Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 16:19

Ioan C. hat geschrieben:Moin Simon, wie siehts denn nun aus bei Dir mit den Diskus? Was hast denn vor?


Hallo Ioan Carja, gut dass Du fragst, ich wollte Dich das gleiche fragen! Da ich im Laufe der Lektüre gelesen habe, dass Disken nach der Behandlung keine Symptome mehr auswiese (selbst im Kontakt mit anderen Disken), würde es sich doch anbieten - obwohl meine Fische nun gesund sind - zur Sicherheit mit Dianol DL zu behandeln. Ich möchte dies nicht dem Zufall überlassen, wenn ich nach 12. Monaten neue Fische dazu kaufe. Was ist Deine Meinung dazu? Gruß Simon
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Share On

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 12.04.2018 17:04

Hi, auf jeden Fall würde ich mir einen verkrüppelten oder schlecht entwickelten Diskus besorgen, der aber sonst gesund währe, und die Probe aufs Exempel machen, bevor teure Diskus diesem Risiko ausgesetzt würden.
Ich habe viele monate, wenn nicht Jahre danach, keine Diskus abgegeben, somit kann ich nicht beurteilen wann die Fische tatsächlich keine Gefahr mehr sind für andere. Dazu getan habe ich, aber nach wie viel Zeit habe ich jetzt nicht mehr in Erinnerung.
Andererseits kann der Probefisch an BU erkranken, und man kann dann nicht beurteilen was er genau hat.
Ich würde den neuen Fisch in Quarantene halten und Tropfenweise, 1 Tropfen und 3 Tage warten, sein Wasser mit Wasser von den anderen "Kontaminieren".
Wenn er Innerhalb 3 Tage Symptome der Diskusseuche zeigt, besonders Netzartige Schleimhautverdickung, währe es klar das die anderen immer noch Ansteckend sind. Sonst kann es auch eine bakterielle Unverträglichkeit oder eine andere Krankheit sein.
Ein Versuch mit Dianol würde ich auf jeden Fall machen.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 765
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 18:46

Ioan C. hat geschrieben:Ein Versuch mit Dianol würde ich auf jeden Fall machen.


Hi, affirmativ, dann ziehe ich es mit Dianol durch!
PS.: Du hast wirklich wunderschöne Fische, gratuliere! Von wo hast Du diese? Scheint, dass auch Wildfänge dabei sind oder zumindest Nachzuchten von Wildfängen mit domestizierten Disken. Gruß Simon
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 19:00

Ioan C. hat geschrieben:Dianol


Abend, Frage bezüglich Dianol. Da der Artikel aus dem Jahre 1997 war. Die Firma an sich aus Bochum. Leider nicht mehr vertreten!
Wie oder besser gesagt wp komme ich an dieses Zeug ran? Muss ich mir Schlüpfe im Ausland suchen oder kann ich es auch hier bestellen? Wobei bei der Anwendung Schwein, Hund, Katze steht, also kann es vllt. ein Tierart verschreiben, welcher schon beim letzten Mal vehement dagegen war, mir Antibiotika für Fische zu verschreiben. Gruß Simon
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 12.04.2018 19:16

Guten Abend Simon, 2012 hat eine Diskuszuchterei behauptet es hätte das Dianol erfunden, was natürlich gelogen war. Als ich die Leute darauf angesprochen habe, wollten sie wissen worauf ich meine Behauptung stütze dass es schon viel früher gab. Das war der Grund für den ich die Bilder gemacht habe, und der Diskus Brief beweist es. Es kann natürlich sein dass das Mittel verändert wurde, weil es diesmal "Dianol DL" hieß.
Seitdem habe ich nichts mehr davon gelesen oder gehört.
Was meine Diskus betrifft, sehr wenige kamen von außerhalb. 90% sind eigene Nachzuchten.
Hab sie an Tierparks und Freunde abgegeben.
In meiner Gegend kauft niemand Diskus. Bin auch nicht als Aquarianer bekannt.
Ich habe nie gerechnet wie viel Geld von mir in diesem Hobby investiert wurde, aber die 1700€ die Du verloren hast haben mich doch daran erinnert das es Unsummen gewesen sein müssen.
Hab vielleicht, wenn es hoch kommt, 0,5-2% wieder bekommen.
Leidenschaft ist oft sehr irrational, teuer. und es kostet mehr Leben als Geld :(
Unter meiner Signatur gibt's ein Link.
Blue-Snakeskin x Blue Cover 1999 wurde kurz nach der überstandene Diskusseuche gefilmt.
Nachkommen von ihnen habe ich Heute noch und sind meine schönste Discus die ich jäh besaß.
Das Weibchen hat ihre Jungen mit einer bis jetzt bei kein anderen Diskus gesehener Brutalität verteidigt. Ich traute mich oft nicht am Becken vorbei zu gehen, aus Angst sie würde ihren Schädel an der Frontscheibe zertrümmern.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 765
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 12.04.2018 20:04

Avalon hat geschrieben:
WasseraufbereiterAC hat geschrieben:Keiner hat die "Seuche"!!!


Erstmal zu Deiner Attitüde Christian, dessen Namen aus dem Wort Christi abgeleitet ist und Dich an eine gewisse Normative Haltung erinnern sollte. Sich höfflich ausdrücken zu können ist ein Indikator für Intelligenz.
In Deiner intellektuellen Eitelkeit magst Du es vergessen haben, ich erinnere Dich nun daran!

Ferner, mea culpa! Ich habe Fehler gemacht und gestehe auch, doch Deiner Aussage, dass es nicht die Seuche ist, kann ich leider nicht entsprechen. Die [noch lebenden] Fische von Diskuskeller habe ich in der Abteilung für Fischkrankheiten und Fischhaltung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover bei Dr. Verena Jung-Schroers abgegeben. Die Expertise geht somit auf einen Fachmann zurück!

Tut mi leid, dass ich Deinen Illusionen nicht folgen kann, "Keiner hat die "Seuche"!!!"
Herzlichst Simon


Lieber Simon,

keiner hat die Seuche bezieht sich auf:
1. kein Laden hat die Seuche, die Fische sind solange sie unter sich bleiben ohne Krankheitsanzeichen.
2. Erst durch zusammensetzten von Fischen aus unterschiedlichen Quellen tritt eine Erkrankung auf.
3. Wenn du Monate später eine Wasserpflanze aus irgendeinem Aquariumladen in dein Becken gesetzt hättest, kann es zum Ausbruch der Erkrankung kommen. Hättest dann vor dem Wasserpflanzenverkäufer auch gewarnt?

was du in meine Worte "keiner hat die Seuche " hineininterpretierst ist echt die Seuche!!!

Fassungslos Christian
WasseraufbereiterAC
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 50
Registriert: 12.12.2011 21:07
Wohnort: 83024 Rosenheim

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 20:13

WasseraufbereiterAC hat geschrieben:Fassungslos Christian


Lieber Fassungsloser Christian! Ich bin nicht nachtragend also lassen wir es einfach sein! Das mit den Pflanzen da behältst Du Recht! Allerdings auch hier ist / war die Quelle nicht weit. Vielleicht hat jemand unbeabsichtigt die Seuche auf die Pflanzen übertragen. Wie man bereits Weiß, genügt nur ein kurzer Kontakt um das Inferno zu beschwören. Grüße Simon
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 12.04.2018 20:50

Hallo Christian,
viele von uns Diskusliebhaber wissen sehr genau dass es die Diskusseuche wohl gibt.
Das steht außer Frage.
Ihre Anzeichen sind mit keiner anderen Krankheit zu verwechseln. Sie entwickelt sich innerhalb 3 Tage nach Kontamination, verursacht netzartige Formen auf der Schleimhaut, ist extrem heftig und tötet die Fische ab den 4-ten Tag.
Die Fische vertragen kein Licht, drücken sich zusammen an der Oberfläche, in den dunklen Ecken, verdunkeln sich sehr stark, sondern sehr Stark Schleim ab, und die Krankheit ist mit keinem üblichen alleinigen Antibiotikum zu heilen.
Neomycinsulphat in Kombination mit Nitrofurantoin haben meine Fische wieder Gesund gemacht, nach einer Horror Woche.
Sera Bactopur Direct und Furanol 2 wirken gegen die Seuche wie Kamillentee gegen Krebs.
Ohne sehr hoher Salzkonzentration im Wasser íst eine Heilung wahrscheinlich nicht möglich.
Ich habe Fische und Pflanzen in meiner Anlage schon öfter gebracht, ohne das jedes mal irgend ein Problem entstand.
Als ich mir die Seuche eingeschleppt habe waren die Anzeichen so deutlich dass ich sofort wusste womit ich es zu tuen hatte. Sie verläuft rasant.
Von den mehrmaligen Anschaffungen habe ich mir die Seuche zwei mal eingeschleppt.
Das erste mal 1998,als ich asiatische Snakeskins aus Essen gekauft habe, das zweite mal 2006, als ich blaue Snakeskins vom Diskuschampionat gekauft habe, von einem der renommiertesten 2-3 Deutschen Diskuszüchtern.
Ich habe nicht nur zwei mal Fische und Pflanzen gekauft, wie erwähnt, ohne jegliche Probleme, in 19 Jahren.
Eine bakterielle Unverträglichkeit habe ich nie bei meinen Fischen gesehen, aber ich weis dass diese auf der Fischhaut keine netzartige Schleimhaut verursacht, oder einen solch massiven Schleimhautverlust dass man eine Woche lang 1-2 mal Täglich das gesamte Wasser wechseln muss.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 765
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 12.04.2018 21:29

Hallo zusammen.

Ich hab da mal 2 Bilder.

Was meint ihr den was die Fische hatten.

Bild

Bild
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 697
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon malu » 12.04.2018 21:39

Hallo Ioan,

Ioan C. hat geschrieben:Hallo Christian,
viele von uns Diskusliebhaber wissen sehr genau dass es die Diskusseuche wohl gibt.
Das steht außer Frage.
Ihre Anzeichen sind mit keiner anderen Krankheit zu verwechseln. Sie entwickelt sich innerhalb 3 Tage nach Kontamination, verursacht netzartige Formen auf der Schleimhaut, ist extrem heftig und tötet die Fische ab den 4-ten Tag.
Die Fische vertragen kein Licht, drücken sich zusammen an der Oberfläche, in den dunklen Ecken, verdunkeln sich sehr stark,



genau das was du beschreibst sind die Anzeichen einer Bakterienunverträglichkeit. Nach 3 Tagen geht es los, netzartige Ablösung der Schleimhaut usw.

Ich wollte ja nichts dazu schrieben, aber ich gebe da Christian vollkommen recht. Erst durch das zusammen setzen der Tiere, oder andersweitig den Wasserkontakt herstellen erkranken die Tiere.

Und in diesem Fall wurde hier ein Fischsuppe erstellt. Von mehreren Händlern usw. Da die Schuld auf einen Händler/Züchter zu schieben finde ich schon abartig.

Und zum Thema NItrit und Nitrat, da hasst vielleicht nicht wirklich viel verstanden. Es hat nicht unbedingt was mit dem Besatz zu tun wie viel Bakterien sich bilden. Es liegt an der Zeit. Und wenn du andauernd mit allem möglichem behandelst, wirst auch die Bakterien killen. Was meinst was ein Bactopur direkt macht? Was ist es für ein Mittel?

Vielleicht mal daran denken was du deinen Tieren alles zumutest.

mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 595
Alter: 42
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 21:43

Sylvia Hilgemann hat geschrieben:Hallo zusammen. Ich hab da mal 2 Bilder. Was meint ihr den was die Fische hatten.



Hey Sylvia, keine Ahnung die Bilder sind nicht besonders akkurat!
Für mich sieht das nach der bakteriellen Unverträglichkeit aus! Aber nicht die Seuche! Da sterben die Fische an Sekundärerkrankungen:

Krankheitsbild: (wie bei mir!)
- Diskus sind dunkel gefärbt
- Netzförmige Schleimhautverdickungen oder Schleimhautablösungen (wie bei mir!)
- Helle Disken zeigen keine Farbunterschiede, da muss das Auge es beurteilen!
- Disken hängen entweder stark atmend an der Oberfläche oder liegen, flach aufeinander, auf dem Boden oder lehnen sich an die Seitenscheibe.
- Fische wirken geschwächt und apathisch.
- ersticken langsam am Kiemenversagen (bei mir)

Gruß Simon
Zuletzt geändert von Avalon am 12.04.2018 21:47, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 12.04.2018 21:46

Guten Abend Sylvia,
da ich auf deren Haut keine Netzform entdecken kann, die Fische sich nicht zusammendrängen, nicht Licht scheu erscheinen, und einigermaßen lebhaft sind, würde ich eher meinen es sei eine bakterielle Unverträglichkeit. Leider kann man diese Symptome nicht gut beurteilen, ohne die Fische einige Zeit zu beobachten.
In jedes Aquarium oder Lebensraum gibt es unterschiedliche Bakterienstämme.
Warum erkranken Diskus nicht jedes mal wenn sie in Kontakt kommen mit welchen aus anderen Lebensräumen?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 765
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 12.04.2018 21:52

Hallo Simon.

Das war eine Bu und zwar sehr derbe.
Hätte ich damals keine Hilfe von Patriz bekommen wären die Fische gestorben.

Ich hab hier mal einen alten Thread aus gegraben:
viewtopic.php?-hilfe-diskus-dunkel-gefaerbt-f=3&t=2968&hilit=Hauttr%C3%BCber

Was du hattest war eine klassische Bu und keine Seuche und das auch noch selbstverschuldet.

Und für mich heißt es hier und jetzt:
Bild
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 697
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 22:05

Vom Benutzer gelöscht.
Zuletzt geändert von Avalon am 12.04.2018 22:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 12.04.2018 22:14

HI Simon.

Avalon hat geschrieben:Hi Sylvia, Du bist ein eloquenter Redne


Ich bin eine Rednerin. :groehl:

Aber der Klügere schweigt zu dem Rest. :groehl:

Viel Spaß noch.
Auf das ich noch weiter lachen kann. :lol
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 697
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast