Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Moderator: Moderatorenteam

Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon Dämon » 05.03.2015 18:57

Hi ihr

Ich habe mir jetzt mal für meine alten 1l Harzröhren ein Stark Basisches Anionenharz und Stark Saures Kationenharz gekauft.
Jetzt habe ich etwas gelesen man kann mit dem Stark Basischen keinen PH-Wert einstellen ??

Liegt doch nur daran das durch das STARK BASISCHE Harz kein CO2 kommt ??
Könnte aber doch nach wie vor mein PH-Wert mit CO2 drücken, oder steigt der PH mit CO2 auch an wegen dem Harz ??

Was sind denn die Unterschiede zwischen STARK und SCHWACH Basisch ?

Stark ohne CO2 daher mit PH 7,0
Schwach mit CO2 daher mit PH 5,0

Ich bekomme doch das gleiche Wasser wenn ich das Schwache belüfte auf PH 6,0 oder das Starke mit C02 auf PH 6,0 drück ???

Schon mal Danke
Gruß Armin
Dämon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 74
Alter: 43
Registriert: 16.02.2013 17:56
Wohnort: 87700 Memmingen

Share On

Re: Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon alenquer55 » 05.03.2015 19:51

Hallo Armin

Schau mal bei Gralla unter Vollentsalzer nach , dort wird es erklärt .
Schöne Grüße
Otmar
alenquer55
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 221
Alter: 63
Registriert: 15.03.2013 10:00
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon Dämon » 06.03.2015 19:06

hi

Schon mal danke
Bei Gralla war ich schon, von da habe ich auch das Harz.

---->Wird das Wasser Belüftet oder über eine Nacht stehengelassen
steigt der pH- Wert dadurch dass das CO² aus dem Wasser ausgetrieben wird auf etwas über 6

Aber ich kann doch den PH egal ob mit schwach oder stark Basischem harz im Becken anheben oder senken ??

Gruß Armin
Dämon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 74
Alter: 43
Registriert: 16.02.2013 17:56
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon Dämon » 08.03.2015 21:00

Hi

Liegt denn der unterschied von PH 6 zu PH 7 nur daran das die Stark Basische die Kieselsäure mit entfernt ??

Ich war immer der Meinung das der PH mit der KH und dem CO2 zusammen hängt ?
Wenn ich jetzt aber mit KH 0 und ohne CO2 einmal PH 6 und einmal PH 7 bekomme, stimmt doch etwas nicht ??

Hmmmmmmm
Schon mal Danke
Gruß Armin
Dämon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 74
Alter: 43
Registriert: 16.02.2013 17:56
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon Fino » 09.03.2015 22:15

Hallo Arnim,

ist so wie von dir oben geschrieben. Bei Harz stark basisch wird auch CO2 entfernt, bei Harz schwach basisch bleibt CO2. Durch CO2-Zuführung bzw. Belüften kannst du den gewünschten pH-Wert einstellen.

Viele Grüße
Klaus
Fino
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 354
Alter: 58
Registriert: 23.08.2010 20:47
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon Dämon » 09.03.2015 22:24

Hi

Dann sollte ich doch mit dem schwach Basischen auch mal auf 7 kommen wenn ich es lang genug belüfte ????
Aber so wie ich das lese soll es nur etwas über 6 kommen ????
Dann kann der PH unterschied ja eigentlich nicht mehr am CO2 liegen.

Gruß Armin
Dämon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 74
Alter: 43
Registriert: 16.02.2013 17:56
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Anionenharz STARK VS. SCHWACH

Beitragvon Fino » 09.03.2015 22:53

Hi,

wenn man das Wasser sehr intensiv belüftet wird, sollte das funktionieren, zumindest theoretisch. In Praxis hat man ja oft noch Rgeneriermittelrückstände und Schlupf, so dass die Ergebnisse in Praxis ohnehin anders sein können (eine VE mit stark sauer/stark basisch sollte ja auch einen pH von theoretisch 7,0 liefern, was sie in Praxis ja auch nicht macht). Für die aquaristische Praxis sollte ein pH nach schwach basischen Harz leicht unter 7 okay sein.

Viele Grüße
Klaus
Fino
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 354
Alter: 58
Registriert: 23.08.2010 20:47
Wohnort: 53359 Rheinbach


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste