Aufhärten mit Kaiser Natron

Moderator: Moderatorenteam

Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Fred59 » 19.01.2019 10:36

Hallo zusammen,

sicher härten so einige ihr Osmosewasser mit Natron auf.
Lasst ihr dabei die GH außer Acht?
Die dürfte ja dann nicht größer als die kH sein.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 295
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Share On

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Hobby » 19.01.2019 15:13

Hallo Fred,

warum sollte die Karbonathärte im Osmosewasser, welche ebenso wie die GH bei 0 liegt,mit der Zugabe von Natron einseitig erhöht werden?
Welche Zielstellung bestimmt hierbei dein handeln?

Dieses leicht wasserlösliche Carbonat wandelt sich mit Hilfe von vorhandener Kohlensäure in Hydrogencarbonat. Durch den dabei entstehenden Säureverlust steigt jedoch der pH-Wert an, was wohl kaum im Interesse des Diskushalter liegen dürfte. Weiterhin steigt auch die Leitfähigkeit des Wasser, ebenso nicht gewollt, an.
Die GH verfügt über alle notwendigen Erdalkali-Ionen, welche für die Fischgesundheit und das Pflanzenwachstum eine bedeutende Rolle spielen. Kein Aquarianer wird auf die GH, in angepassten Wert zur KH, verzichten wollen.
Ein Diskushalter fährt gut damit sein Osmose- oder vollentsalztes Wasser mit den angebotenen Diskussalzen anzureichern, denn diese Salze enthalten gemäß ihrer Dosierungsanleitung alle notwendigen Wirkstoffe um ein diskusgerechtes Wasser zu erzeugen.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 166
Alter: 71
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Fred59 » 19.01.2019 15:39

Hallo Jürgen,

ganz einfach.
Mit Kaiser-Natron bringe ich mein Osmosewasser auf die gewünschte KH, - ohne das der Leitwert extrem ansteigt.
Das ist mit z.B. Preis-Diskus-Mineras nicht möglich.
Um da eine KH von 1 zu erreichen, hätte ich einen Leitwert von "800".
Kaiser-Natron ist Natriumhydrogencarbonat, - auch steigt der pH-Wert bei KH1 nicht.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 295
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Hobby » 19.01.2019 16:36

Hallo Fred,

wieviel Kaisernatron nimmst du denn auf 100 Liter Osmosewasser?
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 166
Alter: 71
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Fred59 » 19.01.2019 16:41

Hobby hat geschrieben:Hallo Fred,

wieviel Kaisernatron nimmst du denn auf 100 Liter Osmosewasser?
Hallo Jürgen,

bis ich meine gewünschte KH habe.
Darum geht es hier aber nicht.
Ließ dir den Startpost nochmal durch.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 295
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Hobby » 19.01.2019 17:17

Hallo Fred,

schade, es wäre bestimmt für viele interessant zu wissen, wie man diesen KH-Wert von 1 im gesamten Becken realisieren kann.
Da ich diese Vorgehensweise nicht praktiziere und man ja nicht auslernt, ist es schon wissenswert.

Übrigens habe ich einmal mein Chemiewissen ausgegraben und möchte folgendes zitieren:

"Die Zugabe von Natron (NaHCO3, Natriumbicarbonat, doppeltkohlensaures Natron) ins Aquariumwasser zum Zweck des Aufhärtens bewirkt, dass Härtebildner ausgefällt werden. Man kann die KH damit problemlos über die Gesamthärte anheben. Gewonnen hat man mit diesem Vorgang nichts - das eine 'Übel' wird durch ein anderes ersetzt, und nebenbei noch das für alle Lebewesen im Aquarium notwendige Calcium und Magnesium, das für alle Lebensprozesse notwendig ist, entfernt."

Nun bin ich ratlos und weiss nicht, ob dein Wissen und deine Erfahrung Richtungsweisend sind und die Chemie falsch liegt oder umgekehrt?
Habe ich jetzt den Startpost richtig verstanden?
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 166
Alter: 71
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Fred59 » 19.01.2019 17:47

Hobby hat geschrieben:Hallo Fred,

schade, es wäre bestimmt für viele interessant zu wissen, wie man diesen KH-Wert von 1 im gesamten Becken realisieren kann.
Da ich diese Vorgehensweise nicht praktiziere und man ja nicht auslernt, ist es schon wissenswert.


Hallo Jürgen,

frag mal Google wegen der Menge - "1000" gleiche Antworten.
Wenn du nicht auf meinen Startpost eingehst..... mehr interessiert mich nicht.

Hobby hat geschrieben:Nun bin ich ratlos und weiss nicht, ob dein Wissen und deine Erfahrung Richtungsweisend sind und die Chemie falsch liegt oder umgekehrt?


Du kannst deine Beleidigungen einfach nicht lassen.

Kommst mir vor, wie ein alter, griesgrämiger, verkappter Lehrer, der immer schlauer als andere sein muss, der aber nicht wahrhaben will, dass seine Zeit abgelaufen ist.
Auf eine einfache Frage (Startpost) zu antworten ist einfach bei dir nicht mehr drin.

LG,
Fred



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 295
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon WFlämmchen » 19.01.2019 19:07

Hallo!
Ich möchte mich hier auch mal einklincken. Ich halte Wildfänge, ,ein Wasser bereite Ich mit MBH auf, weil wir so unendlich viel Silikat haben. nach der Säule wird das Wasser in einer 500 Liter Tonne gesammelt. Ich gebe dann einen Teelöffel Tropic marin, Pro Diskus Mineral, dazu kommen 2 gramm Natron um meine KH auf 1 anzuheben, danach wird der PH mit Amtra Eichextrakt auf 6-6,5 eingestellt, ebenfalls werden dann Humine noch zugegeben. Ich habe dann einen Leitwert von ca. 100-120 ms. Wenn das so falsch wäre würden sie sich nicht vermehren,oder?
WFlämmchen
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 21
Alter: 42
Bilder: 0
Registriert: 13.08.2017 18:07
Wohnort: 9400 Wolfsberg

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon Fred59 » 19.01.2019 19:21

Hallo,

welches der Prudukte härtet denn das Wasser noch auf?
Denn es wird ja von vielen, so mache ich es auch, 3 Gramm pro 100L erhöht 1 Kh, gehandhabt.
Du nimmst aber nur 2 Gramm auf 500L um auf 1KH zu kommen.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 295
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Aufhärten mit Kaiser Natron

Beitragvon WFlämmchen » 19.01.2019 19:54

Hallo.
Das Tropic Marin härtet ja auch minimal KH auf, allerdings möchte Ich KH 1 haben,weil die Bakterien im Filter Mineralien brauchen um ihre Arbeit zu machen, ich merke wenn meine KH gegen 0 geht das der PH rutscht. Ich halte nichts von den Preis Produkten, aber jeder macht seine eigenen Erfahrungen und viele Wege führen nach Rom.
WFlämmchen
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 21
Alter: 42
Bilder: 0
Registriert: 13.08.2017 18:07
Wohnort: 9400 Wolfsberg


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste