Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 01:24

Vorschicht Diskusseuche!!!

Hiermit spreche ich eine Warnung aus an alle die vorhaben beim Discus Center Hamburg Fische zu kaufen!

Ich habe erst vor kurzem damit angefangen Disken zu halten (Dezember 2017). Leider war meine Freude an jenen Fischen nur von kurzer Dauer, weil ich noch unerfahren bin und mich auf ein Abenteuer einließ, dessen Konsequenzen ich bis dato trage. Angefangen habe ich mit 2 Stendker Blue Diamond Disken und habe bereits drei Wochen danach mir zusätzliche Fische aus Norderstedt geholt. Wie sich herausstellen sollte mit fatalen Folgen für meinen ganzen Bestand. Alle Fische waren bereits erkrankt und hatten die Diskusseuche. Von 11 Fischen haben gerade mal 4 überlebt!

Wie sich später herausstellte - nach kurzer Rücksprache Herr ***** und Herrn Stendker - war ich kein Sonderfall und bereits viele vor mir haben sich beim Herrn **** über ähnliche Symptome beschwert (alle hatten Fische aus Norderstedt). Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits die Vermutungen, dass es sich um die Seuche handeln muss. Die absolute Gewissheit kam erst, nachdem ich beim Herrn Krause 6 junge Disken bestellt habe. Alle wiesen nach weniger als 24 Std. abermals die gleichen Symptome! Zu jenem Zeitpunkt wusste ich nicht ganz, was passiert war, denn die Fische waren in Quarantäne und hatten mit dem Hauptbecken keinen Kontakt. Nur meine Hände waren gleichermaßen an beiden Becken am Werke! Somit habe ich die Seuche ins Quarantänebecken übertragen!

Meine Fische lebten noch, also habe ich Sie der Abteilung für Fischkrankheiten und Fischhaltung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover zur weiteren Untersuchung abgegeben. Da dort ein neues Projekt zum Thema Diskusseuche angestoßen wurde. Wir warten noch auf die Ergebnisse! An dieser Stelle möchte ich Herrn Krause für die nötige Unterstützung danken!

Mit freundlichen Grüßen
Simon

PS.: wie lange glaubt Ihr werde ich die Seuche noch im Becken haben? Gestern sind abermals zwei neue Disken gestorben…
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Share On

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 11.04.2018 06:55

Hallo Simon.

Erst ein mal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :willk

Es wäre gut wenn du uns mehr über die Symptome schreiben könntest.
Auch wäre es gut wenn du Bilder von den Fischen hättest.
Bei deiner Diskusseuche kann es sich auch um eine Bakterienunverträglichkeit (Hauttrüber) handeln.
Das kann passieren wenn man Diskusfische aus unterschiedlichen Quellen zusammen setzt.
Da reicht es auch oft mals wenn nur geringe Mengen an Wasser verteilt wird. (Hände im Becken)
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 697
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sören » 11.04.2018 08:04

Guten Morgen Simon,

auch von mir ein :willk ....
Damit ich das richtig Verstehe, dein Erstbesatz waren 2 Stendker Blue Diamond Diskus, dazu hast du dann 11 Diskus Fische aus dem Discus Center Hamburg gesetzt?
Anschließend hast du noch eine Aufzuchtgruppe Stendker Tiere in einem separatem Becken gesetzt, die dann mit dem Wasser aus dem MischMasch Becken in Kontakt gekommen sind?

Für mich klingt das doch sehr stark nach der von Sylvia benannten Bakterienunverträglichkeit...
Wenn ich mir die Fische aus dem Discus Center angucke dann sehe ich dort typische Asiaten Farbschläge und diese haben nichts mit Stendker Tieren in einem Becken zu suchen:
Schon gar nicht ohne eine Vernünftige Quarantäne!!!!

Für eine genauere Analyse wäre es gut wenn du uns mehr über die Symptome schreiben könntest / Fotos einstellen könntest, so wie von Sylvia schon erwähnt :thumbright: !
Bis eine genauere Analyse steht (Ausreichende Beweise für Vorerkrankung der Tiere) , Stempel ich dein Problem als ANFÄNGERFEHLER ab.
Das muss man ganz einfach so sagen, die ersten Indizien sprechen da einfach ganz klar gegen dich, tut mir leid!
Weiterhin sehe ich es als nicht gut an, solch einen Satz
Avalon hat geschrieben:Hiermit spreche ich eine Warnung aus an alle die vorhaben beim Discus Center Hamburg Fische zu kaufen!

im Internet ohne handfeste Beweise zu veröffentlichen! Solch eine Anschuldigung kann für den Betreiber des Discus Center sehr schmerzhaft werden....
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 760
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 09:33

Keine BU, sondern Diskusseuche! Wie bereits beschrieben, hat Herr ***** sowie die Abteilung für Fischkrankheiten und Fischhaltung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover unter Leitung von Prof. Dr. Steinhagen es definitiv als Diskusseuche diagnostiziert.

Heute sind 2 neue Fische nach nur 4 Tagen gestorben. Eigentlich sterben die Fische nicht an der Infektion selber, sondern ersticken qualvoll an Kiemenversagen. Ich merke es an dem, dass die Fische kurz vor dem Sterben mir aus dem Becken springen wollen und versuchen mit letzter Kraft sich an der Wasseroberfläche aufzuhalten. Das ist kein schöner Anblick!

Klar, die toten Tiere sind noch da, doch muss das wirklich sein jene Bilder zu posten?
Zum Schluss möchte ich Sie alle darum bitten mir eine Mail zu senden, falls Sie das gleiche Problem mit Norderstedt hatten. Ich versuche nämlich etwas dagegen zu unternehmen, dass noch nicht mehr Menschen davon betroffen werden. Von den Fischen ganz zu schweigen!

dukeofschlesien@gmail.com
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 09:46

Sören hat geschrieben:Wenn ich mir die Fische aus dem Discus Center angucke dann sehe ich dort typische Asiaten Farbschläge und diese haben nichts mit Stendker Tieren in einem Becken zu suchen:
Schon gar nicht ohne eine Vernünftige Quarantäne!!!!


Mir hat er versichert, dass seine Fische explizit deutsche Nachzuchten sind und das noch aus seinen eigenen Beständen! Alles gelogen wie sich später herausstellen sollte!

Sören hat geschrieben:im Internet ohne handfeste Beweise zu veröffentlichen! Solch eine Anschuldigung kann für den Betreiber des Discus Center sehr schmerzhaft werden....


Eben nicht! Im Internet sind bereits mehrere auf dieses Thema aufmerksam geworden. Auch seine Rezensionen bei Google stammen teilweise aus eigener Hand.
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon dungbrd » 11.04.2018 13:10

Hallo Simon,
eine kurze Frage nur: Hast du die neugekaufte Fische sofort ins alte Becken gesetzt oder erst nach Quarantäne? Mit freundlichen Grüßen
Tom
Mfg
Tom
Benutzeravatar
dungbrd
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 313
Alter: 39
Registriert: 22.01.2015 14:21
Wohnort: Halle

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 13:12

dungbrd hat geschrieben: eine kurze Frage nur: Hast du die neugekaufte Fische sofort ins alte Becken gesetzt oder erst nach Quarantäne?

Garnicht! Sie sind alle in der Quarantäne gestorben!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon dungbrd » 11.04.2018 13:19

Hallo Simon,
und die 6 Diskus von Herr ****? Warum sind die gestorben? Auch in der Quarantäne? Die haben doch nicht mit anderer Fische in Berührung? Also nur durch deine Hände im Becken ist fragwürdig! Ich würde auf das Ergebnis der Untersuchung warten..
Mit freundlichen Grüßen
Tom
Mfg
Tom
Benutzeravatar
dungbrd
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 313
Alter: 39
Registriert: 22.01.2015 14:21
Wohnort: Halle

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 13:24

dungbrd hat geschrieben:und die 6 Diskus von Herr ****? Warum sind die gestorben? Auch in der Quarantäne? Die haben doch nicht mit anderer Fische in Berührung?

Affirmativ, quasi in der Quarantäne, ohne Kontakt zu dem Hauptbecken! Ich gab diese Fische an das Institut in Hannover weiter! So habe ich das mit Herrn ***** ausgemacht. Da sie lebendige Probanden benötigten. Diese Fische hätten allerdings höchstens nur noch einen Tag überlebt. Sie waren bereits stark von der sekundären Erkrankung befallen!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 13:32

dungbrd hat geschrieben: Die haben doch nicht mit anderer Fische in Berührung? Also nur durch deine Hände im Becken ist fragwürdig!

Die Seuche ist mittlerweile höchst ansteckend. Deswegen gehe ich an kein anderes Becken mehr ran! Dazu gibt es viele Beiträge im englischsprachigen Raum. Es ist virulent und wird leicht übertragen. Selbst das Desinfizieren von Händen beschert keinen Erfolg. Es bleibt zwischen der Haut hängen. Wasser halt! Wasser geht überall hinein und somit der Erreger.
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 11.04.2018 17:33

Hallo,
mit solchen Anschuldigungen wäre ich sehr vorsichtig, gut möglich das dir bald eine Klage ins Haus flattert. Hättest nicht die zwei Stendker gehabt wäre sicher gar nichts passiert. Die Schuld liegt zu einem sehr sehr großen Teil bei dir. Bin gespannt auf das Untersuchungsergebnis. Vermutlich kommt dabei nicht viel rum, wie in vielen Fällen die letzten Jahre. Das ist einer der Gründe warum ich niemals andere Fische als Wf in meine Anlage lasse. Jede Zwischenhälterung beim Händler, Großhändler, usw. ist ein Risiko, das ich nicht eingehen möchte.
LG
Christian
WasseraufbereiterAC
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 50
Registriert: 12.12.2011 21:07
Wohnort: 83024 Rosenheim

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 19:01

WasseraufbereiterAC hat geschrieben:mit solchen Anschuldigungen wäre ich sehr vorsichtig, gut möglich, dass dir bald eine Klage ins Haus flattert


Wieso? Das ist doch der Sinn und Zweck jener Diskussion! Deswegen habe ich Ihm jene Diskussion bereits qua Mail zugesendet. Gestern ist eine negative Bewertung von Google zurückgenommen worden. Ich möchte Herrn Behnam Alimoradi vom Discus Center Hamburg endlich dazu bewegen mir mein Geld zurückzugeben und endlich damit aufhören Leute über den Tisch zu ziehen! Muss alles namentlich im Gesetz stehen damit Menschen sich endlich wieder einkriegen? Ich bin mir nicht sicher, ob der Mann überhaupt eine ärztliche Bescheinigung für die Importe verfügt. Um einen Vergleich herzustellen, wenn ich meine Weiseln ins europäische Ausland versenden möchte, dann kostet mich die Tierarzteigenuntersuchung satte 60€ à la Versand.
Es scheint, dass der Verkäufer sich doch noch mit dem Betroffenen arrangieren konnte.

Außerdem, wer wird mir die Kosten für das Aquarium, Fische, Pflanzen, Kies, Filter, Futter und Medikamente zurückerstatten? Das waren immerhin über 1.700€. Wenn ich Disken wieder halten will, dann muss ich alles auflösen bzw. zerstören, damit Sicherheit herrscht, dass auch die Krankheit eliminiert wurde. Und was sagst Du dazu jetzt?

Weiterhinich bin nicht der erste und letzte, der sich über Norderstedt beschwert hat. Falls Du mir nicht glaubst, ich kann Dir gerne einen Diskus geben! Habe dann Freude an der Misere!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 11.04.2018 19:36

Hallo Simon.

Ich hätte da noch ein paar Fragen zu.

Du hast die Tiere mit Medikamente behandelt.
Welche waren das?

Dann hast du geschrieben:
Eigentlich sterben die Fische nicht an der Infektion selber, sondern ersticken qualvoll an Kiemenversagen. Ich merke es an dem, dass die Fische kurz vor dem Sterben mir aus dem Becken springen wollen und versuchen mit letzter Kraft sich an der Wasseroberfläche aufzuhalten.



Das hört sich ehr an wie Sauerstoffmangel.

Ich hab mal bei Google geschaut und das hier gefunden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Diskusseuche

Bei den betroffenen Diskusfischen ist zunächst eine Dunkelfärbung und im weiteren Krankheitsverlauf die Ablösung der Schleimhaut zu erkennen. Die Tiere sondern sich von der Gruppe ab und haben Schwierigkeiten, ihre Schwimmlage zu halten. Im Endstadium liegen die Diskusfische flach auf dem Boden des Aquariums und verenden. Die Ursache der Diskusseuche ist nicht geklärt, ein Forschungsprojekt der Universität Düsseldorf wurde ergebnislos abgebrochen. Da die Infektion ausnahmslos durch neu erworbene Diskusfische übertragen wird, ist eine Quarantäne neu erworbener Diskusfische angeraten. Sind die neuen Diskusfische während der ersten Quarantänetage unauffällig, ist ein Fisch aus dem Altbestand hinzuzusetzen. Treten dann nach 2 Tagen weiterhin keine Auffälligkeiten auf, kann man davon ausgehen, dass es zu keinem Krankheitsausbruch kommt.

Hatten deine Tiere die Symptome?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 697
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sören » 11.04.2018 19:53

Hallo Simon ,

Das Thema ist eine Diskussion wert...
Jedoch sollten alle Beiträge in unserem Forum nach unserem Leitbild erstellt werden ... Die Informationen dazu findest du unter

viewtopic.php?-forumsregeln-netiquette-bitte-lesen-f=1&t=1

Wichtige Bestandteile sind eine An und Abrede und eine gewisse Grundfreundlichkeit...keiner hier wird persönlich angegriffen daher immer locker :) Es ist wie gesagt eine Diskussion und jeder hat seine Meinung bis Fakten auf dem Tisch liegen ... Fakten in Form von Berichten der Tierärzte und etc. Diese wirst du uns ja wohl hoffentlich nicht vorenthalten :hallo
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 760
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 19:56

Sylvia Hilgemann hat geschrieben: Hatten deine Tiere die Symptome?


Affirmativ! Das waren jene Symptome! Ich habe diese bei jedem dazu gekauften Fisch! Immer wieder die gleichen Symptome! Fische sterben nach 4 Tagen. Selbst die Behandlung mit Sere Backtopur direct und Backtopur von der ersten Stunde an blieben erfolglos. Nur einige Fische von Stendker haben es bis dato überstanden! 19 Fische sind mir bereits gestorben; nur 7 haben die Seuche überstanden! Dabei war es relativ egal, welche Größe die Fische hatten!

Eine bakterielle Unverträglichkeit tritt nicht immer zu 100% auf! So habe ich es gelesen, doch hier ist jeder Fisch davon betroffen! Wirklich jeder ohne Ausnahme! Also kann es keine BU mehr sein. Auch die Fische verlieren innerhalb weniger Std. die komplette Schleimhaut und sind überzogen mit etwas. Du Schuppen fallen dann nach hinein aus!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste