Hallo aus Oberfranken

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Bruce73 » 16.12.2019 20:10

Hallo zusammen,

Erstmal danke für die Aufnahme in diesem Forum.

Mein Name ist Bernd und ich komme aus der Nähe von Bayreuth.
Ich beschäftige mich seit 1992 mit Aquarien.
Angefangen habe ich mit einem 60 Ltr Gesellschaftsbecken, bis ich mir dann 1995 ein 240 Ltr Malawibecken zugelegt habe.
Von 2002 bis 2018 musste ich leider Platzbedingt eine Pause mit diesem Hobby einlegen.
Seit letztem Jahr pflege ich wieder in meinem Trigon 350 Malawibarsche.
Jedoch habe ich mich vor kurzem in die Diskus verguckt und würde diese Jett gerne pflegen.

Erstmal zu meinem Becken.

Becken: Trigon 350
Beleuchtung: von LED Auquristik betrieben mit TC 420
Filter: HMF P 60 Malawi vom HMF Shop
Heiter: 300 Watt Juwelheitzstab
Membranpumpe mit Eheim Luftströmer
Bodengrund: Qurzsand 0,4-0,8 mm
Basaltsteine als Deko.

Da,ich mein Becken wie gesagt in ein Diskusbecken umwandeln möchte, nachdem ich meine Barsche verkauft habe, brauche ich euer Fachwissen.

Meine Fragen wären:

- wieviele Fische kann ich in meinem Trigon 350 halten?
- was muss ich bei der Pflege von Diskus beachten?
- gibt es „Einsteigerdiskus“ ( blödes Wort, aber ich denke ihr wisst, was ich meine. )
- Sind meine Wasserwerte Diskustauglich? ( PH 7,5 KH 6 GH 7 NO2 0 ) mit Sera Tröpfchentest gemessen.
- Meine Malawis gebe ich Reines Leitungswasser beim WW
- Was muss ich für die Deko / Pflanzen beachten?

Danke schon mal für euer Wissen und Hilfe

Gruss Bruce73 ( Bernd )
Bruce73
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Alter: 46
Registriert: 16.12.2019 09:37
Wohnort: 91289 Schnabelwaid

Share On

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon DieterNW » 17.12.2019 21:59

Hallo Bruce
:willk
Auch auf die Gefahr hin das einige über mich herfallen
kann ich dir als Anfänger die Diskuse von Stendker empfehlen.
Auf der WEB Seite alles Wissenswertes super beschrieben und wirklich robuste Fische.
Gruß Dieter
DieterNW
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 20
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 26.01.2017 22:46
Wohnort: 67149 Meckenheim

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Sascha » 17.12.2019 22:23

:willk und viel Spaß im Forum.
Bin auch in der Becken umstellung, werde mir wohl bei europa discus center meinen Besatz holen.
Wenn was ist einfach fragen, kenne es von früher, nicht verzweifeln wenn nicht gleich Antworten kommen. Aber es sind hier ne Menge hilfsbereiter Fachleute vertreten die gerne mit rat und tat zurzeit stehen.
Also viel Spaß hier im Forum.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha
Benutzeravatar
Sascha
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 89
Alter: 40
Registriert: 04.10.2006 13:37
Wohnort: 53489 Sinzig

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon DieterNW » 17.12.2019 22:37

Hallo Sascha
Das mit dem nachfragen geht leider nur noch bis 30.06.2020
Dann hoffe ich werde wir uns auf einem anderen Forum wieder Lesen . :D
DieterNW
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 20
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 26.01.2017 22:46
Wohnort: 67149 Meckenheim

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Bruce73 » 17.12.2019 22:42

DieterNW hat geschrieben:Hallo Sascha
Das mit dem nachfragen geht leider nur noch bis 30.06.2020
Dann hoffe ich werde wir uns auf einem anderen Forum wieder Lesen . :D
waeum, wird das Forum aufgelöst?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bruce73
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Alter: 46
Registriert: 16.12.2019 09:37
Wohnort: 91289 Schnabelwaid

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon DieterNW » 17.12.2019 22:50

Kannst du nachlesen auf der Startseite "Harry" der Name ist rot geschrieben
Gruß Dieter
DieterNW
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 20
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 26.01.2017 22:46
Wohnort: 67149 Meckenheim

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon DieterNW » 17.12.2019 23:11

Hallo Sascha
Europa Diskus hat Asiatische Disken die von der Wasserqualität höhere Ansprüche haben,deshalb finde ich als" Anfänger "deutsche nachzuchten zuhalten wesentlich einfacher. Das wissen und die Anschaffung von Osmose,Glaskugelfiltern usw
kann man dann in Ruhe ohne überhastete fehlkäufe tätigen.
DieterNW
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 20
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 26.01.2017 22:46
Wohnort: 67149 Meckenheim

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Jamali » 18.12.2019 08:22

Hallo Bernd,
schau mal hier http://www.roedentaler-diskuszucht.de/ der ist auch nicht soweit weg von Dir.
M.L.G.
Achim
Benutzeravatar
Jamali
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 160
Alter: 62
Bilder: 1
Registriert: 13.11.2009 07:32
Wohnort: 63619 Bad Orb

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Bruce73 » 18.12.2019 08:24

Guten Morgen,

danke für den Tip Achim, schau ich mir gleich mal an!

Gruß Bernd
Bruce73
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Alter: 46
Registriert: 16.12.2019 09:37
Wohnort: 91289 Schnabelwaid

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Hobby » 18.12.2019 11:10

Hallo Bernd,

ein recht herzlich Willkommen im Forum.
Widme diesen Artikel einmal deine Aufmerksamkeit und formuliere dann evtl. vorhandene Fragen.

http://www.ph-diskus.de/Artikel/RGD/RGD.pdf

Bevor du deine neuen Tiere in das bestehende Malawibecken setzt ist eine gründliche Desinfektion des Becken sowie aller Gebrauchsgegenstände angeraten.
Den bisher verwendeten Bodengrund solltest du verwerfen und durch neuen ersetzen.
Zur Desinfektion von Becken findest du in der Suchfunktion des Forum ausreichend Artikel.

Nun zu deinen Fragen:

wieviele Fische kann ich in meinem Trigon 350 halten?


Aus den RGD wirst du entnommen haben, dass der Verfasser von 60 Liter pro Diskus ausgeht.
Dies würde bei deinen 350 Literbecken bedeuten, dass du 5 Diskus halten könntest.
Leider sinkt dein Volumen von 350 Liter durch den eingebrachten Bodengrund sowie Einrichtungsgegenstände erheblich und wird bei ca. 290-300 Liter ungefähr liegen.
Dann sollen bestimmt auch noch Beifische das Becken bevölkern, welche ebenso einen Anspruch auf eine notwendige Wassermasse haben, die für die Diskus nochmals eine Reduktion der notwendigen Wassermasse ergeben.
Daraus lässt sich ableiten, dass dein Becken für die Diskushaltung schon sehr grenzwertig vom Wasservolumen ist.

was muss ich bei der Pflege von Diskus beachten?


Die Pflege fängt bei der wichtigsten Voraussetzung an, der Wasserqualität.
Den Tieren muss ein weiches, leicht saures Wasser zur Verfügung gestellt werden und ein regelmäßiger, wöchentlicher WW mit aufbereiteten Wasser ist unumgänglich.
In deinen Fall ist sogar ein zweimaliger WW angeraten.

Die RGD haben dir die Werte für dein Wasser aufgeführt und daraus kannst du ableiten, dass dein Wasser behandelt werden muss.
Zur Wasseraufbereitung kannst du eine Osmoseanlage, einen Mischbettvollentsalzer oder einen Vollentsalzer(Kathi/Anni) nutzen.
Das anfallende Wasser kannst du dann mit deinen Leitungswasser verschneiden um auf die gewünschten Parameter zu gelangen.

gibt es „Einsteigerdiskus“


Diese Frage impliziert die vielfach vertretene und argumentierte Meinung, dass es Diskus gibt, welche mit harten Wasser problemlos zurechtkommen.
Darauf kann man antworten,ja, jeder Diskus kann in einen nicht diskusgerechten Wasser existieren, nur ist seine Lebenszeit und Lebensqualität begrenzt und von Krankheiten gekennzeichnet.

Ein verantwortungvoller Diskushalter gewährt seinen Tieren optimale Lebensbedingungen und wird mit gesunden und langlebigen Fischen belohnt.

Sind meine Wasserwerte Diskustauglich?


Persönlich würde ich sagen, nein.
Deine Karbonathärte sollte mindestens bei 5, besser bei 4 liegen.

Meine Malawis gebe ich Reines Leitungswasser beim WW


Deine Wasserwechsel im Diskusbecken sollten auf der Grundlage einer vorher durchgeführten Messung der im Becken vorhanden Werte(Kh) erfolgen.
Darauf aufbauend kannst du errechnen, wieviel Wechselwasser (aufbereitet bzw. unbehandelt(Leitungswasser) zugeführt werden muss.

Was muss ich für die Deko / Pflanzen beachten?


Diskus benötigen eine Deckung nach oben.
Darauf sollte die Gestaltung der Dekoration ausgerichtet sein.
Eine große, am Boden liegende Wurzel befriedigt diesen Anspruch nicht, neben einigen anderen negativen Erscheinungen.
Eine ausreichend gewässerte Wurzel sollte nach Möglichkeit ins Becken gehängt werden.

Dekoration sollte grundsätzlich nicht scharfkantig und Wasser neutral ( keine Stoffe abgebend) sein.

Pflanzen im Diskusbecken sind für manchen Diskushalter ein Streitthema.
Es ist hierbei eine wesentliche Unterscheidung zu treffen:

1.Funktionsbecken

Bei der Zucht sowie Aufzucht haben Pflanzen keinen Platz im Becken einzunehmen, denn hier spielen andere Prämissen eine Rolle.

2.Schaubecken

Bei dieser Beckenart spielen ästhetische Gesichtspunkte eine entscheidende Rolle.
Hier kann eine Bepflanzung in die Beckengestaltung mit einzubezogen werden.

Was von vielen nicht bedacht wird ist, die überaus positive Wirkung einer Bepflanzung auf das biologische Gleichgewicht des Becken, auf die Bremsung der Keimbelastung.
Die Pflanzen entziehen dem Wasser Harnstoff, Ammonium, Nitrat und Phosphat, welche wichtige Bausteine für die Entwicklung der Pflanzen sind.
Sie sind durch ihr Blattwerk Siedlungsgrundlage von für Unmengen von Bakterien für die Wasserverbesserung
Voraussetzung dafür ist jedoch eine mindestens 80%tige Bepflanzung des Aquarium mit Wasserpflanzen.
Diesen Prozess kann ich sogar noch forsieren, indem ich bei der Pflanzenauswahl solche Arten auswähle, die einen hohen Bedarf an Nitrat und Phosphat haben.
Einen WW herauszögern Effekt erzielen Pflanzen nicht, aber sie gewährleisten, dass die Wasserqualität sich nicht zu schnell verschlechtert.

Es wird auch viel davor gewarnt, dass Wasserpflanzen Parasiten ins Becken bringen würden.
Dies ist so nicht genau.
Natürlich kann es sein, dass Wasserpflanzen, die aus einem laufenden Becken entnommen und ins Diskusbecken eingebracht werden,belastet sind.
Aber welcher verantwortungsbewusster Diskushalter macht so etwas?
Eine siebentägige Pflanzenquarantäne und eine Behandlung mit Alaun garantieren eine saubere Pflanze.
Pflanzen aus dem Handel können, nach einer Alaunbehandlung, sofort eingesetzt werden.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 203
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Bruce73 » 20.12.2019 10:31

[quote="Hobby"]Hallo Bernd,

ein recht herzlich Willkommen im Forum.
Widme diesen Artikel einmal deine Aufmerksamkeit und formuliere dann evtl. vorhandene Fragen.

http://www.ph-diskus.de/Artikel/RGD/RGD.pdf

Bevor du deine neuen Tiere in das bestehende Malawibecken setzt ist eine gründliche Desinfektion des Becken sowie aller Gebrauchsgegenstände angeraten.
Den bisher verwendeten Bodengrund solltest du verwerfen und durch neuen ersetzen.
Zur Desinfektion von Becken findest du in der Suchfunktion des Forum ausreichend Artikel.

Hallo Jürgen,

erstmal danke für die Tips.

Frage wie und mit was desinfiziere ich mein Becken, HMF, etc. ?
Habe ich noch nie gemacht und kenn mich da nicht aus?
Lasse ich da den Filter mitlaufen und kann ich den dann im Diskusbecken weiter verwenden?

Gruß und Danke

Bernd
Bruce73
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Alter: 46
Registriert: 16.12.2019 09:37
Wohnort: 91289 Schnabelwaid

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Hobby » 20.12.2019 12:47

Hallo Bernd,

es gibt verschiedene Möglichkeiten (Produkte) ein Becken und das komplette Zubehör zu desinfizieren.
Ich gehe einmal davon aus, dass du keine Haltung von parasitenfreien Diskus anstrebst und demzufolge würde ich dir die Desinfektion des Becken mit 30 % tigen Wasserstoffperoxid anraten.
Dieses Produkt bekommst du in jeder Apotheke.
Als Dosierungsgrundlage gilt 50ml auf 100 Liter Wasser.

Vorgehensweise

-fülle das Becken bis zum oberen Rand, die Quer-und Längsstrebenstreben sollten auch mit Wasser bedeckt sein, und fülle dann die errechnete Menge von 30%tigen Wasserstoffperoxid in das Becken.
Gummihandschuhe und eine Brille sind angeraten;

- den oder die Filter schließe bitte, nachdem du das alte Filtermaterial verworfen hast,an und lasse ihn, mit sämtlichen leeren Körben, mitlaufen;

- lasse das Becken mindestens 24 Stunden stehen;

-Becken komplett entleeren, mit frischen Wasser ausspülen und alle Ecken, Kanten und Silikonnähte nochmals mit Lösung auswischen und anschließend gründlich abspülen;

- Becken an sicheren Ort abgedeckt austrocknen lassen.

Den oder die Filter ebenfalls nochmals in allen Ecken mit Lösung behandeln, dann gründlich mit klaren Wasser ausspülen und alles trocken reiben.
Auch hier gilt gründliches Arbeiten.

Ansonsten verwerfe( trotz Deinfektion) alle Schläuche, den alten Bodengrund,Kescher und Filtermassen.
Auch der HMF (Schwamm sowie Zuleitungen zur und von Pumpe) ist zu entsorgen.

Gerätschaften, wie Pflanzenscheren, Pinzetten, Thermometer, Sauger, Futteringe, Steine, Welshöhlen o.ä. kannst du mit ins Becken legen und desinfizieren.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 203
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Hallo aus Oberfranken

Beitragvon Tenellus » 20.12.2019 18:20

Hallo Bernd,
das Trigon 350 ist m.E. für die Diskushaltung völlig ungeeignet. Es ist vom Volumen her viel zu klein (der Diskus zählt zu den Großcichliden!) und bietet, allein schon von der Form her, überhaupt keine Möglichkeit für Rückzugsräume/ Schwimmraum des Schwarms bzw. Rang niederer Tiere. Bedenke bitte die Ansprüche des Diskus an seinen Lebensraum; er wird nicht umsonst "König der Süßwasseraquaristik" genannt!
Diskushaltung hat mit der Haltung von ´Malawiseecichliden nichts gemeinsam! Dazwischen liegen "Welten".
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 714
Alter: 50
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste