Ektozon und Wasserchemie

Moderator: Moderatorenteam

Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon fernmat » 14.10.2021 22:29

Hallo Forum,

ich habe seit längerem wieder mal eine Frage, bei der vielleicht jemand relevante Erfahrung oder Kenntnisse hat.

Hab in den letzten paar Monaten zweimal Ektozon gegeben. Normal bei mir pH ca 5.5 LW 50-100 microSiemens, etwas Korallenbruch im Filterbecken.

Bei der Behandlung ging jedesmal der pH hoch bis zu ca 6.5. LW stieg in geringerem Masse auf 130 microS. Wenn ich den Mischbettharzfilter an mache (neu aus dem gleichen 25 Liter-Sack wie zuvor), um sowohl den pH wie auch LW zu senken, auf die gewohnten Werte, sinkt der pH schnell auf 3.3, LW gering auf 120. Tatsächlich kommt das Wasser (aus genau demselben Harz) von Aquarium mit pH 2.8 und LW 108, hingengen vom Wasserhahn mit den gewohnten pH 3.6 LW 10 microS.

Ektozon enthält Natriumperoxoborat-Trihydrat und Magnesiumperoxid. Weiss jemand wie die Waserchemie reagiert?

Im Aquarium pendelt sich der pH langsam wieder ein, 0.2 aufwärts pro Stunde. Fische, also wilde grüne Diskus, Corys und L-Wels reagieren kaum, nur ein Diskus wird schnell schwarz und legt die Flossen an.

IMG_4577.JPG
IMG_4580.JPG


Ich sehe da keinen anderen Weg als 3 Tage nach Behandlung einen sehr grossen WW zu machen damit das Mischbettharz wieder normal funktioniert. Denn ich muss sagen, der pH bleibt oben nach der Behandlung. Die anaeroben Bakterien im Biofilter unterm Sand vermögen nicht mehr, ihn stetig herunterzudrücken. WW nach der Behandlung steht aber auf der Produkt-Breschreibung nicht dabei, de facto kann man Ektozon wöschentlich verwenden.

Ansonsten gibts sicher andere Produkte für externe Parasiten, obwohl sich die Symptome sehr gut gebessert haben damit. Und 6.5 und 130 ist ja auch nicht schlecht, aber halt momentan nicht auf die "Vorwerte" zu bringen. Es steht ja über Ektozon nicht so viel im Forum, aber vielleicht gibt es "verborgenges" Wissen.

Danke in Voraus für Info. Grüsse,
Matias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
fernmat
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 261
Alter: 51
Bilder: 12
Registriert: 03.07.2011 21:44
Wohnort: Madrid

Share On

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Ioan C. » 16.10.2021 10:06

Guten Morgen Mathias,
fernmat hat geschrieben:vom Wasserhahn mit den gewohnten pH 3.6 LW 10 microS.
Sind diese die Wasserwerte welche bei euch das Wasser aus der Trinkwasserversorgungsleitung hat? :denk
fernmat hat geschrieben: Tatsächlich kommt das Wasser (aus genau demselben Harz) von Aquarium mit pH 2.8 und LW 108,
Bzgl. des tiefen pH, ist das Ani im VE eventuell ein Schwach basisches und entfernt das CO2 nicht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1114
Alter: 68
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Peter L. » 16.10.2021 12:46

Hallo Matias,

Natriumperoxoborat-Trihydrat und Magnesiumperoxid reagieren im Wasser stark alkalisch, welches den PH Wert etwas anhebt.

z.B das Natriumperoxoborat-Trihydrat (2Na2CO3*3H2O2) zerfällt z.B. in Wasser zu Natriumkarbonat (2Na2CO3) und Wasserstoffperoxid (3H2O2), das Natriumkarbonat schiebt den PH Wert nach oben, das Wasserstoffperoxid hat eine desinfizieren Wirkung.

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1848
Alter: 55
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon fernmat » 16.10.2021 13:26

Guten Morgen Ioan,

danke für die Antwort.
Zu deinem ersten Kommentar: Nein, das sind die Werte nachdem das Leitungswasser durch das MB-Harz geht. Leitungswasser ist an sich schon top pH 6.5-7, KH 2-3, ich möchte aber keine Überraschungen, deshalb wenn ich mal neues Wasser brauche, dann zuerst duch das Harz. Das Harz was ich verwende ist Resinex-MX111, 50% stark basisch, 50% stark sauer.
Die Tastenkombination für "Mü" geht bei mir leider nicht ;) aber danke.

Gruss,
Matias
Benutzeravatar
fernmat
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 261
Alter: 51
Bilder: 12
Registriert: 03.07.2011 21:44
Wohnort: Madrid

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon fernmat » 16.10.2021 13:39

Hallo Peter,

vielen Dank, das ist die Erkärung. Die Wasserchemie ändert sich also, die Zusammensetung der Stoffe die pH und Leitfähigkeit beeiflussen ist nicht mehr die gleiche. Somit reagiert das Wasser anders an dem H+ und OH- Ionen der Harze.

Glücklicherweise hat es bis auf den einen Diskus, alle anderen "scheinbar" nichts ausgemacht, der "Sturz" von 6.5 auf 3.3 in einer knappen halben Stunde. Momentan ist pH immernoch auf 4.0. Die Fische zeigen absolut keine Veränderung zu zuvor, der Dunkle war nach einer Stunde auch wieder normal. Ich werde nachsehen ob die pH-Sonde geeicht ist. Falls da was nicht passt, melde ich mich noch.

Erstmal vorsicht mit AWAB nach Ektozon.

Gruss und schönes Wochenende,
Matias
Benutzeravatar
fernmat
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 261
Alter: 51
Bilder: 12
Registriert: 03.07.2011 21:44
Wohnort: Madrid

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Kimmi » 17.10.2021 16:38

Hallo nach Madrid,

unser gemeinsamer Freund Manni hätte seine Freude gehabt bei deiner grünen Bande.

VG Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 207
Alter: 53
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon fernmat » 17.10.2021 22:08

Hallo Christoph,

ja, hatte er. Liebe Gedanken an ihn.

Gruss,
Matias

65603746-8153-4c1f-af21-d89ee404bd4f.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
fernmat
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 261
Alter: 51
Bilder: 12
Registriert: 03.07.2011 21:44
Wohnort: Madrid

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon fernmat » 18.10.2021 22:10

Hallo zusammen,

Ich glaube es nicht, sie haben gelaicht. Wahrscheinlich weil wir Manni erwähnt haben. Er hätte ja diese Woche Geburtstag gehabt.

Viele Grüsse
Matias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
fernmat
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 261
Alter: 51
Bilder: 12
Registriert: 03.07.2011 21:44
Wohnort: Madrid

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Kai_M » 19.10.2021 19:25

Hallo Ioan,

noch ne kurze Anmerkung zu deinem Hinweis mit dem my Zeichen.

Am Post erkennst du, dass Matias mit Tapatalk geschrieben hat. Also sicher mit einem Smartfone. Da nützt der Hinweis mit der Tastenkombi leider gar nichts.
Ich bin auch immer mit Tapatalk hier unterwegs und schreibe desshalb auch "my". Das sollte normal jeder kennen.

Liebe Grüße und nichts für Ungut.
Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 203
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Kimmi » 19.10.2021 20:49

Hallo Matias,

stimmt er wäre 80 geworden.
Denke oft an ihn, hat mir viel beigebracht in vielen Telefonaten.

Dann vermehre sie mal deine Grünen :thumbright:

VG
Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 207
Alter: 53
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Ioan C. » 19.10.2021 23:03

Guten Abend Kai,
Kai_M hat geschrieben:Am Post erkennst du, dass Matias mit Tapatalk geschrieben hat.
ich habe mal nachgeschaut ob ich was übersehen habe, weil es mir nicht aufgefallen war. Danke für den Hinweis. Woran erkennt man es? In anderen Fällen steht es irgendwo am Ende des Posts, (Gesendet von meinem Tapa Talk, bzw. so ähnlich) bei mir, auf dem PC, ist aber nichts des Gleichen zu sehen.
Wenn ich Bilder poste sind sie immer unter dem Text, beim ersten Post sind sie dazwischen, ist das vielleicht so weil vom Telefon gesendet wurde?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1114
Alter: 68
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Ektozon und Wasserchemie

Beitragvon Kai_M » 19.10.2021 23:24

Hallo Ioan,

du hast Recht, am PC erkennt man es nicht. Am Handy mit tapatalk sehe ich hinter dem Namen ein "t".

Aber jetzt weisst du, es ist keine Absicht, wenn jemand "my" schreibt.
Gruß Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 203
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste