Diskus Neuling

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Diskus Neuling

Beitragvon hedebe » 16.09.2020 04:47

Hallo an Alle
Seit vielen Jahren bin ich begeisterter Aquarianer und besitze ein schönes 450 Liter Becken. Diskus begeistern mich schon lange bin aber immer davon abgekommen. Zu Weihnachten möchte ich mir selbst den Wunsch erfüllen und mein Becken im Vorfeld perfekt vorbereiten. Deshalb habe ich mich auch hier im Forum angemeldet.
Vorhandene Technik ist in Ordnung da großes Becken, gute Pumpe und gute Beleuchtung. CO2 würde ich mit Diskus weniger nutzen. Als Bodengrund hatte ich einen dunklen Soil gewählt den würde ich eigentlich gerne erhalten. Es ist mir klar, dass ich noch einiges investieren muss, möchte aber die Kosten bzw Folgekosten gering halten. Welche Technik empfehlt ihr mir noch?
Die Fütterung ist auch so ein Thema. 2-3 x am Tag da muss ich mich erstmal umstellen. Und wie ich das im Urlaub mache??? Gelesen habe ich, dass es den Tieren nichts ausmacht auch mal 2 Wochen ohne Futter auszukommen.

Scheinbar habe ich in der Nachbarortschaft einen privaten Züchter mit dem bin ich in kontakt getreten mal schauen.

Bernd :fish1:
hedebe
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 52
Registriert: 11.09.2020 00:31
Wohnort: 76467 Bietigheim

Share On

Re: Diskus Neuling

Beitragvon Hobby » 16.09.2020 10:03

Hallo Bernd,

zuerst ein :willk im Forum.

Es ist gut, dass du dich vorab über dein Vorhaben informierst.

Bevor du deine umfassende Planung beginnst ist eine Prüfung der Wasserwerte deines Wasserversorger zwingend notwendig.
Dies habe ich dir schon mal abgenommen und muss dir mitteilen, dass ihr mit einem Carbonatwert von 14,9 ein absolut ungeeignetes Wasser für die Diskushaltung habt.
Demzufolge ist eine Wasseraufbereitung zwingend notwendig.
Dies bedeutet Zusatzkosten für eine Wasseraufbereitungsanlage (Osmose, Mischbett oder Kathi/Anni) sowie einen Carbonitfilter.

Vorhandene Technik ist in Ordnung da großes Becken


Hier ist zu befinden, inwieweit dein Filter,soweit vorhanden, für die anfallenden Stoffwechselbelastungen der Fische ausreichend dimensioniert ist.

Der derzeit vorhandene Bodengrund, Soil. ist für ein Diskusbecken ungeignet, da er nach einer gewissen Gebrauchszeit zerfällt und das mehlige Substrat kontraproduktiv ist.
Ein Bodengrund aus Quarzsand mit einer Korngröße von 0,7-1,2 ist angeraten.

Die Fütterung ist auch so ein Thema. 2-3 x am Tag


Dies ist unabdinglich aber realisierbar.
Dies bedeutet, dass du dir Tiere zulegst, die mindestens 10cm oder mehr als Kaufgröße aufweisen.
Alle Größen darunter müssen mehrfach am Tage gefüttert, dass Wasser tägl. gewechselt werden und das Becken sollte keinen Bodengrund aufweisen.

Es sei dir angeraten in Vorbereitung deiner Fischumstellung reichlich Literatur zu lesen und hier im Forum die Suchfunktion zu nutzen.
Nutze auch diesen Artikel

http://www.ph-diskus.de/Artikel/RGD/RGD.pdf
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 228
Alter: 73
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Diskus Neuling

Beitragvon hedebe » 18.09.2020 00:32

Danke Jürgen
Meeega, dass du sogar meine Wasserwerte ermittelt hast "Daumen hoch"
Auch für die anderen Infos + deine Videos bin ich dir sehr dankbar. "Daumen hoch"

Momentan versuche ich vor allem die möglichen Anschaffungs bzw Folgekosten zu ermitteln.

Ich kämpfe noch mit mir ob ich den Schritt wirklich wagen soll. Wenn ja werde ich auf jeden Fall mein Becken komplett ausräumen
das bedeutet.
Soil gegen Quarzsand tauschen
Osmose Anlage mit extra Filter !! Hier stört mich weniger der Kaufpreis sondern der extreme Wasserverlust da nach meinen Infos ich für 1L Osmose 4L Wasser verschwende !! Und bei wöchentlichem Wasserwechsel von mind 100 Litern da kommt einiges zusammen/Monat.
Fütterung: Ich würde versuchen mir große Fische zu kaufen 3x am Tag Füttern das ist mehr eine Umstellung als Kosten.

Am Wochenende werden wir uns bei dem Züchter treffen dann bin ich wieder etwas schlauer.

Meiner Chefin erkläre ich gerade das man das als Hobby sehen muss, und wie jedes Hobby kostet das halt nun mal etwas. Andere tragen das Geld in die Wirtschaft, verspielen oder verrauchen es ich würde es halt gerne in mein Traum Aquarium investieren.

Falls ich noch warte mit dem Diskus Becken würde ich auf jeden Fall mein Aquarium nach und nach auf die Fische vorbereiten.

Bernd
hedebe
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 52
Registriert: 11.09.2020 00:31
Wohnort: 76467 Bietigheim

Re: Diskus Neuling

Beitragvon Andre1042 » 18.09.2020 07:08

Hallo Bernd !

Es gibt mittlerweile Osmoseanlagen in einem Verhältnis 1 zu 2 Osmose-Restwasser, schau mal im Internet sind zwar etwas teurer aber noch im Rahmen.

Mit freundlichen Gruß
Andre
Andre1042
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 409
Alter: 77
Registriert: 10.02.2008 10:56
Wohnort: 6380 St.Johann in Tirol

Re: Diskus Neuling

Beitragvon malu » 18.09.2020 07:59

Hallo Bernd,

ich denke die großen Kosten enstehen durch die hohe Wassertemperatur. Da muss sehr viel an Strom rein.

Wenn dein Wasser ungeeignet ist, denk nicht nur an Osmose, sondern acuh an Awab.

mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 614
Alter: 44
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Re: Diskus Neuling

Beitragvon Hobby » 18.09.2020 11:59

Hallo Bernd,

Der Start in die Diskushaltung ist ein kostspieliges Unterfangen.
Aber du kannst auch manches günstig auf Verkaufsplattformen erstehen.

Zur Wasseraufbereitung möchte ich dich auf den Mischbettvollentsalzer aufmerksam machen.
Diesen habe ich z.b. für meine Wasseraufbereitung genutzt und nach Berechnung der benötigten Menge, aufbereitetes Wasser hieraus mit Leitungswasser, welches über den Carbonitfilter zugeführt wurde, ins Becken gefüllt.
Der Wechselwasseranteil beträgt pro Woche max. 50% und wird demzufolge bei 450 Liter( realer Wasserinhalt 300 Liter) max. 150 Liter gemischtes Wechselwasser betragen.
Die Abfolge kannst du hier betrachten.

https://youtu.be/hS5An3XSxIE

Bevor du den Züchter aufsuchst lese hier im Forum die Ratschläge zum Besuch beim Züchter und zum Aussehen der ausgewählten Tiere.

Eine sehr gute Anleitung von einen erfahrenen und bekannten Diskuszüchter findest du hier:

https://xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx ... xxxxxxxxxx

Um den Beitrag lesen zu können musst du dich jedoch anmelden, aber der Artikel lohnt es!

Wenn der Züchter auf die Möglichkeit der Haltung seiner Tiere in unaufbereiteten Leitungswasser verweist, dann beende deinen Besuch.
Ansonsten viel Spass und nehme dir viel Zeit beim Betrachten der Tiere.

Weitere Fragen?-gerne
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 228
Alter: 73
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast