Diskus gestorben

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 06.01.2021 08:13

Hallo@all

Es handelt sich um 2 adulte Stendker Pigeons.

ich hatte in den letzten 6 Monaten 2 Tiere, die exakt gleich gestorben sind. Ein Tier gestern.
WW: PH7,5; KH2-3, LW350-400; ca. 29c, Nitrat, Nitrit nicht messbar, minimal Poshpat
Wechselwasser ist LW + Osmose, dann leicht aufgesalzen mit Preis DS auf o.g. Leitwert.

Fütterung
Hauptsächlich Stendker RH, Weisse Mülas, Artemia, (selten rote mülas)

Die Tiere sind groß, normal.
Dann ist der Bauch dick und bleibt es.
Tier frisst nicht mehr.
kurz vor dem Tod bekommt er stark/ schwach Lochkrankheit (einer hatte stark, der andere schwach).
Augen treten hervor.
Tier stirbt.
Die beiden Tiere hatten auch beim Tod einen dicken Bauch.

Das ganze passiert über Wochen, eine Abnahme ist nicht zu erkennen, da die Tiere viel Substanz haben und selbst beim Tod hatten.

Den letzten hatte ich im Quarantänebecken behandelt mit Flagellol. Allerdings war es scheinbar zu spät.

Kennt jemand das Problem?
Ich habe den letzten eingefroren und möchte ihn an ein Labor schicken um das untersuchen zu lassen.
kennt jemand ein Labor, der Fische untersucht?

Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Share On

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Alex70 » 06.01.2021 08:43

Hallo LG
Auf die schnelle kommt mir da nur Bauchwassersucht in den Sinn, aufgetriebener Bauch und hervortretende Augen sprechen dafür.
Die Löcher könnten Aufgrund der schwächung der Fische, ein sekundär auftretendes Parasitenproblem sein.
Ich würde da auch einen Tierarzt konsultieren, meine Tochter hat durch Bauchwassersucht den Grossteil ihrer Guppys verloren.
Hast Du die Tiere als Du die ersten Anzeichen bemerkt hast in Quarantäne gesetzt?

Bei uns in der Schweiz ist es auch schwierig einen Tierarzt zu finden der sich mit Fischen auskennt, aber Google doch mal nach einem Koidoc.

Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 38
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 06.01.2021 08:53

Hi Alex,
nein, ich habe zu lange gewartet.
Erst als sich lange keine Besserung eingestellt hat, dass Tier ins Quarantänebecken gesetzt.
Manchmal lösen sich Probleme auch von selbst. Daher will ich die Tiere auch nicht gleich umsetzen/ mit Medikamenten behandeln und stressen.
Die Löcher treten erst später/ zum Schluss auf, daher könnte der Krankheitsverlauf passen.
Ich dachte eher an einen deutschen Arzt, dem ich das Tier schicken kann.
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Alex70 » 06.01.2021 09:58

Hallo LG
Schon klar das Du nen Deutschen Arzt suchst :D
Ich habe da was gefunden Google mal nach: marubis e.v. fischuntersuchungsstellen
Da gibt es ne ganze Liste mit Tierärzten und Untersuchungsstellen!

Hoffe das hilft Dir weiter.

Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 38
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 06.01.2021 20:48

Alex70 hat geschrieben:Hallo LG
Schon klar das Du nen Deutschen Arzt suchst :D
Ich habe da was gefunden Google mal nach: marubis e.v. fischuntersuchungsstellen
Da gibt es ne ganze Liste mit Tierärzten und Untersuchungsstellen!

Hoffe das hilft Dir weiter.

Gruss Alex


Hi Alex-
ah, dank dir für die Liste, einer ist in meiner "Nähe", ca. 90km. Den werd ich wohl nehmen.
Das ist in der Nähe meiner Eltern, sodass ich das demnächst verbinden kann.
Ich will einfach wissen, was das Problem ist.
Ich hab mir ein Keimindikator (Klatschtest) bestellt und in den Kreislauf eine UVC 55Watt angeschlossen um die Bakterien auf jeden fall im Becken zu reduzieren.
Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Peter L. » 08.01.2021 08:59

Hallo Till,

kannst ja mal den Diagnosebogen ausfüllen !

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1837
Alter: 54
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 08.01.2021 18:15

Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter: ca1700L Kreislauf mit 5 Becken inkl. FB
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?: nein
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt): keine
Bodengrund (Körnung, Höhe): keinen
Wie lange läuft das Aquarium schon?: ca 6 Monate

Tiere
Wieviele Diskusfische: ca. 20 adulte
Grösse:
Aussehen (auffällige Veränderungen): Optisch keine,
Atemzüge/Minute: als einziger im becken erhöht. ca. 70
Kotbeschaffenheit/Farbe: weiß/gelb, mit braunen flecken
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt: im quaratänebecken sera Flagelol behandelt und dort gestorben
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische): paar monate her
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum): -
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele: -

Fütterung
Wie oft/Tag:
Futtersorten:
RH, Mülas, Artemia
Wasserwerte des Aquariums
pH: 7,5
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3): n.m.
Nitrit (NO2): n.m.
Nitrat (NO3): n.m.
GH: ca. 10
KH: 2-3
Leitwert: ca. 350
Temperatur: ca. 29c
O2: nicht gemessen.
Wasserwechsel wie oft/wieviel: 1x woche 25%
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?: LW/ Osmose Diskussalz auf LW350
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?: ca. 25c
Wird CO2 dem Wasser zugeführt? nein

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig) lange nicht mehr gemessen. Lasse es über Blockfilter laufen und mische es dann
pH:
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
GH:
KH:
Leitwert:

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?: Filterbecken
Seit wann ist der Filter in Betrieb?: mitte 2020
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art?
Wann wurde er zuletzt gereinigt? noch gar nicht
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter): vliesfilter
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:
Welche Filtermaterialien werden verwendet? siporax, Schwamm
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon? Torf, Seemandel, Erle; Tausch alle 4 Wochen.

Beschreibung des akuten Problemes:

Bereits oben erfolgt


Wann trat das Problem zuerst auf?:
Peter L. hat geschrieben:Hallo Till,

kannst ja mal den Diagnosebogen ausfüllen !

Gruss Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Peter L. » 09.01.2021 09:01

Hallo Till,

was mir an deinem Diagnosebogen auffällt, ich würde tendenziell pflanzlicher füttern.

z.B. die Kelp Flakes und das Kelp Granulat von Fa. Söll, weiter die Spirulinaflocken von Fa. Tropical, usw.; die z.B.

https://www.ebay.de/itm/Spirulina-Mix-F ... Sw53hbt1mY

Weiter würde ich die Fütterung umstellen auf 1/3 FD Futter (Tubifex und Artemia); 1/3 Trockenfutter; 1/3 Frostfutter von bester Qualität. Frostfutter kann oft bakteriell belastet sein, was dann in der Folge zu solchen Darmentzündungen führen kann. Daher weniger Frostfutter füttern und wenn ja, von guter Qualität. Dann eben ballaststoffreicher / pflanzlicher füttern.

Hast du mal die Keimzahl vom Beckenwasser mittels Dip Slides ermittelt ?

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1837
Alter: 54
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Kai_M » 09.01.2021 10:33

Guten Morgen,

ich kann mich Peters Meinung nur anschießen.

Wenn du das FD Futter auch noch in Vitaminen oder Aqua Kraut von Frank Tinnes tränkst, dann tust du deinen Fischen gleich nochmal was Gutes.

Gerade rote Mülas sind oft sehr stark belastet. Besonders die, welche in Hühnerfarmen (im Kot der Hühner) "gezüchtet" werden.

Anfang der 2000 der war mal mein kompletter Diskusbestand an Fäkalbakterien erkrankt. Sowas möchte ich nicht noch mal erleben müssen.

Gruß Kai
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 148
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 09.01.2021 21:14

Hallo@all

ich verfüttere nur Qualitätsfrostfutter von der Artemiafarm.de, diverse Stendker produkte, DiskusSV2000, Weissflog.
Gerade die Mülas und Artemia sind wirklich top.
Überhaupt nicht zu vergleichen mit dem Baumarkt- Asien Müll.
Absolut sauberere gleichmäßige fehlerfreie Ware.

ich werde zusätzlich mal vitamine und granulat versuchen.

Grüße in die Runde
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Ioan C. » 10.01.2021 17:46

Hi, Bauchwassersucht ist angeblich sehr stark infektiös, besonders nach dem Tod der Fische.
Bei Verdacht, wäre sofortiges entfernen aus der Fischgruppe eine Vorsichtsmaßnahme.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 998
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 10.01.2021 19:50

Ioan C. hat geschrieben:Hi, Bauchwassersucht ist angeblich sehr stark infektiös, besonders nach dem Tod der Fische.
Bei Verdacht, wäre sofortiges entfernen aus der Fischgruppe eine Vorsichtsmaßnahme.


hi
ist ja schon tod und liegt schon in einer Plastiktüte in Tiefkühler neben den Fischstäbchen. Und denen wird er wohl nichts mehr machen.
bei Gelegenheit bringe ich ihn ins labor in meiner nähe.
Alle anderen Tiere sehen gut aus und fressen normal. Ich hab seit einer Woche einen 55Watt Uvc Klärer integriert, um die Bakteriendichte zu minimieren.
Siehst Du noch weiteren Handlungsbedarf?
LG.
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Kai_M » 10.01.2021 19:58

N' Abend,

Einen 55W UV-C für 1700l halte ich für zu gering bemessen. Da ist die Vermehrungsrate größer als dein Wasser pro Stunde den Filter durchläuft.

Aber wenn du vor hast die Keimdichte zu überprüfen, dann kannst du ja auch mal einen Test am Auslauf des UV-C machen.

Und dann gleich mal noch vom Tauwasser der roten Mülas von Rein.
Du wirst erstaunt sein. Glaub mir.

Gruß Kai
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 148
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 77773 Schenkenzell

Re: Diskus gestorben

Beitragvon LesGrossmann » 10.01.2021 20:20

Kai_M hat geschrieben:N' Abend,

Einen 55W UV-C für 1700l halte ich für zu gering bemessen. Da ist die Vermehrungsrate größer als dein Wasser pro Stunde den Filter durchläuft.

Aber wenn du vor hast die Keimdichte zu überprüfen, dann kannst du ja auch mal einen Test am Auslauf des UV-C machen.

Und dann gleich mal noch vom Tauwasser der roten Mülas von Rein.
Du wirst erstaunt sein. Glaub mir.

Gruß Kai


hi kai,
ich hab den debary 55watt. Brenner gerade getauscht. 18Watt UVC Leistung hat die.
Alles wird der nicht abtöten können, aufgrund der Fliessgeschwindigkeit von ca. 4000/ 5000L/h aber besser als nichts.
Wenn meine Keimtests da sind, mache ich mal einen Test. Ich hab einen 10er pack bestellt.

Meist du dem Rein seine Mülas sind verschmutzt?
Also wenn dem seine schmutzig sind, dann weiß ich auch nicht mehr, wo ich kaufen sollte.

LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 118
Alter: 48
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Diskus gestorben

Beitragvon Jamali » 10.01.2021 20:47

Hi LG,
ich nahm nur gezüchtete schau mal hier https://petfish.de/epages/e7c24913-9af8 ... %5B1%5Dund noch nie Probleme gehabt.
Benutzeravatar
Jamali
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 164
Alter: 63
Bilder: 1
Registriert: 13.11.2009 07:32
Wohnort: 63619 Bad Orb

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste