Grüße aus Blankenfelde!!!

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 31.07.2018 11:30

Hallo, :hallo

ich möchte mich mal eben vorstellen. :D

Ich habe mit der Aquaristik seid meinem 8. Lebensjahr zu tun, mit diversen Unterbrechungen, bin aber immer wieder Infiziert worden.

Das Thema Diskus hat mich schon viele Jahre bekleidet und nach einem 3-tlg. Video zwischen Hr. Oldemeier und Hr. Stendker habe ich mich entschieden dieses auch zu Versuchen, schien ja einfacher zu sein als Guppis zu halten!!! Also hab ich mir Anfang 2016 ein Becken 200*60*70 cm (825l) mit Filterbecken (60l) auf HMF-Basis bauen lassen, im April 2016 erhalten, also Sand, Heizer, 4 Wurzeln, und Wasser rein, Eingefahren und nach 4 Wochen mit 15 Coritoras und 12 Stendker Disken besetzt (alles vom Diskuskeller Krause), zusätzlich zum Filterbecken habe ich noch eine mobile HMF-Säule (70 cm hoch) als Notfall ins Becken gesetzt, somit hatte ich eine Filterleistung von ca. 4200 l/h mit humaner Strömung. Die wöchentliche Pflege erfolgte mit Wasserwechsel von 30% Leitungswasser über einen Vorfilter mit Kohlefilter. Die 2x tägl. Fütterung erfolgte mit Lebendfutter (kein roten Mückenlarven), Frostfutter und Rinderherz.
Nach einem viertel Jahr fingen die ersten zwei an das Futter zu verweigern, nahmen nur noch Rinderherz an, ergo Fütterung mit Rinderherz erhöht, was jedoch nach 4 Wochen auch nichts mehr geholfen hat, es kam wie es kommen mußte, Futterverweigerung, Abmagern und Verstorben. :(
Nachdem die nächsten zwei mit den gleichen Symtomen aufgefallen sind habe ich mich mit dem Zierfischarzt Dr. Jan Wolter in Verbindung gesetzt um einen vor Ort Termin zu vereinbaren, was auch durch seine Kollegen erfolgte. Es erfolgte eine Wasseranalyse (alles OK) sowie ein Kotuntersuchung mit dem Ergebnis: Darmflagellaten!!! Ich habe dann eine Woche später noch einen Fisch zur Untersuchung in die Praxis gebracht, mit dem Ergebnis: Kiemenwürmer und Leberverfettung (der Fisch war ca. 12cm) Es folgte eine Medikamenten-Behandlung, die nicht wirklich was gebracht hat, es gab immer wieder Verluste.

Schlußfolgerung für mich: Kein Lebendfutter mehr, Kein Rinderherz, nur noch hochwertiges Frostfutter!!!

Ich hab gesucht und bin bei R. Rein fündig geworden, bestellt und verfüttert (Artemia, Mysis usw.).

Nach einem halben Jahr ohne Verluste und Ausfällen habe ich im Dez. 2017 wieder 10 Disken bei Hr. Krause bestellt und was soll ich sagen, nach einem viertel ging der ganze Zirkus von vorne los. :mecker

Also Wasserprobe genommen und zur Praxis Wolter zur Untersuchung gebracht, Ergebnis: Alle Werte im grünen Bereich, die Keimzahl war so niedrig das mein Aquariumwasser Trinkwasser Qualität hatte, nur der PH war mit 7,8 erhöht.
Also CO2-Anlage ran, eingestellt auf PH 7,0 auf Wunsch meiner Frau Pflanzen rein (nur In Vitro), und die Algen hatten schnell die Überhand, ich war echt stink sauer!!! :(

Was nun???

Nach dem meine Frau auch mitbekommen hat das ich sauer bin wenn ich das Becken sehe, haben wir entschieden einen Neuanfang zu starten, also Fische raus ins Übergangsbecken, alles im Becken entsorgt, geputz, mit Wasser und Wasserstoffperoxid gefüllt alles was später wieder benötigt wird (Heizer, Fangnetz usw.) wieder rein und 24 h laufen lassen.

Mein Neuanfang stelle ich mir so vor:
1. Keine Organischen-Substanzen mehr, ausser eben Sand
2. Sämtliches Wasser nur noch über Osmose-Anlage mit Mineralien versetzt
3. Nur noch das Filterbecken betreiben

Ich glaube die Probleme kamen vom Lebendfutter, Rinderherz und den Wurzeln, wobei ich an denen nicht wirklich was gefunden habe, sie haben auch nicht gerochen. Und irgendwas war im Becken was ich nicht los geworden bin, daher der Neustart.

Ich habe in den zwei Jahren keine Fremdfische (nur vom Diskuskeller) eingesetzt, auch nur Pflanzen In Vitro nachgesetzt.

Meine Fragen sind:
Kann man ein Aquarium nur mit Osmosewasser mineralisiert berteiben?
Sollte ich die Fische vor dem neuen Einsetzen mit Bilocil und Octocil behandeln (Vorsorge)

Wie ihr seht bin ich mir nach zwei Jahren sehr unschlüssig wie es weiter gehen soll und ob ich den richtigen Weg einschlage.

Für hilfreiche Tips bin ich immer zu haben!!!

Gruß Uwe
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Share On

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Sören » 31.07.2018 12:00

Hallo Uwe,

willkommen bei uns im Forum...
Ich hoffe du wirst hier genug Antworten auf deine Fragen erhalten...!
Ich kann dir nur sagen das mein Becken inkl. Pflanzen, Wurzeln, Rinderherz ohne Verluste seid mehr als 6 Jahren stabile läuft ...!
Daher kann ich dir leider auf deine unten genannte Frage keine Antwort geben, da mir damit die Erfahrungen fehlt...
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 773
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 31.07.2018 12:23

Hallo Sören,

wie machst du deinen Wasserwechsel, Leitung oder Osmose?
Das mit dem Rinderherz ist ja so eine Sache, da scheiden sich die Geister, ich hab es nur wegen der Leberverfettung abgesetzt, eigendlich ist es ja das sicherste Futter, da Bakterien-/ Virenfrei.

Gruß Uwe :D
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Sören » 31.07.2018 14:42

Hallo Uwe,

ich mache mein Wasserwechsel schon immer über einen AtlasFiltri mit Leitungswasser....
gibt auch mal eine Zeit da mache ich es ohne Vorfilter je nach dem ob ich gerade eine Patrone daheim habe oder auch nicht....
Meine Fische nehmen es mir nicht Übel....
Habe ganz schön glück mit dem Ausgangswasser, dass erleichtert die Pflege um einiges....
Ja mit Herz hast du recht aber wie gesagt hatte noch keine Probleme außer ein paar Dicke Neons :D....
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 773
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 31.07.2018 15:02

Hallo Sören,

mein Leitungswasser kommt mit PH 7,8 aus der Leitung, was ich auch über einen Atlasfiltri laufen lassen habe, um den PH runter zu bekommen habe ich es mit OW verschnitten.
Nun werde ich nur noch OW mit Mineralien versetzt nutzen, muß aber erstmal sehen wie ich die optimalen Werte hinbekomme und was der PH Wert sagt.

Du fütterst nur Rinderherz? Die armen Neon´s! :D

Gruß Uwe
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Kimmi » 31.07.2018 19:22

Hallo Uwe,
du startest doch Neu, schon mal über AWAB nachgedacht? :denk

VG
Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 117
Alter: 50
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 31.07.2018 20:14

Hallo Christoph,

danke für den Tip!!! :thumbright:
Hab mich eben belesen, ist glaube nicht mein Ding, zu aufwendig, zu viel unsichere Faktoren!!!
Denke das geht mit OW einfacher, glaube ich!

Gruß Uwe :D
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Sören » 01.08.2018 08:35

Hey Uwe,

nein ich füttere Trockenfutter, Granulat, Frostfutter und Rinderherz...
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 773
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon dungbrd » 01.08.2018 11:09

Hallo Sören,
wo hast du deine Diskus? Und gibt aktuelle Bilder von deinem Becken? :)
Mit freundlichen Grüßen
Tom
dungbrd
 

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Boger » 01.08.2018 17:20

Hallo Uwe,

ich bin auch so einer, der immer wieder hier Fragen stellt, alles mögliche schon probiert hat und immer wieder ein paar Problem hatte.
Mein Diskusaq ist auch wieder auf dem weg der Besserung nach einem wirklich fiesen Algenbefall. Habe hier super Hilfe aus dem Forum bekommen!!!
Mittlerweile muss ich aber zugeben es gibt fast nichts einfacheres und erfolgreicheres als AWAB.
Selbst der Wasserwechsel in meinen anderen Aquarien, ist zwar nichts großes, aber "aufwändiger" als die AWAB Methode.
Wenn man diese Methode richtig anwendet, sich das nötige Wissen über die Wasserchemie aneignet und nur einwenig Spaß daran hat, wird es einen begeistern, wie einfach es doch ist.
Kein schweres Eimer heben, kein Wasser sammeln und aufwärmen und was für mich der entscheidende Punkt gegenüber der Osmose war und ist, KEIN Abwasser.

Schöne Grüße Boger
Boger
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 60
Alter: 33
Registriert: 14.08.2011 15:17
Wohnort: Hamburg

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 01.08.2018 20:12

Hallo Boger,

...ich bin auch so einer, der immer wieder hier Fragen stellt

Dafür ist der Chat doch da!?!? ;)

...Kein schweres Eimer heben, kein Wasser sammeln und aufwärmen und was für mich der entscheidende Punkt gegenüber der Osmose war und ist, KEIN Abwasser.

Bei meinem wöchentlichen Wasserwechsel von ca. 230 l, da schleppst du keine Eimer ;) , das wird alles über Pumpen und Schläuche geregelt, dauert allerdings ne viertel Stunde.
Das AWAB ist mir zu ungenau zu Regulieren, immer die VE regenerieren usw., zu viele Parameter die im Zusammenhang der AWAB falsch sein könnten!!!
Da setze ich lieber auf OM, das kann ich entsprechend vor Impfen und meine OM hat ein Verhältnis 1:1, das ist OK...

Gruß Uwe
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Tenellus » 11.08.2018 12:09

Uwe L. hat geschrieben:meine OM hat ein Verhältnis 1:1, das ist OK...

Hallo Uwe,
was ist das für eine?
Noch eine Anmerkung zum Futter; versuche (es geht ;) ) komplett auf Flocken- od. Grannulat umzustellen. Das ist das sicherste und abwechlungsreichste Futter, was geht! Bei mir hat es mit Tropical D 50 plus Flocke geklappt und mittlerweile nehmen sie es genauso gern wie z.B. Encytraeen.
Ciao, Mario
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 636
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Apfelschnecke_Gold » 12.08.2018 09:30

Hallo,
Auch schön, dass Du auch hierher gefunden hast bei den Wassersüchtigen! ;)






Ein herzliches Willkommen. :thumbright:
Gruss Serge
Ich züchte die Begehrten Apfelschnecken. Falls ihr welche habe möchte können Sie mich gerne kontaktieren.
Benutzeravatar
Apfelschnecke_Gold
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 166
Alter: 55
Bilder: 7
Registriert: 27.06.2014 19:49
Wohnort: 2090 Luxemburg

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 12.08.2018 18:39

Tenellus hat geschrieben:
Uwe L. hat geschrieben:meine OM hat ein Verhältnis 1:1, das ist OK...

Hallo Uwe,
was ist das für eine?
Noch eine Anmerkung zum Futter; versuche (es geht ;) ) komplett auf Flocken- od. Grannulat umzustellen. Das ist das sicherste und abwechlungsreichste Futter, was geht! Bei mir hat es mit Tropical D 50 plus Flocke geklappt und mittlerweile nehmen sie es genauso gern wie z.B. Encytraeen.
Ciao, Mario



Hallo Mario,

bei der Anlage handelt es sich um eine Osmoseanlage 500 GPD Directflow, die macht wohl 1900 l pro Tag, habe ich aber noch nie geprüft! :D
Ich brauche 3x 45 Min. um meine 200l herzustellen, da die Anlage nach 45 Min. immer eine Pause von 30 Min. benötigt, dann wird Wasserwechsel gemacht und die Anlage wird zusätzlich eingeschaltet, so komme ich auf meine benötigten 230 l. ;)

Mit Trockenfutter habe ich es versucht, Tropical Discus Gran Wild!!! Hat nicht funktioniert, hatte echt viel Arbeit damit das alles wieder aus dem Becken raus zu bekommen!!!

Trotzdem danke für den Tip. :dank

Gruß Uwe
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Re: Grüße aus Blankenfelde!!!

Beitragvon Uwe L. » 12.08.2018 18:55

Apfelschnecke_Gold hat geschrieben:Hallo,
Auch schön, dass Du auch hierher gefunden hast bei den Wassersüchtigen! ;)






Ein herzliches Willkommen. :thumbright:


Danke!!! :dank

Hier mal einige Bilder nach der Neueinrichtung... :018:

Ist stimmig würde ich sage?!? :D

Gruß Uwe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Uwe L.
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 50
Registriert: 30.07.2018 15:52
Wohnort: 15827 Blankenfelde

Nächste

Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast