Algen trotz AWAB?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Algen trotz AWAB?

Beitragvon flo2010 » 25.06.2017 15:21

Hallo zusammen,

seit ca. 2-3 Wochen wachsen in meinem AQ doch recht viele Algen. Dachte eigentlich mit AWAB kann das fast nicht vorkommen (wegen Nitratfilter und UVC). Die einzigen Nährstoffe, die rein kommen, kommen ausschliesslich durchs Futter. Test ergibt minimal Nitrat. Beleuchtung ist bei 12 Stunden, allerdings sind die LEDs bereits runtergeregelt auf 50% der Maxleistung.

Jemand eine Idee woran es liegen kann? Habe heute eine Dunkelphase begonnen, um die Algen zu vernichten. Aber würde gerne die Ursache wissen. Bin für Tipps dankbar.

Gruss
Flo
flo2010
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 73
Alter: 30
Registriert: 20.04.2017 09:43
Wohnort: 9325 Roggwil TG

Share On

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon malu » 25.06.2017 21:43

Hallo Floh,

als erstes sollte man mal wissen welche Algen es sind.

Ich mache auch AWAB, habe auf LED umgestellt, und auf einmal wuchsen Bartalgen, aber richtig extrem viele. Ich habe auch Dunkel gemacht, Algen entfernt mechanisch. Nix half.
Zum Schluss kam die Chemiekeule. Jetzt ist der Spuk seit ca. 1 Jahr vorbei.

Und das alles trotz AWAB.
Ich denke da hilft AWAB nicht.
mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 578
Alter: 41
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon tviehweger » 26.06.2017 01:01

Hi,
AWAB - was ist das? Was soll mit AWAB erreicht werden? ... warum AWAB?

Aktive
Wasser
Auf
Bereitung

Wir bereiten das Wasser im Aquarium so auf, dass der Diskus naturnahe Bedingungen erhält. Das das nicht gänzlich umsetzbar ist, ist klar (siehe Größe Amazonasstromgebiet).

Aber: nach- oder bei eben dieser aktiven Aufbereitung entziehen wir dem Wasser (wenn wir wollen) alle Nährstoffe, Organika, Salze etc - was bitte kann danach die Alge zum wachsen bringen? Nährstoffe sollte Sie nicht im Wasser finden.

Verschiedene Möglichkeiten sind zu überdenken. (Wie immer) Fütterung - Anzahl / Menge, Futter, Besatz, Bio-Filter, Ausgangswasser, Beckengröße, Regenerationsintervalle, und so weiter. Chemie hat im Becken nichts zu suchen.

VLG Tino

PS: meine Diskus stehen immer noch zum Verkauf
Benutzeravatar
tviehweger
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 225
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2015 13:31
Wohnort: 09114 Chemnitz

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon pepple.pusher » 26.06.2017 17:43

Hi Flo

Warum sollen wegen AWAB keine Algen wachsen ? Erstens sind Algen überlebenskünstler und zweitens wachsen Pflanzen "Algen" doch auch trotz AWAB ! Von was sich die Pflanzen ernähren können weiß ich auch nicht.

Gruß Marco
pepple.pusher
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 396
Alter: 42
Registriert: 20.11.2015 15:54
Wohnort: 72280 Dornstetten

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon tviehweger » 26.06.2017 17:46

LG
Benutzeravatar
tviehweger
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 225
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2015 13:31
Wohnort: 09114 Chemnitz

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon tviehweger » 26.06.2017 17:46

Hi
aber nicht "recht viele Algen" da sollte Flo sein System prüfen.
Benutzeravatar
tviehweger
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 225
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2015 13:31
Wohnort: 09114 Chemnitz

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon pepple.pusher » 26.06.2017 18:06

Hi Tino

Da hast'e natürlich recht! Also Flo, dann erzähl mal wie dein Becken technisch aufgestellt und besetzt ist inkl Pflanzen. Futter und Fütterung wäre auch hilfreich genauso wie ein Bild vom Becken.

Gruß Marco
pepple.pusher
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 396
Alter: 42
Registriert: 20.11.2015 15:54
Wohnort: 72280 Dornstetten

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon Manni » 27.06.2017 22:47

Hallo Florian. Denk mal eine Minute nach, was AWAB macht. Wir senken damit die Leitfähigkeit, durch Herausnahme der Kationen und Anionen, also der Salze, des Nitrates und der Eiweißspaltprodukte. Wir senken also die Nährstoffe für alle Pflanzen, aber doch nicht auf Null. Sogar dann würden noch Algen wachsen, wenn genügend Licht und Fische vorhanden sind. Sie geben Nährstoffe ab, Urin und Kot. Beim Abbau durch Bakterien entstehen Pflanzennährstoffe, Du sprichst von etwas, wenig, kaum Nitrat. Die Mengen an Nährstoffen, die in Becken ohne AWAB , aber mit Wasserwechsel , sind doch riesig hoch, oft der Grund für riesiges Algen-, aber auch Wasserpflanzenwachstum. Im Amazoasstromgebiet gibt es bei Wässern unter 20 ms Leitwert eben keine Algen und Wasserpflanzen. Auf die Milliarden Tonnen Wasser im Amazonasstromgebiet gerechnet sind die Mengen an Nährstofflieferen wie Fische und andere Wassertiere doch verschwindend gering. Unsere Becken sind in aller Regel überbesetzt. Ein Gegenmittel in unseren Becken ist der bestmögliche Biofilter mit nachgeschaltetem Nitrat/Phosphat!!!-Filter. Null Nitrat fahren, wenn Dir Wasserpflanzen schnuppe sind. Sogar dann noch kann man bestimmte Wasserpflanzen kultivieren. Gruss Manfred
Manni
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 496
Alter: 75
Registriert: 12.01.2014 23:11
Wohnort: 03051 Cottbus

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon Joachim007 » 28.06.2017 21:03

Hallo Flo
Überleg doch mal was Du hier alles so zusammenschreibst.
Am 16 Juni hast Du uns recht üpische Wasserwerte angesagt ,nach 2-3 Wochen später gibt es eine Algenplage nach Deiner Aussage obwohl erst eigentlich 8 Tage vergangen sind.
Was macht eigentlich Deine schnelle Aufzucht und deren Entwiklung ?
Zeige doch mal allen Deine Becken.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Joachim007
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 588
Alter: 67
Bilder: 0
Registriert: 15.04.2010 19:23
Wohnort: Fläming

Re: Algen trotz AWAB?

Beitragvon tviehweger » 01.07.2017 13:11

Hallo Flo,
Joachims Post stelle ich auf meine Seite. Es ist alles irgendwie unreal
Tino
Benutzeravatar
tviehweger
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 225
Alter: 45
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2015 13:31
Wohnort: 09114 Chemnitz


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast