Filterbecken

Moderator: Moderatorenteam

Filterbecken

Beitragvon Henry.B » 04.06.2018 22:09

Hallo

Da ich ein neues Aquarium plane(Volumen ca 1000l) mit Biofilterbecken unter dem Aquarium würde es mich Interessieren welchen Durchmesser ihr gewählt habt als Überlauf in den Biofilter und welche Pumpenleistung ihr das Wasser zurückfördert ohne den Filter leer zu ziehen.Desweiteren wie weit LxB xH der der Über/Unterlauf der einzelnen Kammern ist,und über was ihr Filtert.

LG Henry
Gruss
Henry.Buchmann
aquadings.de
Henry.B
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Alter: 50
Registriert: 02.06.2018 16:26
Wohnort: 66126 Saarbrücken

Share On

Re: Filterbecken

Beitragvon Ioan C. » 10.06.2018 18:05

Moin Henry.
Das hatte ich gerade zur Hand. Die pumpe sollte mindestens 50 Watt haben. Die Höhe der letzten Wand, vor der Pumpenkammer ist so zu wählen dass bei Verdunstung des Aquariumwassers, 7-15 l/ Tag, die Pumpe nicht all zu oft ohne Wasser bleibt.
Ein Schwimmschalter ist gut weil er die Pumpe schützt, aber ohne Sauerstoff sterben viele Bakterien ab und vergiften das Wasser.
Es währe gut wenn die Pumpe bei zu wenig Wasser, wenn keins mehr aus dem Aquarium fällt, es vom Sumpf Ausgang zurück zum Eingang des Sumpfs schickt.
"A" = Überlaufbreite.
"g" = Gallon
Das untere Bild zeigt eine wesentlich bessere Gestaltung des Sumpfs.
Wenn der Schwamm aus dem unterem Bild verstopft, läuft das Wasser über die Hintere Wand in die Pumpenkammer, am Filter vorbei, wird durch das fallende Wasser laut und ruft zur Reinigung.
Der Vorteil: die Wanne kann samt Schwamm herausgenommen werden, ohne dass Wasser austritt.
Der Sumpf muss so eingestellt werden dass er nicht überläuft wenn die Pumpe stoppt, und und das Aquarium nicht überläuft wenn der Überlauf versagt.
Diese Situationen sollten bei der Planung und Fertigung simuliert werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 768
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Filterbecken

Beitragvon Carlos » 11.06.2018 15:44

hi henry
tja, ist ja wohl etwas kompliziert, sonst hättest schon geantwortet....
zum 1.
ein becken mit 1000 l ist ja wohl um die 2 meter lang, eher länger, oder 70x70 h x t...
da würd ich schon mal den ablaufkasten mittig gestalten.. warum mittig, ? weils an einer ecke schon kräftig pumpleistung, ( strömung ) braucht,
um dreck, mulm ectr, zum ausgang zu befördern..
zum 2.
es geht ja schon los mit den bohrungen, da kannst du ruhig 40 mm für den ablauf , und den sicherheits-ablauf machen,
zulauf 20-30 mm ja nach pumpleistung,
das kannst du schön in einem ablaufkasten mit, sagen wir mal, 20 cm tief, 30 cm breit, gestalten,,,
also diese bohrungen zuerst,, dann der kasten , ( den manche nur zur zierde hin stellen, um die rohre zu verschwinden lassen..
würd ich nicht machen, den ablaufkasten mit mindestens 10 mm glas, sauber dicht kleben, und wichtig !!! der sollte nicht höher sein,
als ca, 4 cm unter der glas-höhe des beckens, warum ?? weil der die menge wasser aufnehmen muß, die die pumpe ins becken befördert, auch wenn beide abläufe
verstopft sind, was eigentlich unmöglich ist, aber trotzdem, erst dann wird die pumpe nur noch luft saugen, weil die filterkammer leer gepumpt ist,
gleiches gilt im übrigen für das filterbecken, es muß so viel reserve sein, dass bei einem pumpenausfall,
das nachströmende wasser noch im filterbecken aufgenommen werden kann..
und da sind wir schon bei den einläufen ( von der pumpe ) diese so gestalten, dass sie nicht was weiß ich, 2,3, 5 cm unter der wasserlinie sind,
sonder meist eben, oder sogar etwas höher, denn das vakuum zieht solange wasser aus dem becken, bis luft angersaugt wird..
langer text, nur etwa die hälfte, aber wenns dich weiter intressiert, antworten, und wir machen weiter...
beste grüße und gutes gelingen
mfg. karl
Carlos
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 68
Registriert: 18.11.2005 22:13
Wohnort: 94577 winzer


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste