Hallo zusammen

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 05.02.2019 16:30

Hallo zusammen,

da ich nun schon etwas mitlese, möchte ich mich Euch auch gerne kurz vorstellen.

Ich bin 39 Jahre als und wohne mit meiner Familie bei Kassel. Ich würde sagen ich habe eine klassische Aquarianerkarriere hingelegt und von Gemeinsachaftsbecken hin zu Südamerika, Diskus- oder Tropheusbecken vieles mal ausprobiert.

So hat es sich auch mit den gepflegten Aquarien verhalten die wechselten im Laufe der Zeit von 54- 720 Litern.

Derzeit pflege ich Fische in einem 360l und einem 576 Liter Becken. Beides sind Giesemann Linea 2 Versionen die noch mit T5 Beleuchtet werden aber sukzessive auf LED umgestellt werden.

Mein damliger Diskusbecken habe ich aufgegeben da mir der Wartungsaufwand für das Becken zu groß war und ich mir eigentlich vorgenommen hatte erst wieder mich an die Königsklasse zu wagen, wenn ich im Ruhestand bin. Nun hat es mich aber doch gepackt und ich habe mein Salmler-GB wieder auf Diskus umgestellt.

Nun mal zu den Fakten:
Aquarium: 360l
Bodengrund: Sand hell
Filter: Eheim Professional 3 mit 2 Filtertöpfen; Eheim Vorfilter
Wasserwerte: ca. 29°C. Wasserwerte habe ich am WE zuletzt gemessen von daher nur ca. Werte: KH 5, GH?; PH 7,5 und Ms ca. 500 wie gesagt die Werte sind nicht exakt
Zubehör: Automatischer Wasserwechsel (derzeit 30 LIier pro Tag),UV-C-Klärer, Luftpumpe; (Ozonisator in Planung)
Ausstattung: 1x genoppter Wasserkelch, 2x Wurzeln und eine paar kleine Steine und 2x Anubias
image-2019-02-06.jpg


Besatz: C. Sterbais, zwei Rüsselbarben, ca. 25 Neons und eine Handvoll Guppys (die habe ich mir mal eingeschleppt); 5 schw. Phantomsalmler und 2 Ancistrus am Wochende sind nun auch 10 Rot-Türkis in der Größe 12-14 cm eingezogen

image-2019-02-05.jpg

Futter: Sera Granulat, Artemia und Garnelen (Frost). Über einen Futerautomat versuche ich derzeit in 4 Intervallen automatisiert zu füttern ergänzt durch meine Fütterung Abends.

Folgendes ist noch in Planung: Wechsel des Besatzes in das 576 Liter Becken, Wechsel Beleuchtung, Instalation Ozonisator, Senkung PH-Wert

In dem Zuge werden ich mich mit noch einigen spannende Themen hier aus dem Forum beschäftigen wie z.B. Bodenfilter, Glasperlenfilter, "Filterbecken".

Soviel erst mal von mir. Weiteres gerne in diesem Thread. Ansonsten werde ich mich sicherlich noch die ein oder ander Frage an die Runde geben bzgl. meiner o.g. Themen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Share On

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 05.02.2019 16:31

Vergessen:

Viele Grüße

Philipp
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Sören » 05.02.2019 16:53

Hallo Phillip,

Wilkommen bei uns im Forum ....
Bisher kann ich nichst bemängeln und wenn du Fragen hast immer raus damit :hallo
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 831
Alter: 34
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 11.02.2019 21:59

Guten Abend zusammen,

meine Diskus haben sich nun gut eingelebt wie ich finde. Anscheinend so gut, dass sich zwei Pärchen gebildet haben von denen bereit eins abelaicht hat. Eigentlich wollte ich, das die erstmal noch etwas wachsen(ca. 12-14 cm) bevor die mit dem laichen anfangen. Was kann ich jetzt machen?
1. Männer und Weibchen trennen? Trennung würde bei mir heißen eine Trennung ins Becken machen, was natürlich bei nur 120 cm sich nicht so cool anhört.
2. Besatz erhöhen
Habt Ihr eine Idee für ich?

Vieen Dank

Grüße

Philipp
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Fred59 » 11.02.2019 22:44

Hallo Philipp,

ein herzliches Willkommen.
Ich würde das Pärchen einfach machen lassen.
Im Gesellschaftsbecken überleben die Jungen äußerst selten.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 11.02.2019 23:01

Hallo Fred,

ich glaube auch nicht, dass das Gelege überlebt. Aber die Tiere fressen gerade halt nicht. Ist das schon ein Problem? Mein Züchter meinte die brauchen regelmäßig Ihr futter um gut zu wachsen.

Muss ich nur geduldiger werden oder hat er recht?
Viele Grüße

Philipp
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Fred59 » 11.02.2019 23:32

Hallo Philipp,

was meinst genau damit, "fressen grad nicht"?
Alle oder nur das Pärchen? Aber gefressen haben sie schon mal?
Wasserwerte sind i. O.?

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 11.02.2019 23:35

Hallo Fred,

Die beiden Pärchen fressen grad nicht. Gefressen haben Sie vor der Liebelei eigentlich ganz gut.

Viele Grüße Philipp
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Fred59 » 11.02.2019 23:42

Hallo Philipp,

da mach dir mal keine Gedanken. Wenn sie beide das Gelege bewachen, dann kannst du eh nichts ändern. Meine kommen im Wechsel fressen, so dass einer immer aufpasst. Sind allerdings schon erfahrener.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 12.02.2019 17:04

Hi,

ich mache mir halt nur Gedanken, da Sie ja eigentlich nopch etwas wachsen sollen und wenn Sie nicht fressen tun Sie das nicht. Daher nochmal meine Frage bzgl. der Trennung in Männchen und Weibchen. Was haltet Ihr davon?

Viele Grüße

Philipp
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Fred59 » 12.02.2019 17:25

Hallo Philipp,

vergiss es. Die fressen schon, wenn das Gelege weg ist. Ein paar Tage ohne Futter macht denen nichts aus.
Die Pärchen müssen außerdem die Brutpflege richtig lernen.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 22.02.2019 13:57

Guten Tag zusammen,

wie ich feststellen kann bin ich wirklich sehr fasziniert von meiner Truppe und vrebringe deutlich mehr Zeit vor meinem Aquarium wie sonst bei anderen Fischen.

Das führt natürlich dazu, dass mich gewisse Verhaltensweisen meiner Fische noch verunsichern. Vielleicht könnt Ihr mir da etwas von Euren Erfahrungen mitgeben. Den ich fürchte sonst bricht bei mir der Aktionismus aus und der ist ja nur selten sinnvoll.

Also wie gesagt, meiner Beobachtung nach fressen diese grundsätzlich ganz gut natürlich Frost vor Granulat aber Sie tun es. Nun haben sich wohl zwei Paare gebildet. Das eine hat sich vornehm eine Ecke ausgesucht und das andere hat sich die Mitte des Beckens als Balzzentrale ausgesucht. Soweit so gut, nun beanspruchen diese durch Ihr gebalze aber mind. 2/3 des Beckens und die anderen 6 stehen in der Ecke unter einem Wasserkelch. Desweiteren dominieren diese die anderen Tiere auch sehr stark beim fressen.

Ich habe jetzt erstmal die Wurzeln entfernt(Aktionismus lässt grüßen) um gewisse Reviergrenzen aufzuheben bzw. den Balzgegenstand zu entfernen. Das hat bis dato nur bedingt Wirkung gezeigt.
So nun meine fragen zu möglichen Optionen:
1. Muss ich das Becken ganz leer machen? Wie gesagt habe noch einen Wasserkelch und 2-3 Anubias im Becken
2. Lösen sich Verbindungen unter verliebten Disken wieder auf?
3. Muss ich diese bereits jetzt in ein größeres Becken (derzeit 120x60x50) umsetzen?
4. Was passiert wenn ich jetzt den Bestand erhöhe? Ich weiß hier sind Genralaussagen schwierig, daher interssieren mich Eure Erfahrungen. Konkret könnte ich noch um zwei aufstocken(gleicher Farbschlag/gleicher Züchter/ähnliche Größe). Kann das bzgl. der Raumaufteilung im Becken und der Fressensverteilung helfen? oder stehen dann 8 in einer Ecke. Den bei den Paaren haben sich auch die größten Männchen hervorgetan.
5. Mich irgendwie entspannen, da die "unterdrückten" Tiere schon Ihr Futter bekommen was Sie brauchen bzw. es sich holen?!?

Vielen Dank für Eure Erfahrungen

Philipp
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Fred59 » 22.02.2019 16:12

Hallo Philipp,

1. Warum, die laichen immer wieder.
2. Normal nicht, ist bei mir als sie noch recht jung waren mal passiert.
3. Wen willst du umsetzen, alle? Wenn ja, - je größer je besser.
4. Jede Veränderung, auch Deko, kann das Verhalten ändern.
5. Ja

Während sie balzen oder ein Gelege haben, dann lassen sie keinen in die Nähe. Ein größeres Becken stresst die anderen Tiere nicht so sehr.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Hallo zusammen

Beitragvon WAKOND » 25.02.2019 12:07

Hallo Fred,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das hilft mehr weiter. Es ist halt einfach so, wenn man seine Tiere und die Eiegnarten noch nicht so kennt bzw. wie Sie auf Ihre Umfeldbedingungen reagieren, ist man verunsichert.

Und da man versucht es den Fischen gut gehen zu lassen, stehen am Anfang viele Fragen bis sich das Verhältnis Diskus/Halter eingespielt hat.

In meiner Vorstellung sollten die Diskus ruhig noch etwas wachsen und da mir die entstandene Aufteilung im 360 liter Becken so nicht gefällt, 2 Paare 2/3 restlichen sechs 1/3, räume ich derzeit mein 580 lieter Becken frei.

Jetzt stellt sich mir die Frage wenn setze ich da rein?
1. alle zusammen
2. nur die Paare
3. die restlichen sechs
4. oder lasse ich die erstmal im kleinern Becken und muss mich an die Aufteilung gewöhnen?

Dazu im Anschluss meine zweite Frage:

Derzeit habe ich im 580 Liter Becken Malawis.

Wie "desinfiziere" ich den Becken und Filter am Besten? Früher habe ich für sowas manchmal KMNO4(Kaliumpermaganat) genommen. Ist das veraltet, nicht wirksam genug oder wie neutralisiere ich die Bakterienkultur im Becken/Filter? Oder gehen mit den Malawis auch die andereren Bakterienstämme?

Ich wäre Euch für Eure Einschätzung sehr dankbar!
WAKOND
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 12
Alter: 40
Registriert: 29.01.2019 15:50
Wohnort: Fuldatal

Re: Hallo zusammen

Beitragvon Fred59 » 25.02.2019 18:56

Hallo Philipp,

mir ist noch nicht ganz klar was du vor hast.
Willst du züchten oder ein Gesellschaftsbecken?
Setze die ALLE in das größte Becken was du hast, wenn du ein Gesellschaftsbecken betreiben willst.
Du kannst die Tiere nicht, weil sich mal einer "beleidigt" fühlt hin und her setzten.
Wenn du umziehst, dann mach das neue Becken gründlich sauber, kannst es ja noch mit heißem Wasser auswaschen, reicht aus.
Dann nimm einen Teil deines jetzigen Wassers und den jetzigen eingefahrenen Filter mit.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Nächste

Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste