Aufsalzen

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Aufsalzen

Beitragvon Jan S. » 18.05.2019 08:33

Hallo Aquarianer!
Habe den Chatverlauf gelesen, der hier nochmal ins Forum gestellt wurde. Da ging es um das Züchten.
Dort geht es ja nebenbei auch ums "aufsalzen".
Meine Diskus laichen zwar regelmäßig im Gesellschaftsbecken ab, mir geht's insoweit aber nicht ums züchten.
Vielmehr frage ich mich: muss ich solche Salze ins Wasser geben? Mache ich nämlich bislang nicht. Und nun grübel ich.
Ich nehme auf 7 l Osmose 3 l LW (LW gh 15, kh 10) Im Becken sind es gh 3 bis 4 (schwankt) und kh 1. Leitfähigkeit habe ich noch nie gemessen.
Es sind SMBl, Torf Granulat und Flüssigtorf im Becken. 1 l Torf im Netz auf dem Boden und 3x 12 ml Sera Blackwater/Woche, 5 große SMBl auf 600 l brutto.
Muss da jetzt noch ein Salz/Mineralien rein?
Ist das langfristig wichtig?
Die Diskus schwimmen seit ca. 1.5 Jahren im Becken.
Könnte sich da ein Problem ergeben, wenn man solche Salze nicht zufügt?
Ich kannte diese bislang immer nur von Freunden und ihren Malawi.
Viele Grüße Jan
Jan S.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 42
Alter: 44
Registriert: 23.03.2019 07:08
Wohnort: 14089 Berlin

Share On

Re: Aufsalzen

Beitragvon Fred59 » 18.05.2019 11:33

Hallo Jan,

viele nehmen nur Osmosewasser o.ä. und salzen dann dieses so auf, dass für die Fische passt.
Du machst im Prinzip genau nichts anderes mit Leitungswasser.
Kommt natürlich auch etwas darauf an, mit welchen Leitwert du fahren willst.
Wenn du z.B. 150µS/cm möchtest, dein Verschnitt liegt aber nur bei 70µS/cm, dann gibst du eine "Priese" z.B. Diskusmineral dazu, um auf deinen Wert zu kommen.
Wenn du den Leitwert mit Leitungswasser erhöhen würdest, dann erhöhst du automatisch deine KH, was du ja evtl. nicht willst.
Also ein Leitwert-Messgerät ist da schon nicht schlecht.
Damit kannst du auch deine Osmoseanlage regelmäßig kontrollieren.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufsalzen

Beitragvon Jan S. » 18.05.2019 13:14

Hi Fred,
OK, ich kann mir so ein Gerät natürlich mal kaufen.
Ich dachte GH * 33 wäre ca. Leitfähigkeit, so dass ich es ggf. nicht brauchen würde. Beim Ph Meter nervt die Kalibrierung mit ph 4....etc etwas.
Die Mischung 7 : 3 ergibt bei mir kh 3. Da ich 3x Woche nur jeweils 10 Prozent tausche bleibt die KH nach WW gleichwohl bei 1. Also ein Tropfen. Dass es im Becken immer niedriger ist wird wohl am Torf liegen. Der senkt ja die KH.
Gruß Jan
Jan S.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 42
Alter: 44
Registriert: 23.03.2019 07:08
Wohnort: 14089 Berlin

Re: Aufsalzen

Beitragvon Fred59 » 18.05.2019 15:05

Hallo Jan,

X 33 ist sehr, sehr großzügig geschätzt.
GH ist bei einer KH 1 eh schlecht, bzw nicht genau zu messen.
Mein pH-Messgerät kontrolliere ist ab und an mal mit dem Tröpfchentest.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufsalzen

Beitragvon Jan S. » 18.05.2019 18:33

Hi Fred,
kannst Du ein Gerät zur Messung der Leitfähigkeit empfehlen?
Gruß Jan
Jan S.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 42
Alter: 44
Registriert: 23.03.2019 07:08
Wohnort: 14089 Berlin

Re: Aufsalzen

Beitragvon Fred59 » 18.05.2019 18:45

Jan S. hat geschrieben:Hi Fred,
kannst Du ein Gerät zur Messung der Leitfähigkeit empfehlen?
Gruß Jan


Hallo Jan,

ich hab das schon ein paar Jahre ohne Probleme.
https://www.amazon.de/Digital-ap-2-Aqua ... N5WQR7NC2S

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 372
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufsalzen

Beitragvon Jan S. » 19.05.2019 14:32

Hi Fred,
danke für die Info.
Gruß Jan
Jan S.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 42
Alter: 44
Registriert: 23.03.2019 07:08
Wohnort: 14089 Berlin

Re: Aufsalzen

Beitragvon Ioan C. » 25.05.2019 01:00

Hi, ich habe das gleiche seit ca. 3 Jahre. Die Anzeige bleibt ab und zu hängen, dann muss die Batterie raus und wieder rein, aber Vorsicht, die Batterie kann sehr leicht verkehrt eigesetzt werden.
Es gibt auf dem Gerät kein +/- Zeichen. Am besten gleich selbst ein Zeichen machen.
Es ist jeden Cent doppelt wert, auch wenn es so bescheiden erscheint.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 889
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste