Bin jetzt auch dabei !

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon rambohnchen » 09.12.2019 10:41

Hallo zusammen, möchte mich kurz vorstellen.
Bin 56 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in Sachsen Anhalt. Meine Familie besteht aus meinem Mann unsern Hund Arco ,unser Kater Carlo und seit nun 10 Tagen unseren neuen 11 Disken.
Wir haben uns sooo auf die kleinen gefreut!
Doch vom ersten Tag an waren sie sehr schreckhaft was ich verstehen konnte (Transport,neues Becken,Beifische ect.) Nach 5Tagen wurden sie schon neugieriger.
Doch seit 3Tagen sehr ich das sie sich nicht wohl fühlen!
Haben sich dunkel gefärbt , stehen dicht nebeneinander,sind wieder schreckhafter und Abends wenn ich das Licht ausschalte sind sie an der Wasseroberfläche mit leicht gesenkten Kopf nach unten.
Schnappen aber nicht nach Luft.
Die Wasserwerte werden fast täglich gemessen da das Aquarium erst seit guten 8 Wochen einläuft. Sind meiner Meinung nach ok allerdings macht mir der Boden Sorgen es ist heller Sand der viele schwarze Flecken hat und stinkt.Habe gestern ein WW gemacht ca.150l mit Wasseraufbereiter,danach waren die kleinen wie ausgewechselt ( schwimmend, farbenfroh und nicht mehr so scheu!!) Werde euch mal ein Diagnoseformular ausfüllen .Eine Kahmhaut ist auch auf der Oberfläche , habe aber einen Skimmer bestellt, der heute eintrifft.
Könnt ihr mir bitte Tipps geben damit die kleinen sich wohl fühlen!!!
Danke euch!
BeateDiagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter: 150x60x60 Juwel Rio 450
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?:Ja
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt):künstlich
Bodengrund (Körnung, Höhe):Sand 0,2-0,8 ca.4-5cm
Wie lange läuft das Aquarium schon?:seit 11.10.19

Tiere
Wieviele Diskusfische:11
Grösse:8cm
Aussehen (auffällige Veränderungen):dunkel
Atemzüge/Minute:70-80
Kotbeschaffenheit/Farbe:dunkel
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt: WW
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische):28.11.19 vom selben Züchter
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum):Nein

Welche Beifische werden gepflegt und wieviele:
10 Sterbai 20 Rotkopfsalmler 4Schmetterlingsbuntdarsche
Fütterung
Wie oft/Tag: 3x
Futtersorten:Good Heart Frostfutter

Wasserwerte des Aquariums
pH:7,4
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3):0
Nitrit (NO2):0,05
Nitrat (NO3):1
GH:14
KH:9
Leitwert:
Temperatur:28
O2:7-8
Wasserwechsel wie oft/wieviel:1x Woche 150 l
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?:Ja
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?: 25
Wird CO2 dem Wasser zugeführt?nein

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH:7,6
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
GH:8
KH:5
Leitwert:

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?:Bioflow xl Innenfilter 11 Liter
Seit wann ist der Filter in Betrieb?:11.10.19
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art? noch gar nicht
Wann wurde er zuletzt gereinigt?
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter):nein
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:
Welche Filtermaterialien werden verwendet? Filterwatte Carbon, Nitrax, 2x Filterschwamm fein, 1x grob, Phorax Amorax und Cirax
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon?nein

Beschreibung des akuten Problemes: dunkele Färbung, schreckhaft und Abends an der Wasseroberfläche


Wann trat das Problem zuerst auf?:nach 5 bis 6 Tagen
rambohnchen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 09.12.2019 04:03
Wohnort: 39524 Wust-Fischbeck

Share On

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon Ioan C. » 09.12.2019 11:59

Moin Beate,
die Lösung ist: den Sand absaugen, auswaschen, zurück tun,Wasser sauber halten, auf die Fische achten und lernen was ihnen gut und schlecht tut, was sie stört vermeiden, z.B. licht reduzieren, so dass man sie noch gut sehen kann, bis sie sich wohlfühlen und mehr davon vertragen.
Wenn man ihnen eine Versteckmöglichkeit bietet, sieht man sie meist nicht mehr.
Wenn sie unter Stress stehen fühlen sie sich am besten wenn sie sich gerade noch sehen können.
Da muss ein Kompromis gemacht werden zwischen dem was der Pfleger will und was die Fische wollen.
Die Biofilterung ist das "A" und "O", die muss unbedingt verstanden und beherrscht werden, noch bevor man sich überhaupt Diskus holt.
Es kann keine Beurteilung gemacht werden, wenn man die Lage nicht genau kennt.
Ohne Bilder kann nicht einmal ein guter, erfahrener Diskuspfleger, die Lage richtig einschätzen.
Fische abbilden ist auch so eine Sache. Grundregel: nie mit Blitz direkt vor der Frontscheibe, immer leicht von einer (sauberen) Seite.
Am besten ohne Blitz, das gesamte Becken. Beim Filmen die Camera still halten und nur langsam die Richtung ändern, bitte kein Erdbeben nachmachen.
In kritischen Situationen zügig fragen und antworten, keine Zeit verlieren, am besten auf mehrere Meinungen warten und diese konfrontieren.
rambohnchen hat geschrieben:Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter):nein
Richtig und sehr wichtig: "Ja"
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 977
Alter: 66
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon Hobby » 09.12.2019 12:24

Hallo Beate,

zuerst ein herzliches Willkommen im Forum.

Leider weisen dein Diagnoseformular sowie die Vorstellung auf ersthafte Probleme bei der Haltung der Tiere hin.
Hast du dich eigentlich, vor dem Entschluss Diskus zu halten, gründlich über die Anforderungen der Diskushaltung belesen?
Ich glaube nicht, denn die aufgetretenen Probleme sprechen eine deutliche Sprache.
Kommen wir zu den Problemen:

1. Filterung

Deine Filterung ist zu gering dimensioniert. Der Eheim 2213 ist für maximal 250 Liter ausgelegt und auch der Standartinenfilter des Juwel mit seinen "11" Liter ist nicht in der Lage die anfallenden Belastungen zu verarbeiten.
Der Nitritwert zeugt davon, dass beide Filter nicht korrekt arbeiten und somit erhebliche Belastungen für deine Diskus entstehen!
Es ist leichtfertig junge Diskus in ein noch nicht eingefahrenes Aquarium zu setzen.
Leider gibt es keine Information zur Bestückung der Filter.
Kaufe dir einen größeren Außenfilter, welcher mindestens eine Leistung von 700 Liter oder mehr hat.
Hinsichtlich der Bestückung findest du im Forum unter Suche ausreichend Hinweise.

2.Futter

Du fütterst 3mal täglich Rinderherzfutter(sehr einseitig!) und hast eine Beckentemperatur von 28 Grad Celsius.
Die Tiere benötigen eine weitaus höhere Temperatur, um dieses Futter verwerten zu können.
Sie sollte bei 30°C liegen.

allerdings macht mir der Boden Sorgen es ist heller Sand der viele schwarze Flecken hat und stinkt


Die Ursache ist in deiner Fütterung zu sehen. Es wird wahrscheinlich zu viel gefüttert und die Reste werden nicht nach ca. 10 min. abgesaugt.
Dadurch gammelt das Fleisch und führt zu steigender Wasserbelastung.
Da der Sand mit einer Körnung von 0,2-0,8mm ein eindringen in den Aquarienboden verhindert finden diese Fäunissprozesse, zum Glück, an der Sandoberfläche statt!

3. Wasserwerte

Deine Wasserwerte im Vergleich zwischen Anbieter (Gh:8; Kh:5) und dem Becken (Gh:14;Kh: 9) irritieren mich etwas.
Vielleicht ein Zahlendreher?
Sollte selbiges jedoch korrekt sein, dann gibt es im Becken Gegenstände, welche das Wasser aufhärten und problematisch für die Diskushaltung machen (Kh:9).
Höre mit der Zugabe von Wasseraufbereitern auf, denn sie retuschieren kurzfristig die eigentlichen Probleme und setzen, in der Gesamtheit der Wasser-und Haltungsprobleme, die Diskus nur weiteren Belastungen aus.

Haben sich dunkel gefärbt , stehen dicht nebeneinander,sind wieder schreckhafter und Abends wenn ich das Licht ausschalte sind sie an der Wasseroberfläche mit leicht gesenkten Kopf nach unten.


Ich würde hierzu schon darauf hinweisen, dass deine Tiere Symptome einer beginnenden BU aufweisen, welche sich durch die insgesamt schlechten Wasserverhälnisse rasant entwickeln kann.

Eine Kahmhaut ist auch auf der Oberfläche , habe aber einen Skimmer bestellt, der heute eintrifft.


Der Skimmer ist nicht schlecht nur, wenn man die Ursache(Fütterung und deren Folgen) verändert, wird auch keine Kahmhaut entstehen.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 217
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon rambohnchen » 10.12.2019 05:16

Hallo,
erstmal Danke für eure Tipps.
Der KH Wert ergibt sich daraus dass wir beim WW das Wasser mischen .
Das kalte ist Brunnenwasser mit einem Wert von KH 10 Ph 7 und GH 20
Der Bioflow Filter hat eine Leistung von 1000 Liter /h
Natürlich ,wir sind Anfänger deshalb habe ich immer Rücksprache mit unserem Händler
dem Diskuskeller gehallten . Dort wuste man dass das Aquarium noch in der Einlaufphase ist ,
das noch kein Nitritpeak war deshalb wurde mir gesagt noch nichts zu reinigen !
Auch die Wasserwerte fand Herr Krause ok sonst hätte ich die Tiere noch nicht bestellt !
Selbstverständlich will man dass die Tiere sich wohl fühlen.
Ich habe die Kahmhaut jetzt entfernt und den Boden gereinigt bleibt noch das Problem mit dem Filter
lt. Diskuskeller sterben die Bakterien nach 15-20 Minuten ab nach Stillstand des Filters, das ist jedoch nicht in der Zeit zu schaffen auch nicht mit Schlauch und Duschkopf weil der Druck nicht so stark sein darf wegen der Blasen !
Also was meint ihr soll ich den Filter auch säubern oder nicht ?
Werde jedenfalls heute nochmal ein WW machen ohne Aufbereiter.
Wollte euch auch ein Foto zeigen doch leider ist die Datei zu groß !
Gruß Beate
rambohnchen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 09.12.2019 04:03
Wohnort: 39524 Wust-Fischbeck

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon Fred59 » 10.12.2019 09:54

Hallo Beate,

wäre ja schlimm, wenn mal 15 Minuten ein Stromausfall ist, dann fängt man wieder von vorn an. :lol
Keine Sorge, die Bakterien leben auch nach "2" Stunden noch.
Würde aber einen Filter NUR reinigen, wenn der Durchfluss merklich zurück geht.
Vorfilter, wie es die z.B. von Eheim gibt, sind da sehr praktisch - kann man schnell mal ausdrücken.
Meine Filter laufen jetzt ca. 3 Jahre, ohne das ich die mal sauber gemacht habe.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 435
Alter: 60
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon rambohnchen » 10.12.2019 10:08

Ok, vielen Dank dann lass ich den Filter in Ruhe und mache nur einen WW und erhöhe die Temperatur noch um 1Grad. Habe heute mal das Licht ausgelassen und sie zeigen an das ihnen das im Moment angenehmer ist.
Gruß Beate
rambohnchen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 09.12.2019 04:03
Wohnort: 39524 Wust-Fischbeck

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon Hobby » 10.12.2019 17:24

Hallo Beate,

zum Filter hat dir Fred schon das Wesentliche mitgeteilt und du hast es verinnerlicht.

Der KH Wert ergibt sich daraus dass wir beim WW das Wasser mischen .
Das kalte ist Brunnenwasser mit einem Wert von KH 10 Ph 7 und GH 20

Diese Handlungsweise verstehe ich jetzt nicht.
Dein Leitungswasser hat die optimalen Wasserparameter und benötigt keinerlei Verschneiden mit anderen Wasser.
Leite dein Leitungswasser über einen Carbonitfilter in dein Becken und deine Tiere haben ein optimales Wasser.
Den Carbonitfilter bekommst du bei Maik

https://www.diskuskeller.de/rund-um-die ... er=DK10058

Leider hast du keine Mitteilung zur Bestückung deiner Filter gegeben.
Zum Bioflow Filter sei gesagt, dass diese Angabe(Leistung von 1000 Liter /h) eine Werbeaussage ist.
Wenn du es genau wissen möchtest, dann kannst du den Filter einmal Auslitern, einen Messbecher nehmen und die Zeit abmessen für 1Liter. Dann hast du eine genaue Angabe zur Leistung.
Ungeachtet dessen benötigst du unbedingt einen größeren Aussenfilter mit mehr Leistung!
Dieser Filter leistet bei mir seit Jahren eine gute Arbeit und ist für dein Becken richtig dimensioniert.

https://www.eheim.com/de_DE/produkte/te ... nel3e-600T

Fotos für das Forum verkleinert man mit Hilfe eines Bildprogramm.

https://www.heise.de/tipps-tricks/Fotos ... 14478.html
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 217
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon rambohnchen » 10.12.2019 18:10

Guten Abend,
Also meine Filtermedien sind wie folgt:
Filterwatte, Carbon, Nitrax,
2x Filterschwämme fein
1x Filerschwamm grob
Phorax
Amorax
Cirax
Die Aktivkohle habe ich auf Anraten schon lange entfernt.
Sobald ich die Bilder mit einem Programm bearbeitet habe, stelle ich welche ein !
Die kleinen fühlen sich im Moment pudelwohl und sie haben mir sogar das Futter von der Hand genommen.
Was so ein WW mit intensiver Reinigung bewirken kann
und sie danken es mir mit ihrer Farbenpracht und Gelassenheit und darüber bin ich sehr glücklich !!!!
Gruß Beate
rambohnchen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 56
Bilder: 0
Registriert: 09.12.2019 04:03
Wohnort: 39524 Wust-Fischbeck

Re: Bin jetzt auch dabei !

Beitragvon Apfelschnecke_Gold » 14.12.2019 15:33

Hallo,
Auch schön, dass Du auch hierher gefunden hast bei den Wassersüchtigen! ;)

Ein herzliches Willkommen.
Gruss Serge
Ich züchte die Begehrten Apfelschnecken. Falls ihr welche habe möchte können Sie mich gerne kontaktieren.
Benutzeravatar
Apfelschnecke_Gold
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 176
Alter: 56
Bilder: 7
Registriert: 27.06.2014 19:49
Wohnort: 2090 Luxemburg


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste