Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 27.01.2022 12:40

Hallo Stellen,

Filterung ist ein heikles Thema. Ob die Filterung ausreichend ist oder nicht, hängt von so vielen Faktoren ab.
50% Wasserwechsel die Woche, sind schon mal gut. Wie oft saugst du den Kot und Futterreste ab? Ich vermute, dein Kies ist voll davon. Wenn du hier nicht regelmäßig absaugst, beginnt es im Kies zu gammeln. Da kannst du 100l Siporax im Filter haben. Dann ist dein Problem nämlich nicht die Filterung, sondern die extrem hohe Keimdichte im Becken.

Bei deinem Filterbecken fällt mir auf, das Siporax ist in einem Netzt. Das ist einfacher zu Händeln aber das Wasser strömt nur außen vorbei und fließ fast ungefiltert ins Becken zurück. Filterschwämme sehe ich auch kritisch. Es gibt einige Diskuspfleger, die kommen damit super zurecht. Bei mir hat es nicht geklappt. Die Filtermatten versiffen und es siedeln sich nicht nur die guten Bakterien an, sondern das Teil kann auch zur Keimschleuder werden.

Wenn du Muße dazu hast, sauge mal den kompletten Kies mit einer Mulmglocke oder einem Schlauch ab, ohne zu viel Dreck dabei aufzuwirbeln. Wasche die Kies gründlich aus und mach ihn wieder vorsichtig rein.
Dann wirst du beobachten, wie auf einmal deine Diskus anfangen zu leuchten. Ich gehe nämlich ganz stark davon aus, dass dein Kies gammelt. Warum? Weil deine Diskus insgesamt keinen guten Eindruck machen. Mager, Stressfärbung und kümmerlich.

Viele Grüße
Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Share On

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 27.01.2022 12:54

Hallo zusammen,

Steffen, um noch mal auf Futter einzugehen. Versuch es doch mal mit einer Enchyträenzucht.
Das ist echt ganz einfach.
Ich verwende Kokoserden. Eine kleine Kunststoffbox mit Deckel. In den Deckel ein Viereck reinschneiden und von innen mit Gaze zukleben.

Auf dem Futterbrei lege ich ne Fliegenklatsche, ohne Stab.
Darauf sammeln sich die Enchys und können entnommen werden.
Ich habe 3 Boxen und kann so ein bis zwei mal die Wochen füttern.

Gruß KaiBildBild
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Stewa » 29.01.2022 20:45

Moin Kai,

Kot sauge ich ebenfalls 1x wöchentlich ab.
ABER: Nach dem Absaugen habe ich ruckzuck wieder ziemlich viel Kot auf dem Kies.
Nach drei vier Tagen habe ich dann mehrere Kotnester besonders unter den Pflanzen und unter den Wurteln.
Das ist dann auch nicht wenig.

Darüber hinaus bilden sich Fadenalgen, in denen auch auch ne Menge Kot hängen bleibt.

Kurzum: Irgendwie bleibt mir da für eine Woche zu viel Kot im Becken. Könnte ich da mit einem zweien Filter gegensteuern?
Könnte mein Problem darin begründet sein?

LG,
Steffen
Stewa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 65
Alter: 36
Registriert: 13.01.2020 16:35
Wohnort: 06463 Falkenstein/Harz

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Ioan C. » 29.01.2022 22:23

Moin Steffen, bitte etschuldige meine hinterlistige Frage, ich vermute etwas schädliches, was ich auch bei anderen Auarianern nur zu oft erlebt habe. Vielleicht bist du ja die Ausnhame von der Regel. ;)
Was soll denn der 2-te Filter bewirken?
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1160
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Kai_M » 29.01.2022 22:49

Hallo Steffen,

ist schon erstaunlich, dass das so viel Kot sein soll. Ich habe 14 Diskus in meinem Becken und es reicht wenn ich alle 4 bis 5 Tage den Kot absaugen.
Kann sein, dass das Futter von deinen Diskus nicht gut verwertet wird und deshalb so viel anfällt? Kann sein, dass es an den Mückenlarven liegt die du fütterst. Da kommt halt viel Ballaststoffe hinten wieder raus.

Meine Futtermischung wird so gut verwertet, dass die Diskus nur kleine dunkle Krümelchen kacken. Der größte Teil an Kot stammt von den Antennenwelsen.

Meine Vermutung geht auch in die Richtung, dass einfach zu viel Dreck in deinem Becken ist. Und da gebe ich @Ioan Recht, wenn er nach dem Sinn eines 2. Filters fragt. Du brauchst keinen zusätzlichen Filter, der den Dreck dann nur versteckt.
Der Dreck muss aus dem Becken, regelmäßig und zeitnah. Alles Andere ist nur Kosmetik.

Viele Grüße und einen schönen Abend noch.
Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 213
Alter: 52
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Stewa » 31.01.2022 11:39

Hallo Ioan, hallo Kai...


Den zweiten Filter visiere ich deswegen an, da dieser zum Einen mehr Material aus dem Becken holt.
Zum Anderen würde ich darüber einen UV-Klärer laufen lassen wollen.

Ich hatte schonmal anderen Bodengrund im Becken. Dieser war Nährboden versetzt. Auch da färbten ich die Diskus dunkel.
Diesen Bodengrund habe ich dann durch Kies (Schicker) ersetzt. Kurz darauf sahen. alle Tiere 1A aus.
Darüber hinaus hatte nach dem Kieswechsel auch zwei interne UV-Klärer drin, welche aber unfassbar schei**e aussahen. Daher habe ich diese wieder entnommen.

Wenn man das jetzt mit dem Zusetzen neuer Tiere kombiniert, könnte man ja folgende These aufstellen:

Der Kies hat mit der Zeit zu gammeln begonnen, eine Entkeimung fand auch nicht mehr statt (Abrüstung der UV-Klärer) und dazu kamen neue Diskus (und nicht nur neue Diskus, sondern auch neue Corydoras).
Das war einfach zu viel "auf einmal".

Könnte das sein?!


Gruß,

Steffen
Stewa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 65
Alter: 36
Registriert: 13.01.2020 16:35
Wohnort: 06463 Falkenstein/Harz

Re: Diskus vor der Schwanzflosse aufgedunsen? Was ist das?

Beitragvon Ioan C. » 01.02.2022 14:33

Moin Steffen
Stewa hat geschrieben:Den zweiten Filter visiere ich deswegen an, da dieser zum Einen mehr Material aus dem Becken holt.
Das Material sollte nicht nur aus dem Becken frühzeitig heraus, sondern auch aus dem Wasser.
Stewa hat geschrieben:Ich hatte schonmal anderen Bodengrund im Becken. Dieser war Nährboden versetzt. Auch da färbten sich die Diskus dunkel.
Der Nährboden, wenn professionel hergestellt, beeinflust das Wohlbefinden der Diskus nicht.
Die Dunklere Farbe entstand auf Grund der Natürlichen Anpassung der Diskus an ihre Umgebung, oder auf Grund von tatsächlich sehr starkem Abbau von organischen Stoffen.
Stewa hat geschrieben:Könnte das sein?!
Ja, dennoch bleibt die Giftigkeit der Gammelden Stoffen die aus dem Boden ins Wasser wandern gering, wenn der Biofilter normal funktoniert, er baut ein Großteil davon schnell ab, und wenn regelmäßig der Nitratwert durch Wasserwechsel unter der schädlichen Konzentration gehalten wird.
Im dunklen Bodengrund gammelnde Ablagerungen sind u. U. sehr schwer zu entdecken, wenn man nicht absichtlich danach sucht.
Feiner Sand wird nicht von festen Ablagerungen durchdringt. Je heller die Umgebung der Fische, desto heller färben sich auch diese. Ihre Farben verblassen!
Sie zeigen ihre bunteste Farben wenn auch die Umgebung nicht eintönig und nicht zu hell escheint.
Gruß, Ioan
80 Jahre vergehen viel schneller als man mit 18 glaubt.
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1160
Alter: 68
Bilder: 66
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste