Forensituation

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Forensituation

Beitragvon Hobby » 30.03.2019 13:21

Hallo zusammen,

dieses Forum zählte, als ich mich 2009 wieder der Diskushaltung zuwendete, zu den führenden Foren im deutschsprachigen Raum.
Es war Heimstatt führender deutscher Diskuszüchter und hatte eine auf hohen Niveu geführte Diskussionskultur.
Die umsichtige und führende Art von Patriz machten es jeden User zum Erlebnis am Forenleben teilzunehmen.
Hier möchte ich kurz einfügen, dass ich mich nicht zu diesen Kreis der führenden deutschen Diskusscene zähle, sondern nur dankbar ihren Rat gesucht und beherzigt habe, in Zeiten meines Wiedereinstieg.
Nach dem leider viel zu frühen Tod von Patriz veränderte sich zusehens das Niveu und viele bewährte Diskushalter kehrten dem Forum den Rücken oder stellten ihre Mitarbeit ein.
Manch einer wird zwar heute noch mitlesen, aber weit davon entfernt sein, wieder aktiv mitzumachen!
Warum haben sich die Spitzenleute der deutschen Diskusscene aus der Forenmitarbeit zurückgezogen?
Sie waren es leid ständig von Neueinsteigern und Trittbrettfahrern bevormundet und in ihren Ratschlägen in Frage gestellt zu werden.
Diese Spezies von neuernannten Spezialisten tingelten von einen Forum zum Anderen und versuchten mit inhaltslosen Beiträgen Aufmerksamkeit zu erhaschen.
Dies könnt ihr in den verschiedenen Foren nachvollziehen. Es gab aber auch Foren, die sich diese Art des Auftretens nicht gefallen ließen und den User, nach mehrmaligen Ermahnungen, ausschlossen.
Die Auswirkungen auf unerfahrene Neueinsteiger ist, in der oft substanzlosen Art der Beiträge dieser Spezies,der Art und Weise, wie sie beratende Beiträge und deren Verfasser verunglimpften bzw. verunglimpfen, besonders schockierend.
Leider wird in diesen Forum kein korrigierender Einfluss auf manchen dieser "Spezialisten" ausgeübt und ihnen Raum geschenkt.
Der notwendige, korrigierende Eingriff hat nichts mit Zensur zu tun, sondern mit einer gesunden Diskussionsatmosphäre ohne Besserwisserei und Egomanie.
Ich habe Hoffnung, dass wir wieder zu unseren guten Wurzeln in diesen Forum zurückkehren und die sogenannten Spezialisten in ihre Schranken weisen.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 197
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Share On

Re: Forensituation

Beitragvon Fred59 » 30.03.2019 15:25

Hallo Jürgen,

da muss ich leider Recht geben.
Es gibt sehr viele Leue, die mit ihrem bornierten Verhalten, anderen ihren Willen aufzwingen wollen, - eingefahren und nicht gewillt über ihren Tellerrand zu schauen.
Konjunktiv ist für diese Leute ein Fremdwort - weil alles, wie sie machen und sie behaupten, Gesetz ist.
Jeder hat andere Erfahrungen, jeder arbeitet anders, jedes Becken ist anders usw. - darum der Konjunktiv.
Wenn aber so ein Bornierter mit einem >Muss< daher kommt, obwohl es zum Teil Unwahrheiten sind oder es auch andere Lösungen gibt, dann kann das sehr nervig sein.
Ein Diskusforum ist nicht das XDA-Forum, wo es keinen Konjunktiv geben darf.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 417
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Forensituation

Beitragvon Clown » 30.03.2019 19:54

Hallo Fred
Ich gehöre nicht zu den langjährigen Diskusspezialisten, aber ich habe jahrzehntelange Aquaristikerfahrung als Halter und Züchter. Dies zu meinem Hintergrund.
In den wenigen Jahren, die ich nun Diskus halte, habe ich viel von den „alten Hasen“ profitiert. Nicht, dass ich noch viel über Wasserchemie, Aquarientechnik, etc. lernen musste. Aber die Erfahrungen und Erkenntnisse über die speziellen Bedürfnisse der Diskus habe ich gerne aufgenommen und umgesetzt. Erfolgreich, wie ich sagen darf.
Was mich aber in gewissen Foren auch stört (auch hier) ist, dass es Leute gibt die zu jedem Thema und jeder Frage ihre Meinung verkünden. Auch wenn sie nur über Halbwissen zu geschilderten Themen und Fragen haben. Das ist vor allem für Anfänger kritisch, da diese nicht einordnen können was nun wirklich wichtig ist, bzw. in ihrem Fall hilfreich. Wenn dann die Diskussion zwischen den Ratgebern in Streit ausartet schadet das nicht nur den Hilfesuchenden, sondern auch dem Forum. Etwas Zurückhaltung wäre angebracht.
Gruss, Max
Clown
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 107
Alter: 68
Registriert: 26.11.2015 22:11
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Forensituation

Beitragvon Fred59 » 31.03.2019 00:02

Hallo Max,

im Großen und Ganzen stimme ich dir da zu. Und wenn du schreibst, dass du erfolgreich von erfahrenen Pflegern lernen konntest, dann ist das auch eine prima Sache.
Leider gibt es aber „erfahrene Halter“, die Fische schon 40 Jahre lang halten und denken, die Zeit bringt die Erfahrung. Ich lese sehr viel, auch generell über Fische, da müsste man wirklich mal alles zusammentragen, was von solchen „Experten“ von sich gegeben wird, da stehen einem die Haare zu Berge. Und genau da kommt der Punkt, wenn Anfänger mitlesen, sich keine breite Meinung einholen und dadurch viel Lehrgeld zahlen müssen. Was machst du, wenn ein solcher Experte zu die sagt, das deine Wasserwerte KH10 und pH7,5 für die Diskushaltung traumhaft sind und du liest, dass er schon 40 Jahre Erfahrung hat? Solche und ähnliche Aussagen findest du sehr viel im Netz.
Andererseits gibt es auch wirklich erfahrene Spitzenleute wo man merkt, da steckt wirklich fundiertes Wissen dahinter.
Wir halten hier schließlich Lebewesen und betreiben kein Briefmarkenhobby.

LG,
Fred

@Jürgen,
ich hoffe, du hast mit diesen Anspielungen nicht mich gemeint.
Wenn doch, verbreitest du hier übelste Lügen. Sicher wieder, um von dir abzulenken, denn auf deine kuriosen Behauptungen der letzten Monate, bist du ja nie eingegangen.
Wenn nicht, ist es trotzdem eine Anmaßung, andere Leute so zu betiteln die du nicht kennst, nur weil sie deine und Ratschläge anderer "Experten", mit Recht, in Frage stellen.
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 417
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Forensituation

Beitragvon malu » 31.03.2019 12:08

Hallo,

ich sehe das ganze etwas anders. Ich denke nicht das es nur an den sogenannten "Spezialisten" und "bornierten" liegt. Schaut mal die Diskushaltung an. Es sind große und teure Tiere, benötigen weiches und sauberes Wasser, große Becken, hohe Temperaturen, hochwertiges Futter. Allein das schränkt schon mal den Halter Kreis ein. Viele ehemalige Diskushalter und Züchter haben sich anders orientiert, teils weil es mit den Diskus zu teuer wurde oder nichts mehr verdient werden kann. Dier Szene ist meiner Meinung nach sehr geschrumpft. Auch sind hochwertige Tiere nicht mehr so einfach zu bekommen, es ist viel Mix , auch oft mit Fehlern, auf dem Markt.

Aber schaut mal allgemein die Diskusforen an, egal wie sie heißen, ob eben hier das PH, das Portal, Diskus Treff, Diskus Connection usw., alle haben nicht mehr die Aktivität wie früher.

Auch in anderen Fischforen ist das gleiche Phänomen.

Ich denke es spielt sich viel mehr auf Facebook und Co ab. Die User sind nicht mehr wie sie früher waren. Heute ist man hier, morgen dort. Sehr sprunghaft.

Also denke ich nicht, das es an der Führung des Forums liegt.

mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 601
Alter: 43
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Re: Forensituation

Beitragvon Harry » 01.04.2019 08:55

Hallo zusammen,
hier schließe ich mich voll und ganz der Meinung von Marcus an. Die Zeiten in den Foren, speziell in Diskusforen, haben sich stark verändert. Ich sehe hier auch keinen Foren internen Fehler.
Auch hat sich die Zahl der guten Diskuszüchter und Halter enorm verringert. Der Hype "Diskus König der Aquariumfische" ist mM vorbei. Der Aufwand und die Kosten werden gescheut.
Wir sind ein Diskussionsforum und dort herrschen eben auch verschiedenste Meinungen und auch Erfahrungen. Wenn jemand hier durch seine Art, andere bedrängt oder in irgendeiner Weise verunglimpft, sehen wir das schon und reagieren auch. Nur, es muss nicht gleich mit einem Auswurf aus dem Forum einhergehen. Es wurden auch in letzter Zeit einige Mitglieder per PN verwarnt.

@Jürgen
Es war vor einiger Zeit schon einmal so das wir rigoros durchgegriffen haben und etliche User wegen solcher "Störungen" ausgeschlossen haben. Das hat den Erfolg gehabt das wir in anderen Foren, angegriffen wurden und man behauptete wir würden alle, die uns nicht passen würden, rausschmeißen. Dies möchte ich zukünftig vermeiden, ohne jedoch zuzulassen das jemand angegriffen wird. Solltest Du einmal der Meinung sein das Handlungsbedarf besteht, dann melde dich doch einfach bei mir. Ich habe immer ein offenes Ohr.

@Fred
Du schreibst hier :
Es gibt sehr viele Leute, die mit ihrem bornierten Verhalten, anderen ihren Willen aufzwingen wollen
Vielleicht solltest Du deine Worte des öfteren bedenken wenn Du Neumitglieder, Anfänger, und auch erfahrene Aquarianer nieder machst und deren Beiträge herab würdigst und in Frage stellst. Du lässt oft kein anderes Argument wie deines zu. Und das auch nicht auf ganz feiner Art. Auf Einzelheiten lege ich mich nicht fest. Hab auch keine Lust die Beiträge zu suchen. Andere Foren haben genau aus diesem Grunde schon auf deine Mitgliedschaft verzichtet.
Nette(taler) Grüße
Harry
____________________________________________________________________________________________________________
Ich habe mehr Respekt vor denen die ehrlich gegen mich die Faust erheben,
als vor denen die mir verlogen die Hand reichen
Benutzeravatar
Harry
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 2873
Alter: 68
Bilder: 0
Registriert: 11.01.2006 15:24
Wohnort: 41334 Nettetal

Re: Forensituation

Beitragvon Hobby » 01.04.2019 09:48

Hallo Harry,

danke für deine klaren und aufklärenden Worte.
Ich bin der festen Meinung, dass deine Haltung zur Forenedikette für uns ältere Forenmitglieder ( bezogen auf das Forenalter) verständlich und nachvollziehbar ist.
Ungeachtet dessen wünsche ich dir noch beste Gesundheit und Schaffenskraft für deine weitere Forenarbeit.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 197
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Forensituation

Beitragvon Fred59 » 01.04.2019 11:53

Hallo Harry,

ich, in Gegensatz zu anderen Haltern, habe meine Willen noch nie jemanden aufgezwungen.
Du schreibst, andere Foren? Es gab eins und da bin ich gegangen, weil dort auch überhebliche Diktatoren waren, die eine Konjunktion nicht kannten. Du sprichst Anfänger an. Was man ein Anfänger dem gesagt wird, das sein Nitrat (eins von vielen Beispielen) mit 9 katastrophal ist. Jetzt überleg mal.
Solltest doch mal mehr lesen, dann wirst du sehen, wer hier ein Mimose ist und ausfallend und beleidigend reagiert. Das ich mich nicht blöd anmachen lasse, verstehet sich von selbst.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 417
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Forensituation

Beitragvon Leo Messi » 01.04.2019 17:29

Hallo zusammen,

das hat mMn nichts mit dem/den Foren oder der Diskushaltung zu tun (auch wenn diese tatsächlich mehr mehr so extrem im Trend ist), sondern viel mehr damit, dass nur noch auf Facebook und teils in Whatsapp-Gruppen was los ist. Auf Foren hat einfach keiner mehr so richtig Lust. Es machen auch sonst viele Foren zu, selbst Rochenforen (nur mal so als Beispiel) die vor ein paar Jahren noch gut "besetzt" waren.

Kann man wohl nix gegen machen. Da ist man wohl einfach gezwungen mit der Zeit zu gehen.
Gruß
Osman
Benutzeravatar
Leo Messi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 126
Alter: 28
Registriert: 23.11.2013 22:20
Wohnort: 8051 Zürich

Re: Forensituation

Beitragvon Sören » 01.04.2019 18:38

Hallo zusammen,

dass es so ist wie es ist, ist nun mal so...
Jedoch, und so empfinde ich es, ging es hier eher um das Auftreten von einigen Usern als um die Tätigkeit an sich...
Das die Zeit der Foren fast auf 0 gestellt wurde kann man nicht leugnen, aber für die paar Hilfesuchenden sollten wir hier im Forum eine ansprechende Base bieten.
Das heißt ganz konkret, dass wir vom Team bemüht sind, das Forum sauber und auf eine Art und Weise zu führen, die für jederman akzeptabel ist. Das nicht immer alles so läuft oder geschrieben wird, wie man es selber gerne hätte bzw. lesen möchte, steht außer Frage. Denn das ist in einem Forum nun mal so... Daher sollten man nicht immer gleich das böseste Böse in manche Aussagen interpretieren ...
Es ist halt wie im wahren Leben - jemand sagt oder schreibt etwas und jemand anderes interpretiert die Sachen anders als gemeint. Daher die Bitte an EUCH: Man sollte immer sehen, wie und in welchem Zusammenhang man Antworten gibt.
Wie heißt es so schön "Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest". Ich denke, diesen Leitsatz kann man auch in einem Forum leben...
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 846
Alter: 35
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Forensituation

Beitragvon Jan S. » 01.04.2019 19:48

Liebe Mitglieder des Forums,
nach meiner unmaßgeblichen Meinung ist es unbeachtlich, ob die Foren in der Vergangenheit fundierter, sachlicher, besser etc. waren. Wir leben in der Gegenwart und alle müssen das Beste daraus machen.
Meinungen sind immer Werturteile und somit vielfältig. Es gibt insoweit keine Wahrheit oder Dogmatik. Jeder hat seine Erfahrungen, die divers sein können. Insofern wird es immer Abweichungen geben. Diese Meinungspluralität ist ein Gewinn. Es gibt nicht selten kein richtig oder falsch.
Überdies sollte man sich doch einfach freuen, dass es so etwas wie ein Diskusforum gibt. Man darf ggf. einfach nicht so eine hohe Erwartungshaltung haben.
Im Vordergrund sollte der Spaß und die Entspannung stehen.
LG Jan
Jan S.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 43
Alter: 44
Registriert: 23.03.2019 07:08
Wohnort: 14089 Berlin

Re: Forensituation

Beitragvon Tenellus » 02.04.2019 18:28

Harry hat geschrieben:@Fred
Du schreibst hier :
Es gibt sehr viele Leute, die mit ihrem bornierten Verhalten, anderen ihren Willen aufzwingen wollen
Vielleicht solltest Du deine Worte des öfteren bedenken wenn Du Neumitglieder, Anfänger, und auch erfahrene Aquarianer nieder machst und deren Beiträge herab würdigst und in Frage stellst. Du lässt oft kein anderes Argument wie deines zu. Und das auch nicht auf ganz feiner Art. Auf Einzelheiten lege ich mich nicht fest. Hab auch keine Lust die Beiträge zu suchen. Andere Foren haben genau aus diesem Grunde schon auf deine Mitgliedschaft verzichtet.


Hallo Harry,
ganz meine Meinung !!
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 50
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Forensituation

Beitragvon Peter L. » 02.04.2019 19:31

Hallo zusammen,

ich denke mal in jedem Forum sollte es immer ein Miteinander geben und man kann glücklich sein, solche erfahrenen, langjährig schreibenden Mitglieder wie Jürgen und Mario zu haben. Da steckt mal viel Wissen und Erfahrung dahinter. Ich lese ihre Beiträge immer sehr gerne !

Diskushaltung funktioniert auf verschiedene Wegen, musste ich mir auch eingestehen.

Harry, alles Gute für dich !

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1810
Alter: 53
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Forensituation

Beitragvon Fred59 » 02.04.2019 19:54

Hallo Mario,

auf deinen Kommentar hab ich gewartet.
Scheinst ja auch einer von den Kandidaten zu sein, die haltlose Behauptungen raus hauen. Dann weinen, wenn man ihnen es schwarz auf weiß widerlegt.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 417
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Forensituation

Beitragvon Ioan C. » 04.04.2019 20:25

Moin, ich bin altmodisch, ich bleibe dem Forum treu, mich stört die zügellose Freiheit der Ausdrucksweise und das Verhalten der User auf anderen Sozialisierungs-Medien.
Dagegen ist dieser Thread noch harmlos.
Es freut mich dass der Diskus-Hype abflacht. Es ist längst an der Zeit dass die Quantität der Qualität Platz macht.
Mittlerweile züchtet man Diskus wie früher Guppys, mit den bekannten Ergebnissen, die zumindest mich nicht begeistern.
Ich weis nicht wie man verhindern kann, dass Diskusfische so arg abgewertet werden. Über die Preiserhöhung?
Nein.
Jeder der ´ne volle Geldbörse hat und gestern vom Diskus zum ersten mal gehört hat, kann sich heute 5-10 etc. Wildfänge kaufen, die Morgen im Sterben liegen.
Vieleicht indem man anfängern klar macht dass der Diskus kein Guppy ist?
Aber das wollen ja die Züchter nicht! Wohin denn mit den Nachzuchten?
Dieser Thread-Raum währe besser genützt gewesen wenn wir dieses Problem zu lösen versucht hätten, als uns gegenseitige Vorwurfe zu machen.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 905
Alter: 66
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste