Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 11.04.2018 20:04

Hallo Simon.

Zwar hast du mit mit Sere Backtopur direct und Backtopur eine gute Wahl an Medikamenten getroffen, aber da fehlen noch Medikamente.

Schau mal hier :
viewtopic.php?f=3&t=11571&p=119966-diskusseuche-hilfe&hilit=Hauttr%C3%BCber#p119966
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 692
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Share On

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 11.04.2018 20:05

Hallo Simon, ich möchte nicht in deiner Haut stecken wenn Herr Alimoradi seine Fische testen lässt und nachweist dass diese nichts mit der Diskusseuche zu tun haben.
Schon mal daran gedacht, und an die Folgen?
Erfahrene Leute halten sich sehr zurück mit solchen Anschuldigungen, und das nicht unbegründet.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 20:06

Mir wurde gesagt, ich soll einige Monate warten, bis ich neue Fische dazu kaufe! Doch mittlerweile konnte ich lesen, dass selbst nach 2 Jahren das Risiko einer Reinvasion nicht auszuschließen ist. Schade nur, dass es keine zuverlässigen Quellen bezüglich der Krankheit gibt. Alle Informationen basieren auf dem Internet. Wissenschaftlichen Studien oder empirischen Erfahrungsberichten zu dieser Thematik sind mangelhaft oder kaum vorhanden.

Gruß Simon
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 20:13

Ioan C. hat geschrieben:Hallo Simon, ich möchte nicht in deiner Haut stecken wenn Herr Alimoradi seine Fische testen lässt und nachweist dass diese nichts mit der Diskusseuche zu tun haben.
Schon mal daran gedacht, und an die Folgen?
Erfahrene Leute halten sich sehr zurück mit solchen Anschuldigungen, und das nicht unbegründet.


Dann muss er auch die Käufer preisgeben, die ich dann auch Abfragen kann! Ich finde es nur gemein, dass er auf meine Anrufe und Mails nicht reagiert hat! Wie gesagt alle negativen Rezessionen bei Google verschwinden ganz schnell vom Netz! Außerdem ich habe nur Fische von Ihm und Stendker. Möchtest Du behaupten das Stendker die Diskusseuche hat? Gruß Simon

PS.: wie kann er das Testen? Das war doch das Thema beim Institut! (Die Seuche zu finden) Das Projekt wurde übrigens von Stendker selber angestoßen.
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 11.04.2018 20:15

Hallo Simon.

Ich habe mehrere Fachbücher unter anderen von Dieter Untergasser.
Darin steht genau das gleiche geschrieben.

Hier im Forum gab es mal einen Fall das ein Fischbestand nach zu setzen von
einem Fisch inner halb von einer halben Stunde gestorben sind.

Genau so gut kann die Reaktion auch inner halb von 3-4 Wochen auftreten.
Gerade Fische aus dem asiatischen Raum sind von da schon recht gefährlich.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 692
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 11.04.2018 20:16

Hallo Simon, wenn es die Seuche währe, gab es früher eine spezielle Suppe die die Fische in wenigen Tagen so geheilt hat dass sie danach nicht mehr ansteckend waren. Eigene Erfahrung, vor ca. 15 Jahren. Sie hieß damals "Dianol".
Neomycinsulfat und Nitrofurantoin hat die Fische zwar geheilt, aber sie blieben ein halbes Jahr ansteckend.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 20:25

Sylvia Hilgemann hat geschrieben:Hallo Simon.

Zwar hast du mit mit Sere Backtopur direct und Backtopur eine gute Wahl an Medikamenten getroffen, aber da fehlen noch Medikamente.


Ich habe fast alle Medis von Sera ausprobiert, selbst Batopur direct ließ ich aus Frankrei einliefern und doch wusste ich nicht, dass es sowas wie Sera costamed F gibt. Und damit kann geholfen werden? Ich traue mich nicht mehr Fische dazu zu kaufen. Im Übrigen benutze ich das:
https://www.aqua-tipps.de/diskusseuche/

Ergänzt wurde das ganze mit Baktorpur direct und Backtopur! Muss ich zugeben, hat nicht immer geholfen...
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 20:27

Ioan C. hat geschrieben:Hallo Simon, wenn es die Seuche währe, gab es früher eine spezielle Suppe die die Fische in wenigen Tagen so geheilt hat dass sie danach nicht mehr ansteckend waren. Eigene Erfahrung, vor ca. 15 Jahren. Sie hieß damals "Dianol".
Neomycinsulfat und Nitrofurantoin hat die Fische zwar geheilt, aber sie blieben ein halbes Jahr ansteckend.


Hallo Ioan C. Ein guter Ratschlag! Kann ich das noch irgendwo nachlesen oder kaufen?
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 11.04.2018 20:30

Hi Simon.

Ich habe vor 30 Jahren meinen gesamten Fischbesatz durch die Diskusseuche verloren.
Damals gab es keine Informationen dazu und auch kaum wirksame Medikamente.
Ich weis schon wie das ist.
Man kann nur tatenlos zu sehen wie die Fische sterben. :(

Hättest du frühzeitig dich hier im Forum gemeldet hätte man
sicher einige deiner Tiere noch retten können.

Wenn ich Disken wieder halten will, dann muss ich alles auflösen bzw. zerstören, damit Sicherheit herrscht, dass auch die Krankheit eliminiert wurde.


Nun das musst du nicht.
1. Das Becken sollte mit Hilfe eines Hitzebades ( 2 -3 Stunden mit 60 C heißen Wasser) desinfiziert werden. Dabei ist auf eine gute Wasserverteilung zu achten und das Wasser sollte bis unter den Rand stehen damit auch Stege, etc. mit erfaßt werden. Die Deckenscheiben dürfen nicht vergessen werden.

2. Alle Einrichtungsgegenstände, wie z.B. Filter, Heizer, usw. sollten desinfiziert (Hitzebad oder 70% tigen Isopropylalkohol) werden. Das gilt auch für alleGegenstände die mit dem Aquarium in Berührung kommen wie, z.B. Kescher, pH-Elektrode.
3.Die Schläuche sollten am besten erneuert werden.

4.Filtermaterial sollte erneuert werden.

5. Bodengrund sollte erneuert werde.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 692
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Ioan C. » 11.04.2018 21:05

Hallo Simon,
Avalon hat geschrieben:Hallo Ioan C. Ein guter Ratschlag! Kann ich das noch irgendwo nachlesen oder kaufen?
DISKUS BRIEF -12. Jahrgang. 2-4/1997
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 11.04.2018 21:58

Hallo Simon,
wenn die Stendker das überstehen und die Hamburger sterben, dann sind nicht die Hamburger schuld.....
deine Misere ist schon eher deiner Unwissenheit als dem Hambuger zuzuschreiben. Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Hast die Stendker aus dem Zoofachhandel? Hier kann auch das Problem liegen.
Ich hatte das gleiche schon einmal durch den Kauf einer Pflanze aus einem reinen Pflanzenbecken, fischlos, aus einem Aquaristikgeschäft. Also lieber den Ball ganz flach halten.
LG Christian
WasseraufbereiterAC
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 192
Alter: 50
Registriert: 12.12.2011 21:07
Wohnort: 83024 Rosenheim

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 03:18

WasseraufbereiterAC hat geschrieben:Hallo Simon,
wenn die Stendker das überstehen und die Hamburger sterben, dann sind nicht die Hamburger schuld.....
deine Misere ist schon eher deiner Unwissenheit als dem Hambuger zuzuschreiben. Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Hast die Stendker aus dem Zoofachhandel? Hier kann auch das Problem liegen.
Ich hatte das gleiche schon einmal durch den Kauf einer Pflanze aus einem reinen Pflanzenbecken, fischlos, aus einem Aquaristikgeschäft. Also lieber den Ball ganz flach halten.
LG Christian


Hallo Christian,
vll.t habe ich mich etwas nebulös ausgedrückt im Bezug aus die Hamburger. Ich hatte bereits 2 Stendker, danach habe ich 9 Hamburger bestellt. Bereits beim Auspacken ist mir aufgefallen, dass 2 oder 3 bereits leichten Pilz befall an den Flossen hatten. Die Farbschläge passten so gar nicht zu der Beschreibung. Aber darum geht's hier nicht! Dann ging alles nach etwa 4 Tagen los. Die Fische waren nicht wieder zu Erkennen. Ich dachte an die BU! Und war auch so verfahren. Leider ohne Erfolg! Die Disken erkrankten einer nach dem anderen. Hier hatte ich bereits die Vermutung, dass es keine deutschen Nachzuchten, sondern Asiaten sein müssen. Dann dachte ich, dass dies die Seuche sein muss; hatte jedoch meine Zweifel. Das musste ein Zufall sein! Dann habe ich Stendker [aus zwei unterschiedlichen Zoohandel] gekauft, leider ließen die Symptome auch diesmal nicht lange auf sich warten. Von 7 Fischen überlebten 3 die Kur! (Alle Fische waren 8-10cm groß). Danach habe ich bei Maik Krause 6 Disken bestellt (6,5cm). Ich dachte, dass die Fische aus dem Diskuskeller "sauber" sein müssen. Qurantänebecken wurde vehement desinfiziert und nur Osmose und Leitungswasser benutzt.

Nach etwa 24 Std. waren jene Fische nicht wiederzuerkennen. Ich rief Herr Krause an und schilderte Ihm die Begebenheit. Vorsichtig habe ich versucht zu erfragen ob er vllt. nicht die Seuche hat! Und dann wurden wir im gemeinsamen Gespräch darauf aufmerksam, dass Herr Krause bereits mehrere Anrufe im Bezug auf Norderstedt bekam! Bzw. Herrn Krause ist aufgefallen, dass die Betroffenen Fische aus Norderstedt hatten.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Hamburger nicht über separate Filtern liefen und erst bei mir Kontakt zueinander bekamen! Folglich müssten es Importe aus diversen Quellen sein! Leider tritt ein BU nicht immer zu 100% auf! Eine Seuche schon, es sein denn, die Fische sind immun, weil sie bereits Kontakt damit hatten. Was die Seuche an sich überträgt, kann bis dato keiner sagen; fest steht, dass jene Krankheit in Asien zum ersten Mal auftauchte. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um ein Virus, dass aufgrund hemmungsloser Nutzung von Medikamenten sich immunisieren konnte.
Gruß Simon

Fazit: Zwei Diskussorten Asiaten und Stendker! Beide waren gleichermaßen betroffen. Symptome sind nach dem Zukauf der Asiaten aufgetreten! Habe alle Quelle abgefragt, keiner hatte jene Problematik. Nur Herr Alimoradi hat sich dem Gespräch verweigert! Herr Krause warnte mich, dass die Seuche bis dato nicht nachweisbar ist und somit er ein gutes Alibi hat! Von daher…
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 03:27

Nachtrag: Muss nicht der Herr Alimoradi sein, sondern einer seiner Lieferanten! In diesem Fall ist es allerdings erforderlich, dass Herr Alimoradi über ein Gesundheitszeugnis bezüglich der Importe verfügt!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon Avalon » 12.04.2018 03:31

Sera Costamed F soll jetzt Costapur heißen. Kann das jemand so bestätigen?
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskusseuche Discus Center Hamburg (Norderstedt)

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 12.04.2018 06:30

Keiner hat die "Seuche"!!! du bist vollkommen falsch informiert, hast ständig irgenwelche Fische aus irgendwelchen Quellen gekauft. hättest nur Fische von Stendker, die müssen dann aber aus einem Laden sein, alles ok.
Hättest nur Fische aus Hamburg, alles ok!!
Dann hast alles an Medis rein was es gibt, das überlebt kein Fisch!! Vermutlich hattest Ammonium und Nitrit zum abwinken durch die ständige Medikation, auch das schwächt die Fische so stark, da haben die keine Chance sich zu erholen.
Ich glaub schon fast das es sich hier um fakenews handelt, denn soviele Fehler am Stück ist schon sehr verdächtig.

Fassungslos Christian
WasseraufbereiterAC
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 192
Alter: 50
Registriert: 12.12.2011 21:07
Wohnort: 83024 Rosenheim

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste