Der Neue

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Der Neue

Beitragvon huebi » 06.01.2019 02:20

Hallo liebes Forum,

eigentlich müsste ich mich jetzt gleich mit SOS vorstellen, aber ich will mal die Form wahren.

Ich bin der Bernd, bin 64 Jahre jung und wohne in der Nähe von Bremen (Bruchhausen-Vilsen). Vor 30 Jahren hat mich meine Frau (naja nicht mich, aber mein Hobby) rausgeschmissen, und nach draußen verband, was ich ebenfalls gut gemeistert habe, später gerne mehr.
Jetzt lebe ich alleine, und habe das alte Hobby wieder ausgegraben.......kurz in Stichworten
1. 500 Liter Aquarium als Reserve besorgt
2. 650 Liter AQ für Wohnzimmer mit allerhand Fischen, die ich eh nicht brauche, weil ich von vornherein in Richtung Diskus wollte.
3. 250 Liter für eben diese Fische besorgt
4. 450 Liter als zweites Becken im WZ, leider gleich voreilig mit Piranhas bestückt.

Für das 650er, nach Einlauf 7 adulte Diskus von privat, und leider 3 Diskus ohne Quarantäne dazu..... nochmal zwei von Privat..... ja ich weiß, aber Geduld ist nicht meine Stärke.
Endresultat, ich habe noch 5.......
Dazu enorme Probleme mit Ciano Algen/Bakterien und Co. Jetzt nach einem halben Jahr alles gut, und ich habe aufgestockt in Richtung Naturburschen. Piranhas hoch in das 250er, 5 Alenquer in das 450er, nach 2 Wochen den empfohlenen Testfisch dazu, nach 24 Std. wird er schwarz....(Bakterienunverträglichkeit) , zurück ins GB.... jaja ich weiß.

Alle 5 haben mächtig auf die Glocke bekommen, schwarz, pumpen wie blöd, Flossen geklemmt, eine Kieme und Brustflosse angeklemmt fressen null. Den Testfisch in ein 60er isoliert, Wasserwechsel hoch 3. Hat sich erholt und zurück ins GB.
Täglich WW und 4 (incl Testfisch) haben sich wieder erholt. der 5. wurde echt schlecht, obwohl anfangs noch gefressen, ab ins 60er. Er taumelt nur noch dahin, wird von der Strömung getrieben, als letzten Versuch 1 g Salz/Liter, er wird die Nacht wohl nicht überstehen.

Soweit kann ich auch alles nachvollziehen, Frage ist nur, kann ich überhaupt die neuen Diskus mit den Alten zusammenbringen?

Ich bin fast davor alles wieder einzustampfen.

Liebe Grüße Bernd
huebi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Alter: 64
Registriert: 05.01.2019 19:36
Wohnort: 27305 Bruchhausen-Vilsen

Share On

Re: Der Neue

Beitragvon Ioan C. » 06.01.2019 14:45

Hallo Bernd, herzlich willkommen.
Immer mit der Ruhe. Wir haben fast alle kämpfen müssen, Du bist keine Ausnahme.
Diese Fische verlangen einem einiges ab, darfst keine Schwäche zeigen.
Die Fehler werden jetzt teuer. Piranhas wird man nicht los, sind schwer zu pflegen, brauchen riesige Aquarien, viel Futter.
Weg damit, so schnell wie möglich.
Wir sind beide noch jung, aber Diskusfische leben langsam, wenn was damit erreichen willst, alles störende abschaffen.
Es gibt mit ihnen mehr als genug zu tun, das kann ich garantieren, da kommt nie Lange Weile auf.
Die Ziele die man in der Diskuszucht erreichen kann sind ausreichend um mehrere Menschenleben intensiv zu beschäftigen.
Hast, leider, u.a. einen schwerwiegenden Fehler gemacht und das Ergebnis kam recht prompt.
Wenn man einen fremden Diskus auf die Probe stellen möchte, darf er nicht die Möglichkeit bekommen sofort alle anderen zu infizieren. Man setzt ihm nicht zu einer ganzen Gruppe, sondern nur mit einem aus der Gruppe, am besten mit einem dessen Verlust man leichter verkraften kann.
Es sollte noch einiges gemacht werden, bevor das Zusammentun in Frage kommt. Möglich wird es sein, auf jeden Fall, nur dafür müssen sie vorbereitet werden.
Erst tun, danach fragen war nicht richtig.
Hättest Dir vieles unangenehmes ersparen können. Ich will Dir sehr gerne behilflich sein, also frag liber zu oft, als zu selten.
An Aufgeben habe ich nie gedacht, im Gegenteil, jede Schwierigkeit hat mich nur noch stärker gereizt, bis andere meinten ich währ nicht mehr normal, z.B. weil ich an "Diskusseuche" erkrankte Diskus und winzige Diskusbabys auf 4000 km Reisen im PKW gepflegt habe.
Die Leute wussten nicht dass "nicht normal" zu sein eines meiner Ziele war!
Diskuspflege ist die Königsdisziplin, wer auf die Spize will mus klettern, also: tief Luft holen und weiter gehts. (Solang wir noch jung sind!? :D )
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 882
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Der Neue

Beitragvon huebi » 07.01.2019 19:29

Hallo Ioan,

danke für Deine Reaktion, keine Bange, so schnell gebe ich auch nicht auf. Das mit dem "nicht normal" kommt mir auch sehr bekannt vor :prost2: (klappt irgendwie mit dem Smilie nicht)
Ich weiß ja auch genau welche Fehler ich gemacht habe, nur dann blieb eben keine Zeit für Anmelden im Forum und erstmal einlesen in die Regeln etc.
Mit den Piranhas war ja nur das Problem, dass ich jetzt kein Becken mehr frei hatte, werde ich jetzt aber auch schnell lösen, mein Wohnzimmer ist ja groß genug.
Überall steht geschrieben, erst Quarantäne, dann 1 Testfisch dazu, wenn alles gut geht zusammensetzen. Leider steht da nicht, was wenn es nicht gut geht, und entweder, wie bei mir der Testfisch, oder die Neuen, oder Alle Probleme kriegen.
Somit zielte meine Frage eher in die Richtung, vorausgesetzt die Alten erholen sich wieder, kennen sie jetzt diesen Bakterienstamm, und können damit umgehen, oder wird es so bleiben.
Kurzer Zustandsbericht: Die 4 im großen Becken haben sich wieder gut erholt, selbst der Testfisch, fressen wieder, nicht mehr dunkel, einer atmet noch etwas fix. Der tägliche WW, SMBB und Milchsäurebakterien haben ihnen gut getan.
Habe heute alles gemessen: PH 6,8, KH 4, GH 6, NO2 0,025, NO3 1, NH40,05, CU 0,1, O2 10, PO4 0,1, FE 0,02, CO2 14 und Leitwert 464.
Die 5 Alenquer fühlen sich bestens, Mittwoch bekomme ich Lebendfutter, sie fressen aber auch schon besser.
Der Diskus im 60er war ja eigentlich schon tot, trieb von der Strömung nur noch im Becken. Aber ich wollte nichts unversucht lassen. 34°, 2/Tag WW 90%, SMBB und MB haben dazu geführt, das er wieder steht, allerdings Kopf nach unten, und auch wieder Farbe zeigt....abwarten.

Gruß Bernd
huebi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Alter: 64
Registriert: 05.01.2019 19:36
Wohnort: 27305 Bruchhausen-Vilsen

Re: Der Neue

Beitragvon Ioan C. » 07.01.2019 22:44

Ja Bernd, hallo.
Es wird besser, freut mich.
Was Deine Frage betrifft bzg. was passiert wenn die beiden sich gegenseitig anstecken, erst mal ist gut dass die anderen gesund bleiben, und keine Medikamente brauchen, das ist gut für sie und für deine Brieftasche.
Die beiden kannst behandeln, in viel weniger wasser als alle brauchen würden, in ein kleineres Becken. Eine diagnose ist schwer zu stellen, ist vermutlich eine Bakterielle Krankheit, also wird ein Antibiotikum eingesetzt, in Verbindung mit möglichst reinem Salz, am besten für Meerwasser Aquarien, nach altbekanter Salzbehandlungssschema. Kann ich Dir schicken, falls Du keine Entschprechende Bücher oder sonstige Infos dazu zur Hand hast.
Wenn sie wieder gesund sind, tropfenweise, täglich etwas meeer, wasser von den vielen zu den Beiden mischen, bzw. sie damit impfen. Wenn sie erkranken noch mal behandeln, wenn nicht, noch einen von den vielen dazu. Wenn dieser erkrankt, Aalle drei zu den vielen, und alle gleichzeitig behandeln.
Ist aufwendig! Ich kann nur hoffen das jemand eine bessere, einfachere Lösung vorschlägt.
Bei dieser Metode hat man zumindest alles vorbereitet für die Behandlung, wann man es braucht.
Du weist dass Lebend und Frostfutter viele Krankheitserreger mit sich bringen, egal von wo es stammt?!
Spülen bringt nicht viel, die Eier der Erreger befinden sich auch im Darm der Futtertiere!
Ich kann Dir ein Granulat empfehlen.
Alle meine Fische, nicht nur die Diskus, fressen es sehr gut, obwohl sie es am Anfang komplett ignoriert haben.
Es ist ideal für Futterautomaten, und es gibt es in mehrere Größen. Für adulte: XL. Für 2-5 cm: S-M
Es quillt auch, wenn überhaupt, nur halb so viel wie die meisten anderen Granulate, soll aber nicht zu viel verabreicht werden.
Wenn sie´s ein mal anfangen zu fressen, kennen sie kein Halt mehr!
Nicht gleich literweise besorgen. Erst probieren, es ist kein billigkram.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 882
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Der Neue

Beitragvon huebi » 15.01.2019 17:41

Hallo Ioan,

Kurzer Zwischenbericht, was den halb toten Diskus angeht.

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber er ist wieder voll fit, am WE habe ich ihn wieder ins große Becken gesetzt, und er ist wieder der Alte.

Er (eigentlich sie) ist immer bei dem Pärchen, (die haben schon mehrmals zu dritt abgeläicht), und scheucht die anderen beiden weg. :018:

LG Bernd
huebi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Alter: 64
Registriert: 05.01.2019 19:36
Wohnort: 27305 Bruchhausen-Vilsen

Re: Der Neue

Beitragvon Ioan C. » 15.01.2019 23:23

Hallo Bernd, es gibt auch Freude in unserem Hobby. :D :thumbright:
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 882
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Der Neue

Beitragvon huebi » 16.01.2019 00:30

Hallo Ioan,

es ist nur schade, dass sich nicht der ein oder andere "Fachmann./frau auch noch gemeldet hat, zu diesem doch nicht ganz unwichtigem Thema.

Dein empfohlenes Futter werde ich mir mal bestellen.

LG Bernd
huebi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Alter: 64
Registriert: 05.01.2019 19:36
Wohnort: 27305 Bruchhausen-Vilsen

Re: Der Neue

Beitragvon huebi » 25.02.2019 20:46

Hallo Ioan,

ich wollte Dir (den Anderen brauche ich es ja nicht :denk) wenigstens mal einen Bericht über den Stand der Dinge geben.

Alle 10 Diskus schwimmen seit drei Wochen quietschvergnügt im großen Becken, wenn auch die Neuen ein wenig zurückhaltend sind, was ja auch damit zusammenhängen könnte, dass sie noch etwas mehr Natuverhalten haben, wie meine RT.

Am Wochenende habe ich mir eine Diskus Zuchtanlage besorgt, mein Büro geopfert und zum Aquariumzimmer erklärt :014: Und natürlich Deinen Rat befolgt, die Piranhas bei Ebay reingestellt, hoffentlich will die überhaupt einer?

Es wird also weitergehen.

Lieben Gruß Bernd
huebi
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Alter: 64
Registriert: 05.01.2019 19:36
Wohnort: 27305 Bruchhausen-Vilsen


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste