Diskus in bestehendes Südamerika Becken?

Moderator: Moderatorenteam

Diskus in bestehendes Südamerika Becken?

Beitragvon JoBro » 12.11.2015 20:08

Hallo Leute,

bin neu hier, meine Name ist Johannes und bin begeisterter Aquarianer.

Ich habe unter anderem ein 390L Becken (130x50x60, lxbxh) mit südamerikanischem Besatz.
Wasserwerte:
Temperatur 28-29°C
Leitfähigkeit <200ms
PH 6.5-7
KH <2°
GH müsste ebenfalls im Bereich unter 3° liegen, hab ich aber ewig nicht mehr gemessen.

Das Becken ist relativ gut bepflanzt und mit viele Ästen und Wurzeln dekoriert.

Neben einiger L-Welse bewohnt auch eine Gruppe Corydoras Hastatus das Becken.
Dazu noch einen schönen Schwarm Blauer Neons und ein Trio Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsche.

Ich habe mich immer bewusst eher an kleinere Fische gehalten, da ich ungern große Fische in ein zu kleines Becken stecken mag.
Nun mit der Zeit muss ich sagen das ich mir jetzt doch gerne etwas größeres im Becken wünschen würde.
Da Skalare (für mich kämen nur Altum in Frage) zu groß für mein Becken sind bin ich bald bei den Diskus gelandet. Die haben mir schon immer gut gefallen. Besonders die Naturformen finde ich sehr ansprechend.
Ich hab mich nun länger informiert und war immer hin und hergerissen, ob das Becken denn groß genug für eine ausreichende Gruppe wäre. Mitlerweile spiele ich aber mehr mit dem Gedanken mir ein einzelnes Diskuspaar ins Becken zu setzen,

Ich denke das ich die nötigen Wasserwerte und den Raum für ein Paar stellen kann.
Nachdem ich mich nun aber etwas durchs forum gelesen habe bin ich auf etwas gestoßen mit dem ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hatte.
Die Diskus zerreißen und töten anscheinend Panzerwelse und Salmler.

Sollte ich mir die Diskus nun also aus dem Kopf schlagen weil meine Blauen Neons und die C.Hastatus zu klein dafür sind? Oder sind es eher Ausnahmefälle in denen die Diskus so rabiat gegen ihre Beifische vorgehen?
Ich kenn mich mit Cichliden ein wenig aus. Hab neben den Bolivianischen auch die Ramirezi und einige Apistogramma Arten in meinen Becken. Klar wird da erstmal alles was von oben ins Becken geschmissen wird als Futter betrachtet und auch ausgewachsenen Garnelen werden gerne zerlegt. Aber Fische wurden bei mir noch nie angegriffen. Ich hab in fast allen meinen Becken ein paar Endler Guppy schwimmen, die produzieren reichlich nachwuchs der nie gefressen oder auch nur gejagt wird. Daher war ich jetzt doch etwas geschockt im Internet so viele Berichte über zerissene Salmer und Corys zu finden.

Bitte schreibt mir doch eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema und alles was euch sonst noch einfällt, das mir und den Diskus Probleme bereiten könnte.

Vielen Dank,
Gruss Johannes.
JoBro
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Alter: 29
Registriert: 10.11.2015 08:49
Wohnort: 87435 Kempten

Share On

Re: Diskus in bestehendes Südamerika Becken?

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 12.11.2015 20:46

Hallo Johannes.

Von mir erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :willk

Nun zu deiner Frage.
Normal könntest du in deinen Becken auch Diskusfische halten.
Naturnahe Fische (F1/ F2) oder Wildfänge könnten sehr wohl deine Salmler wenn sie
noch sehr Klein (Jung) sind als Beute ansehen.

Ich habe mehrere Becken und von dort ist bis jetzt noch kein Corydora als Beute geändet.
In Gegenteil die kleinen Welse flitzen den Diskusfische um die Nase.

Es wäre schön wenn du uns mal ein Bild von deinem Becken zeigen würdest.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 698
Alter: 54
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Diskus in bestehendes Südamerika Becken?

Beitragvon Marco_HEF » 12.11.2015 21:48

Hallo Johannes,

:willk hier im Forum.

in Deinem Becken kannst Du bei einer guten Filterung und genügend Schwimmraum, also keinen Urwald, ein Gruppe von 6-8 Tieren halten. Bitte verwerfe schnell den Gedanken auf Dauer nur ein Pärchen zu halten. Den Diskus sollte man ab einer Gruppestärke von 5-6 Tieren pflegen.

Kleine Neons oder Salmer werden von Wildfängen oder Wildfangnachzuchten schon mal auf den Speiseplan genommen. Allerdings habe ich noch nie beobachten können das der Diskus Corydora frisst. Ringelhandgarnelen werden stattdessen gerne mal verspeist, vor allen Dingen wenn man mal sparsam gefüttert hat und die Garnele sich frisch gehäutet hat.

Gruß Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 789
Alter: 54
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste