Hello again, ....

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Hello again, ....

Beitragvon Martin » 11.11.2019 22:54

Hallo zusammen,

ich bin der Martin und war immer mal wieder mal mehr oder weniger aktiv im Bereich der Diskus und in diesem Forum.

Nach ein paar Jahren Zwangspause, einem gestoppten Restart und noch noch ein paar Jahren Pause soll es jetzt "mal wieder" los gehen.

Ganz raus war ich nie und habe am Rande still und heimlich mit gelesen, jedoch nur gelegentlich.

Pünktlich VOR dem großen Geschenke-Fest wird bei mir der Wiederaufbau starten.
Alle früher für mich getroffenen Ansätze stelle ich in Frage, da es ein ja und nein nur bedingt gibt, bzw. sich vieles im Wissen der Menschen ständig ändert.

Stand aktuell …
Becken: 160 x 60 x 70 noch in der Herstellung
kein Filterbecken: will ich nicht im Wohnraum
2 Aussenfilter, UVC
CO2: hab ich, wie und ob sie zum Einsatz kommen soll muss ich noch sehen
Leitungswasser: ohne Worte (pH 7,5 / KH 11,0 / GH 18 /Nitrat <0,5) und so gut habe ich es bisher noch nie gemessen.

Aufgabe von der Regierung: schön muss es werden

to do's:
Wasser: Osmose, VE, Leitungswasser (autsch, oder doch nicht)
Heizung: standard?, ich hab noch eine Bodenheizung, Pflanzen haben es geliebt.
Diskus - woher (was sind für gute Züchter am Start die verschiedene Farbschläge anbieten?) und wie viele Fische damit die Gruppe möglichst lange stabil bleibt? Gruppengröße und Zusammensetzung. Hierzu versuche ich seit Jahren brauchbare ehrliche Empfehlungen zu bekommen.
Beifische - eine große Gruppe Cory's und ein paar L134/333 bzw. was in der Richtung, Ringelhandgarnelen? (waren mal der Knaller), kleine Garnelen (red fire) ... Futter für die Scheiben ;)
Becken: Pflanzen, Bodengrund, ... nur Sand 3cm 5cm nach hinten deutlich steigend, Wurzeln, Steine (… schön soll es sein …) immer dieser Druck :mecker:

Zum Becken: es soll grün, mit Pflanzen und Wurzeln werden. Steine ist noch offen. (wird also nicht leichter).
Boden: alles sträubt sich gegen etwas anderes als reinem Sand. Also Sandmann 0,7-1,2mm oder den Spezialbodengrund Satarembraun 0,7-1,2mm.
oder doch was grobes und Sand oben drauf? (das wäre Natur und muss doch gehen :denk )

So weit vorerst.
Feuer frei. :005: :014:

Gruß,
Martin
Benutzeravatar
Martin
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 246
Alter: 44
Registriert: 01.11.2007 14:53
Wohnort: 64569 Nauheim

Share On

Re: Hello again, ....

Beitragvon Kai_M » 12.11.2019 13:40

Hallo Martin,

dann mal herzlich Willkommen unter den Verrückten.

Zu den Punkten Pflanzen kann Bodengrund kann ich dir nichts sagen, da ich darauf keinen Wert lege.

Ich habe meine Fische bisher nur bei parafreien Züchtern gekauft. Auch wenn sie jetzt sicher nicht mehr parafrei sind, so ist das Wachstum und die Entwicklung einfach toll.

Meine Fische stammen von Markus Stöcker und von Alexander Piwowarsky.
Ich bin mit beiden Züchter top zufrieden.

Gerade heute habe ich 4 Red Monk in 10cm von Markus zu meinem Stamm dazugesetzt. Die Diskus haben eine tolle Form.

Hier mal ein paar Bilder.

1. Bild Royal Blue mit Heckelanteil
2. Bild ein Piwo Cobalt Blau
3. Bild einer der neuen red Monk, klemmt jedoch noch etwas die Flosse.

Viel Erfolg und viele Grüße
KaiBildBildBild
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 96
Alter: 49
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Hello again, ....

Beitragvon Martin » 13.11.2019 09:03

Hallo Kai,

vielen Dank schon mal. Die beiden haben absolute Top Fische. Markus Stöcker kannte ich noch nicht.
Die RT von Piwowarski bleiben für mich unübertroffen.
Fische von verschiedenen Züchtern möchte ich für den Anfang nicht mischen.
Für mich würde ein großer Trupp RT völlig ausreichen. Die Familie möchte etwas Abwechslung …
Daher muss ich mich noch ein bißchen umschauen.

Volker Loos aus Bürstadt hat auch immer sehr schöne Scheiben.
An Auswahl von guten Fischen aus guten Händen wird es nicht glaube ich nicht mangeln.

Gruß,
Martin
Benutzeravatar
Martin
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 246
Alter: 44
Registriert: 01.11.2007 14:53
Wohnort: 64569 Nauheim

Re: Hello again, ....

Beitragvon Sören » 13.11.2019 13:03

Hallo Martin,
wilkommen in unserem Forum..
Ich bin ein Fan von puren Sandböden ohne gemischte Anteile...
Pflanzen lassen sich auch mit diesem Boden halten...
Weiter viel Spass bei uns...
:willk
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 848
Alter: 35
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Hello again, ....

Beitragvon Martin » 15.11.2019 10:15

Hallo Sören,

vielen Dank für die Meinung. So sehe ich das eigentlich auch.

Nebenfrage: Hat schon mal jemand mit einem Vlies als Trennung im Aquarium gearbeitet? Also grobes Material (jeglicher Art) dünnes Trennvlies und dann Sand?

Gruß,
Martin
Benutzeravatar
Martin
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 246
Alter: 44
Registriert: 01.11.2007 14:53
Wohnort: 64569 Nauheim

Re: Hello again, ....

Beitragvon Martin » 21.11.2019 10:27

Hallo zusammen,

ich bin sehr unentschlossen was die Wurzeln angeht und würde gerne hierzu ein paar aktuelle Meinungen hören.

In einem alten Thread wurde das Thema schon recht ausführlich abgearbeitet:
viewtopic.php?-wurzeln-im-diskusaquarium-f=3&t=11560#p119848
Hier wird jede Wurzel recht gut "filetiert" und betrachtet und am Ende ist das Ganze nochmal zusammengefasst.


Es gibt ja die verschiedensten Wurzelarten die wir uns ins Aquarium packen können. Für mich scheinen die echten Moorkienwurzeln die "besten" zu sein.

Nun werden diese aber mit großem Gerät der Erde (dem Moor) entrissen und weisen teilweise recht viele Stellen auf, an denen die Holzstruktur beschädigt ist.
Ich habe solche Teile bisher immer entfernt und dadurch natürlich recht viel Wurzel verloren bzw. die Auswahl sehr reduziert.
Ist das Entfernen dieser verdrehten, faserigen Wurzelteile notwendig?
Oder sind die Mangrovenwurzeln doch die bessere Wahl, weil dort keine faserigen Teile vorhanden sind?


Gruß,
Martin
Benutzeravatar
Martin
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 246
Alter: 44
Registriert: 01.11.2007 14:53
Wohnort: 64569 Nauheim

Re: Hello again, ....

Beitragvon Kimmi » 22.11.2019 00:00

Hallo Martin,

Moorkienwurzeln kannst du hier gut kaufen! Sind zwar etwas teuer, du bekommst aber genau die Wurzel die Abgebildet ist und da ist nichts abgebrochen.

https://www.aquaristikwelt24.de/aquaris ... enwurzeln/

VG
Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 140
Alter: 51
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste