Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Stewa » 18.01.2022 13:51

Hallo Forum!

Einer meiner Diskus ist an seinem hinteren Körperende ziemlich aufgedunsen. (s. Bilder)
Die Deformation ist an beiden Seiten ausgeprägt.
Außerdem lässt er auch seine Schwanzflosse ziemlich "hängen".
Er frisst aber ganz normal und jagt gerne seine Kameraden.
Weiß jemand was das sein könnte bzw hat Tips?

Gruß,

Steffen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stewa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 65
Alter: 36
Registriert: 13.01.2020 16:35
Wohnort: 06463 Falkenstein/Harz

Share On

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon malu » 18.01.2022 20:08

Hallo Steffen,

ich würde sagen der ist nicht aufgedunsen, der ist extrem abgemagert, hat einen ziemlich starken Messerrücken, kein Fleisch mehr auf den Rippen.

mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 640
Alter: 45
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Stewa » 19.01.2022 09:09

Hi Malu,

danke für deine Antwort.

Ja, in der Tat, das ist er. Wie gesagt, er frisst aber normal (gibt 3x täglich Futter).
Nichtsdestotrotz ist er "achtern" ziemlich aufgedunsen. Auch im Vergleich zu den Anderen.
Hab noch zwei weitere abgemagerte Patienten. Der Rest ist aber normal und fett.
Der Ärger begann mit einer Bakterienunverträglichkeit. Seitdem habe ich wieder Theater.
Das passiert mir auch nicht noch mal....

Ist es sinnvoll alle Kränkelnden zu entfernen?

LG,

Steffen
Stewa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 65
Alter: 36
Registriert: 13.01.2020 16:35
Wohnort: 06463 Falkenstein/Harz

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Ioan C. » 19.01.2022 12:10

Moin Steffen, ich kann mich nur für mich äussern, darum konnte ich mir nur eine Meinung bilden wenn ich die kränkelnden mit den anderen vergleichen könnte.
In den Bildern sind alle Diskus sehr stark abgemagert und im Wachstum weit zurück geblieben.
Furs Erste würde ich die Zahl der Fütterungen/Tag um 2 erhöhen, und heraus finden wass sie gerne fressen. Ich meine sie könnten ruhig etwas zu nehmen.
Sehr kranke Diskus sind meistens aggressiv gegenüber dem Schwarm, weil sie sich im Fall eines Räuberangriffs nicht währen können.
Sie wissen instinktiv dass sie höhere Uberlebenschanchen haben wenn sie sich als einzelne verstecken.
Deine Eischätzung ist richtig, er hat einen Tumor. So lang er aber frisst und vital ist weis man nicht ob ihm der Tumor schmerzen verursacht.
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1161
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 20.01.2022 15:55

Hallo Steffen,

ich kann mich bezüglich Aussehen deiner Diskus leider nur meinen Vorschreibern anschließen.

Die Diskus machen keinen guten Eindruck. Aber egal, sie können bei guter Fütterung noch zulegen. Vorrausgesetzt sie sind nicht zu alt.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, auch ein 2 Jahre alter Diskus kann noch enorm an Größe zulegen.

Wichtig ist qualitativ hochwertiges Futter. Vielleicht kannst du dir ne Enchyträenzucht zulegen und die Diskus dann 1 besser 2 Mal die Woche mit Enchys füttern. Auch hochwertige Tubifex sind da nicht schlecht. Aber nur beste Qualität holen und gut Wässern.

Ich vertraue seid einem Jahr nur noch auf eine selbst hergestellte Futtermischung aus fettreichem frischem Fischfilet + Muscheln + Meeresfrüchte. Dazu Obst und rotes Gemüse + Kräuter.

Es gibt viele Rezepte im Netz, fall das ein Thema für dich ist.

VG Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Ioan C. » 20.01.2022 16:49

Hallo Kai,
Kai_M hat geschrieben:Es gibt viele Rezepte im Netz, fall das ein Thema für dich ist.
VG Kai
Ein solches Rezept wünschte ich mir ganz besonders. Ich bin erst bei den Miesmuscheln angelangt und bin begeistert davon.
Würderst du uns bitte deines preis geben?
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1161
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 20.01.2022 17:27

Hallo Ioan,

klar mach ich das gerne.
Die Mengenangaben sind ca. Werte. Ob nun ein paar Gramm mehr oder weniger ist unerheblich.

1 kg Forellenfilet und/oder Bachsaiblig. (Ich bin Angler und kann so meinen Überschuss verwerten)
250 g gefrorenes Muschelfleisch
250 g Meeresfrüchte (ich nehme gemischtes)
1 große Zwiebel
4 bis 5 fische Knoblauchzehen
1 großer Apfel
1 reife Banane
2 rote Paprika
250 g gefrorener Blattspint
2 EL getrockneter Majoran

Das ganze lasse ich durch den Fleischwolf. Die gefrorenen Muscheln nicht alle gleichzeitig sonst friert dir der Fleischwolf ein. :D
Dann weiche ich 150 g Söll Organix super Colour Pellets in 200 ml Alnatura Möhrensaft ein. So kann ich komplette herzfrei füttern.

Am Ende alles miteinander vermischen und dann noch 3 Beutel Sofortgelantine untermischen.

Anstatt Möhrensaft kann man auch Kanne Brottrunk verwenden. Aber ich finde, durch das Betacarotin gibt es einen schönen Farbbooster.

Dann fülle ich alles in 3l Gefrierbeute, mit einem Nudelholz rolle ich das dann im Gefrierbeutel gleichmäßig aus und am Ende schweiße ich die Tüten zu.

Meine Diskus bekommen kein anderes Futter mehr, außer Enchys aus meiner eigenen Zucht und ab und zu mal Tubis.

Viele Grüße
Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 20.01.2022 17:31

Hallo,

Hier noch ein kleiner Eindruck, wie auch ohne RH die Diskus richtig bullig aussehen können.

Das Paar auf dem letzten Bild laicht mal gerade wieder

LG KaiBildBildBildBild
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Ioan C. » 20.01.2022 22:59

Hallo Kai, danke vielmals, das werde ich nachmachen. Beim nächsten Einkauf geht die Liste mit und der Fleischwolf wird ausgepackt. :D
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1161
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon derDennis » 21.01.2022 00:25

Hallo Steffen,
wie dir ja schon mitgeteilt wurde, sehen die alle mehr oder minder unterernährt und nicht fit aus!
Sicherlich sollten sie mehr gefüttert werden, bzw. hätte das schon länger so sein sollen. Bedenke aber bitte, dass nur mehr Futter auch nicht helfen wird.
Die Tiere brauchen auch entsprechend gutes Wasser, damit sie sich erholen können! Wenn das Wasser bisher nicht ideal war und das kann man bei dem Anblick fast schon vermuten, dann würde eine reine Erhöhung der Futtermenge zu noch schlechterem Wasser führen.
Wie oft wechselst du Wasser? Wie sind die Wasserwerte?
Wie alt sind die Tiere! Wie viele schwimmen in dem Becken? Wie groß ist das Becken?
Hast du vielleicht mal ein Foto vom kompletten Becken?

Du musst nicht alle Kränkelnden entfernen, sondern besser feststellen, warum sie kränkeln und es besser machen!
Gruß aus der Eifel!
derDennis
Benutzeravatar
derDennis
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 2150
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 11.02.2006 23:18
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Stewa » 21.01.2022 14:06

Hallo Dennis,


Wasserwechsel findet wöchentlich zu 50% statt (mit Atlas Filtri).

Wasserwerte waren mit JBL Tröpfchentest immer iO. Werde aber zeitnah nochmal durchtesten.

Die Tiere sind alle so um die zwei-drei Jahre alt.

Im Becken sind mittlerweile nur noch 5 Diskus (im April, als die Plage losging waren's noch 13) , ca. 25 Neons, ca. 25. Rotköpfe, 9 Corydoras, sowie 9 L-Welse.

Ein Bild vom Becken steuere ich nach. Aktuell spiegelt es zu doll.
Maße: 200x60x70 (840l)

Futter: Granulat, getrocknete Mücke, Mücke u. Knoblauch (Frost), Rinderherz (Frost)


Ich glaube, dass mein Kardinalfehler das Einsetzen von Diskus verschiedener Züchter war. Insgesamt hatte ich Diskus von drei Züchtern den. Mit der Zugabe der letzten Vier im April ging der Ärger los.
Gestartet habe ich vor 2 1/2 Jahren mit 6 Diskusvon Piwo. Der Besatz blieb seiner Zeit ein 3/4 Jahr unverändert. In der Zeit hatte ich überhaupt keine Probleme.


Gruß,

Steffen
Stewa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 65
Alter: 36
Registriert: 13.01.2020 16:35
Wohnort: 06463 Falkenstein/Harz

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 21.01.2022 15:12

Hallo Steffen,

wenn ich richtig rechne, hast du zu den Bestehenden 6 noch 7 dazugesetzt. Ich tippe eher darauf, dass dein Ökosystem, wenn man das so nennen will, damit völlig überlastet war.

Du verdoppelst die Menge an Schadstoffproduktion mit einem Schlag. Eher dort liegt dein Kardinalfehler.

Ich habe problemlos Diskus von 3 Züchtern bei mir. Piwo, Markus Stöcker und nem lokalen parafreien Züchter. Absolut ohne Probleme.
Hab dann aber filtertechnisch acht gegeben als die neuen kamen.

Nitratfilter in kurzen Abständen regeneriert, Wasserwechse verdoppelt und 1l Purigen.
In meinem Filterbecken habe ich ca. 15-20l Siporax.

Bakterielle Unverträglichkeit scheint mir so ein Allrounder zu sein für alle Probleme, die man sich nicht anders erklären kann oder will. Richtig beweisen konnte es noch niemend.

Rot Mülas sind da schon ein anderes Thema.
"Gezüchtet" werden die in Hühnerscheiße. Frag mal einen Biologen, Vogelkot ist eigentlich das Schlimmste was du deinen Diskus antuen kannst bei der Fütterung.

Ich hatte da mal vor 18 Jahren die Pest im Becken. Es konnten in und am Diskus Fäkalbackterien nach der Verfütterung von gezüchteten roten Mülas nachgewiesen werden.
Und ich bin sicher, reingeka...t habe ich da nicht

Lass die Mülas und das RH weg und achte beim Granulat darauf, dass es ohne Herz hergestellt wird.
Dann klappt das auch.

VG Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Peter L. » 23.01.2022 09:16

Hallo Steffen,

ich denke, so eine bakterielle Infektion setzt den Tieren ziemlich zu, die Bakterien gehen auch in den Fisch, wodurch auch die Organe, das Gewebe usw. geschädigt werden.

Letztendlich sind das so genannte Spätschäden an den Fischen zu verzeichnen, einige erholen sich dann davon nicht mehr, so auch der gezeigte Diskus, die haben dann sozusagen Longcovid, nur überragen auf den Fisch. Die Schädigung für dann zu Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Futter wird schlechter aufgenommen und verwertet.
Zu Verbesserung der Fütterung und den Haltungsbedingungen wurde ja schon alles gesagt.
Kannst nix machen, ausser die Fütterung und die Haltungsbedingungen ggf. verbessern.

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1858
Alter: 56
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Stewa » 26.01.2022 18:18

@derDennis:

Hallo Dennis,

anbei lade ich noch ein paar Bilder meiner verbliebenen 5 Diskus, sowie ein Bild des Beckens, wie auch ein Bild des Filterbeckens hoch. Wenn auch mit Verspätung :005:
Das Bild mit dem roten Pfeil zeigt noch mal die ausgebeulte Stelle am betroffenen Diskus.

Wenn jemand Kommentare, Ratschläge etc hat, immer raus damit.

@Kai_M:

Die Filterung hatte ich auch schon im Verdacht.

Findest du, dass zu wenig Siporax drin ist? Die Aufsteckschwämme habe ich, so wie das Siporax auch, noch nie ausgewaschen. Beide beherbergen ja wichtige Bakterien und die will ich nicht vernichten. Ist das ein Fehler? Wie beurteilst du (ihr) das? Ich wasche lediglich die Filterschwämme im rechten Fach aus und wechsele selbstverständlich die Filterwatte.


Gruß,

Steffen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stewa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 65
Alter: 36
Registriert: 13.01.2020 16:35
Wohnort: 06463 Falkenstein/Harz

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Ioan C. » 26.01.2022 20:57

Guten Abend Steffen, wenn die Wasserwerte stimmen ist alles andere, ausser den stark abgemagerten Diskus und dem Tumor, OK.
Öfter füttern und die Reste aus dem Wasser entfernen, nicht in den Filter vergammeln lassen.
Der filter ist vollig ausreichend. Nur im Notfall reinigen, wenn er kein Wasser durchfliesen lässt.
Die Filterleistung kannst du überprüfen indem du 1 Std. nach dem Füttern Nitrit messt, und keiner messbar ist.
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1161
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste