Bakterielle Unverträglichkeit

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon nickjauu » 16.02.2019 08:16

Ach sorry übersehen,
29°C aktuell.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
nickjauu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.11.2018 21:14
Wohnort: 27232 Sulingen

Share On

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Tenellus » 16.02.2019 08:22

senke mal auf 27°C.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon nickjauu » 16.02.2019 10:31

Alles klar, habe ich gemacht. Mache grad ww, dosiere gleich nach und beginne mit der Behandlung gegen Costia.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
nickjauu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.11.2018 21:14
Wohnort: 27232 Sulingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Sören » 16.02.2019 14:55

Mahlzeit zusammen,
Ich weiss das man gerade in solch einer Phase schnell schnell schnell machen möchte, doch ich bitte euch, haltet euch weiterhin an die gewünschte Form der Beiträge ...An und Anbrede etc.... Eine Abrede könnt ihr auch gern automatisiert einstellen... damit wären 50% schon mal erledigt :hallo
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 830
Alter: 34
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon nickjauu » 17.02.2019 16:26

Hallo an alle, bis auf dreien geht's den meisten schon wieder einigermaßen gut habe ich den Eindruck. Danke nochmal für die Hilfe :)

Gruß,
Nick

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
nickjauu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.11.2018 21:14
Wohnort: 27232 Sulingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Tenellus » 17.02.2019 16:37

Hallo Nick,
tja, dass ist halt das Lehrgeld, was wir bezahlen müssen.
Hauptsache ist, dass die Verluste nicht so groß sind und der Restbestand wieder gesund wird.
Sollte es bei die klappen, würde ich empfehlen, nach der Behandlung so 4 Tage über Aktivkohle zu filtern um Reste des Medikaments aus dem Wasser zu bekommen.
Denke bei der Gelegenheit auch mal daran, das Rinderherz vom Speiseplan zu streichen. Sie sollten ausgehungert genug sein, um auch anderes Futter anzunehmen.
Und für deinen zukünftigen Besatz; entweder nur Stendtker oder andere Züchter und komplett ohne Stendtker! Stendtker und andere geht nicht. Mit anderen und anderen sieht das etwas ander aus ;) .
caio, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon nickjauu » 17.02.2019 16:39

Moin Mario,
Ja das ist wohl so. Das mit der Aktivkohle hatte ich sowieso vor. Vom Rinderherz weg ist auch ein guter Plan.

Gruß,
Nick

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
nickjauu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.11.2018 21:14
Wohnort: 27232 Sulingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Fred59 » 17.02.2019 17:12

nickjauu hat geschrieben:Moin Mario,
Vom Rinderherz weg ist auch ein guter Plan.
Gruß,
Nick


Tenellus hat geschrieben:Denke bei der Gelegenheit auch mal daran, das Rinderherz vom Speiseplan zu streichen.
Stendtker und andere geht nicht.


Hallo Nick,

>Amtra Premium Diskus< ist eine gute Alternative zum Stendker, - hat nur 20% Rinderherz, krümelt nicht und sie brauchen auf die Leckerlies nicht verzichten.

Klar, ist die beste Lösung von einem Züchter zu kaufen, um allen Problem aus dem Weg zu gehen, aber das es nicht geht...
Hab welche von einem Züchter und von Stendker, - hat damals, selbst ohne Quarantäne, reibungslos geklappt, - würde aber trotzdem nie bedenkenlos mein >JA< dazu geben.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 334
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Tenellus » 17.02.2019 18:33

Fred59 hat geschrieben:Hab welche von einem Züchter und von Stendker, - hat damals, selbst ohne Quarantäne, reibungslos geklappt, - würde aber trotzdem nie bedenkenlos mein >JA< dazu geben.


Hallo Fred,
würdest du das auch mit Wildfängen für mehrere 100€ pro Tier machen oder in einem 1000l Becken?
Ich nicht!
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Fred59 » 17.02.2019 18:38

Tenellus hat geschrieben:
Fred59 hat geschrieben:Hab welche von einem Züchter und von Stendker, - hat damals, selbst ohne Quarantäne, reibungslos geklappt, - würde aber trotzdem nie bedenkenlos mein >JA< dazu geben.


Hallo Fred,
würdest du das auch mit Wildfängen für mehrere 100€ pro Tier machen oder in einem 1000l Becken?
Ich nicht!
Ciao, Mario.


Hallo Marion,

darum geht es doch nicht...
"Stendtker und andere geht nicht."

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 334
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Tenellus » 17.02.2019 18:46

Hallo Fred,
dasss man StendtkerDiskus nicht mit Diskus anderer Züchter (da meine ich jetzt noch nicht mal Asiaten) ohne ausgiebige erfolgreiche Quarantäne zusammensetzt empfehlen sogar Fressnapfmitarbeiter, bzw. sie raten ganz davon ab.
Ich hatte seinerzeit leider auch nur schlechte Erfahrungen damit, bis ich mich komplett von Stendtkertieren getrennt habe.
Es gibt auch keinen vernünftigen Grund dafür, Stendtkerdisus mit andern zu vergesellschaften od. umgedreht (n.M.).
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Fred59 » 17.02.2019 19:04

Hallo Mario,

Fressnapfmitarbeiter... ok.
Mir geht es nur um deine Behauptung, um sonst nix.
Ich wette, dass viele, ohne Quarantäne und auch ohne die üblichen Vorbereitungen, Tiere verschiedener Züchter zusammen setzen, ohne das was passiert ist.
Aber wie gesagt, ich würde nie bedenkenlos JA sagen.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 334
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Tenellus » 21.02.2019 17:39

Hallo Nick,
wie sieht es aus?
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon nickjauu » 21.02.2019 17:43

Moin Leute,
Back to Business:
Habe die Behandlung mit beiden Medikamenten abgeschlossen und Filtere gerade über aktivkohle. Allen geht es gut, außer mein Flächen Türkis (der größte von allen) taumelt jetzt fast seit einer Woche rum, zwischendurch flach an der Oberfläche und steht am Filter. Jetzt hat er sich dunkel gefärbt, fast schon dunkelbraun. Hat noch jemand ne Idee? Oder hat er irgendwie einen irreparablen nervenschaden davon getragen oder sowas?

Gruß,
Nick

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
nickjauu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.11.2018 21:14
Wohnort: 27232 Sulingen

Re: Bakterielle Unverträglichkeit

Beitragvon Tenellus » 21.02.2019 17:50

nickjauu hat geschrieben:Oder hat er irgendwie einen irreparablen nervenschaden davon getragen oder sowas?

Hallo Nick,
dass kann dir wohl nur ein kundiger Tierarzt sagen.
Die Infektion/ Behandlung ist wohl nicht spurlos an ihm vorbei gegangen.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast