Fadenalgen

Moderator: Moderatorenteam

Fadenalgen

Beitragvon pannex3 » 27.03.2016 11:15

Moin Moin

Ich hab ein Problem mit Fadenalgen.
Was ist die Ursache dieser Plage?
Hab mal ein Bild eingefühgt.

Wer kann mir helfen?


Gruß Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 141
Alter: 50
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Share On

Re: Fadenalgen

Beitragvon pepple.pusher » 27.03.2016 23:03

Hei Dirk

Die hatte ich auch,die gehen von alleine wieder weg wenn das Aqu. neu und noch nicht eingelaufen ist.

Gruß Marco
pepple.pusher
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 409
Alter: 43
Registriert: 20.11.2015 15:54
Wohnort: 72280 Dornstetten

Re: Fadenalgen

Beitragvon pannex3 » 28.03.2016 10:52

Hallo Marco

Danke für den Tip.

Mal eine andere Frage. Wie sieht es eigentlich mit Antennenwelse im Diskusbecken aus?
Die könnten doch auch helfen oder?

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 141
Alter: 50
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Re: Fadenalgen

Beitragvon pepple.pusher » 28.03.2016 11:28

Hallo Dirk

Ich glaube die kannst du bedenklos rein setzten.Aber gegen die Algen werden sie nicht viel helfen.Ich hatte noch nie das Gefühl das die wierklich Algen fressen,vieleicht den Aufwuchs.Ich kann dir aber Helmschnecken empfehlen die fressen sehr gut Algen,auch die Fadenalgen.Die hab ich bei mir auch im Aqu. die haben auch den Vorteil das sie sich nicht vermehren ! also gibts keine Schneckenplage und an Pflanze gehen sie auch nichr.

Gruß Marco
pepple.pusher
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 409
Alter: 43
Registriert: 20.11.2015 15:54
Wohnort: 72280 Dornstetten

Re: Fadenalgen

Beitragvon buedi80 » 28.03.2016 11:43

Hallo Dirk,

ich würde dir gegen Algen keine Fische empfehlen sondern lieber schnell wachsende Pflanzen (Hornkraut oder ähnliches). Falls du Dünger verwendest lass diesen lieber mal weg.

Ansonsten hat Marco recht.

Gruß,
Philipp
Benutzeravatar
buedi80
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 185
Alter: 37
Registriert: 05.02.2016 16:11
Wohnort: 61239 Ober-Mörlen

Re: Fadenalgen

Beitragvon pannex3 » 28.03.2016 12:44

Hallo

Ich danke euch zwei.
An Pflanzen hab ich nur Vallisnerien drinn und wachsen tun die nicht besonders schnell.
Ich weiß auch nicht woran das liegt.
Habe auch schon die Düngerkugeln von Dennerle genommen trotzdem wachsen die nicht.

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 141
Alter: 50
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Re: Fadenalgen

Beitragvon pepple.pusher » 28.03.2016 12:53

Hallo Dirk

hab schon öfters gelesen das die Vallesnerien manchmal lange brauchen um sich einzugewöhnen.Ich hab meine allerdings nach ein paar Wochen raus geschmissen,da mich die abgestorbenen Blätter genervt haben.

Gruß Marco
pepple.pusher
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 409
Alter: 43
Registriert: 20.11.2015 15:54
Wohnort: 72280 Dornstetten

Re: Fadenalgen

Beitragvon jojo1000 » 28.03.2016 12:54

Hallo dirk,

Düngekugeln helfen bei valisnerien gegen null.du hast vermutlich zu wenig eisen im wasser,deshalb wachsen sie mies und algen kommen.drücke mal an jede wurzel der valisnerien eine halbe tablette dennerle e 15 fer aktiv.
Dann gehts rund ;-)
Viele Grüsse Johannes
jojo1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1259
Alter: 32
Bilder: 0
Registriert: 11.01.2011 11:07
Wohnort: 88239 wangen

Re: Fadenalgen

Beitragvon pannex3 » 28.03.2016 16:47

Hallo Johannes

Danke für den Tip.
Werde mir morgen gleich mal die Tabletten kaufen.
Mal sehen ob die Helfen.

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 141
Alter: 50
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Re: Fadenalgen

Beitragvon jojo1000 » 28.03.2016 17:36

Hallo Dirk,

Kein problem :thumbright:

Ich hatte mal eine Zeit lang valisnerien,die dank diesem Dünger wucherten.
Immer wenn die Blätter nicht mehr satt grün sind,eine Tablette oder ne halbe an die Wurzel direkt stecken,dann sind sie wieder satt grün und treiben gleich aus.dann hast mit gutem wuchs auch die Algen weg....

Was ich auch noch gute Erfahrung habe ist,das die Pflanzen schneller wachsen : PRO 100 LITER /1 ml easycarbo zugeben jeden 2TEN TAG(zB 5 ml bei 500 liter).dann werden die Pflanzen schneller wachsen und die Algen zurück gehen.den Tipp hab ich von nem flowgrower jetzt erst bekommen da ich an meinen Hammerschlag Pflanzen fadenalgen hatte,Algen gehen gerade stark zurück und Pflanzen wachsen schneller.
Viele Grüsse Johannes
jojo1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1259
Alter: 32
Bilder: 0
Registriert: 11.01.2011 11:07
Wohnort: 88239 wangen

Re: Fadenalgen

Beitragvon pepple.pusher » 28.03.2016 18:46

Hei Johannes

Wenn du das mit easycarbo machst düngst du noch was anderes ?

Gruß Marco
pepple.pusher
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 409
Alter: 43
Registriert: 20.11.2015 15:54
Wohnort: 72280 Dornstetten

Re: Fadenalgen

Beitragvon jojo1000 » 28.03.2016 18:49

Hallo Marco,

Ich dünge zusätzlich mit denerle scapers NPK und steige diese Woche auf den Drak eisenvolldünger und NPK um ,sobald mein Paket da ist :018:
Viele Grüsse Johannes
jojo1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1259
Alter: 32
Bilder: 0
Registriert: 11.01.2011 11:07
Wohnort: 88239 wangen

Re: Fadenalgen

Beitragvon buedi80 » 28.03.2016 19:33

Hallo zusammen,

Ich dünge als Flüssigdünger Profito und meine Vallesnerien wachsen super. Bei diesen habe ich keine Düngekugeln. Aber ich nutze auch die co2 düngung.

Gruß,
Philipp
Benutzeravatar
buedi80
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 185
Alter: 37
Registriert: 05.02.2016 16:11
Wohnort: 61239 Ober-Mörlen

Re: Fadenalgen

Beitragvon AME » 28.03.2016 21:58

Moin,

jojo1000 hat geschrieben:Was ich auch noch gute Erfahrung habe ist,das die Pflanzen schneller wachsen : PRO 100 LITER /1 ml easycarbo zugeben jeden 2TEN TAG(zB 5 ml bei 500 liter).dann werden die Pflanzen schneller wachsen und die Algen zurück gehen.den Tipp hab ich von nem flowgrower jetzt erst bekommen da ich an meinen Hammerschlag Pflanzen fadenalgen hatte,Algen gehen gerade stark zurück und Pflanzen wachsen schneller.


dazu mal ein Hinweis:

Wirkstoff von Easy Carbo ist Glutaraldehyd, das ist kein CO2-Dünger sondern ein Desinfektionsmittel und Algizid (https://de.wikipedia.org/wiki/Glutaraldehyd), bei dessen bakteriellem Abbau halt CO2 entsteht. Vor der schädlichen Wirkung auf Wasserorganismen wird vielfach gewarnt (http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/easy-carbo-t1141-45.html)

Ich habe es schon bei hoffnungslos veralgten Pflanzen aus einem schlecht eingefahrenen Becken verwendet, allerdings als einstündige Kur im Eimer. Vallisnerien und anderes schnellwüchsiges Zeug überstehen das übrigens nicht, die wurden genau so schnell grau wie die Algen darauf.

Ich würde zu empfindlichen Tieren wie Diskus oder diversen Wirbellosen kein Glutaraldehyd ins Becken geben, schon gar nicht längerfristig.


YMMV,
Andreas
Benutzeravatar
AME
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 49
Alter: 52
Registriert: 11.08.2015 16:33
Wohnort: Detmold

Re: Fadenalgen

Beitragvon pannex3 » 03.04.2016 11:22

Moin Moin

Hab mir die Tabletten besorgt und an den Wurzeln gedrückt.
Was mir noch aufgefallen ist,ist das die Scheiben innen einen braunen Belag bekommen.
Ist das die Kieselalge?
Könnte das auch an meinem Filter liegen? Es ist ein Mobiler HMF der in dem Juwelkasten integriert wird.
Der zieht ja kein Dreck aus dem Wasser.

Was mir noch aufgefallen ist, ist das meine Holzwurzel ein schmierigen Belag hat und da auch so einen rot/braunen Belag wachst.
Sollte ich die Wurzel entfernen oder kann ich die noch retten?

Für Tips danke ich schon mal.

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 141
Alter: 50
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste