.11.2007 16:55

So danke erstmal,so nun zum Fragebogen...

Aquarium:
Grösse/Liter: 200x50x60 600l
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?: 10Pflanzen
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt): 2xwurzel keine Anhung wie alt
Bodengrund (welchen): gröberen kies dunkel gehalten
Wie lange läuft das Aquarium schon?: ca.3 Monate

Tiere:
Wieviele Diskusfische: 11
Farbschläge: Rot türküs,brilliant türkies,Malboro u.ein paar andere
Grösse: 4x13-15,4x8-10,3-5cm
Aussehen (auffällige Veränderungen): nein
Atemzüge/Minute: 70
Kotbeschaffenheit/Farbe: dunkel normal
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt: Breitbantmedikament gegen parasiten bakterielle Infekte aber nur im Quarnatene becken
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische): ca.1Woche her
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum): keine
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele: ein paar prachtbuntbarsche,zwei scheibenknutschis u.zwei panzerwelze

Fütterung:
Wie oft/Tag: 3-4
Futtersorten: frostfutter quer bett

Wasserwerte des Aquariums:
pH: 72
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3):
Nitrit (NO2): 0
Nitrat (NO3): 10
GH: 21
KH: 6
Leitwert: ?
Temperatur: 30°
O2:
Wasserwechsel wie oft/wieviel: Alle 14 tage ca.200l
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?: nein noch nicht wollte mir aber nächstes jahr ein vollentsalzer holen
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?: ca.25°
Wird CO2 dem Wasser zugeführt? Wieviel mg/Liter? ja würd zugefürt,kann ich nicht messen.hab ne große röhre wo die Blasen nach oben gehn


Wasserwerte des Leitungswassers:
pH:
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
GH:
KH:
Leitwert: Ist das selbe Wasser wie in Aquarium

Art der Filterung:
Wie lange läuft der Filter?: ca.3Monate
Wie oft wird er gereinigt und auf welche Art? Na ca.alle 3 Monate mit lauwarmen wasser
Wann wurde er zuletzt gereinigt? noch nicht groß
Welche Filtermaterialien werden verwendet?
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon? Finet statt ca.10-12 Tage

Beschreibung des akuten Problemes:
Wann trat das Problem zuerst auf?:Vor ca.3 wochen als ich bemerkte das er nicht mehr frisst,u.keien kot ausscheidet.farbe u.augen alles ok..
Habe Bild gemacht bekomm es aber nicht ins forum,wen mir einer sagt wie dann mach ichs...

Mfg
marco1
 

Beitragvon Cornelia » 19.11.2007 17:41

Hallo Marco,

danke für das Ausfüllen des Diagnosebogens.
Ich habe noch einige Fragen dazu:
-Welche Fische kamen vor einer Woche dazu?

-Kommen alle Diskus vom selben Züchter / Händler?

- Welches Breintbandmittel hast du angewendet und auf Grund welcher Diagnose?

-Dass das Leitungswasser das selbe wie im Aq ist, ist eigentlich klar, trotzdem sind häufig die Werte unterschiedlich. Kannst du die Leitungswaserwerte noch messen? Womit misst du überhaupt? Tröpfchen- oder Streifentests?

- Welcher Filter, welche Filtermaterialien verwendest du, und was bedeutet, dass eine Filterung über Torf alle 14 Tage stattfindet? Hängst du dann einen Zusatzfilter dran? Wie lange?

-Ist dir klar, dass Diskusfische mit 5cm Größe noch 6 - 8 Fütterungen täglich brauchen, um gut zu wachsen?

-Was heißt, du hast keine Ahnung, wie alt die Wurzel ist? Woher ist sie?

-Wie schnell hast du die Temperatur im Quarantänebecken auf 35° erhöht? Hast du den Fisch dann direkt wieder ins Gesellschaftsbecken zurückgesetzt oder die Temperatur erst wieder heruntergefahren bis auf Gleichstand zur Beckentemperatur? Wenn ja, über welche Zeit?

-Kannst du näheres über die Frostfuttersorten sagen?

Sorry, das ist jetzt eine Menge, aber wir brauchen doch noch diese Zusatzinfos.
Nicht verzagen!
:wink:

Lieben Gruß
Cornelia
Benutzeravatar
Cornelia
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 355
Alter: 65
Registriert: 24.09.2005 17:40
Wohnort: 95448 Bayreuth

Beitragvon Dieter » 19.11.2007 17:57

Hallo Marco,

wie sind die anderen Disken drauf,munter und fressen gut oder eher weniger.
Was hat dein Frostfutter für ne Quallität,wieviel Torf setzt du ein und wie lange bleibt er im Filter.
Alle 14 Tage Wasserwechsel ist eindeutig zuwenig lieber jede Woche 50%,
saug dabei gut den Bodengrund ab bleibt betimmt viel Futter liegen.

Als erstes würde ich Ww.von mindesten50%machen,Wurzeln würde ich auch erstmal rausnehmen undCO2 Anlage abstellen,danach reinigemal mit Beckenwasser den Filter.
Dann warte mal ein Tag ob schon Besserung eintritt.

Bei den Freßfaulen:

Es kann auch schonmal bis zu 10 Tage dauern bis er zu fressen anfängt,
meistens fressen sie bei Temperaturkur erst danach.Kannst du dir nicht Lebendfutter am besten Enchytraen besorgen wirken oft Wunder.
Auch Wasserwechsel im Quarantänebecken sind gut aber Temperatur angepaßt.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
Dieter
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 3184
Alter: 59
Bilder: 0
Registriert: 08.04.2006 20:13
Wohnort: 32457 Porta-Westfalica

Beitragvon Harry » 19.11.2007 18:04

Hallo Marco,
jetzt wirst Du mit einer Flut von Fragen überschüttet. Aber dir soll ja auch geholfen werden. Also nimm dir die Zeit alles zu beantworten.
Was mir sofort aufstößt, sind die Wechsel die du deinen Fischen zumutest. Wenn ich das richtig deute, dann bringst du die Fische von einem Becken zum anderen. Und das mit drastischen Temperaturunterschieden. Stimmt das.? Wenn ja, dann sei froh das sie noch leben. Damit erhöhst du den Stress noch gewaltig. Aber ich hoffe , das ich das falsch verstanden habe.
Nette(taler) Grüße
Harry
____________________________________________________________________________________________________________
Ich habe mehr Respekt vor denen die ehrlich gegen mich die Faust erheben,
als vor denen die mir verlogen die Hand reichen
Benutzeravatar
Harry
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 2874
Alter: 69
Bilder: 0
Registriert: 11.01.2006 15:24
Wohnort: 41334 Nettetal

Beitragvon marco1 » 19.11.2007 18:19

Danke für die schnelle hilfe
Also...

Vor ca.einer woche hab ich mir die 3 tükiesen geholt in berlin,sehen noch ganz fit aus.

Nein kommen nicht alle vom selben händler,hätt ich aber wohl machen solln,der hatte nur zwei Farbschläge da,wollte aber auch andere Farben haben.

Das Mittel heißt,General Tonic von tetra.Breitbandmedikament weil ich dachte er hatt würmer o.ähnliches.

So die werte des Leitungswassers,ph 7,2 KH 6 GH 21 Nitrat 10 Nitrit 0
Nehme Test streifen ist zwar nicht das beste,aber besser als nichts.

Filter ist 2028 von eheim.würd über tonröhrchen u.lawagestein u.im oberen mit torf gefiltert.der einigste filter.hatte den torf erst vor 14Tagen reingetan.

Wurzel war vom Vrbeitzer noch drin,der hatte Barsche,hatte sie aber abgekächert.

Quarantänebecken ist immer über Nacht angetiegen bzw abesetzt worden,sodas es immer die selbe temp.ist wie im Normalbecken.

Frostfutter,Mückenl.rot/schwarz Diskusmix,Wasserflöhe,tubiex,u.ab und zu lebende tbifex werden vorher mit Desi tropfen verabreicht.

Könnt mir ja mal sagen wie man bilder ins forum bekommt,dan seht ihr meins mal...

Mfg
marco1
 

Beitragvon Patriz (†  2011) » 19.11.2007 18:37

Hi Marco!

Als Sofortmaßnahme würde ich Gesellschaftsbecken mal 75% Wasser wechseln und dann wöchentlich mindestens ein drittel.

Für deinen Pfleglin würde ich eine Temperaturkur nach folgendem Schema empfehlen:

Du fährst über 2 - 3 Tage die Temperatur langsam auf 35 - 36°C hoch.
(Falls du irgendwelche Beifische bei diesem Diskus hältst, achte bitte genau auf die Beifische. Nicht viele Fische vertragen so hohe Temperaturen)
Diese Temperatur hältst du mindestens 1 Woche.
Danach fährst du die Temperatur langsam (wieder 2 - 3 Tage) auf 32°C runter.
Auf dieser Temperatur verharrst du dann so lange, bis der Diskus das Fressen anfängt und schwarzen Kot absetzt.
Falls das Tier längere Zeit nichts oder nur wenig gefresen hat, halte es mal eine Zeit lang separat und päppele es durch viele kleine Mahlzeiten auf.
Wenn die Temperaturkur in einem noch nicht eingefahrenem Aquarium stattfindet, dann beobachte den Nitritwert täglich.
Ebenfalls lasse bitte Futtersorten wie Rinder- oderr Truthahnherz, Granulat und Flockenfutter weg. Besser geeignet sind alle Mückenlarven (bei den Roten ML bitte auf Qualitätsware achten), Artemias, Wasserflöhe, Enchträen oder Benkers Garnelenmix. Wenn es die Diskus fressen, sind Pflanzenflocken eine gute Beikost.

marco1 hat geschrieben:Frostfutter,Mückenl.rot/schwarz Diskusmix,Wasserflöhe,tubiex,u.ab und zu lebende tbifex werden vorher mit Desi tropfen verabreicht.


Was sind denn Desi-Tropfen?

marco1 hat geschrieben:Quarantänebecken ist immer über Nacht angetiegen bzw abesetzt worden,sodas es immer die selbe temp.ist wie im Normalbecken.


Kannst du mir diesen Satz bitte mal erklären?

Gruß Patriz
Patriz (†  2011)
 

Beitragvon marco1 » 19.11.2007 20:28

Hallo

Habe es so gemeint das ich es nachmittag langsam hochgefahren habe u.das es bis abend zum Bett gehen auf 35°hatte also eigendlich genügend zeit zum erwärmen u.das selbe zum Abkühlen.

Mit Desi meine ich Desinfektions Tropfen,wegen dem Lebendfutter zb.Tubifex

Den anderen gehts es soweit ganz gut.
Probiere mal ein paar bilder hochzuladen

Mfg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
marco1
 

Beitragvon Erik » 19.11.2007 21:28

Hallo Marco,

die Desinfeftionstropfen haben nichts im Futter zu suchen, oder willst du deine Fische vergiften.

Ich spüle lediglich Frostfutter und Lebendfutter gut aus. Wie Patriz bereits schrieb sollte man auf gute Qualität des Futters achten.

So wie ich jetzt deinem letzten Beitrag entnehme fährst du bis Abends die Temperatur des Quarantänebeckens hoch und lässt die Temperatur bis morgens abkühlen. Außer Stress für deinen kranken Diskus würde dies aud Dauer nichts bringen. Mache bitte die Temperaturkur wie Sie Patriz beschrieben hat.

Gruß Erik
Erik
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 26
Alter: 50
Registriert: 28.04.2005 17:30
Wohnort: 66606 St. Wendel

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 19.11.2007 21:35

Hallo Marco,
wie Patriz und Erik schon schrieben sollte die Temperatur Erhöhung und
Absekung über mehrere Tage gehen und nicht über Stunden.
Versuche doch mal den kranken Diskus mit Enchys zu füttern.
Meine Bande ist ganz wild danach. :lol:
Hier eine sehr gute Adresse wo du sie recht schnell bekommen kannst:
http://www.enchytraeenzucht.de/
Ich drück dir mal die Daumen das es die Diskus bald besser geht.
Sylvia Hilgemann
 

Beitragvon marco1 » 19.11.2007 21:56

Hallo

Nein so meinte ich es nicht,hab gesagt das ich die Temperatur über den tag hochfahre dan 5-6 tage halte u.wen ich ihn wieder umsetze die temp.ein tag runterfahre bis auf ca.30°und dan wieder umsetze.

und mit den desi Tropfen solln die meine fische umbringen die sind zur desinfizierung gedacht,ein bekannter von mir arbeitet im Zooladen u.der meint das se die auch nehmen,soll nicht schlimm sein.

Außerdem hatte ich denKranken fisch schon 6-7Tage bei 35° u.ist nix passiert,den solage so warm soll ja auch nicht gut sein.

Habe heut mit meiner freundin auch festgestell das der bodengrund nach den 3 monaten einlaufzeit sich schon ganz schön dunkel gefärbt hatt,sieht fast so wie rost auf der oberfläche aus,kan js aber keiner sein?Aber den anderen gehts ja gut
marco1
 

Beitragvon Dieter » 19.11.2007 23:19

Hallo Marco,

du fragst hier um Rat,aber so richtig traust du den Braten nicht.
Du schreibst 2Wochen frißt einer nicht,was meinst wenn du 2Wochen kein
Essen und Trinken bekommst.

Da du sagst den anderen geht es normal tippe ich bei den einzelnen auf ne Darmgeschichte,dieses kann viele Ursachen haben.
Eine wichtige Pflegemaßname bei Diskus ist das du die Tiere beim fressen
und koten beobachtest.Hättest dus getan hättest du gesehen das der eine
schon weniger frißt und der Kot dünner und heller aussieht.
Dann die Temperatu fürn paar Tage hoch und alles wär gut.
Bei 14Tage nicht fressen bringt 6-7Tage Temperatur hoch nichts.
Vertrau Patriz da häng noch ein Sauerstoffstein mit rein und lass die Temperatur 10 Tage hoch,dann auf32 wie Patriz gesagt hat.

Lieben Gruß Dieter
Benutzeravatar
Dieter
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 3184
Alter: 59
Bilder: 0
Registriert: 08.04.2006 20:13
Wohnort: 32457 Porta-Westfalica

Beitragvon Dieter » 19.11.2007 23:26

Ich nochmal,

hab eben dein Bodengrund gesehen ist nicht gerade Diskusfreundlich weil er
sehr grob ist.Du mußt da mindestens ein mal wöchentlich sorgfältig Kot und
Futterreste absaugen.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
Dieter
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 3184
Alter: 59
Bilder: 0
Registriert: 08.04.2006 20:13
Wohnort: 32457 Porta-Westfalica

Beitragvon Oli K. » 20.11.2007 10:08

Hallo,
hab eben dein Bodengrund gesehen ist nicht gerade Diskusfreundlich weil er sehr grob ist

ich würde sagen, der Bodengrund ist völlig Diskusuntauglich! Nichts gegen dich persönlich, Marco, aber manchmal frage ich mich, wieso Diskus Neueinsteiger sich nicht besser informieren bevor die ersten Fische eingesetzt werden, zumal die Fische ja nicht gerade wenig kosten.

Ich würde dringend folgende Literatur empfehlen: http://www.ph-diskus.de/Artikel/RGD/RGD.pdf

Und bitte, bitte, auf keinen Fall mehr Desinfektionsmittel ins Futter mischen!

Gruß Oli
The difference between men and boys is the prize of the toys!
Oli K.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.10.2006 09:35
Wohnort: 71229 Leonberg

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste