großer Diskus Bock plötzlich tot

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

großer Diskus Bock plötzlich tot

Beitragvon Flying_Horst » 28.09.2018 11:46

Gestern ein Abend ist der Bock meines Diskus Pärchen gestorben. Er war ca. +20cm und stammte aus der Piwowarski Zucht. Gestern Mittag beobachtete meine Freundin, wie der Fisch sich auf den Boden gelegt hat und kaum noch geschwommen ist. Atemfrequenz war normal. Auf eine Fütterung mit Rinderherz ist er nicht drauf eingegangen.
Als ich dann Zuhause war, lag er nur noch angelehnt an Pflanzen oder an der Scheibe, oder meistens mit dem Bauch auf dem Boden und den Kopf ein bisschen nach oben. Er taumelte mehr durch das Becken als zu schwimmen, wobei er die meiste Zeit auf dem Boden lag und sich kaum bewegte.

Wenn man ihn berührte schwomm er zwar etwas (wenn auch sehr langsam) aber dotzte gleich wieder mit dem Bauch auf dem Boden auf, als wenn er Probleme mit dem Gleichgewicht hätte. Meiner Meinung nach, war die Farbe deutlich blasser als sonst.

Haben dann einen 50% Wasserwechsel mit Osmowasser gemacht und das Aquarium gründlich gereinigt. Kurzzeitig schwomm er auch wieder recht normal, so dass wir dachten, ihm würde es etwas besser gehen.

Haben ihm dann etwas in Ruhe gelassen nach dem reinigen gelassen und er lag mit der Seite fast vollständig auf dem Boden.

Als ich dann Abends nach ihm geschaut habe, ist er plötzlich ohne erkennbaren Grund (hatte sich auch nicht erschreckt) wie wild durch das Aquarium geschwommen, von oben nach unten von rechts nach links, teilweise voll gegen die Scheibe, wieder stark taument oben ans Wasser um Luft zu schnappen, dann wieder runter voll in den Boden rein gegen jedes Hindernis geprallt bis er schließlich in einer Ecke lag und 1 min später nach ein paar letzten Flossenschlägen die Atmung aufhörte. Die Atmung war eher flach. Mal schnell mal sehr langsam. Als ich ihn rausgefischt habe, konnte ich folgene Äußerlichkeiten festellen:

1. Am Bauch Nähe der Kiemen / Flossen war irgendwas geschwollen oder dick. Jedenfalls sah man in diesem Bereich eine deutliche Wölbung.
2. Er hatte zwischenzeitlich Abdruckstellen vermutlich vom Ansaugrohr das Filter. Ich vermute, dass er vielleicht ein bis zweimal angesaugt wurde, als er vielleicht kraftlos darüber geschwommen ist und daher kreisrunde Abdrücke an einer Seite erkennbar waren.

Da alles sehr schnell ging, habe ich keine Wasserwerte und auch leider keine Bilder gemacht. Die beiden restlichen Diskusse zeigen keine Auffäligkeiten. Sie fressen und schwimmen ganz normal. Die Atemfrequenz ist bei den restlichen völlig normal bis jetzt.

Vorher hat das Pärchen jede Woche abgelaicht. Braucht das Weibchen wieder schnellstmöglich einen Partner oder stellst sich das erstmal ein?

Hat jemand eine Idee was dem Guten gefehlt hat?
Flying_Horst
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 17
Alter: 34
Registriert: 14.06.2018 09:48
Wohnort: 56077

Share On

Re: großer Diskus Bock plötzlich tot

Beitragvon Ioan C. » 29.09.2018 20:37

Guten Abend Christian, solche Unfälle kommen ziemlich selten vor.
Darmverstopfung mit darauffolgender Vergiftung?
Erschreckung und Gehirnerschütterung weil an Gegenständen angestoßen?
Parasitäre Erkrankung lebenswichtiger Organe?
Währe gut zu wissen was die Ursache war, aber Laboruntersuchungen sind nicht ganz billig.
Würde uns allen helfen, nur dafür ist es notwendig sehr schnell zu reagieren, Leute suchen die bereit sind mit zu bezahlen.
Wenn es sich im Nachhinein herausstellt das es ein Unfall war, hat sich die Investition gelohnt?
Ich denke, ja, auf jeden Fall, denn nur so können wir, (uns noch nicht bekannte), Krankheitsursachen vermeiden.
Wir könnten eine vorläufige Liste von Diskushalter erstellen, die bereit währen sich an den Kosten einer Untersuchung zu beteiligen, in Fällen die uns unerklärlich erscheinen.
Ich währe einer der ersten.
Zur Zeit kann ich mir leisten solche Fälle für unvermeidbar zu deklarieren und die Erinnerung daran zu verdrängen, aber was wird sein wenn es um einen unersetzlichen Exemplar gehen wird?
Sowas kann jeden Fisch und jeden Aquarianer treffen.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 817
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: großer Diskus Bock plötzlich tot

Beitragvon Flying_Horst » 29.09.2018 21:04

Guten Abend Ion,

Leider habe ich den kurz darauf im Biomüll entsorgt. Habe keine Ahnung was so eine Laboruntersuchungen gekostet hätte.
Hätte ich das gewusst, so hätte ich ihn bestimmt eingefroren. Ok jetzt ist es leider zu spät.

Vielleicht hatte ja jemand etwas ähnliches bei seinen Fischen beobachtet und könnte etwas Licht ins dunkle bringen, was die Todesursache anbetrifft
Flying_Horst
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 17
Alter: 34
Registriert: 14.06.2018 09:48
Wohnort: 56077


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast