Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon pandiv » 14.09.2017 09:02

Hallo liebe Diskus Freunde

Da ich hier neu bin wollte ich mich kurz vorstellen und natürlich habe ich auch schon meine erste Frage :haha:

Erstmal zu meiner Person ich heisse Ivan bin 32 Jahre alt und lebe in der Schweiz. Jedoch bin ich gebürtiger Kroate, sollten sich daher Rechtschreibfehler einschleichen, bitte ich euch um ein wenig Verständnis ;D.

Nun zu meinem neustart als Aquarieaner ich hatte von kleinauf Aquarien, jedoch wenn ich zurückblicke war nicht alles optimal und moralisch vertretbar :troesten: . Aber die Grundlagen sind trotz 10Jähriger Pause
noch vorhanden (WW Ph kh gh usw.). Da ich aber bei meinem neustart keine Fehler begehen möchte und nicht ein Tierquäller sein möchte benötige ich eure Hilfe.

Mein Aquarium hat die Masse 130X60X60 ca. 450Liter brutto Volumen. 2x 300w heizer 1x Eheim Profesional mit 1250Liter/h und einen zweiten mit 750Liter/h. Leider kenne ich die Typenbeschreibung nicht auswendig und einen 40w Bodenflutter sowie eine Luftpumpe mit zwei Ausströmern. Beleuchtung sind zwei T5 Röhren 54w von Dennerle einmal Daylight und einmal Color diese werden mit einem Computer angesteuert der Sonnen auf und abgänge sowie Bewölkungen simuliert. Pflanzen sind jedoch noch keine vorhanden. Bestellt sind noch 60kg weisser Quarzsand sowie eine 3D Rückwand nach Amazonas vorbild.

Nun zu meinem eigentlichem Problem/Frage ich habe mich bei einem Diskus Händler gemeldet bezüglich einem optimalen Besatz und folgende Antwort habe ich erhalten:
50xxl Neons
11Scheiben
10Helenas
10Garnelen
ev noch Panzerwelse
:unbelivable:


Was sagt Ihr dazu?
Ich finde diesen Besatz für mein Becken nicht ganz optimal oder teusche ich mich? Was ist eure Meinung?

Da ich im www sehr viel gutes über diese Firma gehört habe bin ich mir nicht sicher was ich von dieser Antwort halten soll. Bitte nicht falsch verstehen, möchte nichts schllechtes über D-d sagen. Aber ich möchte auf sicher gehen und daher dieser Post.

Für eure Hilfe bedanke ich mich im Voraus.

MFG
Ivan
pandiv
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 32
Registriert: 14.09.2017 08:01
Wohnort: Neuendorf

Share On

Re: Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon Clown » 14.09.2017 12:36

Hallo Ivan
Schön, deine Vorstellung! Dein Becken und die Ausrüstung ist meiner Meinung nach ok. Kleine Bemerkungen habe ich noch. Den Bodenfluter bitte nicht installieren, oder wenn schon drinn, dann nicht aktivieren. Durch die Strömung, die von oben durch den Sand geführt wird, werden auch kleine Futterreste in den Sand eingebracht und es wird mit grosser Wahrscheinlichkeit an gewissen Stellen zu Faulstellen kommen. Und das mögen Diskus gar nicht.
Der Quarsand ist hoffentlich nicht zu grob, 0,7 - 1,2mm sind optimal. Er sollte unbedingt gerundet sein, damit sich die Panzerwelse ihre Barteln nicht verletzen. Auch die Diskus nehmen das Futter vorzugsweise vom Boden auf und scharfkantiger Sand ist auch da nicht optimal.
Die Luftpumpe und die Ausströmer brauchst du nicht. Damit treibst du nur das natürlich vorkommmende CO2 aus und damit den ph-Wert in den Bereich von 7 und höher. Diskus brauchen weiches (kh1-3), saures (ph 5.5-6.5) und keimarmes Wasser, egal was Händler anderes sagen. Das sind Werte die in ihrem natürlichen Biotop vorkommen. Darauf ist ihr Immunsystem seit Jahrtausenden eingestellt. Da ändern auch 50 Jahre Zucht nichts. Investiere lieber in eine gute Osmose- oder VE-anlage, dann bleiben die Fische gesund und du freust dich lange an ihnen.
Meiner Meinung nach sind 11 Diskus zuviel für brutto 450 Liter. Nach Abzug der Scheibendicke, Bodengrund und Einrichtung bleiben 370 - max. 400 Liter. Das reicht meiner Meinung nach für 7-8 Diskus. Das ist eine gute Gruppengrösse. 50 Neons sind sicher zuviele. Als Alternative zu den Neons, würde ich noch Rotkopfsalmler prüfen. Die haben ein schönes Gruppenverhalten und verteilen sich nicht im ganzen Becken. 10-15 Panzerwelse, am besten Sterbais wegen der Temperatur, und ev. einige Ringelhandgarnelen halten dir den Boden sauber.

So, das wäre meine Meinung zu deinem Vorhaben. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und eine grosse Portion Geduld und Gelassenheit, dann wird es gut.
Gruss, Max
Clown
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 97
Alter: 66
Registriert: 26.11.2015 22:11
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon pandiv » 14.09.2017 13:21

Hallo Max

Vielen Dank für deine Antwort. Im Moment ist noch nichts eingerichtet bin momentan alles was benötigt wird am zusammen kaufen. Dein Tipp zum Bodenfluter leuchtet mir ein, da ich aber 3 bis 4 Pflanzen einsetzen möchte würde es den Pflanzen nicht schaden (ohne Bodendünger) wenn sie kalte Füsse bekommen? Aber ich vermute, dass es auch ohne geht. Mir ist wichtiger das es den Scheiben gut geht wenn nötig brauche ich auch keine Pflanzen im Becken. Oder ich nehme nur Pflanzen die ich auf die Wurzel binde.

Beim Sand habe ich eine Körnung bis 1.2mm bestellt und dieser ist auch gerundet :-).

Zur Luftpumpe kann ich deine Antwort auch nachvollziehen, jedoch habe ich bei fast jedem Becken das ich gesehen habe so einen Ausströmer gesehen. Da ich eben nicht viel oder keine Pflanzen im Becken haben werde, besteht doch die Gefahr eines Sauerstoffmangels oder nicht? Eine Osmoseanlage von Dennerle 190Liter/24h ist vorhanden jedoch stellt sich die Frage ob ich noch einen UVC Lampe benötige oder bekomme ich die Bakterien mit der Osmoseanlage raus?

Deine Antwort zum Besatz hat meine Meinung bestätigt, folgenden Besatz habe ich mir vorgestellt:

7 Scheiben ab 10cm (hoffe das der Futterneid genug gross ist bei so einer kleinen Gruppe)
5-10 Orangeflossen Panzerwelse oder Orangefleck Panzerwelse
10-15 Amanogarnelen

Was sagst du dazu? Oder bin ich mit diesem Besatz daneben?

Auf weitere Beifische sollte ich wahrscheinlich ganz verzichten, wie sagt man schön weniger ist mehr.
Sollte ich trotzdem nicht auf Neons verzichten können kann ich ja (wenn meine Frau mich lässt :-P) ein Artenbecken aufstellen.

Nochmals vielen Dank für deine Unterstützung beim hoffentlich positiven Aquarium Start.
pandiv
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 32
Registriert: 14.09.2017 08:01
Wohnort: Neuendorf

Re: Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon Manni » 14.09.2017 15:12

Herzlich willkommen Ivan, Deine Rechtschreibkenntnisse sind ganz ordentlich, da lese ich von manchen geborenem Deutschen ganz andere Sachen. Aber gut. Max aus der Schweiz hat alles Wesentliche gesagt, um Diskus gut zu pfegen. Ich will nur zum Punkt Belüftung etwas erklären. Alte Zöpfe sind manchmal zäh, kaum abzuschneiden. Da unsere Aquarienpioniere nur über eine bescheidene Technik, Glühlampe, Sprudelstein, Wasser, Sand und Pflanzen, kaum Heizer verfügten, bürgerte sich der Spudelstein als Belüfter ein. Es wurden vorwiegend Lebendgebährende, Goldfische, einheimische Kaltwasserfische wie Stichlinge, Karauschen usw. gehalten. Die vertragen ph-Werte über Normal ( neutral) 7 gut. Wie schon gesagt, wird Sauerstoff aus der Luft nicht im Sprudelwasser gelöst, sondern die natürlich vorkommende Kohlensäure (CO2) , so 15 mg je Liter Wasser, ausgetrieben. Da die vorhandene Karbonathärte an die Kohlensäure und damit an den ph-Wert gebunden ist (Kalk-Säure-Gleichgewicht) wird dieses aus dem Gleichgewicht gebracht, die Kohlensäure entweicht, und da der Säurenanteil mengenmässig fällt, steigt die Alkalität. Der ph-Wert wandert in Richtung basisch, also höher als 7, oft über 8. Ganz schlecht für Diskus. Für Malawi-Chichliden, die in alkalischen afrikanischen Seen leben, kein Problem. Sauerstoff wird durch eine bewegte Wasseroberfläche, zum Beispiel durch die Ausströmdüse des Filters oder eine Kreiselpumpe, ins Becken-Wasser eingespült, weil die Luftsäule mit Druck (Bar) über dem Becken steht. 6 bis 8 ml/Liter Sauerstoff ist gut. Für Weichwasserfische, wie Diskus, Welse, Neons, Zwergchichliden, also fast alle Südamerikaner, sind niedrige ph-Werte zwischen 5,8 bis 6,8, ideal. Hervorragende Sauerstoffwerte bekommst Du mit einem Wasseroberflächenabzug gegen Kahmhaut und bewegtes Wasser durch Oberflächenströmung. Noch ein Tip: Am besten kommst Du mit Beifischen, die aus dem gleichen Biotopen wie die Diskus kommen. Keinen weltweiten "Fischmix" machen. Geht oft schief. Gruss Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 554
Alter: 76
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus

Re: Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon pandiv » 15.09.2017 22:39

Hallo Manni

Vielen Dank für deine Antwort. Ist schon erstaunlich wie sich gewisse sachen einfach einbrennen. Viele sachen werden einfach gemacht weil man es einfach immer so gemacht hat :/ Ich werde deinen Rat befolgen und keine belüftung einbauen. Aber kannst du mir noch eins beantworten. Gibt es situationen wo eine belüftung kurz oder langfristig notwendig wird?

Wünsche dir einen schönen Abend
Gruss Ivan
pandiv
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 32
Registriert: 14.09.2017 08:01
Wohnort: Neuendorf

Re: Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon Manni » 15.09.2017 23:07

Ivan, nein. DISKUS HÄLT MAN IN WEICHEM, SAUREM Wasser mit CO2 Werten um 15 mg/ Liter. Wasser aus der Leitung, also unser Trinkwasser, ist kein Diskuswasser. Nur in ganz wenigen deutschen Gebieten, wie im Vorharz. Wenn Du belüftest, treibst Du den ph-Wert in den basischen Bereich, über 7. Wenn Dein Becken aus welchen Gründen auch immer in Sauerstoffnot kommt, die Oberflächenbewegung erhöhen. Deshalb kauft man immer regelbare Kreiselpumpen, die 2000 Liter Strömung die Stunde, bei sehr grossen Becken auch mehr haben, und stellt sie entsprechend der Beckengrösse auf die notwendige Strömung ein. Faustregeln: Viermal in der Stunde den Beckeninhalt umwälzen. Und Sauerstoffgehalt kann man messen, gibt Testsets. Diskushaltung ist ganz einfach, wenn man sich an dem Biotop der Tiere orientiert und endlich die alten "Weisheiten" zu den Akten legt. Gruss Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 554
Alter: 76
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus

Re: Besatzvorschlag von einem bekannten Händler

Beitragvon pandiv » 26.09.2017 11:35

Hallo Manni

Vielen Dank für deinen Ratschlag werde mich daran halten.

MFG
Ivan
pandiv
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 32
Registriert: 14.09.2017 08:01
Wohnort: Neuendorf


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste