Hilfe Erkankte Diskus

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Hilfe Erkankte Diskus

Beitragvon Andreas 1977 » 23.10.2017 17:55

Hallo
habe seit letztem Donnerstag bei 1 meiner Diskusse über dem dem Auge einen weisen Strich gesehen und abstehenden Hautschuppen .

Hatte sofort 280L Wasser gewechselt.Wäre eh 1 Tag später vorgesehen .

Am Freitag ist es schlimmer geworden und bei 2 Diskus fing es auch an.

Beim 3 und letzten Diskus ist nichts zu sehen.

Habe beide befallenen Diskus in ein Quarantäne Becken gesetzt und mit Hexamit behandelt .

Musste über das Wochenende beruflich weg und kam eben erst wieder.

Leider ist es viel Schlimmer geworden ,glaube nicht das die es schaffen

Habe eben versucht Bilder zumachen sieht sehr schlimm aus .

Was ist das vorallem das es so schnell geht ?

Gruß
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Andreas 1977
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Alter: 40
Registriert: 18.10.2013 02:30
Wohnort: 55494 Rhinböllen

Share On

Re: Hilfe Erkankte Diskus

Beitragvon Andreas 1977 » 23.10.2017 18:10

Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter: ca 396 brutto
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?:
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt):ja Moangrove glaube ich ca 3 Jahre
Bodengrund (Körnung, Höhe): 1-2mm ca 4cm hoch
Wie lange läuft das Aquarium schon?:3 Jahre

Tiere
Wieviele Diskusfische:Momentan 3 Stück
Grösse:ca 14cm-17 cm
Aussehen (auffällige Veränderungen):Normal bis auf den 2 mit den Wunden)
Atemzüge/Minute:ca 80
Kotbeschaffenheit/Farbe:braun soweit ich das Erkennen kann
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt:noch nichts außer Wasser Wechsel

Die 2 Befallenen ins Qarantäne Becken Gesetzt und mit Hexamita behandel.

Welche Beifische werden gepflegt und wieviele :
15 Rotkopfsammler
14 C-Wels
L 181 6 Elterntiere und jede menge Nachwuchs
Raubschnecken
Jede Menge Garnelen im Kammerfilter

Fütterung
Wie oft/Tag:3 mal
Futtersorten:
Tetra Diskus Granulat +und Tubifelx
Wasserwerte des Aquariums
pH:6,22
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3):
Nitrit (NO2):0
Nitrat (NO3):12,5
GH:
KH:
Leitwert:200 300
Temperatur:28
O2:
Wasserwechsel wie oft/wieviel:1 mal die Woche ca 280L
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?:Regenwasser gefiltert durch Blockkohle und 0,3µ Keramikfilter
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?:30 Grad
Wird CO2 dem Wasser zugeführt?nein

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH:
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
GH:
KH:
Leitwert:

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)? : 5 Kammer Filterbecken: 1 Kammer Japanmatte ,2 Kammer Filterschaum von grob bis fein 2 Kammer Filterwatte ,4 Kammer Seroprax
Außerdem 2 und 3 Kammer Mamorkies um den PH Wert zu Stabeliesieren
UV-C Filter



Seit wann ist der Filter in Betrieb?:ca ein 1 1,5 Jahre
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art? Wenn Filtermatten zu sind Japanmatte und Filterschwam ausgewaschen
Wann wurde er zuletzt gereinigt?vor 2 Tagen
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter):nein
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:
Welche Filtermaterialien werden verwendet? Siehe oben
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon?nein

Beschreibung des akuten Problemes:

Siehe Thema


Wann trat das Problem zuerst auf?:
Am letzte Donnerstag
Andreas 1977
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Alter: 40
Registriert: 18.10.2013 02:30
Wohnort: 55494 Rhinböllen

Re: Hilfe Erkankte Diskus

Beitragvon Manni » 23.10.2017 20:49

Hallo Andreas, ich müsste mich sehr täuschen, aber Deine Diskus haben eine bakterielle Infektion, bekannt auch als Lochkrankheit. Zum Krankheitsbild gehören kleine Löcher im Stirnbereich, oft mit einer weissen "Schmiere" gefüllt, die manchmal als kleiner Stöpsel herausstehen. Um die Kopflöcher herum ist das Gewebe entzündet, rot-blau verfärbt. Helfen können Breitbandantibiotika, Hexamita ist ein Mittel der Wahl, hilft aber in vielen Fällen nicht mehr. Der Rat mit dem Tierarzt ist richtig, aber wenig praxistauglich, weil es kaum Fischtierärzte gibt. Ursache der Erkrankung ist eine Haltung der Diskus in zu keimreichen Wasser, dass Immunsystem ist irgendwann an der Leistungsgrenze durch den Keimdruck, bricht zusammen. Eine Tierarztbehandlung kann richtig teuer werden. Breitbandantibiotika gibt es nur auf Rezept. Abhilfe: Keimarmes Wasser, weich, maximal KH 2, sauer, ph-Wert 5,8 bis 6,2. MfG Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 558
Alter: 76
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus

Re: Hilfe Erkankte Diskus

Beitragvon MiCa » 25.10.2017 15:26

Hallo,
bei uns in Deutschland kann mein kein Breitbandantibiotikum mehr ohne Rezept bekommen.
Vom Ausland kann man es sich aber schon schicken lassen z.B. hier http://www.zooshop-eu.de/produkt/pflege-und-medizin/sera/medizin/sera-baktopur-direct-8-tabletten-fur-400l
Ob es von der Zeit her noch reicht bis das Mittel da ist, kann ich nicht beurteilen ...
Gruß
Michael
Benutzeravatar
MiCa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 177
Alter: 59
Registriert: 07.08.2011 14:29
Wohnort: 60388 Frankfurt

Re: Hilfe Erkankte Diskus

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 25.10.2017 19:56

Hallo,
und ob der Wirkstoff noch gegen die Bakterien wirkt, ist russisches Roulette. Bei meinen ganzen Untersuchungen die letzten Jahre war der nicht mehr wirksam.
ohne Resistenztest kein Antibiotikaeinsatz!
LG Christian
WasseraufbereiterAC
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 175
Alter: 50
Registriert: 12.12.2011 21:07
Wohnort: 83024 Rosenheim


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste